Highlights

Spielende
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Philip Heise
Philip Heise32,58km/h
2.
Maximilian Beier
Maximilian Beier32,41km/h
3.
Marvin Wanitzek
Marvin Wanitzek32,34km/h
89'

Wechsel

sub
Efe-Kaan Sihlaroglu
Efe-Kaan Sihlaroglu
sub
Jérôme Gondorf
Jérôme Gondorf
88'

Wechsel

sub
Malik Batmaz
Malik Batmaz
sub
Kyoung-Rok Choi
Kyoung-Rok Choi
88'

Wechsel

sub
Ricardo van Rhijn
Ricardo van Rhijn
sub
Marco Thiede
Marco Thiede
88'

Wechsel

sub
Kilian Jakob
Kilian Jakob
sub
Philip Heise
Philip Heise
84'

TOOOR! Die Entscheidung

Damit ist alles klar: Hofmann macht das 4:0. Und das war super gemacht! Kother spielt von links in den Strafraum und bietet sich gleich zum Doppelpass wieder an. Doch statt zurückzuspielen, nimmt Hofmann das Spielgerät einmal mit und haut dann aus kurzer Distanz aufs kurze Ecke und überrascht damit alle.
83'

Philipp Hofmann

TOR!

4:0
Philipp Hofmann
82'

Wechsel

sub
Lawrence Ennali
Lawrence Ennali
sub
Florent Muslija
Florent Muslija
79'

Heise vergibt

Kother spielt den Ball von rechts zurück vors Tor. Heise hat dann am Elfmeterpunkt viel Platz, schießt aber nur in die Arme von Hansen.
77'

In die Wolken

Choi hatte die Entscheidung auf dem Fuß. Kother schickt Wanitzek über links. Der treibt den Ball, flankt dann perfekt auf den zweiten Pfosten, wo Choi ganz alleine ist. Der geht volles Risiko und haut den Ball volley weit übers Tor. Das wäre das 4:0 gewesen.
75'

Weydandt

Wieder ist der Einwechselspieler im Mittelpunkt. Nach einer Flanke ist Weydandt wieder mit dem Kopf zur Stelle. Aber diesmal rutscht er ihm etwas über den Scheitel.
74'

Wechsel

sub
Linton Maina
Linton Maina
sub
Sebastian Kerk
Sebastian Kerk
74'

Wechsel

sub
Valmir Sulejmani
Valmir Sulejmani
sub
Lukas Hinterseer
Lukas Hinterseer
72'

Weydandt

Nach Flanke Hult von der linken Seite kommt Weydandt im Strafraum zum Kopfball. Aber er bekommt den Ball nicht gedrückt und er geht weit übers Tor.
71'

Wanitzek

Ein Torschüsschen des KSC. Wanitzek schießt aus 16 Metern, aber der Ablschuss ist viel zu schwach und harmlos. Hansen ohne Probleme.
70'

Drüber getreten

Es gibt Ecke für Hannover. Der Ball kommt von links rein, Karlsruhe klärt aber per Kopf. Im Rückraum steht Kerk, aber der tritt über den Ball drüber. Keine Gefahr.
70'

Wechsel

sub
Dominik Kother
Dominik Kother
sub
Fabian Schleusener
Fabian Schleusener
67'

Tempo rausnehmen

Schleusener wird auf der linken Seite geschickt, bricht aber dann ab. Warum auch nicht. Der Karlsruher wäre alleine gewesen und so spielt er den sicheren Ball hinten rum. Der KSC hat mit der 3:0-Führung im Rücken keine Eile.
3:19

So funktioniert die VBL Club Championship by bevestor

Hol dir alle Infos zur bevestor Virtual Bundesliga unter virtual.bundesliga.com!
63'

Einsatz stimmt

Karlsruhe zeigt den richtigen Einsatz gegen Hannover und gewinnt klar mehr Zweikämpfe als der Gegner. Die Führung ist daher auch weiterhin verdient.
gew. Zwekämpfe
94
70
61'

Zu weit

Schleusener flankt von rechts, aber die Hereingabe ist viel zu weit und findet keinen Abnehmer.
56'

Weydandt

Doppelpass mit Kaiser vor dem Strafraum und dann hält der eingewechselte Weydandt drauf - aber der Ball geht doch deutlich drüber.
54'

Gondorf

Der Kapitän bringt eine scharfe Hereingabe von rechts vors Tor. Hansen geht auf Nummer sicher und fährt die Hand aus. Ecke für Karlsruhe, die aber ohne Gefahr bleibt.
53'

Schleusener

Der Karlsruher bekommt den Ball im Strafraum. Dort wird er von zwei Gegenspielern bedrängt, kann sich trotzdem durchsetzen. Allerdings ist der Abschluss unter diesen Umständen zu unplatziert und kein Problem für Hansen, der den Ball fest hat.
46'

Anstoß 2. Hälfte

Weiter geht es zwischen Karlsruhe und Hannover. Die Gäste haben zwei Mal gewechselt in der Pause und haben mit Weydandt und Kaiser zwei erfahrene Leute gebracht.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 3

Wechsel

sub
Hendrik Weydandt
Hendrik Weydandt
sub
Maximilian Beier
Maximilian Beier
45'
+ 3

Wechsel

sub
Dominik Kaiser
Dominik Kaiser
sub
Sebastian Ernst
Sebastian Ernst
45'
+ 3

Halbzeitfazit

Karlsruhe führt zur Pause 3:0 gegen Hannover 96. Die Führung geht in Ordnung, ist aber durchaus etwas zu hoch. In einer umkämpften Partie hat der Gastgeber Mitte der ersten Halbzeit ein bisschen das Tempo hochgeschraubt und die sich bietenden Chancen genutzt. Doch nach dem 3:0 hat sich der KSC dann etwas zu doll rausgenommen und dem Gegner das Feld überlassen. Der hat mit anhaltender Spieldauer dann wieder mehr Mut geschöpft und sich dem Anschluss angenähert.
Halbzeit
44'

Knapp

Flanke von der rechten Seite, Und am kurzen Pfosten läuft Hinterseer in Position, kommt aber einen halben Schritt zu spät, sonst wäre er mit der Fußspitze dran gewesen. So nimmt Gersbeck das Spielgerät auf.
42'

Wieder gefangen

Hannover hat sich von dem Schock des 0:3 langsam erholt und kommt jetzt endlich auch mal ein wenig zum Zug. DEr Ballbesitz liegt in den letzten zehn Minuten überwiegend auf Seiten der Gäste, derKSC steht tief in seiner Hälfte, kommt kaum mehr raus, auch weil der Gegner gut presst.
39'

Pfosten

Fast der Anschlusstreffer für Hannover: Hinterseer nimmt an der Strafraumgrenze mit links Maß - und trifft nur den linken Pfosten.
34'

Handspiel

Der Ball zappelte schon im Karlsruher Netz, aber dann wird der Treffer doch zurückgenommen, nachdem er durch den VAR noch einmal überprüft wurde: Hinterseer war bei der Ballannahme mit der Hand dran und deshalb zählt das Tor nicht.
33'
Video Assistant Referee
SituationKein Tor
ÜberprüfungHandspiel bei Torerzielung?
EntscheidungKein Tor
33'

Muslija

Hannover kommt über die linke Seite. Muslija ist nicht vom Ball zu trennen, erst bei seiner Hereingabe wird er geblockt und es gibt Ecke.

Ausgelassener Jubel

Der KSC hat jetzt schon drei Tore geschossen, zwei davon innerhalb von nur zwei Minuten.
30'

TOOOR! KSC macht das 3:0

Was ist denn da los?! Karlsruhe erhöht auf 3:0. Diesmal ist Wanitzel der Torschütze, der den Ball von Choi in den Strafraum bekommt und dann ganz viel Platz hat: Er kann das Spielgerät mit dem Rücken zum Tor in Ruhe annehmen, dreht sich, geht zwei Schritte, legt sich den Ball zurecht und schießt ein. Und das alles völlig unbedrängt.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Philip Heise
Philip Heise32,58km/h
2.
Maximilian Beier
Maximilian Beier32,41km/h
3.
Marvin Wanitzek
Marvin Wanitzek32,34km/h
29'

Marvin Wanitzek

TOR!

3:0
Marvin Wanitzek
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
15 %
28'

TOOOR! KSC erhöht auf 2:0

Schon wieder trifft der KSC. Ausgangspunkt ist eine Ecke. Am rechten Strafraumeck kann Heise flanken, Gordon hält im Gewühl im Strafraum einfach mal den Kopf hin und lenkt den Ball perfekt ab.
27'

Daniel Gordon

TOR!

2:0
Daniel Gordon
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
3 %
26'

Ecke

Der Ball kommt von links rein, Hansen kann ihn zunächst wegfausten. Das Spielgerät ist aber alles andere als aus der Gefahrenzone: am rechten Strafraumeck kommt Wanitzek dann zum Schuss, diesmal lenkt der H96-Torhüter den Ball über die Linie
24'

Nächster Freistoß

Nach Foul an Wanitzek gibt es den nächsten Freistoß für den KSC. Wanitzek mit der Hereingabe von halblinks, aber die ist viel zu weit und selbst am langen Pfosten kommt niemand an den Ball.
23'

Gelbe Karte

yellowCard
Sebastian Ernst
Sebastian Ernst
18'

TOOOR! KSC führt 1:0

Karlsruhe geht in Führung und die war richtig gut herausgespielt: Der Gastgeber kommt über links und dann geht es schnell: Zuspiel in die Tiefe auf Wanitzek, der den Ball von der Torauslinie weit zurückspielt. Aus dem Rückraum kommt Choi angelaufen, der dann viel Platz hat und genau Maß nehmen kann. Ein super Schuss zum 1:0.
17'

Kyoung-Rok Choi

TOR!

1:0
Kyoung-Rok Choi
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
11 %
16'

Freistoß

Wanitzek schießt den Freistoß aus 17 Metern direkt. Und der kommt richtig gut. Hansen mit einer tollen Parade, aber der Ball war dann doch auch nicht platziert genug. Eine gute Möglichkeit für den KSC.
15'

Ball erobert

Der KSC setzt den Gegner tief in dessen Hälfte unter Druck und erobert den Ball. Choi kommt dann durch die Mitte und kann von Muroya nur mit einem Foul kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt werden.

Es geht zur Sache

Hannovers Muslija im Duell mit Thiede.
12'

Geblockt

Hult kommt über links und geht ins Laufduell mit Thiede. Der Karlsruher setzt an der Strafraumgrenze zur Torauslinie zur Grätsche an - und bleibt Sieger. Es gibt Abstoß für den KSC.
10'

Zu spät

Hult kommt nach einem Zweikampf im nächsten Duell mit Gondorf zu spät. Da das jetzt binnen weniger Minuten sein zweites Foul war, zückt der Schiedsrichter Gelb.
10'

Gelbe Karte

yellowCard
Niklas Hult
Niklas Hult
9'

Freistoß

Nach Foul an Schleusener gibt es Freistoß für den KSC im rechten Halbfeld. Wanitzek und Heise mit der kurzen Variante, aber dann läuft sich Wanitzek fest und alles ist vorbei.
8'

Erste Annäherung

Der KSC kommt über die rechte Seite. Flanke in den Strafraum - aber diese landet direkt in den Armen von Hansen.
7'

Kerk

Der nächste Distanzschuss der Gäste. Diesmal setzt Kerk zum Schuss aus gut 20 Metern an. Aber wieder stellt der Abschluss kein Problem für Gersbeck dar.
5'

Wieder unterbrochen

Schon in den ersten Minuten ist das Spiel sehr körperbetont und die Teams gehen beide aggressiv zu Werke auf dem Platz. Auf dem Rasen schenken sich die Mannschaften nichts.
3'

Gelbe Karte

yellowCard
Jérôme Gondorf
Jérôme Gondorf
3'

Vorteil

Im Mittelfeld ist Gondorf viel zu spät gegen Muslija, der aber den Ball noch auf Beier weitergeben kann, so dass der Schiedsrichter Vorteil laufen lässt. Beier setzt dann aus der Distanz zum Schuss an, der ist ganz gut, aber kein Problem für Gersbeck.
1'

Gestrecktes Bein

Das war sehr hart: Muslija geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf und trifft Thiede.
1'

Anstoß

Die Partie läuft zwischen Karlsruhe und Hannover. 90 spannende Minuten stehen bevor.
Anstoß

Zwei H96-Wechsel

Jan Zimmermann nimmt bei Hannover zwei Änderungen zur Vorwoche vor. Für den rotgesperrten Julian Börner startet Luka Krajnc in der Viererkette. Außerdem fehlt Sebastian Stolze angeschlagen, Florent Muslija steht für ihn in der Startelf.

Eine Änderung beim KSC

Christian Eichner tauscht im Vergleich zur Vorwoche nur auf einer Position: Fabian Schleusener beginnt für Dominik Kother, der auf der Bank Platz nimmt.

So startet Hannover

Hansen - Muroya, Franke, Krajnc, Hult - Ondua - Muslija, Kerk - Ernst - Hinterseer, Beier

So startet der KSC

Gersbeck - Thiede, Gordon, Kobald, Heise - Gondorf, Breithaupt, Wanitzek - Choi, Schleusener - Hofmann

Schiedsrichter

Robert Hartmann (SR), Patrick Glaser (SR-A. 1), Dominik Jolk (SR-A. 2), Lars Erbst (4. Offizieller), Pascal Müller (VA), Stefan Lupp (VA-A)

Das sagt Jan Zimmermann

"Es wird ein enges und intensives Spiel wie fast alle Spiele in dieser Liga. Beide Mannschaften haben in den letzten Wochen gezeigt, dass sie Charakterstärke besitzen."

Das sagt Christian Eichner

"Ich sehe eine Mannschaft, der auf jeden Fall in die erste Tabellenhälfte gehört. Wenn ich mir anschaue, wer letzten Freitag gegen Paderborn nicht eingewechselt worden ist… dann sage ich: Guter Kader."
4:45

Neue Match Facts: Abschluss Effizienz und Pass Profil

Dreht Hinterseer wieder auf?

Lukas Hinterseer spielte zuletzt 2019/20 mit dem HSV gegen Karlsruhe, gewann beide Partien und war zwei Mal der Matchwinner (Doppelpack beim 2:0-Heimsieg, ein Tor und zwei Treffer eingeleitet beim 4:2 im Wildpark).

Klatsche im November

Noch deutlicher war es am 27. November 1986, als Hannover den KSC zu Hause mit 8:0 überrollte - ein historisches Ergebnis, bis heute Hannovers Rekordsieg in der 2. Bundesliga und Karlsruhes Zweitliga-Rekordpleite.

Besonderes Spiel für Weydandt

Bei jenem 6:0 gab Hendrik Weydandt acht Minuten vor Schluss sein Profidebüt und traf noch zwei Mal. Auch sein einziger Doppelpack in der 2. Bundesliga gelang ihm im Wildpark (beim 3:3 im Oktober 2019).

Starke Heimserie

Aus den letzten drei Heimspielen gegen Hannover holte der KSC sieben Punkte. Der letzte Auswärtssieg der 96er in Karlsruhe fiel allerdings sehr deutlich aus: Im August 2018 setzte sich Hannover im DFB-Pokal mit 6:0 beim KSC durch.

Schwache Gesamtbilanz

Karlsruhe hat nur drei der letzten 16 Pflichtspiele gegen Hannover gewonnen (vier Remis, neun Siege von Hannover 96) - unter anderem aber das letzte. Im Januar 2021 reichte den Badenern ein Eigentor von Kingsley Schindler zum 1:0-Heimsieg gegen die Niedersachsen.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Karlsruher SC gegen Hannover 96 am 15. Spieltag der Saison 2021/22 in der 2. Bundesliga.