Nächstes Spiel in
01T00S17M26S

KSC

0 : 1

(0 : 0)

FINAL

FCN

Alle Spiele
90'
+ 4

Fazit

Auch wenn das Tor des 1. FC Nürnberg etwas überraschend fiel, so war der Sieg nicht unverdient. Denn mit einer richtig guten Defensivarbeit stellten sie den Gegner 90 Minute lang vor Probleme, setzten ihrerseits aber immer wieder Akzente und der Club sorgte durchaus für Gefahr, wenn er mal nach vorne ging.
Spielende
90'
+ 3

Wechsel

sub
Hanno Behrens
Hanno Behrens
sub
Tim Handwerker
Tim Handwerker
90'
+ 1

Wechsel

sub
Fabian Schleusener
Fabian Schleusener
sub
Nikola Dovedan
Nikola Dovedan
90'

Und dann klingelt es

So schnell kann es gehen: Den langen Abschlsg von Mathenia behaupten die Nürnberger im Mittelfeld. Der FCN flippert den Ball irgendwie in den Strafraum, Schäffler marschiert dann Richtung Tor, wird von Gersbeck noch geblockt, doch den Abpraller kann Möller Daehli ohne Probleme verwandeln.
90'

Mats Møller Dæhli

TOR!

0:1
Mats Møller Dæhli
89'

Batmaz

Der Karlsruher bekommt den Ball am Elfmeterpunkt, hat genug Platz, um sich das Spielgerät zurechtzulegen. Doch dann trifft er nicht optimal und sein Abschluss wird noch leicht abgefälscht, so dass Mathenia den Ball sicher hat. Da wäre mehr drin gewesen.
86'

Die letzten Minuten

Nur noch wenige Minuten zu spielen in der regulären Spielzeit. Viel nachgespielt werden dürfte aber nicht, dafür war zu wenig los auf dem Platz. Nürnberg hat sich in der zweiten Halbzeit rein auf die Defensive konzentriert und dem KSC das Spielfeld überlassen. Für den war dann aber in der gegnerischen Hälfte kein Durchkommen.
86'

Wechsel

sub
Babacar Guèye
Babacar Guèye
sub
Philipp Hofmann
Philipp Hofmann
85'

Über links

Jetzt kommen die Gäste noch einmal nach vorne. Handwerker mit der Hereingabe von der linken Seite. Aber Bormuth ist da und klärt per Kopf.
80'

Choi

Choi bringt den Ball von links vors Tor. Aber da hat Margreitter aufgepasst und klärt.
78'

Wechsel

sub
Malik Batmaz
Malik Batmaz
sub
Benjamin Goller
Benjamin Goller
77'

Wechsel

sub
Tom Krauß
Tom Krauß
sub
Dennis Borkowski
Dennis Borkowski
71'

Kaum Gefahr

Die Gastgeber scheinen in den letzten Minuten das Tempo wieder etwas zu erhöhen. Weiterhin hat Karlsruhe mehr vom Spiel. Doch gefährlich wird es auf beiden Seiten nicht, auch weil die Nürnberger defensiv gut stehen und dem Gegner keine Anspielstationen bieten. Nach vorne bleiben die Gäste zurückhaltend.
71'

Wechsel

sub
Xavier Amaechi
Xavier Amaechi
sub
Marc Lorenz
Marc Lorenz
70'

Mit dem Kopf

Flanke von der rechten Seite und dann ist Wanitzek mit dem Kopf zur Stelle. Doch da ist kein Druck hinter dem Ball und Mathenia hat keine Probleme.
63'

Ecke

Es gibt die nächste Ecke für die Gäste, aber der KSC klärt unvermittelt.
63'

Das war knapp

Borkowski fackelt im Strafraum nicht lange, dreht sich mit dem Ball und zieht dann aus der Drehung ab. Bormuth ist noch mit dem Fuß dran und fälscht knapp neben das Tor ab.
61'

Gelbe Karte

yellowCard
Kyoung-Rok Choi
Kyoung-Rok Choi
60'

Gelbe Karte

yellowCard
Fabian Nürnberger
Fabian Nürnberger
58'

Lupfer Lorenz

Karlsruhe macht das Spiel mit einem langen Ball in die Spitze schnell. Lorenz mit einem Lupfer über Mathenia, der in diesem Moment noch sehr weit vor dem eigenen Tor teht - doch der Ball geht weit über das Tor.
55'

Mathenia passt auf

Wanitzek bringt den Ball von rechts in den Strafraum. Aber der FCN-Torhüter hat aufgepasst, kommt raus und fängt den Ball am Elfer ab.
53'

Gelbe Karte

yellowCard
Enrico Valentini
Enrico Valentini
51'

Nächste Ecke

Und da gibt es auch schon die nächste Ecke. Aber auch diesmal kann der KSC nichts draus machen. Kobalds Schuss geht deutlich daneben.
50'

Mehr Schein als Sein

5:0 Ecken für den KSC in der ersten Halbzeit. Allerdings waren alle ungefährlich.
Ecken
5
0
46'

Anstoß 2. Halbzeit

Weiter geht es zwischen dem KSC und Nürnberg. Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gewkommen.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeitfazit

0:0 steht es zwischen dem KSC und Nürnberg zur Pause. Die größte Chance hatten die Gäste aus Nürnberg, die diese aber nicht nutzen konnten. Es ist bislang eine ganz ansehnliche Partie - auch wenn die Tore fehlen. Der Einsatz stimmt auf beiden Seiten, auch wenn Karlsruhe die Mannschaft mit den größeren Spielanteilen ist. Doch der Club lauert.
Halbzeit
42'

Noch wenige Minuten

bis zur Pause. Auch wenn der Ballbesitz überiwegend beim KSC liegt, Nürnberg muss sich nicht verstecken. Wenn sich dem Club eine Chance bietet, dann nutzt er die Lücke auch. 6:5 steht es daher auch nach Torchancen für die Gäste.

Kein Durchkommen

Nürnbergs Dovedan im Duell mit Bormuth
30'

Fehler Gersbeck

Und schon wieder ein Wackler in der KSC-Defensive. Diesmal verspringt dem Torhüter am eigenen Strafraum der Ball - und Gersbeck muss sich außerhalb des Sechzehners richtig lang machen, um vor Borkowski den Ball wegzugrätschen.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Nikola Dovedan
Nikola Dovedan32.49km/h
2.
Benjamin Goller
Benjamin Goller32.26km/h
3.
Mats Møller Dæhli
Mats Møller Dæhli31.65km/h
26'

Karlsruhe überlegen

Der Gastgeber aus Karlsruhe ist die klar bessere Mannschaft mit viel mehr Spielanteilen und einem deutlich sichereren Auftreten. Die Passquote des KSC liegt bei 81 Prozent, die der Nürnberger gerade einmal bei 58 Prozent. Aber: Die größte Chance hatten die Gäste, die bislang an sich glauben.
angekommene Pässe
159
58
21'

Riesenchance

Dovedan luchst Bormuth den Ball vor dem gegnerischen Strafraum ab und hat dann freie Bahn. Links ist Nürnberger mitgelaufen. Doch dessen Lupfer wird von Gersbeck mit den Füßen abgefälscht und dann kann Kobald vor der Linie klären. Das hätte die Führung sein müssen...
15'

Keiner da

Der KSC kommt über rechts in den Strafraum. Goller legt quer, aber da ist niemand, der den Ball abnimmt. Außerdem war der Passgeber dann auch im Abseits.
12'

Gefährlich

Jetzt scheint der Club im Spiel. Ein langer Ball auf Geis in den Strafraum und der macht das richtig gut. Direkt leitet er den Ball flach weiter vors Tor - aber Gersbeck hat aufgepasst und ist mit den Fingerspitzen am Ball.
10'

Und wieder Ecke

Lorenz erneut von der linken Seite. Doch der FCN klärt direkt.
7'

Jetzt doch mal

Ein erster zaghafter Schuss der Gäste.
7'

FCN gefordert

Der Club ist heute gefragt. Doch die ersten Minuten gehören dem KSC, der den Ball in den eigenen Reihen hält und in Ruhe das Spiel aufbaut.
2'

Erste Ecke

Das geht schnell. Die Hausherren mit einer Ecke von der linken Seite. Lorenz mit der Hereingabe und dann hat Kobald den Fuß viel zu hoch und es gibt Freistoß für den Club.
1'

Der Ball rollt

Das Spiel läuft zwischen dem KSC und Nürnberg. Wer erwischt den bessern Start?
Anstoß
0:58

Angriffszonen: Über diese Bereiche greifen die Teams an

Klauß stellt um

FCN-Trainer Robert Klauß bringt mit Kapitän Valentino, Innenverteidiger Margreitter und den beiden Angreifern Borkowski und Schäffler gleich vier neue Spieler in die Startelf.

Heise wieder zurück

Beim KSC kehrt Philip Heise in den Kader und die Startelf zurück. Der Linksverteidiger fehlte zuletzt wegen einer Muskelverletzung. Dies ist auch der einzige Wechsel in der Startelf.

So startet Nürnberg

Mathenia - Valentini, Mühl, Margreitter, Handwerker - Möller Daehli, Geis, Dovedan, Nürnberger - Borkowski, Schäffler

So startet Karlsruhe

Gersbeck - Thiede, Bormuth, Kobald, Heise - Goller, Choi, Gondorf, Wanitzek, Lorenz - Hofmann

Die Schiedsrichter

Bastian Dankert (SR), René Rohde (SR-A. 1), Lothar Ostheimer (SR-A. 2), Patrick Glaser (4. Offizieller), Frank Willenborg (VA), Katrin Rafalski (VA-A)

Das sagt Eichner

"Ich glaube, wir sollten sehr vorsichtig sein, den Gegner anhand der Tabelle zu beurteilen. Wir werden ein Spiel bestreiten, wo ergebnistechnisch alles offen ist."

Das sagt Klauß

"Der Karlsruher SC ist eine Mannschaft, die klar und bewusst verteidigt. Sie sind sehr stark bei Standards. Sie haben auch eine gute Struktur und Ordnung und haben sich gefunden."

FCN verpflichtet Duman

Erster Sommer-Neuzugang für den Club: Aus der U23 von Borussia Dortmund wechselt Taylan Duman ablösefrei zum 1. FC Nürnberg. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler stammt aus der Jugend von Fortuna Düsseldorf und traf in der laufenden Regionalliga-Saison in 19 Spielen elf Mal. Dazu legte er acht Treffer auf.

Eichner und der FCN

KSC-Coach Christian Eichner erzielte zwei seiner vier Bundesliga-Tore gegen den Club: Im Februar 2008 bei Karlsruhes 2:0-Heimsieg, im Oktober 2009 bei Hoffenheims 3:0-Heimerfolg.

Schleusener und der KSC

Fabian Schleusener traf 2017/18 in 37 Drittligaspielen für den KSC 17 Mal.

Deutsche Meister unter sich

Karlsruhe und Nürnberg waren beide schon Deutscher Meister und spielten 16 Jahre gemeinsam in der Bundesliga (zuletzt 2007/08).

Der letzte KSC-Erfolg

Letzter KSC-Sieg gegen den Club war ein 2:1 daheim am 16. April 2016. Georg Margreitter und Hanno Behrens waren damals schon beim FCN dabei, Enrico Valentini spielte in jener Partie noch im KSC-Trikot (von 2014 bis 2017 80 Spiele in der 2. Bundesliga für Karlsruhe).

Der Angstgegner des KSC?

Karlsruhe ist seit fünf Spielen sieglos gegen Nürnberg (zwei Remis, drei FCN-Siege) und hat nur drei der 19 Zweitligaduelle gegen die Clubberer gewonnen (zehn Siege Nürnberg).

Veränderte Vorzeichen

Zur Winterpause lag Nürnberg noch drei Punkte vor dem KSC, acht Spiele später sind daraus 13 Zähler Rückstand geworden! Karlsruhe ist mit 20 Punkten aus den acht Spielen im neuen Jahr das beste Team 2021, Nürnberg mit nur vier Zählern das zweitschlechteste (nur Osnabrück weniger).

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Karlsruher SC gegen 1. FC Nürnberg am 22. Spieltag der Saison 2020/21 in der 2. Bundesliga.