Highlights

90'
+ 1

Fazit:

Bis zur Bremer Führung war Heidenheim eigentlich näher dran am 1:0, scheiterte aber entweder am Pfosten oder an Zetterer. Das Führungstor brachte Unruhe ins Spiel der Gäste und Werder nutzte das eiskalt aus. Nach dem aberkannten Tor spielte das Anfang-Team den Heimsieg souverän nach Hause.
Spielende
90'

Wechsel

sub
Abdenego Nankishi
Abdenego Nankishi
sub
Marvin Ducksch
Marvin Ducksch
90'

Wechsel

sub
Oscar Schönfelder
Oscar Schönfelder
sub
Romano Schmid
Romano Schmid
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Eren Sami Dinkci
Eren Sami Dinkci34,71km/h
2.
Tobias Mohr
Tobias Mohr34,17km/h
3.
Romano Schmid
Romano Schmid32,54km/h
89'

Die Welle schwappt durchs Stadion

Die Fans sind in Feierstimmung!
84'

Es läuft nicht

Busch hat noch einmal Platz zur Flanke, aber die landet hinter dem Tor. Es ist nicht der Abend der Gäste.
80'

Effizienz ist zurück

xGoals
Der xGoals-Wert eines Clubs berechnet sich aus der Summe aller Torwahrscheinlichkeiten (Tore und Torschüsse) des Clubs. Im Rahmen eines Matches kann man so einfach ablesen, ob der Club besser performt als erwartet (Tore > xGoals) - oder vielleicht sogar noch höher führen könnte (xGoals > Tore).
Scheiterte Werder zuletzt auch an der eigenen Chancenauswertung, macht das Anfang-Team heute das Maximum aus ihren Möglichkeiten.
xGoals
3
1,32
0,92
0
Tore
77'

Viele Wechsel, wenig Spielfluss

Nach der rasanten Phase mit drei Bremer Treffern und einem Heidenheimer Abseitstor ist die Partie jetzt - auch aufgrund der Wechsel - etwas zerfahren.
74'

Wechsel

sub
Anthony Jung
Anthony Jung
sub
Lars Lukas Mai
Lars Lukas Mai
74'

Wechsel

sub
Niklas Schmidt
Niklas Schmidt
sub
Eren Dinkci
Eren Dinkci

Friedl mit dem Dosenöffner

Mit dem Treffer zum 1:0 hat sich die Statik des Spiels grundlegend verändert.
73'

Wechsel

sub
Dženis Burnic
Dženis Burnic
sub
Tobias Mohr
Tobias Mohr
73'

Wechsel

sub
Tim Siersleben
Tim Siersleben
sub
Robert Leipertz
Robert Leipertz
73'

Wechsel

sub
Kevin Sessa
Kevin Sessa
sub
Tim Kleindienst
Tim Kleindienst
69'

Eigentor-Tradition

Der Treffer von Thomalla war bereits das siebte Eigentor dieser Zweitliga-Saison - und zum dritten Mal ist Bremen der Nutznießer! Zuvor trafen auch Hannovers Falette und Ingolstadts Antonitsch für Werder
66'

Wechsel

sub
Felix Agu
Felix Agu
sub
Mitchell Weiser
Mitchell Weiser
65'

Wechsel

sub
Maurice Malone
Maurice Malone
sub
Denis Thomalla
Denis Thomalla
65'

Wechsel

sub
Stefan Schimmer
Stefan Schimmer
sub
Christian Kühlwetter
Christian Kühlwetter
64'

TOOOR! Thomalla trifft ins eigene Netz

Auf der anderen Seite scheitert er mit seinem Kopfball knapp, aber jetzt zappelt der Ball im Netz - allerdings im eigenen. Ducksch flankt scharf Richtung Dinkci, der nicht herankommt, aber Thomalla irritiert, dem der Ball ans Schienbein und von dort aus vier Metern links ins Eck springt.
64'

Denis Thomalla

EIGENTOR!

3:0
Denis Thomalla
61'

Gute Kopfballchance

Thomalla kommt nach eine Flanke von Mohr aus acht Metern zum Kopfball, der geht aber knapp links am Tor vorbei. Es ist weiter enormes Tempo in der Partie.
57'

Schmid wird geblockt

Werder mit der nächsten Chance! Dinkci spielt von links flach in die Mitte und Schmid kommt aus zehn Metern zum Abschluss, trifft aber nur Mainka. Eine wilde Phase in dieser Partie.
53'

Kurzer Heidenheimer Jubel

Kleindienst trifft nach einem Freistoß von der rechten Seite mit dem Kopf ins linke Eck, stand aber im Abseits. Nach Eingriff des Video-Assistenten zählt der Treffer nicht.
53'
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
52'

TOOOR! Ducksch erhöht

Keine 80 Sekunden nach dem ersten gleich das zweite Bremer Tor. Müller misslingt ein Schlag nach vorne, Rapp bedient Ducksch mit dem ersten Kontakt und der schiebt frei vor Müller souverän rechts ein.
52'

Marvin Ducksch

TOR!

2:0
Marvin Ducksch
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
30 %
50'

TOOOOR! Friedl ist zur Stelle!

Werder geht durch einen Standard in Führung! Ducksch bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Mitte. Friedl hat sich von seinem Bewacher gelöst und trifft mit links genau unter die Latte.
50'

Marco Friedl

TOR!

1:0
Marco Friedl
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
56 %
48'

Freie Schussbahn für Mohr

Der Linksaußen hält aus gut 25 Metern einfach mal drauf, aber damit hat Zetterer keine Probleme.
46'

Keine Wechsel zur Pause

Beide Teams gehen unverändert in die zweite Hälfte.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeitfazit:

Die Spielanteile in dieser Partie sind relativ ausgeglichen, aber die Gäste haben bislang die besseren Chancen. Werder muss sich steigern, wenn nach zwei Niederlagen in Serie mal wieder Zählbares herausspringen soll.
Halbzeit
44'

Fast das 0:1!

Leipertz bedient Thomalla halblinks im Strafraum und der taucht frei vor Zetterer auf, scheitert mit seinem Lupfer aber am Bremer Schlussmann.
43'

Veljkovic mit der Chance!

Ducksch zieht eine Ecke von der linken Seite auf den langen Pfosten. Veljkovic setzt sich in der Luft durch, kann Müller aus spitzem Winkel aber nicht überwinden.
40'

Pfosten!

Kühlwetter bringt eine schöne Flanke von der rechten Seite auf den Elfmeterpunkt, wo Kleindienst per Flugkopfball zum Abschluss kommt. Zetterer ist geschlagen, aber der Ball prallt vom linken Pfosten zurück ins Spiel.
38'

Offensive lahmt

Vier Abschlüsse hat Werder heute, aber keiner der mittlerweile letzten 48 Bremer Torschüsse landete im Netz, Werder ist seit mehr als vier Stunden ohne Tor
35'

50:50-Spiel

Das Spiel ist komplett ausgeglichen und beide Teams neutralisieren sich bis auf wenige Ausnahmen. Die Ballbesitzstatistik spiegelt das ganz gut wider.
Ballbesitzphasen in Prozent
5050
32'

Konter verbummelt

Gute Situation für Werder, aber Schmid verpasst den Zeitpunkt zum Abspiel auf Dinkci und wird dann geblockt.
30'

Gute Freistoßposition für Heidenheim

Mohr tritt aus knapp 20 Metern an, bleibt aber in der Mauer hängen.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Eren Sami Dinkci
Eren Sami Dinkci32,72km/h
2.
Ilia Gruev
Ilia Gruev31,48km/h
3.
Marco Friedl
Marco Friedl31,44km/h
28'

Wieder Leipertz!

Mohr spielt den Ball von der linken Seite flach an den Elfmeterpunkt. Leipertz nimmt den Ball direkt, aber Veljkovic kann mit einer starken Grätsche abblocken.
25'

Da ist die erste Chance!

Leipertz setzt sich auf rechts stark gegen Friedl durch und zieht Richtung Tor. Aus spitzem Winkel hält er mit der Pike aufs kurze Eck, aber Zetterer kann parieren.
22'

Guter Angriff

Friedl spielt den Ball von der linken Seite zu Schmid ins Zentrum, der mit dem ersten Kontakt Dinkci halblinks in den Strafraum schickt. Der junge Stürmer will Ducksch bedienen, aber gerade so ist noch eine Heidenheimer Fußspitze dazwischen.
19'

Guter Ansatz

Gruev mit einem feinen Zuspiel auf die linke Seite zu Schmid, aber dessen Flanke kommt nicht an. Wir warten immer noch auf die erste richtige Torchance.
16'

Ducksch mit viel Bewegung

Der Angreifer weicht viel auf die Flügel aus. Auf links hat er Platz zur Flanke und sucht den eingerückten Dinkci, aber die Hereingabe ist zu weit gezogen.
14'

Zu weit gezogen

Gruev und Dinkci verdaddeln den Ball gegen Kühlwetter, der von der rechten Seite Kleindienst mit einer Flanke sucht. Da kann der Mittelstürmer aber nicht herankommen.

Umkämpfter Start

Bislang können sich beide Offensivreihen in Bremen noch nicht in Szene setzen.
8'

Kleine Bremer Drangphase

Nach drei Ecken für die Gastgeber in Serie landet eine Heidenheimer Abwehr bei Schmid, der aus über 20 Metern mit links sofort draufhält, aber deutlich über das Tor schießt.
5'

"Steht auf, wenn ihr Bremer seid"

Das Publikum ist voll da und sorgt für eine tolle Atmosphäre. Noch warten wir aber auf den ersten Abschluss der Partie.
2'

Zu ungenau

Werder kommt direkt über die rechte Seite, aber Mboms Flanke nach einem guten Zuspiel von Gruev landet hinter dem Kasten.
Anstoß
4:45

Neue Match Facts: Abschluss Effizienz und Pass Profil

Jung gegen Alt

Werders Startelf heute hat ein Durchschnittsalter von 23,8 Jahren - das ist die jüngste Bremer Mannschaft März 2012! Die Gäste aus Heidenheim sind im Schnitt genau 4 Jahre älter (27,8).

Kader-Comeback für Agu

Während Niclas Füllkrug aufgrund von Wadenproblemen heute gar nicht dabei ist, steht der seit Ende August fehlende Felix Agu vor dem Comeback, gehört erstmals wieder zum Kader.

Nur eine Änderung beim FCH

In den letzten zwei Heimspielen hat Robert Leipertz als Joker jeweils gescort (Tor gegen Dresden, Vorlage gegen Darmstadt), heute darf er zum zweiten Mal in dieser Saison von Beginn an ran (zuvor am 5. Spieltag beim 0:0 gegen den HSV). Leipertz rückt für Maurice Malone in die erste Elf. Das ist der einzige Wechsel bei den Gästen.

Zwei Änderungen beim Gastgeber

Markus Anfang nimmt nach der Niederlage in Dresden zwei Änderungen vor: Niklas Schmidt sitzt erstmals in dieser Saison draußen, auch Anthony Jung muss auf die Bank. Dafür rücken Lars Lukas Mai und Manuel Mbom ins Team - für Mbom ist es der erste Startelfeinsatz seit dem 3. Spieltag.
0:15

Ein Blick in die Werder-Kabine

So beginnt Heidenheim:

Müller - Busch, Mainka, Hüsing, Theuerkauf - Schöppner - Thomalla, Kühlwetter - Leipertz, Kleindienst, Mohr

So startet der SV Werder:

Zetterer - Weiser, Mai, Veljkovic, Friedl - Gruev - Rapp, Mbom - Dinkci, Ducksch, Schmid

Das Schiedsrichter-Gespann

Martin Petersen (SR), Robert Wessel (SR-A. 1), Lars Erbst (SR-A. 2), Patrick Schwengers (4. Offizieller), Pascal Müller (VA), Tobias Schultes (VA-A)

Das sagt Markus Anfang

"Sie haben eine gewisse Stabilität, sodass sie über Jahre hinweg oben mit dabei sind. Natürlich wollen sie das Spiel gewinnen, werden sich nicht aus der Ruhe bringen lassen & wissen um ihre Stärken. So werden sie auch auftreten."

Das sagt Frank Schmidt

"Sie haben Offensivqualitäten, was uns viel Arbeit abverlangen wird. Aber das können wir und wir sind bereit. Marvin Ducksch ist ein Topspieler in dieser Liga. Er hat die meisten Torabschlüsse. Er sucht mal die Tiefe und kommt mal entgegen und macht den Ball fest. Wir müssen aufmerksam und aktiv verteidigen. Zudem sollten wir möglichst wenige Standards zulassen und wenn, dann müssen wir sie wie zuletzt konsequent verteidigen."

Man kennt sich

Heidenheim könnte an der Weser mit einer Abwehr ausschließlich aus Ex-Bremern auflaufen: Oliver Hüsing (elfeinhalb Jahre bei Werder, drei Bundesliga-Einsätze), Patrick Mainka (Sommer 2014 bis Januar 2016 bei Bremen II), Marnon Busch (neun Jahre bei Werder, neunBundesliga-Spiele/ein Tor) und Norman Theuerkauf (viereinhalb Jahre im Werder-Nachwuchs ausgebildet) haben alle eine Bremer Vergangenheit.

Ducksch kann Heidenheim

Marvin Ducksch traf in acht Zweitliga-Spielen gegen Heidenheim viermal, u. a. schnürte er im Oktober 2017 für Kiel beim 5:3-Auswärtssieg auf der Ostalb seinen einzigen Dreierpack in der 2. Bundesliga.

Weitere Duelle...

...gab es im DFB-Pokal: Im November 2019 setzte sich Werder zu Hause souverän mit 4:1 durch, führte schon nach 18 Minuten 3:0. Am 30. Juli 2011 flog Bremen aber als Erstligist beim damaligen Drittligisten in Heidenheim mit 1:2 raus, Frank Schmidt war auch bei jenem Duell schon FCH-Coach.

So lief die Relegation

Das Hinspiel an der Weser endete torlos, im Rückspiel sprach nach einem frühen Eigentor von Norman Theuerkauf alles für Bremen, doch dann wurde es in der Schlussphase dramatisch: Tim Kleindienst glich in der 85. Minute aus, Werder wankte. In der 4. Minute der Nachspielzeit beruhigte Ludwig Augustinsson mit seinem 2:1 die Bremer Nerven, aber in der 7. Minute der Nachspielzeit gelang Kleindienst per Elfmeter erneut der Ausgleich – am Ende entschied die Auswärtstorregel zugunsten von Werder.

Emotionales Wiedersehen

Bremen gegen Heidenheim, das gab es zuletzt vor 15 Monaten: Anfang Juli 2020 standen sich beide in der Relegation gegenüber, der FCH verpasste nur ganz knapp seinen ersten Bundesliga-Aufstieg.

Willkommen zum 9. Spieltag

Am Freitagabend geht es los mit Bremen - Heidenheim und Aue - HSV. Samstagmittag stehen dann die Partien Kiel - Rostock, Düsseldorf - Paderborn und Regensburg - Karlsruhe auf dem Plan, ehe um 20:30 Uhr Nürnberg auf Hannover trifft. Am Sonntag kommt es dann noch zu den Begegnungen Schalke - Ingolstadt, St. Pauli - Dresden und Sandhausen - Darmstadt. Viel Vergnügen mit diesem Zweitliga-Wochenende!