Locadias Last-Minute-Elfmeter besiegelt Hoffenheims fünften Bundesligasieg in Folge - © imago images/Nordphoto
Locadias Last-Minute-Elfmeter besiegelt Hoffenheims fünften Bundesligasieg in Folge - © imago images/Nordphoto
bundesliga

2:1 - Die TSG Hoffenheim schlägt den 1. FC Köln in letzter Sekunde

Die TSG Hoffenheim setzt ihre Siegesserie fort und gewinnt beim 1. FC Köln mit 1:2 (1:0).

FANTASY HEROES: Sebastian Rudy (18), Jürgen Locadia und Sargis Adamyan (12)

>>> Beim Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Jhon Cordoba (34.) hatte mit seinem ersten Bundesliga-Tor für Köln die verdiente Führung für den 1. FC Köln erzielt. Joker Sargis Adamyan (48.) glich jedoch für die TSG Hoffenheim aus, und Jürgen Locadia sorgte in der Nachspielzeit für den wettbewerbsübergreifend sechsten TSG-Sieg in Serie - das ist ein neuer Klubrekord. Hoffenheim sprang damit von Rang neun vorerst auf Platz zwei der Tabelle.

Vor 49.100 Zuschauern wirkte bestimmte der FC das Spiel mit mutigem Fußball: Hoffenheim wurde früh angelaufen und kam nicht zur Entfaltung.

Köln kam dennoch nicht zu echten Abschlüssen, Hoffenheim indes tat selbst wenig fürs Spiel, verließ sich wohl auf die Durchlässigkeit der Kölner Defensive - und war damit zunächst auch gut unterwegs: Pavel Kaderabek (20.) und Sebastian Rudy (28.) scheiterten jeweils aussichtsreich.

>>> Beim Tippspiel jedes Wochenende Gewinne sichern!

Cordoba schießt im 27. Bundesliga-Spiel für Köln sein erstes Tor für den FC – 1:0 - imago images/ActionPictures

>>> Etwas verpasst? #KOETSG im Liveticker nachlesen

Köln war bis dahin dennoch die bessere Mannschaft und vor allem kämpferisch überlegen, Cordobas Treffer war verdient: Kingsley Ehizibue und Louis Schaub setzten sich über rechts durch, der Kolumbianer traf aus zentraler Position von der Strafraumkante.

Nach der Pause war die Kölner Entschlossenheit zunächst aber wie weggeblasen. Wie zuletzt so häufig nahmen zahlreiche unnötige Fehler die Sicherheit, Adamyans Treffer ging ein Fehlpass im Spielaufbau voraus. Die Hoffenheimer Überlegenheit ebbte nun wieder ab, von jetzt an war es ein Spiel auf Augenhöhe. Dann ereilte den 1. FC Köln der späte Knockout durch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit, den Locadia souverän verwandelte.

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Ein Tor geschossen und einen Elfmeter rausgeholt – Adamyan avanciert zum Matchwinner - imago images/HMB-Media

Spieler des Spiels: Sargis Adamyan

Sargis Adamyan kam zur zweiten Spielhälfte, sah und siegte. Mit seinem ersten Torschuss der Pause erzielte der Armenier den 1:1-Ausgleich und in der Nachspielzeit holte er den Elfmeter zum Siegtreffer heraus. Nur Stefan Posch bestritt bei der TSG mehr Zweikämpfe als Adamyan (27), obwohl dieser nur eine Spielhälfte dabei war und mit 34,1 km/h war Adamyan der schnellste Kraichgauer.