Highlights

FINAL
Ostseestadion
arrow-simple-up
S. Waschitzki-Güntherwhistle
Ostseestadion
90'
+ 1

Fazit

Hansa Rostock hat durch ein 0:0 gegen Paderborn den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga gesichert. Die Norddeutschen hatten eine starke Anfangsviertelstunde und waren dann im zweiten Durchgang deutlich gefährlicher als die Gäste aus Ostwestfalen, die in der ersten Halbzeit teils überlegen spielten. Paderborn ist damit seit fünf Spielen ungeschlagen.
Spielende
90'

Wechsel

sub
Kelvin Ofori
Kelvin Ofori
sub
Florent Muslija
Florent Muslija
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Kai Pröger
Kai Pröger 33,97km/h
2.
Haris Duljevic
Haris Duljevic 33,04km/h
3.
Jannis Heuer
Jannis Heuer 32,86km/h
88'

Wechsel

sub
Björn Rother
Björn Rother
sub
John Verhoek
John Verhoek
camera-photo

Laufduell

Jasper van der Werff und John Verhoek jagen dem Ball nach.
82'

Wechsel

sub
Robin Yalcin
Robin Yalcin
sub
Marcel Mehlem
Marcel Mehlem
81'

Hammer

Da muss Kolke noch einmal sein ganzes Können aufbieten. Nach abgewehrter Flanke hämmert Justvan den Ball aus 25 Metern volley mit dem linken Außenrist auf die Kiste. Der hätte links oben gepasst - aber Kolke kann mit Flugeinlage parieren.
77'

Knapp daneben

Robin Meißner erobert zentral vor dem Tor den Ball, geht ein paar Meter und zieht aus 22 Metern ab - knapp links am Gehäuse vorbei.
75'

Gezirkelt

Bahn haut den fälligen Freistoß aus 25 Metern direkt aufs Tor. Huth ist unten und hat ihn.
73'

Gelb für Thalhammer

Der Paderborner grätscht gegen einen Rostocker und verhindert so einen gefährlichen Konter.
73'

Gelbe Karte

yellowCard
Maximilian Thalhammer
Maximilian Thalhammer
71'

Wechsel

sub
Robin Meißner
Robin Meißner
sub
Svante Ingelsson
Svante Ingelsson
70'

Gelb für Fröde

nach einem Foul im Mittelfeld.
70'

Gelbe Karte

yellowCard
Lukas Fröde
Lukas Fröde
68'

Wenig los

Die Partie ist ein wenig verflacht. Paderborn ist zwar wieder aktiver, doch der Ball ist zumeist irgendwo im Mittelfeld.
64'

Einfach mal drauf

Platte nimmt den Ball aus 35 Metern einfach mal volley und nagelt ihn auf die Kiste. Kolke hat keine Probleme.
63'

Wechsel

sub
Marvin Çuni
Marvin Çuni
sub
Kai Pröger
Kai Pröger
62'

Wechsel

sub
Felix Platte
Felix Platte
sub
Dennis Srbeny
Dennis Srbeny
62'

Spielbestimmend

Paderborn macht das Spiel und hat den Ball deutlich mehr als Hansa.
Ballbesitz
3862
camera-photo

Grätsche

Marco Schuster kann gegen Nico Neidhart klären.
60'

Wechsel

sub
Julian Riedel
Julian Riedel
sub
Timo Becker
Timo Becker
57'

Gute Chance

Rostock kommt über rechts. Flanke auf den langen Pfosten, da schiebt Duljevic den Ball flach aufs Tor - aber Huth ist unten.
56'

Wie in Durchgang eins

Wie zu Spielbeginn macht Hansa auch zum Start der zweiten Halbzeit wieder Druck. Rostock greift an, Paderborn kann nur reagieren.
53'

Durchgesetzt

Duljevic tankt sich an der rechten Eckfahne durch, legt den Ball per Hacke am Gegenspieler vorbei. Seine Flanke kann sich Huth packen.
47'

Doppelwechsel

Rostock bringt gleich zwei neue Spieler. Duljevic und Bahn sollen für mehr Druck nach vorne sorgen.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 3

Wechsel

sub
Haris Duljevic
Haris Duljevic
sub
Nico Neidhart
Nico Neidhart
45'
+ 3

Wechsel

sub
Bentley Bahn
Bentley Bahn
sub
Hanno Behrens
Hanno Behrens
45'
+ 3

Halbzeitfazit

Torlos gehen Rostock und Paderborn in die Kabine. Den Hausherren gehörte die erste Viertelstunde mit drei Chancen, darunter der Hochkaräter von Verhoek. Seitdem ist Paderborn das klar bessere Team und hätte die Führung durchaus verdient.
Halbzeit
45'
+ 1

Paderborn stärker

Mittlerweile stehen die Ostwestfalen bei sieben Torschüssen. Bei Hansa sind zu den drei aus der ersten Viertelstunde keine mehr dazugekommen.
42'

Gefährlich

Starke Parade von Kolke. Muslija dreht einen Freistoß vom linken Strafraumeck direkt aufs lange Eck. Da muss sich Kolke ganz lang machen, kann den Ball aber über die Latte zur Ecke wehren.
37'

Paderborn überlegen

Die Gäste sind mittlerweile das deutlich bessere und gefährlichere Team. Paderborn macht Druck, Rostock kann sich kaum befreien.
36'

Knapp vorbei

Nächste Chance für die Gäste. Lupferflanke von links, in der Mitte kommt Mehlem frei zum Kopfball - und setzt den rund einen Meter neben den linken Pfosten.
35'

Erste Gelbe

Neidhart foult Pröger im Mittelfeld und sieht dafür Gelb. Es ist seine fünfte in dieser Saison, damit muss er kommende Woche pausieren.
35'

Gelbe Karte

yellowCard
Nico Neidhart
Nico Neidhart
31'

Doppelchance

Van der Werff mit der Doppelchance. Nach einer Flanke köpft der Verteidiger aus gut elf Metern zentral aufs Tor. Kolke kann nur nach vorne abwehren. Da nimmt van der Werff das Ding noch einmal per Scherenschlag aus der Luft - diesmal muss sich Kolke strecken, ist aber erneut Sieger.
30'

Arbeiter

Nach 30 Minuten hat Florent Muslija schon 14 Zweikämpfe bestritten. Eine starke Quote.
Zweikämpfe
7
14
Svante Ingelsson Florent Muslija
30'

In die Mauer

Der SCP bekommt nach einem Foul an Muslija einen Freistoß halblinks etwa 25 Meter vor dem Tor. Doch der wird in die Mauer gedroschen.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Kai Pröger
Kai Pröger 33,97km/h
2.
Nico Neidhart
Nico Neidhart 31,87km/h
3.
Dennis Srbeny
Dennis Srbeny 31,32km/h
25'

Srbeny hat es auf dem Fuß

Der Stürmer mogelt sich irgendwie durch zwei Rostocker in den Strafraum, ist dann völlig frei vor Kolke. Doch er trifft den Ball beim Schuss nur marginal - so kann sich Kolke lang machen und parieren.
24'

Abgewehrt

Hansa erobert auf der rechten Seite den Ball, Rizzuto flankt von rechts. Ein Paderborner köpft das Leder aus dem Strafraum.
19'

Szenenapplaus

Richtig starke Aktion von Behrens an der linken Außenlinie. Der Hansa-Mittelfeldmann macht auf kleinem Raum drei Paderborner nass, am Ende spielt er den Ball mit der Hacke am Gegenspieler vorbei und kann vorbeiziehen. Dafür gibt es sogar Applaus von Keeper Kolke.
17'

Paderborn wird besser

Die Gäste haben sich aus der anfänglichen Hansa-Umklammerung befreit und haben jetzt deutlich mehr Ballbesitz. Gefährlich nach vorne kommen sie allerdings nicht.
15'

Offensive Dominanz

Die erste Viertelstunde geht klar an die Rostocker. Drei Torschüsse bereits. Paderborn kommt nicht wirklich nach vorn.
Schüsse
2 neben das Tor
1 auf das Tor
0 neben das Tor
0 auf das Tor
11'

Kein Problem

Paderborn kommt einmal über links mit der Flanke. Der Ball wird abgefälscht - daher kein Problem für Kolke, der sich den Ball aus der Luft schnappt.
8'

Megading

Was für eine Chance für Verhoek. Toller Lupferpass in den Lauf des Niederländers. Der ist halblinks vor der Kiste, schiebt aus sieben Metern. Aber Keeper Huth ist mit dem Fuß da und pariert.
5'

Gestoppt

Schöner Lupfer auf Becker im Strafraum. Der nimmt den Ball in der Luft an. Aber dann ist ein Gegenspieler dazwischen und knüpft ihm das Spielgerät ab.
3'

Erste Chance

Hansa presst und erobert den Ball vor dem Strafraum. Klasse Pass in den Strafraum auf Rizzuto. Der ist ganz frei - und scheitert an Huth. Allerdings stand er auch im Abseits.
Anstoß

Zwei Änderungen

Paderborns Coach Lukas Kwasniok hat sein Team auf zwei Positionen umgestellt. Jasper van der Werff und Marcel Mehlem rücken neu ist Team für Jannis Heuer und Philipp Klement.

Ein Wechsel

Bei der Hansa ändert sich die Startelf im Vergleich zur Vorwoche nur auf einer Position: Nico Neidhart spielt im Mittelfeld anstatt von Haris Duljevic.

Die Aufstellung von Paderborn

Huth - van der Werff, Thalhammer, Ananou - Schuster, Schallenberg, Mehlem, Justvan - Srbeny, Muslija - Pröger

So spielt Hansa

Kolke - Becker, Malone, Roßbach, Rizzuto - Fröde, Rhein - Neidhart, Behrens, Ingelsson - Verhoek

Das Schiedsrichtergespann

Sven Waschitzki-Günther (SR), Martin Speckner (SR-A. 1), Jochen Gschwendtner (SR-A. 2), Patrick Schwengers (4. Offizieller), Patrick Hanslbauer (VA), Asmir Osmanagic (VA-A)

Das sagt Lukas Kwasniok

"Hansa Rostock ist eine gewachsene Mannschaft, die auch ekelig spielen kann. Und natürlich dürfen wir uns von der Kulisse nicht einschüchtern lassen. Es wird ein Hexenkessel auf uns warten. Rostock spielt zuhause schon einen recht aggressiven Fußball. Wir erwarten mehr Techno als Walzer."

Das sagt Jens Härtel

"Wir haben es in der eigenen Hand, den Klassenerhalt hier perfekt zu machen. Wir werden alles investieren, um mindestens den einen Punkt im Ostseestadion zu behalten. Wir müssen zu 100 Prozent unsere Leistung abrufen. Alle wollen das Ziel so schnell es geht erreichen."
6:10
camera-professional-play-symbol

Skill und Standard-Gefahr als neue Match Facts

Alter Bekannter

Gäste-Torjäger Dennis Srbeny feierte für die jetzigen Hausherren 2014 sein Profidebüt.

Vorteil Härtel

Hansa-Trainer Jens Härtel hat als Coach gegen Paderborn noch nie verloren (zwei Siege und vier Remis).

Auswärts gegen Rostock kürzlich bemerkenswert

Der SCP setzte sich im Ostseestadion zuletzt 2018 nach einem Zwei-Tore-Rückstand 3:2 durch.

Anfangs gerne gegen Paderborn

In ihren ersten vier Duelle mit den Ostwestfalen siegte die Kogge.

Gute jüngere Erinnerungen

Der SCP kommt gegen die Rostocker seit vier Pflichtspielen ungeschlagen daher, musste in den letzten neun nur eine Niederlage hinnehmen.

Vor 15 Jahren...

...gewann Hansa zuletzt zu Hause gegen Paderborn.
camera-professional-play-symbol

Hinspiel

Aufsteiger FC Hansa Rostock hat im Auswärtsspiel beim SC Paderborn 07 einen Punkt geholt. Simon Rhein brachte die Gäste mit einem platzierten Distanzschuss im ersten Durchgang in Führung (27.), Sven Michel glich in der Schlussphase per Handelfmeter aus (85.).

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie F.C. Hansa Rostock gegen SC Paderborn 07 am 32. Spieltag der Saison 2021/22 in der 2. Bundesliga.