Der BVB-Kapitän jubelt, seine Kollegen feiern ihn: Marco Reus nach seinem Treffer zum 1:0 - © Kirchner/Christopher Neundorf via www.imago-images.de/imago images/Kirchner-Media
Der BVB-Kapitän jubelt, seine Kollegen feiern ihn: Marco Reus nach seinem Treffer zum 1:0 - © Kirchner/Christopher Neundorf via www.imago-images.de/imago images/Kirchner-Media
bundesliga

Borussia Dortmund feiert verdientes 4:0 beim 1. FSV Mainz 05

Borussia Dortmund hat das Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz am 15. Bundesliga-Spieltag verdient mit 4:0 (1:0) gewonnen.

>>> Beim Fantasy Manager mitmachen und attraktive Preise gewinnen

FANTASY HEROES: Marco Reus (23 Punkte) | Jadon Sancho (20) | u.a. Dan-Axel Zagadou (18)

Borussia Dortmund nimmt auf dem Weg zum angestrebten Meistertitel immer mehr Fahrt auf. Der Vizemeister gewann am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga 4:0 (1:0) beim 1. FSV Mainz 05 und feierte den dritten Sieg in Folge.

>>> Etwas verpasst? #M05BVB im Liveticker nachlesen

Kapitän Marco Reus (32.), Jadon Sancho (66.), Thorgan Hazard (69.) und Nico Schulz (84.) trafen für den starken BVB. Die 33.305 Zuschauer in der ausverkauften Arena sahen in den ersten Minuten starke Mainzer. Die Dortmunder kamen nur schwer in Tritt.

Gefährlicher Dortmunder: Verteidiger und Torschütze Schulz, hier im Zweikampf mit Öztunali - Jan Huebner/Herkert via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

>>> Beim Tippspiel an jedem Spieltag tolle Preise gewinnen

Der BVB war vor allem in den Zweikämpfen schwach. Dieses Manko konnten die Westfalen aber zügig abstellen. Außenverteidiger Schulz hatte die ersten beiden Chancen der Partie (10. und 12.). Danach übernahmen die Gäste mit Macht das Kommando. Die Führung für die drückend überlegenen Dortmunder, bei denen Thomas Delaney und Axel Witsel fehlten, schien nur eine Frage der Zeit zu sein. Reus vergab die nächste gute Gelegenheit (20.). Zwölf Minuten später machte es der Nationalspieler besser.

>>> Herbstfinale 2019: Ein wilder Endspurt

Die Mainzer, die ohne Stefan Bell, Dong-Won Ji und Danny Latza auskommen mussten, waren mit dem knappen Rückstand zu diesem Zeitpunkt gut bedient. Angetrieben von Reus und Sancho begnügten sich die Dortmunder nicht mit dem Treffer, die Gäste drängten auf den Ausbau des Vorsprungs - was vor der Pause aber nicht gelang.

Ein Tor erzielt, eins vorbereitet: Jadon Sancho, der es hier mit drei Mainzern aufnimmt - Frey-Pressebild/Deines via www.imago-images.de/imago images/Thomas Frey

Zu Beginn der zweiten Durchgangs änderte sich nichts am Spielverlauf. Da dem BVB aber die letzte Entschlossenheit in der Offensive fehlte, blieb es eng. Die Mainzer witterten ihre Chance und wurden mutiger. Dortmunds Trainer Lucien Favre war in dieser Phase sichtlich unzufrieden. Der Schweizer gestikulierte wild an der Seitenlinie.

>>> Aufstellungen, Spielschema, Statistiken

Nach rund einer Stunde klappte bei den Dortmundern immer weniger. Anstatt des Ausgleichs fiel der Treffer aber doch auf der anderen Seite. Sancho schloss einen Konter ab. Genau das tat auch Hazard kurz darauf. Der klare Spielstand erlaubte die Einwechselung von Edelreservist Mario Götze für den starken Reus (73.).

>>> Die Trainer-Stimmen zum 15. Spieltag

Spieler des Spiels: Jadon Sancho

Jadon Sancho war überall zu finden, sehr oft am Ball (81 Mal). Er präsentierte sich auch sehr zweikampfstark (65 Prozent gewonnen) und war vorne mit einem Tor und einer Torvorlage entscheidend am verdienten Dortmunder Sieg beteiligt.