01.03. 17:30
01.03. 17:30
02.03. 12:00
02.03. 12:00
02.03. 12:00
02.03. 19:30
03.03. 12:30
03.03. 12:30
03.03. 12:30

Highlights

Spielende
90'
+ 4

Fazit

Hertha BSC hat die SV Elversberg am 15. Spieltag zuhause mit 5:1 (2:1) geschlagen. Überragender Mann aufseiten der Berliner war Florian Niederlechner mit seinem Dreierpack (23., 61., 67.). Ebenfalls für den BSC trafen Linus Gechter (12.) und Jonjoe Kenny (71.). Thore Jacobsen hatte in Durchgang eins zwischenzeitlich ausgeglichen (15.).
90'
+ 1

Drei Minuten

Jablonski lässt ein wenig nachspielen. Die Hertha-Fans stimmen bereits "Sieg!" an.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Jannik Rochelt
Jannik Rochelt34,26km/h
2.
Arne Sicker
Arne Sicker33,87km/h
3.
Haris Tabaković
Haris Tabaković31,82km/h
88'

Winkler muss angeschlagen runter

Die letzten Minuten wird der BSC in Unterzahl bestreiten. Fünf Wechsel wurden ja bereits vollzogen. Winkler muss angeschlagen vom Platz.
87'

Conrad rettet vor Prevljak

Karbownik stürmt erneut auf den gegnerischen Strafraum zu, steckt dann durch für Prevljak, der aber im letzten Moment von Conrad per Grätsche am Abschluss gehindert wird.
camera-photo

Das 4:1 durch Niederlechner

Der Schuss des Angreifers wird unhaltbar für Kristof abgefälscht.
82'

Schlussphase angebrochen

Die Hausherren erwecken nicht den Eindruck, dass sie hier auf die Bremse drücken. Die Offensivleute laufen hoch an, das halbe Dutzend soll herbeigeführt werden. Von Elversberg scheint offensiv keine Gefahr mehr auszugehen.
77'

Wie am 4. Spieltag

Fünf Gegentreffer gab es für Elversberg bereits am 4. Spieltag bei der 0:5-Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf.
77'

Ungewohnter Kenny-Treffer

Kenny erzielte seinen zweiten Zweitliga-Treffer, zuvor traf der Engländer nur am 11. Spieltag beim 3:1-Heimsieg gegen Paderborn.
camera-photo

Hertha in Feierlaune

Fünfmal konnten die Berliner am heutigen Sonntagnachmittag bereits jubeln. Hier nach einem der drei Treffer von Niederlechner.
74'

Ein Geschoss!

111 km/h wurden beim Schuss von Kenny gemessen.
71'

Jetzt gelingt alles: Kenny mit dem 5:1!

Scherhant flankt von links an den zweiten Pfosten zu Reese. Der probiert es mit rechts direkt. Conrad blockt vor der Linie mit dem linken Oberschenkel. Doch die Kugel fliegt Kenny zentral im Sechzehner vor die Schlappen. Der Rechtsverteidiger zimmert aus 15 Metern drauf. Das Spielgerät zappelt oben im Netz. Schönes Ding vom Engländer.
71'
Jonjoe Kenny
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
6 %
Torentfernung
information
Torentfernung
Die Torentfernung wird zum Zeitpunkt des Schusses gemessen - von der Position des Balles bis zur Tormitte.
17,64 m
70'

Eiskalte Herthaner

Fünf Schüsse aufs Tor, viermal zappelt der Ball im Netz!
Torschüsse
6neben das Tor
5auf das Tor
10neben das Tor
5auf das Tor
69'

Dreierpack-Premiere

Für Niederlechner ist es der erste Dreierpack seiner Zweitliga-Karriere (auch in der Bundesliga und im DFB-Pokal ist ihm das nie gelungen).
67'

Dreierpack Niederlechner!

Die Hertha schaltet schnell um und stellt durch Niederlechner auf 4:1! Klemens verlagert aus der eigenen Hälfte auf die halblinke Seite zu Karbownik. Der Pole sprintet über den halben Platz, wird von keinem Elversberger gestoppt. Dann steckt er für Niederlechner durch. In der Drehung bekommt der ehemalige Augsburger den Ball unter Kontrolle und schießt aus zwölf Metern drauf. Neubauer fälscht unhaltbar für Kristof links ins Tor ab.
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
10 %
Torentfernung
information
Torentfernung
Die Torentfernung wird zum Zeitpunkt des Schusses gemessen - von der Position des Balles bis zur Tormitte.
13,45 m
67'

Premiere

Niederlechner schnürte seinen ersten Pflichtspiel-Doppelpack im Hertha-Trikot!
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
2 %
Torentfernung
information
Torentfernung
Die Torentfernung wird zum Zeitpunkt des Schusses gemessen - von der Position des Balles bis zur Tormitte.
15,2 m
62'

Wieder Niederlechner! 3:1 Hertha!

Ist das die Vorentscheidung? Kenny spielt einen tollen No-Look-Pass in die rechte Halbspur zu Niederlechner, der seinen Körper gegen Conrad stark einsetzt und im Fallen aus zehn Metern rechts unten einschießt. Unhaltbar ist dieser Rechtsschuss nicht, Kristof fälscht die Kugel ins eigene Tor ab.
60'

Wechsel in der Sturmspitze

Der heute glücklose Tabakovic geht runter, für ihn kommt Prevljak.
camera-photo

Das 2:1 durch Niederlechner

Kein schweres Unterfangen für den ehemaligen Bundesliga-Stürmer.
52'

Faire Angelegenheit

Erst sieben Fouls zwischen Hertha und Elversberg.
begangene Fouls
4
3
48'

Wanner geblockt

Den Linksschuss des Offensivspielers blockt Marton Dardai gerade so zur Ecke.
46'

Weiter mit Abschnitt zwei

Hertha bringt den Ball wieder ins Rollen. Zur zweiten Halbzeit gibt es zwei Wechsel: Karbownik ersetzt Kempf, Sahin Vandermersch.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 5

Halbzeit-Fazit

Pause in Berlin: Hertha führt mit 2:1 gegen Elversberg durch die Tore von Gechter und Niederlechner. Für die SVE traf Jacobsen. Über ein Unentschieden hätte sich die Alte Dame nicht beschweren brauchen. Die Saarländer nutzten ihre Torchancen aber nicht ausreichend genug.
Halbzeit
45'
+ 3

Auch da ist knapp vorbei

Kenny kommt halbrechts vor dem Strafraum an den Ball und zögert keine Sekunde, um den Ball mit rechts flach links am Pfosten vorbeizuziehen.
45'
+ 1

Vier Minuten...

...beträgt die Nachspielzeit in Durchgang eins.
45'

Wanner!

Da fehlt nicht viel: Zeefuik leistet sich rund um den eigenen Strafraum wieder einen Fehlpass, der Wanner halbrechts in die Füße rollt. Der 17-Jährige nimmt die Kugel an, legt sich den Ball kurz vor und zieht aus 16 Metern ab. Das Leder springt denkbar knapp links am Pfosten vorbei.
39'

Die erste Gelbe sieht Conrad

Scherhant will rechts im Mittelfeld mit Schnelligkeitsvorteilen gegenüber Conrad durchbrechen. Da bleibt dem Elversberger nur noch das Foul. Jablonski ahndet das mit Gelb und Freistoß für die Hertha.
37'

Wanner mit Ruhe am Ball

Der deutsche U20-Nationalspieler kann sich aus 73 Prozent seiner Drucksituationen erfolgreich befreien.
36'

Leistung unter Gegnerdruck

73%
%
Paul Wanner
11 Mal unter Gegnerdruck
Paul Wanner
camera-photo

Jacobsen wird gefeiert

Nach dem 1:1 wird Mittelfeldspieler Jacobsen bejubelt.
33'

Jäkel im Duell mit Tabakovic

Während Vandermersch wieder wohlauf ist, liegt Jäkel nach einem Luftzweikampf mit Tabakovic in der eigenen Hälfte für einen Moment am Boden. Der Verteidiger kann sich ebenfalls wieder aufrappeln.
31'

Keine Ruhepausen

In der ersten halben Stunde sehen wir ein wildes Spiel mit reichlich Torchancen, einigen Unterbrechungen und intensiven Zweikämpfen. Es geht hier Auf und Ab.
Torschüsse
3neben das Tor
3auf das Tor
3neben das Tor
3auf das Tor
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Jannik Rochelt
Jannik Rochelt34,26km/h
2.
Fabian Reese
Fabian Reese31,32km/h
29'

Vandermersch verletzt

Im Herthaner Strafraum geht Vandermersch nach einem Zweikampf mit Zeefuik zu Boden und muss behandelt werden. Ein strafbares Foul des Niederländers liegt hier nicht vor.
27'

Reese aus der Luft!

Unmittelbar nach der vermeintlichen Elfmeterszene probiert es die Hertha erneut. Niederlechner lupft Reese den Ball halblinks in den Lauf, Jäkel kann mit dem Kopf nicht klären. Aus sieben Metern prüft Reese Kristof, der allerdings parieren kann.
26'

Kein Handspiel, sagt Jablonski

Auf der anderen Seite will dann die Alte Dame einen Strafstoß! Reese flankt von links in den Sechzehner, Jäkel rutscht aus und dabei springt ihm der Ball an den linken Stützarm. Auch hier entscheidet Jablonski auf kein Elfmeter.
25'

Elversberg will einen Elfmeter!

Klemens stellt Stock links im Sechzehner mutmaßlich ein Bein, der Elversberger geht zu Boden. Die Gäste beschweren sich bei Jablonski und fordern den Videobeweis. Diesen gibt es nicht - kein Elfmeter!
24'

Niederlechner mit Torserie

Niederlechner hat nun an den letzten drei Spieltagen jeweils einmal getroffen, an den ersten zwölf Spieltagen war er torlos geblieben.
24'

Das ging schnell: Hertha wieder vorne!

Reese verlagert auf die rechte Seite, dort flankt Gechter halbhoch rein. Scherhant kommt am ersten Pfosten genauso nicht an den Ball wie Tabakovic mittig im Fünfer. Jäkel will den Ball wegköpfen, tut dies aber genau vor den Fuß von Niederlechner, der aus drei Metern halbrechts einschieben kann. 2:1!
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
76 %
Torentfernung
information
Torentfernung
Die Torentfernung wird zum Zeitpunkt des Schusses gemessen - von der Position des Balles bis zur Tormitte.
4,36 m
camera-photo

Gechter jubelt

Das Herthaner Eigengewächs nach dem zwischenzeitlichen 1:0.
16'

Zweites Saisontor von Jacobsen

Jacobsen erzielte seinen 2. Saisontreffer, zuvor traf der 26-Jährige nur am 7. Spieltag per Strafstoß beim 2:0-Sieg in Wiesbaden.
15'

Was ist hier denn los! 1:1 durch Jacobsen!

Prompt folgt der Ausgleich für die Gäste: Vandermersch steckt halbrechts super für Wanner durch, der zieht nach innen und bindet zwei Gegenspieler. Der 17-Jährige überlässt für den freistehenden Jacobsen, der aus 18 Metern mit links draufhält. Das Spielgerät fliegt links oben in die Ecke. Ernst fälscht den Ball zuvor mit den Fingerspitzen noch leicht ab.
15'
Thore Jacobsen
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
2 %
Torentfernung
information
Torentfernung
Die Torentfernung wird zum Zeitpunkt des Schusses gemessen - von der Position des Balles bis zur Tormitte.
23,51 m
15'

Stock wird behandelt

Der SVE-Stürmer hat sich beim Hertha-Tor offensichtlich verletzt, muss am am linken Bein behandelt werden.
13'

Gechter zum 1:0 für die Hertha!

Reese wirft von links weit ein, Gechter köpft Jäkel im Sechzehner mit dem Hinterkopf an. Tabakovic tippt den freien Ball anschließend mit der Fußspitze auf Kristof, der zunächst abwehren kann. Den zweiten Versuch setzt dann Gechter frei links aus drei Metern oben ins Tor.
12'
Linus Gechter
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
85 %
Torentfernung
information
Torentfernung
Die Torentfernung wird zum Zeitpunkt des Schusses gemessen - von der Position des Balles bis zur Tormitte.
6,39 m
11'

Gäste starten besser

4:1 Torschüsse und 2:0 Ecken für Elversberg.
8'

Doppelchance Stock!

Der Stürmer profitiert von einem Fehlpass durch Zeefuik und probiert es anschließend aus zentraler Position im Strafraum mit links, Gechter blockt den Ball rechts neben das Tor. Bei einer nachfolgenden Ecke kommt Stock aus 13 Metern wieder zum Schuss, Ernst kann nicht festhalten. Den Nachschuss von Fellhauer pariert er aber aus sieben Metern stark!
7'

Erster Torschuss

Auf der Gegenseite probiert es Klemens mit einem Fernschuss, dieser zischt rechts am Tor vorbei.
4'

Tor zählt nicht!

Hertha im Glück: Wanner erzielt mutmaßlich das 1:0 für die Saarländer, doch vor seinem Linksschuss aus sieben Metern berührt die Leihgabe vom FC Bayern den Ball mit dem linken Arm. Der Video-Assistent schaltet sich ein und lässt den Treffer von Jablonski zurücknehmen.
4'
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungHandspiel bei Torerzielung?
EntscheidungKein Tor
3'

Das schmerzt

Marton Dardai wird von Vandermersch unabsichtlich mit dem Bein am Kopf getroffen. Der Abwehrspieler muss sich kurz schütteln, kann dann aber weitermachen.
1'

Auf geht's im Olympiastadion!

Elversberg in Schwarz bringt den Ball ins Rollen. Hertha agiert in Blau und Weiß.
Anstoß

Drei Änderungen bei Elversberg

SVE-Coach Horst Steffen nimmt in seiner Startelf drei Wechsel im Vergleich zum letzten Spiel (4:1 gegen Paderborn) vor: Conrad, Jacobsen und Wanner spielen für Sickinger (Gelb-Sperre), Sahin (auf der Bank) und Schnellbacher (der Doppelpacker des letzten Spieltags steht nicht im Kader).

Berlin mit zwei Wechseln

Hertha-Trainer Pal Dardai verändert seine Anfangsformation im Vergleich zum letzten Spiel (2:2 bei Hannover 96) auf zwei Positionen: Linus Gechter und Derry Scherhant spielen für Toni Leistner (wegen einer Oberschenkelverletzung nicht im Kader) und Marten Winkler (auf der Bank).

So spielt die SVE

Kristof - Vandermersch, Conrad, Jäkel, Neubauer - Fellhauer, Jacobsen - Feil, Wanner, Rochelt - Stock

So spielt die Hertha

Ernst - Kenny, Gechter, Kempf, Zeefuik - Klemens, M. Dardai - Scherhant, Niederlechner, Reese - Tabakovic

Das Schiedsrichter-Gespann

Sven Jablonski (SR), Dr. Martin Thomsen (SR-A. 1), Mario Hildenbrand (SR-A. 2), Eric Müller (4. Offizieller), Dr. Robert Kampka (VA), Franz Bokop (VA-A)

Das sagt Pál Dárdai

"Elversberg spielt guten Fußball, kombiniert gut, schießt schöne Tore. So eine Serie kommt nicht aus dem Nichts. Aber: Jetzt kommen sie nach Berlin, wir wollen das Spielglück erzwingen und die drei Punkte hierbehalten. Ich erwarte ein gutes Spiel!"

Das sagt Horst Steffen

"Es ist für die Jungs und auch für uns Trainer ein Highlight, wenn wir dorthin fahren und sagen können, dass wir in der 2. Bundesliga gegen Hertha BSC spielen. Aber sobald es losgeht, sind wir fokussiert. Wir sind uns bewusst, wo wir hinfahren, wir wollen aber auch zeigen, was wir können."

Erstmalig als Trainer

Horst Steffen trifft erstmals als Trainer auf Hertha, absolvierte aber als Aktiver mit Uerdingen und Duisburg drei Bundesliga- und zwei Zweitliga-Spiele gegen die Berliner und blieb dabei sieglos (drei Remis, zwei Niederlagen).

Sie kennen sich aus der 3. Liga

Marten Winkler lief letzte Saison in der 3. Liga einmal gegen Elversberg auf, feierte im März 2023 mit Waldhof Mannheim einen 2:1-Heimsieg. Sein kongenialer Partner bei den Buwe war Dominik Martinovic (zusammen 21 Tore).

Wanner und Correia

Aus dem SVE-Kader haben nur zwei Spieler schon Punktspiele gegen die Alte Dame bestritten: Paul Wanner siegte im Januar 2022 mit den Bayern in der Bundesliga 4:1 in Berlin, der aktuell verletzte Marcel Correia holte mit Braunschweig in vier Partien gegen Hertha (je zweimal Bundesliga und 2. Bundesliga) nur einen Punkt.

Premiere:

Elversberg trifft erstmals in einem Pflichtspiel auf Hertha BSC. Der absolute Zweitliga-Neuling aus dem Saarland steht in der Tabelle sechs Punkte vor dem Bundesliga-Absteiger aus Berlin.