Sportpark Ronhof | Thomas Sommer

SGF

1 : 2

(1 : 1)

FINAL

KSC

Alle Spiele
90'

Fazit

Der KSC siegt in Fürth mit 2:1. Hofmann erzielt das entscheidende Tor per Elfmeter. Kiel spielt im Parallelduell gegen Nürnberg 1:1. Dadurch springt der KSC wegen des besseren Torverhältnisses auf Rang 15! Nürnberg muss in die Relegation. Der Sieg für Karlsruhe geht durchaus in Ordnung. Die Badener haben große Möglichkeiten und den unbedingten Willen, in der Liga zu bleiben. Am Ende reicht es tatsächlich für den direkten Klassenerhalt.
Spielende
90'
+ 4

Fast das 3:1!

Das Tor ist leer, Burchert kam mit nach vorne. Ben-Hatira versucht es aus 50 Metern. Der Ball springt vor der Linie noch mal auf und geht drüber.
90'
+ 3

Gelbe Karte

yellowCard
Babacar Guèye
Babacar Guèye
90'
+ 2

Hrgota im Vormarsch

Hrgota will kontern, Gueye hält den Schweden fest. Freistoß Fürth aus 40 Metern.
90'
+ 1

Freistoß KSC

Die Karlsruher haben einen Freistoß, viel Risiko wollen sie nicht gehen.
90'
+ 1

Gelbe Karte

yellowCard
Mergim Mavraj
Mergim Mavraj
90'

4 Minuten oben drauf

4 Minuten Nachspielzeit gibt das Schiedsrichtergespann...
90'

Wechsel

sub
Paul Jaeckel
Paul Jaeckel
sub
Marco Caligiuri
Marco Caligiuri
89'

Wechsel

sub
Alexander Groiß
Alexander Groiß
sub
Marvin Wanitzek
Marvin Wanitzek
89'

Karlsruhe im 4-3-2-1

Die Gäste verteidigen derzeit im 4-3-2-1-System. Viel geht offensiv nicht für Fürth.
88'

Gelbe Karte

yellowCard
Marco Thiede
Marco Thiede
87'

Nur noch Fürth

Auch wenn die Hausherren nicht die großen Chancen haben, spielen nur noch sie. Karlsruhe wirkt nervös.
85'

Raum ins Nichts

Raum flankt von der linken Seite, über alle hinweg geht der Ball ins Seitenaus.
82'

Gute Idee

Seguin will Tillman rechts im Sechzehner einsetzen. Gute Idee, schlechte Umsetzung. Zu weit ist der Ball für Tillman.
81'

Wechsel

sub
Burak Camoglu
Burak Camoglu
sub
Philipp Hofmann
Philipp Hofmann
81'

Kother gestoppt

Der KSC will über Kother das Spiel schnell machen, Seguin stoppt den Karlsruher regelwidrig. Freistoß und Gelb für Seguin.
81'

Wechsel

sub
Babacar Guèye
Babacar Guèye
sub
Dominik Kother
Dominik Kother
81'

Gelbe Karte

yellowCard
Paul Seguin
Paul Seguin
78'

Roßbach auf Kother

Roßbach flankt von links halbhoch in den Sechzehner, Kother ist mit den Fußspitzen noch dran. Burchert kann im Nachfassen parieren.
77'

Leweling drüber

Aus halblinker Position zieht Leweling ab, schießt weit über den Kasten.
75'

Letzte Viertelstunde

Können die Fürther ihren Nachbarn aus Nürnberg noch mal helfen oder bleibt es beim 2:1 für den KSC? Derzeit sieht es nach dem Karlsruher Sieg aus. Fürth ist nicht zwingend genug.
75'

Wechsel

sub
David Raum
David Raum
sub
Maximilian Wittek
Maximilian Wittek
75'

Wechsel

sub
Timothy Tillman
Timothy Tillman
sub
Sebastian Ernst
Sebastian Ernst
72'

Ben-Hatira auf dem Platz

Positionsgetreuer Wechsel beim KSC: Ben-Hatira ersetzt Djuricin auf der rechten Außenbahn.
72'

Wechsel

sub
Änis Ben-Hatira
Änis Ben-Hatira
sub
Marco Djuricin
Marco Djuricin
70'

Leweling schießt

Die SpVgg führt die Ecke kurz aus, Leweling schießt zentral vor dem Sechzehner. Zwei Karlsruher werfen sich in die Schussbahn und blocken den Ball.
70'

Ecke

Leweling holt einen Eckball für das Kleeblatt raus. Wittek führt aus.
69'

Karlsruhe Stand jetzt auf Rang 15

Kiel erzielt gegen den FCN das 1:1, Karlsruhe steht aktuell auf Rang 15...
65'

Wittek unten durch

Der Linksverteidiger führt den Freistoß aus. Der kommt aber zu mittig und zu flach auf das Tor von Uphoff.
64'

Nielsen bekommt den Freistoß

Nielsen legt sich den Ball zentral vor dem Sechzehner zu weit vor, Roßbach und Nielsen treffen sich gegenseitig. Roßbach muss behandelt werden, es gibt aber Freistoß aus 18 Metern für Fürth.
61'

Hofmann netzt

Der bullige Stürmer verwandelt den dritten KSC-Elfmeter am Stück trocken links unten im Netz. Jetzt hofft der KSC auf den Ausgleich der Kieler gegen Nürnberg. So würden die Badener auf Rang 15 springen.
61'

Philipp Hofmann

TOR!

1:2
Philipp Hofmann
60'
SituationStrafstoß
ÜberprüfungFoulspiel?
EntscheidungStrafstoß
60'

Elfer

Hofmann führt aus.
59'

Elfmeter KSC

Ernst trifft Wanitzek in den Hacken, der Karlsruher fällt. War das Foul außerhalb? Der Videoassistent überprüft das Foul.
59'

Wechsel

sub
Jamie Leweling
Jamie Leweling
sub
Maximilian Sauer
Maximilian Sauer
59'

Wechsel

sub
Marco Meyerhöfer
Marco Meyerhöfer
sub
Julian Green
Julian Green
58'

Leweling steht bereit

Der Fürther Leweling macht sich zur Einwechslung bereit.
57'

Keita-Ruel klärt auf der Linie

Der KSC köpft den Ball nach der Ecke aufs Tor, Keita-Ruel schlägt den Ball vor der Linie weg.
56'

Eckball

Gondorf versucht nach einer guten Kombination auf der linken Seite ins Zentrum zu flanken, Caligiuri klärt mit einer Grätsche zur Ecke.
56'

Nielsen schubst Fröde

Foul Nielsen, der Fröde schubst. Freistoß KSC aus der eigenen Hälfte.
53'

Hrgota legt sich den Ball zu weit vor

Nielsen spielt links gut mit Hrgota, der Schwede legt sich den Ball schlussendlich zu weit vor. Er verpasst es, früher zu flanken. Abstoß KSC.
52'

Stürmerfoul Mavraj

Ecke für die Kleeblätter, im Strafraum stößt Mavraj Fröde weg. Stürmerfoul und Freistoß für den KSC aus dem eigenen Sechzehner.
50'

Gefährlich

Gondorfs Schuss-Flanke wird länger und länger, Burchert rettet zur Ecke. Der hätte fast gesessen.
49'

Keita-Ruel!

Ping-Pong im Mittelfeld. Der Ball kommt von Gondorfs Bein über Umwege in die Spitze zu Keita-Ruel, der an Uphoff scheitert.
49'

Roßbach in Nielsens Beine

Roßbach geht etwas ungeschickt in die Beine von Nielsen, Freistoß Fürth.
47'

Keine Wechsel

Bei beiden Teams gibt es keine Änderungen. Einzig die Trikots sind sicher gewechselt worden.
Beginn zweite Hälfte
45'

Halbzeitfazit

Pause im Ronhof. 1:1 zwischen Fürth und Karlsruhe. Aufseiten des Kleeblatt trifft Keita-Ruel per Kopf, beim KSC netzt Kother. Bis zur 35 Minute ist es eine ausgeglichene Partie. Die letzten zehn Minuten der ersten Hälfte bestimmen die Gäste, die zwei Riesenchancen durch Kother und Gondorf haben. Beim Schuss von Gondorf pariert Burchert stark. Fürth hat mehr Ballbesitz, agiert in der Defensive bisweilen ungeordnet.
Halbzeit
45'

Eine Minute oben drauf

Im Ronhof gibt es eine Minute Nachspielzeit.
45'

Djuricin steckt durch

Djuricin spielt halbrechts vor dem Strafraum einen guten Steckpass auf Kother, der postwendend in die Mitte flach rüberlegen will. Sauer ist zur Stelle, grätscht den Ball aus der Gefahrenzone.
43'

Gondorf aus kurzer Distanz

Kurz nach der Kother-Chance hat Gondorf die Chance aus kurzer Distanz rechts im Sechzehner das 2:1 zu erzielen. Burchert bleibt lange groß, vereitelt Gondorfs Chance.
41'

Riesending für Kother!

Karlsruhe flankt den Ball von rechts rein, Gondorf ist im Zweikampf mit Sauer. Vom Rücken des Fürthers springt der Ball durch Zufall zu Kother, der sofort per Volley rechts im Strafraum abzieht und über den Kasten schießt.
40'

Weniger Torgefahr

Auf beiden Seiten sind aktuell wenig Torchancen zu verzeichnen. 5 Minuten reguläre Spielzeit bis zur Pause.
37'

Regen weg - Sonne da

Der Regen hat abgenommen, die Sonne kommt raus. Die Trikots sind dennoch alle durchnässt. Der Platz ist rutschig.
36'

Roßbach passt auf

Green und Seguin spielen rechts fast an der Grundlinie einen Doppelpass, Green will in die Mitte flanken. Roßbach ist aufmerksam, klärt den Ball, der auf dem Weg zu Keita-Ruel war.
34'

Hrgota daneben

Der Schwede schießt aus 20 Metern aus halblinker Position aufs Tor. Keita-Ruel ist im Zentrum fast noch mit dem Fuß dran, der Ball geht weit rechts vorbei.
30'

Fürth macht das Spiel breit

Die Hausherren versuchen das Spiel breit zu machen, um den KSC aus dem Zentrum rauszulocken. Sauer und Wittek werden viel ins Offensivspiel eingebunden.
27'

Nürnberg führt weiterhin

Im Parallelspiel liegt der Club in Kiel weiter mit 1:0 vorne. Karlsruhe muss daher im Kampf gegen den Abstieg weiter zulegen, sofern sie den Relegationsrang noch verlassen wollen.
26'

Peitschender Regen

In Fürth schüttet es. Strömender Regen im Sportpark Ronhof.
25'

Abseits Hrgota

Fürth kontert über Nielsen, der durchs Mittelfeld marschiert und rechts rauslegt auf Hrgota. Der Linienrichter hebt die Fahne.
21'

Kother gleicht aus

Hofmann köpft den Eckball in Richtung des linken Pfostens, dort steht Kother völlig frei zum Abstauber - 1:1! Hofmann stützt sich zuvor beim Kopfball etwas bei Caligiuri auf, der Videoassistent hat sich jedoch nicht gemeldet.
21'

Dominik Kother

TOR!

1:1
Dominik Kother
20'

Karlsruher Konter

Die Gäste können kontern, am Ende stört Wittek bei der Flanke, Ecke für Karlsruhe. Das dauert zu lange bei den Badenern.
17'

Guter Beginn

Die erste Viertelstunde ist ordentlich was los. Beide Mannschaften suchen ihr Heil in der Offensive, das Kleeblatt hat etwas mehr Ballbesitz als der KSC.
14'

Gelb für Caligiuri

Auf der linken Außenbahn stoppt der Fürther Kapitän Caligiuri Kother mit einem Foul, Freistoß für den KSC.
14'

Gelbe Karte

yellowCard
Marco Caligiuri
Marco Caligiuri
11'

Ernst stark

Der Fürther lässt Gordon und Wanitzek sehenswert stehen, dringt links in den Strafraum ein und bringt den Ball mit einer Mischung aus Flanke und Schuss aus spitzem Winkel aufs Tor. Uphoff ist noch dran, Ecke für Fürth.
10'

Handspiel Wittek

Der Linksverteidiger der Fürther nimmt einen hohen Ball mit dem rechten Oberarm an, Freistoß für den KSC.
9'

Kobald vor Keita-Ruel

Hrgota bedient halblinks im Sechzehner Keita-Ruel durch einen Schnittstellenpass, Kobald grätscht und klärt den Ball vor dem 1:0-Torschützen. Das wäre gefährlich geworden.
9'

Gondorf ungenau

Hofmann legt vor dem Sechzehner auf Gondorf ab, der trifft den Ball nicht gut - links vorbei.
7'

Kopfball Hofmann!

Auf der anderen Seite haben die Badener die Chance zum Ausgleich durch Philipp Hofmann. Roßbach hat viel Zeit für die Flanke, Hofmann köpft knapp rechts vorbei.
6'

Fürth macht weiter

Die Hausherren stören den Gast früh in der eigenen Hälfte. Agiler Beginn der Fürther.
5'

Foul Fröde

Fröde foult Hrgota, Freistoß für Fürth.
2'

Keita-Ruel köpft zum 1:0 ein

Frühe Führung für die Fürther. Saisontreffer Nummer 9 für Keita-Ruel. Die Fürther kommen über die rechte Offensivseite, Roßbach stört Sauer nicht beim Flanken. In der Mitte steht Keita-Ruel goldrichtig, köpft das 1:0 für das Kleeblatt.
2'

Daniel Keita-Ruel

TOR!

1:0
Daniel Keita-Ruel
1'

Der Ball rollt

Das Kleeblatt läuft in Weiß auf, die Gäste in Schwarz.
Anstoß

Insgesamt sieben Veränderungen

Fürths Cheftrainer Leitl nimmt im Vergleich zum 2:2 in Bochum vier Änderungen vor. Burchert, Mavraj, Sauer und Nielsen kommen für Funk, Jaeckel, Meyerhöfer und Raum in die Partie. Beim Karlsruher SC wechselt Cheftrainer Eichner dreimal. Djuricin, Kother und Roßbach spielen nach dem 3:3 gegen Bielefeld anstelle von Ben-Hatira, Carlson sowie Lorenz (5. Gelbe).

So spielt Karlsruhe

Uphoff - Thiede, Kobald, Gordon, Roßbach - Kother, Gondorf, Fröde, Wanitzek, Djuricin - Hofmann

So spielt Fürth

Burchert - Sauer, Mavraj, Caligiuri, Wittek - Seguin - Green, Ernst - Nielsen - Hrgota, Keita-Ruel

Die Schiedsrichter

Marco Fritz (SR), Fabian Maibaum (SR-A. 1), Andreas Steffens (SR-A. 2), Robin Braun (4. Offizieller) Dr. Martin Thomsen (VA), Christian Fischer (VA-A)

Das sagt Eichner

"Der Fußball ist schon so gepolt, dass man am 34. Spieltag am Ende einer Saison meist das bekommt, was man als Arbeitsnachweis für das komplette Jahr dann auch verdient hat."

Das sagt Leitl

"Für uns steht unser Erfolg an erster Stelle. Wichtig ist, dass wir uns auf diese 90 Minuten konzentrieren. Wir wollen das Spiel gewinnen und gegen einen starken Gegner nochmal alles investieren."

Mavraj kann Karlsruhe

Mergim Mavraj unterlag in keiner seiner sechs Partien mit der 2. Bundesliga gegen die Badener (vier Siege).

Auswärtsvorteil?

Der KSC verlor nur eins seiner letzten vier Auswärtsspiele beim Kleeblatt.

In der Hinrunde...

...feierte Fürth ein 5:1.

Schafft der KSC den direkten Klassenerhalt?

Der Karlsruher SC belegt derzeit Relegationsplatz 16, zwei Punkte hinter Nürnberg, bei einer um einen Treffer besseren Tordifferenz. Mit einem Sieg würde Karlsruhe den Club also überholen, sofern der nicht in Kiel gewinnt. Nach unten sitzen den Badenern Wiesbaden und Dresden im Nacken, haben aber wesentlich schwächere Torverhältnisse, um zehn und 14 Treffer schlechter. Für die SpVgg Greuther Fürth geht es noch um den siebten Tabellenrang.