Highlights

FINAL
Volksparkstadion
arrow-simple-up
T. Reichel whistle
Volksparkstadion
90'
+ 6

Fazit:

In einem sehr ausgeglichenen Spiel gewinnt der HSV etwas glücklich gegen den KSC. Ein Geniestreich von Ludovit Reis und ein glänzend aufgelegter Heuer Fernandes sicherten den Rothosen drei Punkte, die dem Walter-Team zumindest bis morgen den zweiten Platz bescheren.
Spielende
90'
+ 4

Wechsel

sub
Filip Bilbija
Filip Bilbija
sub
Jean-Luc Dompé
Jean-Luc Dompé
90'
+ 2

Vier Minuten Nachspielzeit

Gelingt dem KSC noch der Ausgleich?
90'

Wechsel

sub
Jonas David
Jonas David
sub
Bakery Jatta
Bakery Jatta
90'

Wechsel

sub
Lucas Cueto
Lucas Cueto
sub
Paul Nebel
Paul Nebel
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Jean-Luc Mamadou Diarra Dompe
Jean-Luc Mamadou Diarra Dompe 33,43km/h
2.
Bakery Jatta
Bakery Jatta 32,91km/h
3.
Fabian Schleusener
Fabian Schleusener 32,89km/h
88'

Elfmeter für den HSV?

Benes fällt im Strafraum und Tobias Reichel entscheidet auf Strafstoß. Der Video-Assistent meldet sich und der Schiri schaut sich die Szene noch einmal an und entscheidet dann: kein Elfmeter. Die richtige Entscheidung.
86'
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
Situation Strafstoß
Überprüfung Foulspiel?
Entscheidung Kein Strafstoß
85'

Reis will es zu fein machen

Muheim kommt halblinks durch bis zur Grundlinie und flankt genau auf Reis, der aus neun Metern aufs Tor köpfen könnte, den Ball aber noch einmal mit der Brust annehmen will. Das misslingt dem Torschützen und der KSC kann klären.
82'

Gelbe Karte

yellowCard
Stephan Ambrosius
Stephan Ambrosius
80'

Glatzel kann es nicht glauben!

Das muss eigentlich das 2:0 sein! Jatta bringt einen weiten Diagonalball von Schonlau direkt in die Mitte, wo Glatzel aus acht Metern völlig frei zum Abschluss kommt, die Kugel mit links aber nicht richtig trifft.
79'

Mehr Abschlüsse für den HSV

Nach xGoals-Werten liegt der KSC knapp vorne, aber der Gastgeber hat insgesamt mehr Torschüsse abgegeben.
Torschüsse
10 neben das Tor
5 auf Tor
4 neben das Tor
7 aufs Tor
79'

Gelbe Karte

yellowCard
Paul Nebel
Paul Nebel
78'

Wechsel

sub
Simone Rapp
Simone Rapp
sub
Tim Breithaupt
Tim Breithaupt
76'

Wieder Glatzel!

Muheim bringt den Ball von der linken Seite in den Sechzehner. Glatzel kommt zum Kopfball, setzt diesen aus acht Metern aber rechts am Tor vorbei.
76'

Wechsel

sub
László Bénes
László Bénes
sub
Sonny Kittel
Sonny Kittel
73'

Einer für die Galerie

Reis lupft den Ball in den Lauf von Glatzel, der an einer Glanztat von Gersbeck scheitert. Der Treffer hätte allerdings nicht gezählt: Glatzel stand im Abseits.
70'

Reis verzieht knapp

Dompe kommt auf der linken Seite zur Flanke und findet Reis am langen Pfosten. Der Volley des Niederländers geht aber nur ans Außennetz.
67'

Wechsel

sub
Mikkel Kaufmann
Mikkel Kaufmann
sub
Malik Batmaz
Malik Batmaz
67'

Wechsel

sub
Sebastian Jung
Sebastian Jung
sub
Marco Thiede
Marco Thiede
66'

Harmlos!

Kittel versucht es, bleibt aber in der Mauer hängen.
65'

Perfekte Freistoßposition...

... für den HSV. 22 Meter, zentrale Position. Kittel legt sich den Ball zurecht.
camera-photo

Der Unterschiedsspieler

Ludovit Reis jubelt über seinen sehenswerten Treffer zum 1:0
60'

Da war mehr drin!

Jatta hat halbrechts im Strafraum viel Platz und will den Ball flach Richtung Glatzel spielen, trifft die Kugel aber nicht richtig. So kann der KSC klären.
57'

RUMMMS!

Nur der Pfosten steht dem Ausgleich im Weg! Wanitzek kommt halblinks im Strafraum zum Abschluss und versucht es wuchtig auf die kurze Ecke. Heuer Fernandes ist noch mit den Fingerspitzen am Ball und kann die Kugel an den linken Pfosten lenken.
54'

Erste gefährliche Situation

Reis schickt Jatta halbrechts schön in die Tiefe, aber der Flügelstürmer lässt sich etwas nach Außen abdrängen und der Schuss aus spitzem Winkel ist dann kein Problem für Gersbeck.
50'

Zu steil

Gondorf sucht Thiede auf der rechten Außenbahn, aber der Pass ist zwei Meter zu steil gespielt. Noch ist nichts passiert im zweiten Durchgang.
48'

Schwere Aufgabe für den KSC!

Die letzten neun Spiele, in denen die Rothosen zur Pause führten, haben sie dann auch stets gewonnen (letztmals nicht im Januar in Dresden).
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Halbzeitfazit:

In einer offenen Partie hatte der KSC insgesamt die etwas besseren Chancen, aber ein Geniestreich von Reis macht bislang im Volkspark den Unterschied. Die Badener sollte man nach dieser ersten Hälfte noch nicht abschreiben.
Halbzeit
43'

TOOOR! Reis mit ganz viel Präzision!

Auf der einen Seite rettet Heuer Fernandes gegen Schleusener und im direkten Gegenzug trifft der HSV! Reis zieht von der rechten Seite in die Mitte und wird an der Sechzehnerkante nicht attackiert. Der Niederländer lässt sich nicht zwei Mal bitten und trifft mit dem linken Vollspann den linken Innenpfosten. Von dort springt der Ball zur Führung ins Tor!
43'

Ludovit Reis

TOR!

1 : 0
Ludovit Reis
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
3 %
41'

Der nächste gute Angriff

Der HSV wird stärker! Glatzel verlängert einen Pass von Meffert mit dem Kopf auf Kittel, der halbrechts im Strafraum zum Abschluss kommt, aber geblockt wird.
38'

Kuriose Szene!

Kittel tritt halbrechts zum Freistoß an. Der KSC rückt kurz vor der Flanke komplett hinten raus und stellt drei Hamburger ins Abseits. Dompe kommt aber von hinten und kommt halblinks im Strafraum an den Ball. Der 27-Jährige braucht dann aber ein bisschen zu lange, um den Ball zu verarbeiten. Sein Schussversuch wird noch geblockt.
35'

Gelbe Karte

yellowCard
Miro Muheim
Miro Muheim
34'

Riesenchance für den KSC!

Heise bringt den Ball von der linken Seite perfekt in die Mitte. Schleusener hat aus sieben Metern die Möglichkeit, aber irgendwie bekommt Muheim den Fuß noch dran. Der Ball geht ganz knapp am linken Pfosten vorbei.
camera-photo

Reis probierts

Der erste Torschuss der Hamburger, aber Reis trifft den Ball nicht richtig.
31'

Jatta verpasst die Führung!

Die beste Chance für den HSV! Meffert schickt Jatta mit einem starken Pass auf die Reise. Gersbeck kommt weit aus seinem Tor heraus, kommt aber nicht an den Ball. Jatta legt die Kugel links vorbei, verzieht dann aus 20 Metern mit links. Das Tor wäre frei gewesen.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Bakery Jatta
Bakery Jatta 32,91km/h
2.
Fabian Schleusener
Fabian Schleusener 32,82km/h
3.
Philip Heise
Philip Heise 32,07km/h
28'

Chancenvorteile für den KSC

information
xGoals
Der xGoals-Wert eines Clubs berechnet sich aus der Summe aller Torwahrscheinlichkeiten (Tore und Torschüsse) des Clubs. Im Rahmen eines Matches kann man so einfach ablesen, ob der Club besser performt als erwartet (Tore > xGoals) - oder vielleicht sogar noch höher führen könnte (xGoals > Tore).
Die Gäste haben sich bislang den deutlich höheren xGoals-Wert herausgespielt. Eine Führung wäre nicht unverdient.
xGoals
0
0,17
0,77
0
Tore
25'

Nach links verzogen

Freistoß für den HSV. Vuskovic versucht es aus gut 20 Metern direkt. Der Ball fliegt über die Mauer, aber auch deutlich am Tor vorbei.
22'

Schöner Flatterball

Dompe setzt sich auf dem linken Flügel stark im Dribbling durch und zieht dann in die Mitte. Aus 20 Metern sucht der Offensivspieler dann den Abschluss, der zunächst deutlich zu hoch aussieht. Die Kugel senkt sich dann aber noch wie ein Stein, geht aber dennoch knapp über das Tor.
camera-photo

Muntere Anfangsphase

Bislang haben die Gäste sogar leichte Vorteile.
18'

Knifflige Szene

Breithaupt geht nach einem KSC-Freistoß im Hamburger Strafraum nach einem tritt von Glatzel zu Boden. Die Szene wird gecheckt, aber Franke stand bei der Flanke knapp im Abseits. Sonst hätte es womöglich Elfmeter für die Gäste gegeben.
15'
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
Situation Kein Strafstoß
Überprüfung Foulspiel?
Entscheidung Kein Strafstoß
15'

Wieder der KSC!

Nebel dreht im Sechzehner Heyer ein und bringt den Ball von links scharf vors Tor. Wieder ist Heuer Fernandes zur Stelle.
13'

Dickes Ding für Schleusener!

Fast die Führung für die Gäste! Batmaz marschiert halblinks Richtung Strafraum und spielt dann scharf in die Mitte. Schleusener ist vor Vuskovic am Ball, aber Heuer Fernandes pariert den Schuss aus sieben Metern ganz stark.
11'

Zu ungenau

Erst kombiniert sich der KSC stark über die rechte Seite nach vorne, aber die Hereingabe von Thiede kann Schleusener nicht verarbeiten.
8'

Starke Einzelleistung

Kittel tunnelt erst Wanitzek und kommt dann aus 14 Metern zum Abschluss. Gerbeck hat die Kugel im Nachfassen.
5'

Auch der HSV versucht's

Glatzel spielt vor dem Sechzehner quer auf Reis, der die Kugel bei seinem Schussversuch aber nicht sauber trifft. Kein Problem für Gersbeck.
2'

Erster Warnschuss

Schleusener zieht von der linken Seite in die Mitte und versucht es mit einem Schuss aufs kurze Eck. Knapp links am Tor vorbei!
Anstoß

Schweigeminute vor dem Anpfiff

Bevor es los geht wird es ganz still: Spieler, Verantwortliche und Fans gedenken mit einer Schweigeminute den Opfern des Terroranschlags auf die israelische Olympiamannschaft 1972 in München.

Wer klettert?

Der HSV könnte mit einem Sieg zumindest bis morgen Tabellenplatz zwei erobern, die Karlsruher ihrerseits wären mit einem Sieg am HSV vorbei und bei einem Sieg mit zwei Toren sogar vorläufiger Dritter.

Keine Änderungen beim KSC

Die Gäste beginnen mit der Elf, die zuletzt die souveränen Siege gegen Rostock und in Regensburg eingefahren hat.

Muheim kommt wieder ins Team

Beim HSV gibt es nach dem Sieg in Nürnberg nur eine Umstellung: Tim Leibold sitzt nach seinem Startelf-Comeback nach sehr langer Pause diesmal wieder auf der Bank, dafür spielt Miro Muheim links hinten.

Das ist die Karlsruher Anfangsformation:

Gersbeck - Thiede, Ambrosius, Franke, Heise - Gondorf, Breithaupt, Wanitzek - Nebel - Batmaz, Schleusener

So startet der HSV:

Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim - Reis, Meffert, Kittel - Jatta, Glatzel, Diarra Dompe

Das Schiedsrichter-Gespann

Tobias Reichel (SR), Christian Bandurski (SR-A. 1), Nico Fuchs (SR-A. 2), Dr. Justus Zorn (4. Offizieller), Tobias Welz (VA), Franz Bokop (VA-A)

Das sagt Christian Eichner

Wir freuen uns auf das Spiel. Da treffen zwei Mannschaften aufeinander, die ganz ordentlich beieinander sind. Die Freude ist nicht nur bei mir sehr groß, sondern auch bei meinem Team. Das Ziel ist es, dass wir weiter Punkte auf unser Konto draufpacken können. Das ist eine große Aufgabe für uns, aber die Mannschaft wird bereit sein, wird für sich stimmig vorbereitet sein. Das Gesamtpaket soll positiv für uns gestaltet werden.“

Das sagt Tim Walter

"Der zweite Heimsieg ist das Ziel. Mit den sensationellen Fans im Rücken wollen wir unseren Fußball auf den Platz bringen. Wir sind voller Selbstvertrauen und Vorfreude. Wir wollen im Volksparkstadion mehr Tore schießen und defensiv noch besser agieren. Wichtig ist, dass wir mit Energie zu Werke gehen und von Beginn an wach sind. Dann sind wir schwer zu schlagen." "

Rückkehrer

Stephan Ambrosius wurde erst vor kurzem vom HSV an den KSC verliehen, lief für die Rothosen einmal in der Bundesliga und 27 Mal in der 2. Bundesliga auf.

Walter kennt Karlsruhe

Tim Walter begann seine Trainerkarriere im KSC-Nachwuchs, coachte 2013/14 die Karlsruher U 17 und ein Jahr später die U 19.

Schwere Reise

Der letzte KSC-Auswärtssieg beim HSV liegt 30 Jahre zurück: Am 18. September 1992 feierten die Badener unter Winnie Schäfer einen 2:1-Erfolg im Volkspark. Oliver Kahn stand im KSC-Tor, Wolfgang Rolff drehte mit seinen zwei Toren den Rückstand durch Yordan Letchkov. Seitdem waren die Badener 12 Mal beim HSV zu Gast (7 Heimsiege, 5 Remis).

Zehn Jahre her

Seinen letzten Sieg gegen den HSV feierte der KSC im August 2012 im DFB-Pokal (als Drittligist gegen den Erstligisten zu Hause 4:2).

Starke Serie

Der HSV ist inklusive der denkwürdigen Relegation 2015 seit neun Pflichtspielen ungeschlagen gegen den KSC, setzte sich letzte Saison im Viertelfinale des DFB-Pokals auf dramatische Weise gegen Karlsruhe durch (nach 0:2 Ausgleich in der Nachspielzeit, im Elfmeterschießen auch erst hinten gelegen, dann vergaben die letzten drei KSC-Schützen).

Zweitliga-Bilanz

In der 2. Bundesliga haben die Hamburger keines ihrer sechs Spiele gegen Karlsruhe verloren und 14 Punkte gegen die Badener geholt (4 Siege, 2 Remis).

Zwei, die in die Bundesliga gehören

64 Mal standen sich HSV und KSC in Pflichtspielen gegenüber, 75 Prozent dieser Duelle (48) fanden in der Bundesliga statt.
2:04
camera-professional-play-symbol

So lief das letzte Duell

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Hamburger SV gegen Karlsruher SC am 7. Spieltag der Saison 2022/23 in der 2. Bundesliga.