Nächstes Spiel in
02T18S20M57S
RheinEnergieSTADION

KOE

1 : 2

(1 : 0)

FINAL

TSG

Alle Spiele

Fazit:

Hoffenheim übernahm vom Wiederanpfiff an die Spielkontrolle und glich folgerichtig aus. Köln wackelte kurz, fing sich aber rechtzeitig. Nach vorne ging beim Aufsteiger nicht mehr viel, hinten ließen Czichos und Co. aber auch nichts anbrennen – bis zum Elfmeterpfiff in der Nachspielzeit. Locadia schockt den FC und führt die Hoffenheimer Siegesserie fort.
Spielende
90' + 9'

LOCADIA TRIFFT! 1:2!

Locadia tritt an, schießt nach links und trifft. Horn hat die Ecke, doch es reicht nicht, der Strafstoß ist zu gut geschossen.
90' + 8'
substitutesJhon Cordoba
90' + 8'

Jürgen Locadia

TOR!

1 : 2
Jürgen Locadia
90' + 5'

Elfmeter für Hoffenheim!

Adamyan und Drexler stochern im Kölner Strafraum nach dem Ball. Der Hoffenheimer ist zuerst dran, Drexler trifft ihn. Dr. Robert Kampka bemüht den VAR, geht in die Review-Area und entscheidet auf Elfmeter.
90' + 7'
substitutesJonas Hector
90' + 3'

Terodde!

Da ist die Riesenchance zum Siegtreffer für den FC! Schindler setzt sich rechts durch, kann sich dann aber nicht entscheiden, ober schießen oder flanken soll. Die Mischung aus beiden rauscht zwischen Teroddes Beinen her ins Toraus.
90' + 2'

Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es obendrauf.
89'

Missverständnis

Feiner Lupfer von Adamyan Richtung Fünfmeterraum. Ehizibue verfolgt Locadia, hat nur Augen für den Ball, köpft ihn weg und kriegt die Faust des ebenfalls herbeieilenden Horn an die Schläfe. Der Rechtsverteidiger geht zu Boden und muss behandelt werden.
86'

Nächste Gelbe

Locadia fliegt mit gehobenem Ellbogen in den Luftzweikampf mit Drexler und wird zurecht verwarnt.
86'
substitutesJürgen Locadia
85'

Drexler!

Der Eingewechselte versucht es aus 25 Metern aus der Drehung – keine Herausforderung für Baumann im TSG-Tor.
83'

Stürmer für Innenverteidiger

Mit Schindler für Bornauw geht Beierlorzer eindeutig ins Risiko, will alle drei Punkte.
83'
<- Kingsley Schindler
-> Sebastiaan Bornauw
81'

Heftig

Bornauw spielt bei seiner Grätsche gegen Adamyan wenig Ball und viel Gegenspieler, sieht zurecht seine zweite Gelbe Karte in dieser Saison.
80'
substitutesSebastiaan Bornauw
78'

Positionsgetreu

Drexler ersetzt Schaub hinter den Spitzen.
79'
<- Dominick Drexler
-> Louis Schaub
78'

Die Distanzschüsse ...

... häufen sich, nach Grillitsch jagt nun Skov einen Ball ins Fangnetz. Keine der beiden Mannschaften kommt aktuell vielversprechend in die Gefahrenzone.
75'

Umstellung

Bebou muss runter, für ihn kommt Linksverteidiger Stafylidis. Der Grieche übernimmt Skovs Position als links Schienenspieler, der Däne rückt in die Bebou-Lücke nach vorn.
74'
<- Konstantinos Stafylidis
-> Ihlas Bebou
73'

Behandlungszeit

Bebou und Schaub liegen unabhängig voneinander am Boden und werden auf dem Spielfeld behandelt.
71'

Ungenau

Immer wieder kommt Ehizibue rechts durch, doch seine Flanken kommen oft zu ungenau. So auch jetzt, Posch kann klären.
71'

Positionsgetreu

Der zuletzt verletzte Verstraete nimmt Skhiris Position auf der Doppelsechs neben Hector ein.
70'
<- Birger Verstraete
-> Ellyes Skhiri
68'

Starkes Debüt

Debütant Ismail Jakobs gewann 68 % seiner Zweikämpfe und ist mit 33,4 km/h schnellster Kölner der Partie.    
67'

Ehizibue!

Kölns Schienenspieler ist sehr aktiv und versucht es mal aus der zweiten Reihe – Ecke, nachdem noch ein Hoffenheimer abfälscht. 
64'
Hoffenheim drückt 6:1 Torschüsse für die TSG in den ersten 15 Minuten nach Wiederbeginn - schon zwei Hoffenheimer Torschüsse mehr als vor der Pause.    
62'

Locadia!

Langer Ball an die Strafraumgrenze, Adamyan legt per Kopf ab ins Zentrum zu Locadia. Der legt sich den Ball vor und zieht mit rechts ab – knapp rechts am Kasten vorbei.
59'

Czichos rettet

Locadia kommt links zur Flanke, bringt sie flach ins Zentrum, wo Czichos gut verteidigt und vor Bebou klärt.
55'

Skov vor Cordoba

Im direkten Gegenzug kratzt Skov den Ball aus dem Hoffenheimer Fünfmeterraum. Cordoba in seinem Rücken hätte die Flanke von links nur zu gerne für sein zweites Bundesligator genutzt.
54'

Skov!

Nach Foul von Jakobs an Rudy darf Linksfuß Skov es aus 30 Metern halbrechter Position per Freistoß versuchen. Er kommt über die Mauer, aber nicht an Horn vorbei. Kölns Keeper greift in der Mauer-Ecke zu.
52'

Stark verbessert

Die TSG ist nach dem Seitenwechsel kaum wiederzuerkennen, die Körpersprache stimmt und das Spiel wird immer weiter in die Kölner Spielhälfte verlagert.
50'

Wiedersehen

Adamyan trifft gegen seinen ehemaligen Coach, spielte unter Beierlorzer in Regensburg.
48'

ADAMYAN!

Zweiter Ballkontakt, erstes Tor! Köln spielt Rudy im Vorwärtsgang genau in den Fuß und der Nationalspieler schlägt aus dem rechten Halbfeld eine butterweiche Traumflanke in den Lauf von Adamyan. Der hält den Fuß hin und versenkt den Ball rechts unten. 1:1!
48'

ADAMYAN!

Zweiter Ballkontakt, erstes Tor! Köln spielt Rudy im Vorwärtsgang genau in den Fuß und der Nationalspieler schlägt aus dem rechten Halbfeld eine butterweiche Traumflanke in den Lauf von Adamyan. Der hält den Fuß hin und versenkt den Ball rechts unten. 1:1!
48'

Sargis Adamyan

TOR!

1 : 1
Sargis Adamyan

Erster Wechsel

Rupp hat in der ersten Halbzeit einiges einstecken müssen und wird im zweiten Durchgang nun von Adamyan ersetzt.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Sargis Adamyan
-> Lukas Rupp

Halbzeit-Fazit:

Mutig, giftig, entschlossen – so verdient sich der bislang in allen Belangen überlegene 1. FC Köln diese Halbzeitführung. Hoffenheim zeigt sich beeindruckt vom griffigen Aufsteiger und muss im zweiten Durchgang in diesem Spiel ankommen.
Halbzeit
45' + 2'

Rudy meckert

Der Ex-Bayer rempelt Hector im Mittelfeld um, Gelb gibt es aber für wiederholtes Beschweren beim Schiedsrichter.
45' + 1'

Nachspielzeit

Zwei Minuten gibt's obendrauf.
45' + 1'

Doppelte Premiere

Neben seinem ersten Bundesligator für den FC schoss Cordoba auch das erste Weitschusstor seines Teams in dieser Saison.
45' + 1'

Doppelte Premiere

Neben seinem ersten Bundesligator für den FC schoss Cordoba auch das erste Weitschusstor seines Teams in dieser Saison.
45' + 1'
substitutesSebastian Rudy
44'

Giftig

Köln kauft den Gästen vor allem in den Zweikämpfen den Schneid ab, führt die Duelle sehr hart, aber meist fair.
42'

Cordoba!

Fast das 2:0! Ehizibue setzt sich rechts durch, hebt auf der Grundlinie den Kopf, sieht Cordoba, der im letzten Moment von Hübner geblockt wird.
41'

Kein Durchkommen

Die TSG tut sich extrem schwer, kommt kaum nach vorne.
38'

Köln macht weiter!

Der Aufsteiger will mehr. Ehizibue setzt rechts gut nach, flankt flach und holt die nächste Ecke raus. Die kriegt Hoffenheim lange nicht geklärt, dann landet die Kölner Flanke aber hinter dem Tor.
38'

Premiere

In seinem 27. Bundesliga-Spiel und seinem 52. Bundesliga-Torschuss für Köln traf Jhon Cordoba erstmals für den FC im Oberhaus.    
35'

CORDOBA!

Ehizibue bedient rechts Schaub, der mit seinem Dribbling Platz schafft für Cordoba. Der bekommt zentral den Ball, fackelt nicht und schießt aus 18 Metern mit rechts in die linke Ecke. Köln führt – und zwar verdient!
34'

Rupp ...

... spielt wieder mit.
34'

Rupp ...

... spielt wieder mit.
34'

Jhon Cordoba

TOR!

1 : 0
Jhon Cordoba
33'

Terodde verpasst

Starke Balleroberung von Cordoba im Angriffsdrittel, Steckpass auf Terodde, der den Ball aber nicht verarbeiten kann.
33'

Gelb für Skov

Feiner Haken von Ehizibue, der Skov zum Foulspiel zwingt. Schaub bringt den Ball von rechts mit links rein, findet Terodde, von dessen Körper die Kugel Richtung Baumann prallt – Hoffenheims Keeper packt zu.
30'
substitutesRobert Skov
29'

Rupp am Boden

Hector erwischt Rupp unglücklich am Knie. Der Hoffenheimer muss zur Behandlung an die Seitenlinie.
29'

Rudy!

Jetzt passt mal alles zusammen: Die TSG spielt schnell, Bebou legt mit dem Rücken zum Tor direkt auf Rudy ab, der von rechts abzieht – links am Tor vorbei.
27'

Sand im Getriebe

Kombinatorisch läuft bei den Gästen noch nicht viel zusammen. Aktuell findet das Spiel vorwiegend im Mittelfeld statt.
20'

Grillitsch!

Erste brenzlige Szene im Kölner Strafraum: Grillitsch avanciert zum Dribbler, tankt sich an drei Kölnern vorbei bis zur Grundlinie durch. Von links bringt er den Ball noch vors Tor, wo aber kein Teamkollege mitgelaufen ist.
18'

Rudy hat Schmerzen

Czichos erwischt den deutschen Nationalspieler bei seinem an sich fairen Ballgewinn am Fuß. Rudy geht kurz zu Boden, kann dann aber weiterspielen.
15'

Erste Verwarnung

Köln verliert den Ball im Vorwärtsgang und Czichos unterbindet einen möglichen Hoffenheimer Konter im Ansatz mit einem Foul gegen Grillitsch. Das ist korrekterweise die erste Gelbe Karte der Partie.
15'
substitutesRafael Czichos
13'

Köln aktiver

Offensiv findet bislang nur der "Effzeh" statt. Czichos flankt von links, aber zu ungenau – Baumann pflückt den Ball runter.
9'

Terodde!

Den ersten Abschluss verbuchen die Hausherren! Schaub dribbelt zentral in den Strafraum, bedient Terodde halbrechts, der sofort abzieht, dessen Schuss aber von Hübner abgegrätscht wird. Gut aufgepasst.
8'

Spielerisch

Köln presst früh, läuft die Gäste schon an deren Strafraum an. Doch Vogt und Co. lassen sich nicht aus der Ruhe bringen, lösen die Situation spielerisch, spielen geordnet hinten raus.
5'

Skov klärt!

Stark verlagert von Skhiri, der rechts Ehizibue sieht. Der hat Platz und flankt scharf. Skov ist aufmerksam und klärt. Die fällige Ecke schnappt sich Baumann sicher.
4'

Hoffenheim hat den Ball

Die Gäste lassen die Kugel laufen und suchen nach den ersten Lücken im Kölner Defensivverbund – noch ohne Erfolg.
2'

Farbenspiel

Der FC läuft in einem Karneval-Sondertrikot ganz in Rot auf und spielt im ersten Durchgang von rechts nach links. Hoffenheim hält ganz in Schwarz dagegen.
Anstoß

Junge Geißböcke

Die Startelf des FC ist im Schnitt 25,5 Jahre alt und damit die jüngste Kölner Startelf dieser Saison.

Ein Neuer

Eine Änderung in der Hoffenheimer Startelf gegenüber dem Sieg gegen Paderborn - für Kevin Akpoguma rückt Stefan Posch in die Abwehr. Posch stand zuletzt beim Pokalsieg in Duisburg in der ersten Elf.

Comeback

Jorge Mere kommt zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz seit Ende September. Damals hatte er beim 0:4 gegen Hertha am 6. Spieltag nach 41 Minuten Rot gesehen und spielte anschließend nur im Pokal beim 2:3 in Saarbrücken (über 90 Minuten).

Debüt

Der 20-Jährige Ismael Jakobs kommt zu seinem ersten Bundesliga-Spiel. Überhaupt steht er erst zum 2. Mal im Kölner Profikader, zuvor nur im Pokal in Saarbrücken. Er ist ein Spieler für die linke Außenbahn, spielte in dieser Saison aufgrund eines Muskelbündelrisses noch nicht (auch nicht U23).

Und so startet Hoffenheim:

Baumann - Posch, Vogt, Hübner - Kaderabek, Grillitsch, Skov - Rudy, Rupp - Locadia, Bebou

Die Kölner Aufstellung ist da:

Horn - Ehizibue, Meré, Bornauw, Czichos, Jakobs - Skhiri, Hector - Schaub - Córdoba, Terodde

Das sagt TSG-Trainer Schreuder

"Wir müssen in Köln selbstbewusst auftreten und unser Spiel durchziehen. Wir konzentrieren uns nur auf, dafür nutzen wir unsere gesamte Energie. Andrej Kramaric wird morgen vermutlich nicht dabei sein. Er braucht noch etwa ein bis zwei Wochen."

Schiedsrichter

Dr. Robert Kampka (SR), Benedikt Kempkes (SR-A. 1), Thomas Stein (SR-A. 2), Rafael Foltyn (4. Offizieller), Daniel Schlager (VA), Christian Fischer (VA-A)

Das sagt Köln-Coach Beierlorzer

"Hoffenheim hat aus den ersten sechs Spielen fünf Punkte geholt und dann aus den folgenden vier Spielen zwölf. Dass das eine richtig gute Mannschaft ist, ist doch klar. Sie sind breit aufgestellt. Hoffenheim ist eine richtig gute Truppe. Aber wir können sie besiegen. Wir haben ja am Anfang der Saison gesehen, dass auch gegen sie was möglich ist. Wir müssen unsere Qualität in die Waagschale schmeißen und so konzentriert wie gegen Schalke und Paderborn zu Werke gehen."

Kramaric auf Torejagd

Andrej Kramaric traf in seinen beiden Bundesliga-Spielen dieser Saison jeweils einmal, gegen den FC in der Bundesliga aber noch nie.

Wiedersehen

Anthony Modeste und Kevin Vogt spielten 2015/16 23-mal gemeinsam für den FC in der Bundesliga.

Formstark

Nur Hoffenheim gewann die letzten vier Bundesliga-Spiele allesamt. Der Vereinsrekord der Hoffenheimer in der Bundesliga liegt bei fünf Siegen in Folge und könnte gegen den FC eingestellt werden.

Lufthoheit

Der 1. FC Köln erzielte fünf seiner neun Saisontore per Kopf, das ist Ligaspitze.

Immer wieder Freitags    

Köln verlor seit Sommer 2017 alle fünf Freitagspiele, Hoffenheim gewann seitdem vier von sechs.

Gute Erinnerungen für den FC

Köln verlor von den letzten sechs Bundesliga-Heimspielen gegen Hoffenheim nur das letzte im November 2017 mit 0:3, davor gab es zwei Siege und drei Remis für den FC. Dazu setzten sich die Domstädter im DFB-Pokal 2016 vor den eigenen Fans gegen die TSG durch.

Gute Erinnerungen für die TSG

In der letzten gemeinsamen Bundesliga-Saison (2017/18) gewann die TSG insgesamt mit 9:0 gegen Köln. Der 6:0-Heimsieg war der der höchste Bundesliga-Sieg der Kraichgauer.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Köln gegen Hoffenheim am 11. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 im RheinEnergieSTADION. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.