Die Profis des 1. FC Union Berlin können sich über einen tollen Saisonstart freuen - © Boris Streubel/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty
Die Profis des 1. FC Union Berlin können sich über einen tollen Saisonstart freuen - © Boris Streubel/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty
bundesliga

Stürzt der 1. FC Union Berlin erneut RB Leipzig?

whatsappmailcopy-link

Der 1. FC Union Berlin hat zuletzt drei Bundesliga-Spiele in Folge gegen RB Leipzig mit 2:1 gewinnen können. Folgt am Samstagabend der nächste Erfolg? Die Eisernen scheinen bereit dafür, den Favoriten erneut zu stürzen.

Im Fantasy Manager jeden Spieltag tolle Preise gewinnen

Den 1. FC Union Berlin umweht auch im vierten Bundesliga-Jahr noch immer ein wenig der Ruf des Außenseiters, der sich gegen die größere Konkurrenz durchsetzen muss. Was das Budget angeht, mag das auch noch der Fall sein, aber rein sportlich gehören die Eisernen inzwischen zum oberen Tabellendrittel der Bundesliga. Nach Platz elf in der ersten Saison nach dem Aufstieg 2019/20 ging es hoch auf Rang sieben und zuletzt sogar bis auf Platz fünf. Diesen belegt der Verein auch nach dem 2. Spieltag der aktuellen Saison, dank eines souveränen 3:1-Derbysieges gegen Hertha BSC und eines Punktgewinnes in Mainz. Vier Punkte nach zwei Spieltagen bedeuten für Union den bisher besten Bundesliga-Saisonstart.

Das Duell, das dem Hauptstadt-Club am 3. Spieltag bevorsteht, darf Union trotzdem in der Außenseiter-Rolle bestreiten, denn der Gegner RB Leipzig ist nicht nur amtierender DFB-Pokalsieger, sondern ein Verein mit großen Ambitionen. Zwar sind die Sachsen mit zwei Unentschieden (1:1 in Stuttgart, 2:2 gegen Köln), in die Saison gestartet, dass Leipzig einen der stärksten Kader der Bundesliga besitzt, lässt sich trotzdem nicht leugnen.

Drei 2:1-Sieg für Union in Serie

Im Duell Union gegen Leipzig hat es in den vergangenen Jahren eine bemerkenswerte Wende gegeben. Die ersten drei Duelle in der Bundesliga hatten allesamt die Sachsen gewonnen. Historisch war dabei direkt das erste Spiel der beiden in der deutschen Eliteklassen: Am 18. August 2019 siegte Leipzig mit 4:0 bei den Köpenickern und fügte Union bei seiner Bundesliga-Premiere die bis heute höchste Heimniederlage zu.

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Doch der Wind hat sich gedreht, denn die letzten drei Bundesliga-Duelle gewannen allesamt die Eisernen, jeweils mit 2:1! Und es spricht statistisch gesehen einiges dafür, dass diese Serie weitergeht. Zum einen ist die Elf von Trainer Urs Fischer extrem heimstark, verlor nur drei seiner letzten 35 (!) Bundesliga-Heimspiele. Zum anderen ist das Team in herausragender Verfassung. Union ist saisonübergreifend seit neun Bundesliga-Spielen ungeschlagen (sieben Siege, zwei Unentschieden) – das ist neuer Vereinsrekord! Außerdem ließen die Köpenicker an den ersten beiden Spieltagen dieser Bundesliga-Saison keine Großchance zu. Der Coach sieht trotzdem "im Spiel mit dem Ball noch Luft nach oben".

Leipzig steht in Berlin unter Druck

Beide Vereine haben sich ohne Frage angenähert. Am Ende der letzten Saison qualifizierte sich Leipzig als Vierter mit 58 Punkten für die Champions League, knapp vor dem 1. FC Union, der Fünfter mit 57 Punkten wurde. Doch für das Duell am kommenden Samstagabend um 18.30 Uhr (live im Ticker von bundesliga.de) bedeuten diese Zahlenspiele naturgemäß recht wenig.

Union könnte zugutekommen, dass die Leipziger nach dem aus ihrer Sicht enttäuschenden Saisonstart unter Druck stehen. "Das hatten wir uns durchaus anders vorgestellt", gab etwa Oliver Mintzlaff zu. "Wir wollen wieder in die Champions League, und dazu musst du natürlich vom ersten Spieltag an punkten. Und jetzt ist der Abstand nach oben schon vier Punkte", ärgerte sich der RBL-Geschäftsführer. Vielleicht schaffen es die Eisernen ja, die Leipziger am Wochenende noch ein wenig mehr zu ärgern...