Diszipliniert verteidigende Hausherren lassen die Schalker Offensive um Spielmacher Harit kaum zur Entfaltung kommen - © Jan Huebner/Scheiber via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner
Diszipliniert verteidigende Hausherren lassen die Schalker Offensive um Spielmacher Harit kaum zur Entfaltung kommen - © Jan Huebner/Scheiber via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner
bundesliga

Keine Tore zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und dem FC Schalke 04

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich mit einem leidenschaftlichen Auftritt einen Punkt gegen den FC Schalke 04 erkämpft. Gegen die Remis-Könige der Bundesliga spielten die Rheinhessen erstmals in dieser Saison unentschieden.

FANTASY HEROES: Daniel Brosinski (12), Robin Zentner und Alexander Nübel (11)

>>> Beim Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Der FC Schalke 04, das bei einem Lattenschuss von Robin Quaison Glück hatte (79.), hat nach dem Unentschieden beim Ex-Klub von Trainer David Wagner als Tabellensechster nun sechs Punkte Rückstand auf Platz vier. Der 1. FSV Mainz 05 (22 Zähler) bleibt nach seiner ersten (!) Punkteteilung der Saison 15. der Tabelle.

>>> Beim Tippspiel jedes Wochenende Gewinne sichern!

Die ersatzgeschwächten Gäste, bei denen Daniel Caligiuri, Salif Sane, Markus Schubert, Suat Serdar und Benjamin Stambouli fehlten, fanden nur selten den Weg ins Angriffsdrittel. Die Rheinhessen, die ohne Stefan Bell, Edimilson Fernandes und Alexander Hack auskommen mussten, hatten in der Anfangsphase mehr vom Spiel, taten sich aber ebenfalls schwer, des Gegners Tor ernsthaft zu gefährden. Nach einer Viertelstunde war vor beiden Toren so gut wie nichts passiert.

Todibo rückt für Kabak in die Schalker Innenverteidigung und macht ein starkes Spiel - Jan Huebner/Blatterspiel via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Beide Teams überzeugten kämpferisch, Strafraumszenen aber blieben Mangelware, Ballverluste prägten das Spielgeschehen. Der Mainzer Leandro Barreiro sorgte in der 25. Minute für einen Hauch von Gefahr, eine echte Chance kam bei dem Abschluss aber nicht heraus. Erst zwei Minuten später verbuchte der Ex-Schalker Adam Szalai die erste echte Gelegenheit des Spiels. Der zu Bayern München wechselnde Schalke-Keeper Alexander Nübel hatte aber keine Mühe mit dem Schuss.

>>> Etwas verpasst? #M05S04 im Liveticker nachlesen

In der 34. Minute prüfte Innenverteidiger Matija Nastasic nach einem Freistoß den Mainzer Torwart Robin Zentner per Kopf.

Das Spiel ist geprägt von leidenschaftlich geführten Zweikämpfen - Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Nach dieser Szene wurde das Spiel besser. Michael Gregoritsch scheiterte an Zentner (40.), Danny Latza hatte auf der Gegenseite die FSV-Führung auf dem Fuß (43.).

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Zu Beginn des zweiten Durchgangs blieb das Spiel zäh, Weston McKennie sorgte mit einem Distanzschuss nur für einen Höhepunkt aus Schalker Sicht (49.). Nach einer Stunde war das torlose Remis das korrekte Ergebnis für eine ausgeglichene Partie. Gefährlich wurde es für Schalke in der Schlussphase, als Nübel einen Schuss von Quaison an die Latte lenkte.

St. Juste hat mit einer bockstarken Leistung überragenden Anteil am Mainzer Punktgewinn - Juergen Kessler via www.imago-images.de/imago images/Kessler-Sportfotografie

Spieler des Spiels: Jeremiah St. Juste

Mainz ließ in der Defensive nur wenig anbrennen; besonders ein Verteidiger ragte heraus: Jeremiah St. Juste gewann 14 seiner 18 Duelle (78 %) und blieb im gesamten Spiel ohne Foul.