Highlights

90'
+ 5

Fazit:

Eine konzentrierte Defensivleistung reichte Hannover im zweiten Durchgang, um die knappe Führung gegen zu ideenlose Karlsruher über die Zeit zu bringen. Beier setzte in letzter Sekunde den Schlusspunkt.
Spielende
90'
+ 4

Beier macht den Deckel drauf!

Die gesamte zweite Halbzeit spielt nur der KSC nach vorne, doch das zweite Tor erzielt 96! Beier bekommt den Ball links an der Mittellinie, zieht nochmal an, dribbelt links unbedrängt in den Strafraum und knallt platziert flach in die lange Ecke. 2:0, dann ist Schluss!
90'
+ 4

Maximilian Beier

TOR!

2 : 0
Maximilian Beier
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
11 %
90'
+ 3

Wechsel

sub
Tim Walbrecht
Tim Walbrecht
sub
Mark Diemers
Mark Diemers
90'
+ 2

Gelbe Karte

yellowCard
Marc Lorenz
Marc Lorenz
90'
+ 1

Nachspielzeit

Vier Minuten bleiben dem KSC, um auszugleichen.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Hendrik Weydandt
Hendrik Weydandt 34,55km/h
2.
Maximilian Beier
Maximilian Beier 34,41km/h
3.
Jannis Rabold
Jannis Rabold 33,41km/h
88'

Noch ein Stürmer

Der junge Marino ist gelernter Mittelstürmer und ersetzt Rechtsverteidiger Rabold.
86'

Börner am Boden

Hannovers Aushilfskapitän ist im Strafraum sitzen geblieben und muss behandelt werden. Dann kann er aber weiterspielen.
86'

Wechsel

sub
Stefano Marino
Stefano Marino
sub
Jannis Rabold
Jannis Rabold
84'

Dabrowski verdichtet weiter

Kaiser ist ein Sechser und kommt für Regisseur Kerk.
83'

Wechsel

sub
Dominik Kaiser
Dominik Kaiser
sub
Sebastian Kerk
Sebastian Kerk
82'

Dreifachwechsel

Lorenz und Jakob ersetzen Choi und Heise positionsgetreu, mit Kaufmann für Gondorf kommt ein weiterer Flügelstürmer für einen Achter.
81'

Wechsel

sub
Fabio Kaufmann
Fabio Kaufmann
sub
Jérôme Gondorf
Jérôme Gondorf
81'

Wechsel

sub
Kilian Jakob
Kilian Jakob
sub
Philip Heise
Philip Heise
81'

Wechsel

sub
Marc Lorenz
Marc Lorenz
sub
Kyoung-Rok Choi
Kyoung-Rok Choi
80'

Muroya!

Mal ein Entlastungsangriff der Gastgeber. Muroya geht mit nach vorne, schließt aber zu zentral ab, Heeger hat keine Probleme.
78'

Wenig Ertrag

Batmaz überrumpelt Muroya links, doch seine Flanke ist eher eine Verlagerung - aus der Rabold dann nichts mehr macht und den Ball verliert.
75'

Schleusener!

Nach Flanke von links kommt Schleusener zentral zum Kopfball, den er aber nicht gut drücken kann: Bogenlampe übers Tor.
72'

Auch Dabrowski ...

... wechselt positionsgetreu: Stolze ersetzt Maina auf dem linken Flügel.
72'

Erster Wechsel

Eichner bringt mit Batmaz für Goller Rechtsaußen für Rechtsaußen.
72'

Wechsel

sub
Sebastian Stolze
Sebastian Stolze
sub
Linton Maina
Linton Maina
72'

Wechsel

sub
Malik Batmaz
Malik Batmaz
sub
Benjamin Goller
Benjamin Goller
68'

96 lässt machen

Die Niedersachsen stehen jetzt tief, machen die Räume eng und es den Gästen so extrem schwer, ins Angriffsdrittel vorzustoßen.
65'

Crash

Muroya und Wanitzek knallen mit den Köpfen zusammen. Wanitzek bleibt stehen, Muroya muss behandelt werden, kann aber weitermachen.
63'

Fein kombiniert

96 passt sich links nach vorne, doch an der Strafraumgrenze braucht Weydandt zu lange für eine Entscheidung und verliert den Ball.
60'

Kein Abnehmer

Der KSC spielt sich links durch, doch die Flanke kommt zu ungenau.
58'

Nächste Gelbe

Karlsruhe wird etwas aktiver und Hannover hält mit Härte dagegen - auch Muroya sieht Gelb.
58'

Gelbe Karte

yellowCard
Sei Muroya
Sei Muroya
57'

Erste Gelbe

Beier grätscht Gordon im Mittelfeld weg und erhält zurecht die erste Verwarnung des Spiels.
57'

Gelbe Karte

yellowCard
Maximilian Beier
Maximilian Beier
50'

Wenig los

Den Schwung aus der Schlussphase der ersten Halbzeit konnten die Niedersachsen nicht mitnehmen. Es läuft wenig zusammen.
46'

Keine Wechsel

Beide Mannschaften sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeit-Fazit:

Nach lahmem Beginn nutzte Maina den Platz, den Karlsruhe ihm ließ, und Weydandt seine Größe zum 1:0. Anschließend wurde das Spiel flotter und Hannover hatte einige Chancen zum 2:0. Der KSC wird bislang fast nur nach Ecken gefährlich.
Halbzeit
45'

Weydandt!

Wieder kommt der lange 96-Stürmer frei zum Kopfball, kriegt den Aufsetzer aber nicht gut hin - drüber.
44'

Verdient

Neben Weydandts Treffer hat 96 sich schon drei weitere gute Chancen rausgespielt, führt mittlerweile absolut verdient.
41'

Maina!

Nach Beiers Flanke von rechts flippert der Ball durch den Karlsruher Strafraum und letztlich Maina auf den Fuß. Der nimmt die Innenseite, schießt aber trotzdem zu hoch.
40'

Wieder Abseits

Schleusener ist links nicht zu halten, flankt zu ungenau - und stand ereut im Abseits.
39'

Weydandt!

Nächste Kopfballchance für den Torschützen. Nach Ecke von links köpft er diesmal links oberhalb am Tor vorbei.
37'

Die Abschlüsse häufen sich

Nach mauer Anfangsphase hat das Spiel mittlerweile Temperatur, beide finden den Weg in die Abschlusspositionen.
Torschüsse
2 Schüsse neben das Tor
1 Schüsse aufs Tor
4 Schüsse neben das Tor
1 Schüsse aufs Tor
34'

Schleusener!

Nun die dicke Gelegenheit zum Ausgleich. Nach einem langen Ball in die Spitze kommt Schleusener links aus spitzem Winkel zum Abschluss, auch er verfehlt das lange Eck flach und knapp.
32'

Beier!

Riesenchance zum 2:0! Nach einer KSC-Ecke schaltet 96 blitzschnell um. Ochs schickt von links Beier, der allein von halbrechts aufs Tor zu geht und Zentimeter links am Kasten vorbei schießt.
32'

Ungenau

Der KSC kommt über links, Choi gibt scharf in die Mitte, wo Börner aber per Grätsche klären kann.
31'

Verunglückt

Kerk flankt von links - zu nah vors Tor, genau in die Arme von Heeger.
30'

Heise!

Der schussstarke Linksverteidiger bekommt zu viel Platz, zieht aus 18 Metern ab - knapp drüber.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Maximilian Beier
Maximilian Beier 34,41km/h
2.
Benjamin Goller
Benjamin Goller 32,76km/h
3.
Hendrik Weydandt
Hendrik Weydandt 32,43km/h
28'

Nummer drei

Für Weydandt ist es das dritte Saisontor. Das ist natürlich wenig für einen Mittelstürmer - aber dieser Dosenöffner könnte in Sachen Klassenerhalt ganz wichtig sein.
26'

Weydandt! Hannover führt!

Der erste Schuss aufs KSC-Tor sitzt! Maina hat links zu viel Platz, flankt punktgenau auf Weydandt, der ebenfalls sehr frei in die linke untere Ecke köpfen kann. 1:0 für die Gastgeber!
25'

Hendrik Weydandt

TOR!

1 : 0
Hendrik Weydandt
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
7 %
23'

Ecke!

Choi dribbelt rechts in den Strafraum, holt zumindest mal eine Ecke raus. Nach kurzer Ausführung köpft Breithaupt aus kurzer Distanz knapp links daneben.
20'

Wenig Kreatives

Der KSC hat mehr vom Ball, weiß damit aber nicht viel anzufangen.
Ballbesitz in Prozent
4357
17'

Kein Abnehmer

Schleusener kommt links durch, flankt aber ins Leere. Dann geht außerdem die Fahne hoch.
14'

Viel Leerlauf

Hannover führt die Zweikämpfe hart und entschlossen. Spielerisch geht beiderseits noch nicht viel.
11'

Kobald!

Erster Schuss aufs Tor! Nach einer KSC-Ecke von rechts kommt Kobald zentral zum Kopfball, den er aber genau auf Zieler im 96-Kasten bringt.
10'

Zu lang

Kerk schickt Maina in die Spitze, doch Heeger spielt mit und schnappt sich den Ball ein paar Meter vor seinem Strafraum.
9'

Starker Vorstoß

Maina schnappt sich links den Ball, ist über 30 Meter nicht zu halten, flankt dann aber zu scharf für alle potenziellen Abnehmer in der Mitte.
7'

Stürmerfoul

Im Anschluss an eine Freistoßflanke von rechts blockt Weydandt KSC-Keeper Heeger weg - Stürmerfoul.
4'

Wenig Struktur

Zu Beginn kämpfen die beiden Mannschaften sich im Mittelfeld ab, brenzlig wird es noch nicht.
1'

Los geht's!

Karlsruhe stößt an und spiel im ersten Durchgang in Weiß von links nach rechts. Hannover hält in Rot-Schwarz dagegen.
Anstoß

Und so startet der KSC:

Heeger - Rabold, Kobald, Gordon, Heise - Gondorf, Breithaupt, Wanitzek - Goller, Schleusener, Choi

Hannovers Aufstellung ist da:

Zieler - Muroya, Börner, Krajnc, Ochs - Diemers, Ondoua - Maina, Kerk, Beier - Weydandt

Das Schiedsrichter-Gespann

Lasse Koslowski (SR), Dr. Max Burda (SR-A. 1), Tim Skorczyk (SR-A. 2), Eric Müller (4. Offizieller), Nicolas Winter (VA), Markus Wollenweber (VA-A)

Das sagt Christian Eichner

"Ich hoffe mir, dass die Jungs mit Spaß und Freude an die Sache herangehen, aber zugleich die Attribute mitbringen, die sie die letzten Monate ausgezeichnet hat. Es soll sich unangenehm anfühlen, gegen uns zu spielen."

Das sagt Christoph Dabrowski

"Für mich gibt es nur eine Richtung - und die ist, Freitag so in das Spiel zu gehen, dass wir eine Reaktion zeigen auf die enttäuschende Leistung in Paderborn. Wir sind in der Verpflichtung, dass wir am Freitag Punkte holen."
2:33
camera-professional-play-symbol

Alle Infos zum Match Fact "Standard-Gefahr"

Doppelpacker

Gastgeber-Torjäger Hendrik Weydandt schnürte seine beiden Profi-Doppelpacks je gegen das Team vom Wildpark, aber je im Wildpark.

Klares Rekordduell

Vor 36 Jahren feierten die Niedersachsen ein 8:0 gegen den KSC - immer noch der deutlichste Zweitliga-Gewinn der 96er und die deutlichste Pleite in der 2. Bundesliga Karlsruhes.

Tore fast garantiert

Keines der letzten 33 Pflichtspiele zwischen Hannover und den Badenern endete ohne einen Treffer.

Deutliches Hinspiel

Das 4:0 bedeutet weiter den höchsten Karlsruher Saisonsieg und die höchste 96er Niederlage in dieser Spielzeit.

Heimvorteil

96 hat zu Hause seit 34 Jahren nicht mehr gegen Karlsruhe verloren. 1988 stand der jetzige Geschäftsführer Sport des KSC Oliver Kreuzer beim 3:2 noch auf dem Platz. Seitdem gewann Hannover daheim sechsmal und es gab drei Remis.
camera-professional-play-symbol

Hinspiel

Der Karlsruher SC hat sein Duell gegen Hannover 96 klar mit 4:0 (3:0) gewonnen. Nach vier Spielen ohne Sieg kann der KSC nach Toren von Kyoung-Rok Choi (17.), Daniel Gordon (27.), Marvin Wanitzek (29.) und Philipp Hofmann (83.) endlich wieder jubeln.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Hannover 96 gegen Karlsruher SC am 32. Spieltag der Saison 2021/22 in der 2. Bundesliga.