Highlights

11:30
Stadion an der Bremer Brücke
90'
+ 7

Fazit

Die SV Elversberg hat mit dem 1:0 (0:0) beim VfL Osnabrück ihren ersten Saisondreier etwas glücklich eingefahren. Beim Duell der Zweitliga-Aufsteiger wurde der Eingewechselte Wahid Faghir zum Matchwinner (79.).
Spielende
90'
+ 6

Conteh!

In der sechsten Minute der Nachspielzeit ist eine Einzelaktion von Conteh, die fast das 1:1 bringt! Kristof packt sein bestes Torwartspiel aus und lenkt einen Fernschuss über die Latte.
90'
+ 5

Die erste Ecke

Für die Gäste gibt es kurz vor dem Spielende die erste Ecke. Diese bringt der SVE aber nichts ein.
camera-photo

Jubel nach dem 1:0

Faghir, Wanner und Co. feiern die Führung.
90'
+ 1

Fünf Minuten extra

Noch genügend Zeit für die Gastgeber, das 1:1 zu erzielen. Gerecht wäre das Unentschieden.
90'
+ 1

Wiemann zu zentral

Aus 14 Metern schießt Wiemann Kristof flach in die Arme.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Niklas Wiemann
Niklas Wiemann34,59km/h
2.
Lukas Kunze
Lukas Kunze33,81km/h
3.
Jannik Rochelt
Jannik Rochelt33,75km/h
87'

Verdeckter Schuss

Einen Abschluss von rechts kann Grill nach vorne parieren. Die SVE will das Ergebnis nach oben schrauben.
83'

Mit der ersten richtigen Torchance

information
xGoals
Der xGoals-Wert eines Clubs berechnet sich aus der Summe aller Torwahrscheinlichkeiten (Tore und Torschüsse) des Clubs. Im Rahmen eines Matches kann man so einfach ablesen, ob der Club besser performt als erwartet (Tore > xGoals) - oder vielleicht sogar noch höher führen könnte (xGoals > Tore).
Elversberg erzielt die Führung mit dem ersten Schuss aufs Tor. Insgesamt agieren beide Teams in Hälfte zwei offensiver, wodurch es auch bessere Torchancen zu bestaunen gibt.
xGoals
0
0,69
0,7
0
Tore
79'

TOOOR! Elversberg geht in Führung

Diese Einwechslungen haben sich mal gelohnt: Zweitliga-Debütant Wanner wird am rechten Strafraumeck nicht entscheidend von Kleinhansl gestört und flankt butterweich vor den Fünfer, wo Faghir vor Rorig zur Stelle ist und Grill mit dem Aufsetzerkopfball keine Chance lässt - 1:0!
79'
Wahid Faghir
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
37 %
75'

Conteh in die Arme von Kristof

Der Eingewechselte bricht links durch und muss dann eigentlich nur rechts zu Niemann rüberlegen. Stattdessen schießt Conteh mit der Innenseite selbst drauf. Kristof hat keine Mühe, den flachen Ball festzuhalten.
74'

Faghir nickt vorbei

Pinckert findet Waghir am kurzen Pfosten, doch der Kopfball ist zu unplatziert und fliegt rechts am Pfosten vorbei.
72'

Doppelwechsel

Schweinsteiger wechselt noch mal in der Offensive: Conteh und Niemann ersetzen den auffälligsten Osnabrücker Engelhardt und Nebenmann Makridis.
camera-photo

Rochelt gegen Zwei

Thalhammer und Rorig bedrängen den Elversberger Offensivmann.
68'

Engelhardt!

Jetzt kommt etwas Schwung in die Partie: Kunze hinterläuft Rorig und flankt dann flach in die Mitte, wo Engelhardt einläuft und aus neun Metern per Direktabnahme links am Tor vorbeizielt.
64'

Abseitstor für die SVE!

Nach einem Osnabrücker Ballverlust im halblinken Mittelfeld wittert Stock den tiefgehenden Schnellbacher, der den flachen Ball am Sechzehner annimmt, Grill umkurvt und ins leere Tor einschiebt. Dann geht die Fahne hoch - Abseits von Schnellbacher. Der Video-Assistent bestätigt diese Ansicht.
62'
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
SituationKein Tor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
62'

Tor vorprogrammiert?

Der VfL traf bislang in jedem Spiel der neuen Saison mindestens einmal.
60'

Zu kurz

Rorigs harmlose Freistoß-Hereingabe kann die SVE relativ mühelos klären.
59'

Sickinger foult Verhoek

Nächste Standardsituation für den VfL von der linken Seite.
58'

Verhoek soll frischen Wind bringen

Der Sommer-Neuzugang vom F.C. Hansa Rostock soll für mehr Präsenz in der Box sorgen.
57'

Aggressive SVE

Die Gäste gewinnen die Mehrzahl der Zweikämpfe.
Zweikämpfe
62
78
55'

Kunze zu steil

Wriedt spielt Kunze im Zentrum gut frei und der Mittelfeldspieler sieht, dass Makridis halblinks in die Spitze startet. Kunzes hoher Pass ist dann aber zu steil für den ehemaligen Regensburger.
52'

Wriedt im Abseits

Langer Ball von Grill und der Angreifer steht halblinks im Abseits.
48'

Kleinhansl-Strahl

Rorigs Ecke von links kommt als Bumerang zurück, dann legt der Rechtsverteidiger vor dem linken Strafraumeck für Kleinhansl ab. Der Linksverteidiger nimmt die Kugel aus der Luft und zieht diese gar nicht mal ungefährlich über den Kasten.
48'

Eckball

Wriedt sucht wieder Engelhardt am kurzen, linken Pfosten. Jäkels Fuß ist dazwischen - Ecke.
46'

Weiter geht's!

Osnabrück bringt den Ball wieder ins Rollen und spielt nun auf seinen Stehplatzbereich. Elversberg wechselt einmal und bringt Pinckert für Feil.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Halbzeit-Fazit

Pause an der Bremer Brücke. Es ist eine über weite Strecken dürftige Partie zwischen den beiden Aufsteigern. Osnabrück überlässt Elversberg zumeist den Ball, doch die Gäste wissen damit nur wenig anzufangen. Zumeist probiert es die SVE aus der zweiten Reihe und mit hohen Bällen, die der VfL aber oft klären kann. Die gefährlichste Szene hat der Gastgeber durch Wiemann, dessen Kopfball vor der Linie von Jäkel entschärft wird.
Halbzeit
45'
+ 1

Eine Minute

Viele Unterbrechungen gab es nicht, deshalb auch nur 60 Sekunden Nachschlag.
camera-photo

Wriedt in Abseitsstellung

Der Stürmer schießt aus spitzem Winkel drauf, wird aber kurze Zeit später wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen.
41'

Erste Gelbe

Jacobsen räumt Wriedt an der Seitenlinie von hinten ab - Gelb.
39'

Gyamfi klärt zu Schnellbacher

Der Osnabrücker Innenverteidiger köpft einen hohen Ball von Sickinger auf den Fuß von Schnellbacher, der die Kugel in der Luft mit rechts annimmt und mit dem anderen Fuß aus 18 Metern draufhält - drüber.
34'

Sahin aus der Distanz

Osnabrück klärt eine der vielen hohen Hereingaben der Gäste vor die Füße von Sahin, der sich im linken Halbfeld ein Herz fasst und 25-30 Meter vor dem Tor abdrückt. Das Spielgerät zischt links am Ziel vorbei.
32'

Lufthoheit für die SVE

Die Gäste gewinnen fast zwei Drittel aller Kopfballduelle.
camera-photo

Thalhammer gegen Sahin

Intensives Duell der Mittelfeldspieler.
30'

Ungefährlich

Schnellbacher köpft eine Halbfeld-Hereingabe von Jacobsen aus der Drehung links am Kasten vorbei.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Lukas Kunze
Lukas Kunze33,81km/h
2.
Maurice Neubauer
Maurice Neubauer33,62km/h
28'

Torchancen sind Mangelware

Eine Top-Chance fehlt diesem Duell der Zweitliga-Aufsteiger weiterhin.
Torschüsse
2Neben das Tor
1Aufs Tor
2Neben das Tor
0Aufs Tor
25'

Ausgeglichene Vorstellung

Die Gastgeber sind einen Tick gefährlicher als der Gast, dafür hat Elversberg mehr Ballbesitz und gewinnt mehr Zweikämpfe. Auf beiden Seiten ist dennoch erheblich Luft nach oben. Das Unentschieden geht bis hierhin definitiv in Ordnung.
24'

Neubauer aus der zweiten Reihe

Der Verteidiger drückt aus 25 Metern ab und verfehlt deutlich über den Kasten.
23'

Jacobsen-Hereingabe

Rochelt spielt Jacobsen links in den Lauf, der Blondschopf sucht einen Abnehmer am ersten Pfosten. Dort greift Grill dazwischen und entschärft.
21'

Stock kommt nicht dran

Conrad probiert den langen Ball in die Sturmspitze zu Stock. Der Angreifer kann das Leder aber nicht pflücken, sodass Grill dieses entspannt entgegennehmen kann.
18'

Engelhardt am kurzen Pfosten

Nach einem Einwurf von der linken Seite tankt sich Wriedt gegen seinen Gegenspieler durch und bedient den am ersten Pfosten einlaufenden Engelhardt. Der Schuss des Stürmers ist noch leicht abgefälscht, weshalb Kristof auf der Linie keine größere Mühe hat.
16'

Leichtes Plus für die SVE

Die Gäste wollen das Zepter in die Hand nehmen.
Ballbesitz
4357
15'

Elversberg am Ball

Der letztjährige Drittligameister ist um Spielkontrolle bemüht, sieht sich aber am gegnerischen Strafraum einer eng gestaffelten VfL-Defensive gegenüber.
10'

Wiemann!

Mit der dritten Ecke des Spiels kommt Wiemann im Sechzehner frei zum Kopfball, köpft aber Jäkel vor der Linie an. Die Kugel fliegt über den Kasten, zwei nachfolgende Eckbälle kann die SVE schließlich klären.
8'

Stock beim Standard

Der Offensivmann der Saarländer schießt einen Freistoß aus rund 20 Meter Entfernung einen Meter über das Ziel. Die Schusstechnik ist gut, die Präzision weniger.
7'

Abseits

Engelhardts Steckpass landet auf dem Fuß von Wriedt, der mit links zu zentral auf Kristof zieht. Der Keeper wehrt nach vorne ab und Osnabrück versucht nachzusetzen. Dann geht die Fahne hoch, Wriedt steht zuvor im Abseits.
4'

Kristof gegen Engelhardt

Rorig bringt den Ball von links hoch in den Fünfer. Dort geht Kristof, der mit beiden Fäusten klären will, nicht entschieden genug hin, hat aber Glück, dass Engelhardt die Kugel im Getümmel weit über den Kasten köpft.
3'

Freistoß

Kleinhansl wird auf der linken Außenbahn gefoult. Es gibt Freistoß für den VfL.
1'

Der Ball rollt! Dingert pfeift die Partie an

Elversberg stößt im gelben Dress an. Osnabrück läuft in Lila-Weiß auf.
Anstoß

Neue Optionen für Steffen

Neuzugang Dominik Martinovic ist endlich fit und steht erstmals im Kader, der Stürmer traf in den letzten drei Spielzeiten in der 3. Liga stets zweistellig für Waldhof Mannheim. Zudem gehört der von den Bayern ausgeliehene Paul Wanner erstmals zum Aufgebot. Wanner ist 17 Jahre alt, debütierte mit 16 Jahren und 15 Tagen für die Münchner in der Bundesliga und ist nach Youssoufa Moukoko der zweitjüngste Bundesliga-Spieler aller Zeiten.

Auch Elversberg mit zwei Wechseln

Bei den Gästen aus dem Saarland gibt es ebenfalls zwei Änderungen. Luca Schnellbacher, letzte Saison in der 3. Liga mit 14 Treffern Elversbergs bester Torschütze, darf nach drei Kurzeinsätzen erstmals in der 2. Bundesliga beginnen, stürmt für Wahid Faghir. Auch Frederik Jäkel steht erstmals bei der SVE in der Startelf, ersetzt Lukas Pinckert.

Zwei Wechsel beim VfL

Tobias Schweinsteiger nimmt nach der knappen Niederlage in Rostock zwei Umstellungen vor: Charalambos Makridis bekommt den Vorzug vor Christian Conteh und Henry Rorig spielt für Dave Gnaase.

So spielt Elversberg

Kristof - Sickinger, Jäkel, Conrad, Neubauer - Jacobsen, Sahin - Feil, Stock, Rochelt - Schnellbacher

So spielt Osnabrück

Grill - Rorig, Gyamfi, Wiemann, Kleinhansl - Kunze, Thalhammer, Tesche - Engelhardt, Wriedt, Makridis

Das sagt Horst Steffen

"Ich gehe davon aus, dass die Osnabrücker gerade zuhause gegen uns besonders Gas geben werden. Sie haben zwar ihr Grundsystem beibehalten, es ist aber noch mal mehr Qualität im Kader vorhanden. Dementsprechend erwarte ich auch, dass wir unsere Qualität wieder erhöhen müssen. Letztendlich geht es in vielerlei Hinsicht auch um unsere Leistung."

Das sagt Tobias Schweinsteiger

„Elversberg ist sehr ähnlich wie wir in die Saison gestartet. Sie sind etwas eingespielter als wir. Dort gab es nicht so einen Umbruch in der Mannschaft, das merkt man. Trotzdem werden sie in der 2. Bundesliga knallhart bestraft, machen ihre Spiele nicht zu und haben dadurch auch nur einen Punkt – obwohl sie allein durch ihre Leistung mehr verdient hätten. Aber auch wir haben in drei von vier Spielen eine stabile Leistung an den Tag gelegt haben. In einem Spiel haben wir gewackelt, das haben wir aber abgehakt und hätten demnach auch gerne mehr Punkte. Beide Mannschaften werden am kommenden Sonntag alles darauf setzen, das Spiel zu gewinnen und sich drei Punkte zu sichern."

Erinnerungen

Als Spieler war Horst Steffen 2-mal an der Bremer Brücke zu Gast. Im Dezember 2000 gewann er mit dem MSV Duisburg in der 2. Bundesliga 3:1, im Oktober 1992 schoss er Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal zur 1:0-Pausenführung – und verlor am Ende doch noch 1:4 (Steffens Mitspieler waren unter anderem Martin Dahlin und Karlheinz Pflipsen).

Torarm

An der Bremer Brücke fiel in beiden SVE-Gastspielen jeweils nur ein Tor: Ba-Muaka Simakala schoss den VfL im April 2023 zum 1:0-Heimsieg, im Oktober 2013 reichte den Saarländern ein verwandelter Elfmeter von Angelo Vaccaro zum 1:0-Auswärtserfolg (Pascal Testroet vergab damals in der Schlussminute per Strafstoß die Chance zum 1:1).

Bilanz pro Elversberg

Die bisherigen 4 Pflichtspiel-Duelle zwischen beiden Teams fanden alle in der 3. Liga statt (zwei Siege SVE, ein Remis, ein Sieg VfL).

Tradition gegen Neuling

Während der VfL Osnabrück seine 26. Saison in der 2. Bundesliga spielt, sind die Elversberger erstmals dabei.