Nächstes Spiel in
05T05S38M53S
Merck-Stadion am Böllenfalltor

D98

1 : 1

(1 : 1)

FINAL

KSC

Alle Spiele

Fazit

Ein umkämpftes Spiel geht zu Ende. Darmstadt hatte mehr vom Spiel, wurde jedoch nicht gefährlich genug, nutzte seine Chancen nicht. Der KSC ging kein Risiko, verteidigte und setzte auf Konter. Die Gäste kamen insgesamt zwar zu deutlich weniger Abschlüssen, aber hatten bessere Tormöglichkeiten als die Lilien. Ein gerechtes Remis.
Video Assistant Referee
SituationKein Strafstoß
ÜberprüfungHandspiel?
EntscheidungKein Strafstoß
Spielende
90' + 2'
<- Lukas Fröde
-> Marc Lorenz
89'

Dursun im Abseits

Skarke setzt sich auf rechts durch und spielt in den Torraum zu Dursun. Der drückt die Kugel aus kurzer Entfernung über die Linie - allerdings stand der Türke deutlich im Abseits. 
88'

Überhasteter Skarke

Der eingewechselte Mittelfeldmann wird vor dem Strafraum bedient und hat Platz. Skarke schließt schnell ab - etwas zu früh, er hätte noch weiterlaufen, inden Strafraum eindringen können. So geht der überhastete Abschluss weit über den Kasten von Uphoff.
86'
<- Marvin Pourie
-> Philipp Hofmann
85'

Zweikampfstarke Gäste

Der KSC konnte bislang knapp 54 Prozent der direkten Duelle für sich entscheiden. So halten sich die Badener den Gegner vom eigenen Tor fern.
82'
<- Erich Berko
-> Marcel Heller
79'

Lorenz an den Pfosten

Der Linksaußen der Karlsruher holt sich die Kugel rechts ab und zieht ins Zentrum. Die Nummer sieben der Gäste zieht aus über 20 Metern ab. Der Flachschuss, der nach rechts geht, wird von Dumic abgefälscht und ändert die Richtung. Stritzel ist schon in die andere Ecke unterwegs und hat Glück: Der Ball rollt gegen den linken Pfosten. Die KSC-Chance kan aus dem Nichts!
74'

Klares Torschussverhältnis

Die Darmstädter haben bislang 19 Schüsse abgefeuert. Der KSC hingegen nur deren vier.
70'

Offensiver Wechsel

Für den Mittelfeldmann Mehlem kommt der Stürmer Honsak - bekommen die Lilien so mehr Durchschlagskraft?
69'
<- Mathias Honsak
-> Marvin Mehlem
67'

Da ist der Konter

Die Gäste schnappen sich die Kugel im Mittelfeld und dann geht es endlich schnell und ballsicher nach vorne. Hofmann bekommt die Kugel und zieht aus 19 Metern Torentfernung ab. Sein Schuss geht jedoch mehrere Meter am rechten Pfosten vorbei. Da hätte der Stürmer nochmals abspielen können, es waren genug Mitspieler aufgerückt.
65'

Weiterhin abwartend

Der KSC kommt auf knapp 34 Prozent Ballbesitz und lässt die Hausherren weiterhin angreifen. Die Badener setzen auf Konter, kommen aber nicht schnell genug in die Tiefe.
62'
<- Kyoung-Rok Choi
-> Lukas Grozurek
61'
substitutesMarvin Mehlem
57'

Erneut Heller

Die Darmstädter drücken die Karlsruher tief in die Defensive. Heller wird am Strafraumrand freigespielt und hat eine Menge Zeit, sich die Kugel auf rechts zu legen und abzuschließne. Der Schuss kommt zu mittig und ist kein Problem für Uphoff.
52'

Heller zu eigensinnig

Der schnelle Flügelmann setzt sich auf links gegen Thiede durch und zieht nach innen in den Strafraum. Im Zentrum sind einige Mitspieler ungedeckt, doch der Linksaußen schließt mit rechts ab und will die Kugel unten rechts im Tor unterbringen. Uphoff ist schnell unten und klärt den Schuss zur Ecke.
48'

Unveränderter KSC

Die Gäste haben nicht gewechselt und spielen so weiter, wie sie es in der ersten Halbzeit getan haben: Sie stehen defensiv sicher, überlassen Darmstadt den Ball und lauern auf Konter.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Tim Skarke
-> Yannick Stark

Halbzeit-Fazit

Das Spiel begann flott. Bereits nach sieben Minuten gelang Dumic die Führung für die Hausherren nach einer Ecke. Nur 124 Sekunden darauf konnten die Karlsruher ausgleichen - ebenfalls nach einer Ecke. Fortan waren die Lilien tonangebend, kamen aber nur schwer ins letzte Drittel. Die beste Chance auf das dritte Tor des Abends hatten die Gäste, doch Hofmann verfehlte das Ziel nur knapp mit seinem linken Fuß.
Halbzeit
43'

Hofmann schiebt vorbei

Der KSC fährt einen Konter wie aus dem Lehrbuch: Groiß gewinnt die Kugel, spielt in die Spitze zu Hofmann. Der Stürmer lässt zu Groiß zurückklatschen. Von dort geht die Kugel direkt ins Zentrum zu Stiefler, der die Kugel annimmt, nach rechts aufdreht und den gestarteten Hofmann rechts in die Tiefe schickt. Der Angreifer treibt den Ball bis in den Strafraum, sein flacher Linksschuss geht am herauseilenden Keeper Stritzel sowie knapp links am linken Pfosten vorbei ins Aus.
38'

Paik aus 18 Metern

Der Südkoreaner fasst sich ein Herz und nutzt den Platz, den ihm die Badener lassen. Der Schuss des Neuzugangs geht nur knapp über das Tor der Gäste.
33'

Faire Partie

Bislang gab es nur zwei Fouls - beide wurden vom KSC begangen. Die Fouls hatten zudem jeweils eine Gelbe Karte zur Folge.
29'

Dursun aus der Drehung

Herrmann setzt sich auf der rechten Seite durch und spielt flach in den Rückraum zentral vor dem Strafraum. Dursun setzt sich dort gegen Gordon durch und schließt aus der Drehung ab. Der Aufsetzer aus 17 Metern Torentfernung kommt nicht platziert genug auf den Kasten, Uphoff hat das Spielgerät sicher.
28'

Sicheres Verteidigen

Die Gäste halten sich bedeckt was Ballbesitz angeht, kommen auf 28 Prozent im Moment. Der KSC verteidigt konsequent und gut, verschiebt immer wieder und lässt die Lilien nicht ins letzte Drittel kommen.
25'
substitutesAlexander Groiß
23'
substitutesDavid Pisot
23'

Drei zu eins

Die Lilien haben drei Mal so oft auf des Gegners Tor abgegeben. Der einzige Versuch der Gäste, der auf das Gehäuse der Hausherren ging, war beim Kopfball Hofmanns zum 1:1.
18'

Herrmann mit links

Der Rechtsverteidiger ist mit nach vorne aufgerückt und bekommt den Ball von Dursun. Mit seinem schwachen linken Fuß schießt Herrmann das Spielgerät gut zwei Meter über den Kasten der Gäste.
15'

Mehr vom Spiel

Die Hausherren diktieren aktuell das Geschehen auf dem Feld. Die Hessen haben 63 Prozent Ballbesitz, halten die Kugel gut in den eigenen Reihen. Der KSC konzentriert sich auf das Verteidigen.
11'

Zwei Ecken...

zwei Tore! Die Ecken Nummer drei und vier bringen dann jedoch keine Tore ein.
9'

Hofmann mit der Antwort

Nur 124 Sekunden nach der Führung für die Lilien gleichen die Badener aus! Eine Ecke von der rechten Seite kommt mit Zug in den Strafraum. Dort ist Hofmann frei und befördert die Kugel per Kopf in die Maschen!
9'

Philipp Hofmann

TOR!

1 : 1
Philipp Hofmann
7'

Dumic aus kurzer Distanz

Die folgende Ecke wird gefährlich: Der KSC kann nicht richtig klären. Aus dem Rückraum wird die Kugel nach links in den Strafraum zu Dumic gepasst, der aus sechs Metern Torentfernung überlegt einschiebt.
7'

Dario Dumic

TOR!

1 : 0
Dario Dumic
7'

Nasser Rasen

Es regnet stark in Darmstadt. Karlsruhes Keeper Uphoff will einen Rückpass direkt nach vorne spielen, doch auf dem Untergrund wird der Ball zu schnell für Pisot. Heller schnappt sich die Kugel und flankt in den Strafraum. Thiede klärt zur Ecke.
4'

Dursun kommt nicht ran

Die Darmstädter kommen links durch bis zur Grundlinie. Heller legt in den Torraum. Der Linksverteidiger der Karlsruher kommt und rettet vor Dursun.
Anstoß

Djuricin und Groiß starten

Für die beiden müssen Hofmann und Fröde weichen, die beim 1:1 gegen Heidenheim noch begannen.

Zwei Wechsel

Heller und Stark beginnen statt Skarke und Schnellhardt, die vergangene Woche noch in Bochum starteten.

Die Startelf des KSC

Uphoff - Thiede, Gordon, Pisot, Carlson - Groiß - Grozurek, Wanitzek, Stiefler, Lorenz - Djuricin

So spielen die Lilien

Stritzel - Herrmann, Höhn, Dumic, Holland - Stark, Palsson - Mehlem, Paik, Heller - Dursun

Die Schiedsrichter der Partie

Dr. Felix Brych (SR), Mark Borsch (SR-A. 1), Thomas Stein (SR-A. 2), Timo Gerach (4. Offizieller), Bibiana Steinhaus (VA), Felix-Benjamin Schwermer (VA-A)

Das sagt D98-Trainer Dimitrios Grammozis 

" Die Art und Weise, wir wir uns in den vergangenen Spielen - besonders den Heimspielen - präsentiert haben, hat gestimmt. Gegen Nürnberg haben wir über weite Strecken ein richtig gutes Spiel gezeigt.  Dieses gute Gesicht aus den vergangenen Partien mit 3 Punkten zu krönen, ist das große Ziel. Dafür müssen wir alles reinlegen."

Das sagt KSC-Trainer Alois Schwartz

"Wir haben uns gut präsentiert gegen Heidenheim und können mit dem Punkt zufrieden sein. Mit Darmstadt kommt ein harter Brocken auf uns zu. Es wird ein typisches Zweitligaspiel, wo wir alles abrufen müssen."

Siegtorschütze Calhanoglu

Bei Karlsruhes letztem Auswärtssieg in Darmstadt 2013 erzielte Hakan Calhanoglu in der 3. Liga das Tor des Tages.

Trendwende?

Der SV Darmstadt 98 gewann 2015 das letzte Spiel gegen den Karlsruher SC - erstmals seit 1980 und nach 13 vergeblichen Versuchen.

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Darmstadt gegen Karlsruhe am 9. Spieltag der Saison 2019/20 im Merck-Stadion am Böllenfalltor. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.