H96

2 : 1

(2 : 0)

FINAL

FCH

Alle Spiele
90'
+ 7

Fazit

Hannover 96 feiert einen 2:1 (2:0)-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim 1846. Es ist ein verdienter Sieg, weil der Aufstiegsaspirant in den ersten 45 Minuten überaus harmlos agierte und nicht in die Spur fand. Zwar kam die Mannschaft von Frank Schmidt besser aus der Pause und erzielte den Anschlusstreffer - insgesamt war das aber viel zu wenig.
Spielende
90'
+ 4

Die Niedersachsen verwalten

Heidenheim ist noch um den Ausgleich bemüht, aber den Gastgebern reicht ein solider, unaufgeregter Auftritt, um die Führung ins Ziel zu retten.
90'
+ 3

Gelbe Karte

yellowCard
Sebastian Griesbeck
Sebastian Griesbeck
87'

Weydandt!

Wieder ist der Stürmer der Niedersachsen vor dem Heidenheimer Tor: Er legt sich den Ball vom rechten auf den linken Fuß, zirkelt ihn aufs Tor, verpasst es aber knapp.
85'

Knapp vorbei

Konter der Gastgeber, an dessen Ende Weydandt den Ball links am Tor vorbei schießt.
79'

Die nächste Chance

Kleindienst siegt im Kopfball-Duell und legt so auf Otto. Der dreht sich einmal um die eigene Achse, verfehlt das Tor mit seinem Schuss aber um ein gutes Stück.
77'

Gelbe Karte

yellowCard
Philipp Ochs
Philipp Ochs
76'

Gelbe Karte

yellowCard
Jannes Horn
Jannes Horn
75'

Die Aufholjagd beginnt!

Ecke Heidenheim, Schimmer hält den Fuß hin - und schon führt Hannover nur noch mit 2:1.
75'

Stefan Schimmer

TOR!

2:1
Stefan Schimmer
74'

Wechsel

sub
Cedric Teuchert
Cedric Teuchert
sub
Marvin Ducksch
Marvin Ducksch
74'

Wechsel

sub
Philipp Ochs
Philipp Ochs
sub
Dominik Kaiser
Dominik Kaiser
72'

Auf der Linie!

Da war beinahe das 3:0 für die Gastgeber: Maina spitzelt den Ball zu Weydandt, doch FCH-Keeper Müller ist eher am Ball. Er wehrt den Ball ab, doch das Leder rollt vor die Füße von Ducksch. Dessen strammen Schuss klärt Mainka mit der Brust auf der Linie.
69'

Zu gläsern

Die Gäste sind in ihren Offensivaktionen viel zu leicht zu durchschauen. So kann sich Hannover immer wieder auf die Situationen einstellen.
69'

Wechsel

sub
Stefan Schimmer
Stefan Schimmer
sub
Konstantin Kerschbaumer
Konstantin Kerschbaumer
67'

Wechsel

sub
Hendrik Weydandt
Hendrik Weydandt
sub
John Guidetti
John Guidetti
61'

Gute Bilanz

Prib, mittlerweile ausgewechselt, hat in den letzten drei Spielen getroffen.
60'

Wechsel

sub
Linton Maina
Linton Maina
sub
Edgar Prib
Edgar Prib
59'

Kurzes Aufbäumen

Heidenheim kam zwar mit frischem Wind aus der Kabine, aber das ist nun offenbar dahin. Die Gäste finden nicht zu ihrer Linie.
51'

Erste Chance

Der eingewechselte Föhrenbach bekommt eine Flanke von Busch, legt sich den Ball auf den Fuß und zieht ab - drüber.
49'

Drei Neue

Heidenheim hat sich offenbar fest vorgenommen, den Rückstand zumindest aufzuholen. Trainer Schmidt bringt gleich drei frische Kräfte.
49'

Gelbe Karte

yellowCard
Edgar Prib
Edgar Prib
49'

Gelbe Karte

yellowCard
Tim Kleindienst
Tim Kleindienst
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Wechsel

sub
David Otto
David Otto
sub
Tobias Mohr
Tobias Mohr
45'
+ 2

Wechsel

sub
Robert Leipertz
Robert Leipertz
sub
Marc Schnatterer
Marc Schnatterer
45'
+ 2

Wechsel

sub
Jonas Föhrenbach
Jonas Föhrenbach
sub
Norman Theuerkauf
Norman Theuerkauf
45'
+ 2

Halbzeitfazit

Es steht 2:0 für Hannover 96, das ist absolut verdient. Heidenheim kam hier bisher noch gar nicht in Tritt und schoss bislang auch nicht aufs Tor. Ducksch und Prib erzielten die Tore. Kommen die Gäste im zweiten Durchgang noch einmal ran?
Halbzeit
45'

Die nächste Chance

Freistoß für die Gastgeber: Kaiser mit rechts von der linken Seite, Keeper Müller ist mit dem Fuß zur Stelle. Das war knapp.
42'

Prib erhöht!

Da ist das 2:0 für die Niedersachsen. Guidetti spielt den Ball in den Strafraum, von dort findet das Spielgerät den Weg zu Prib. Der legt sich das Leder auf den starken linken Fuß und trifft aus gut 18 Metern ins Netz.
41'

Edgar Prib

TOR!

2:0
Edgar Prib
39'

Ballbesitz

Hannover hat bislang mehr vom Spiel und seit dem Anpfiff 56 Prozent Ballbesitz.
38'

Noch herrscht Ruhe

Bisher hat Heidenheim noch kein einziges Mal aufs Tor geschossen.
30'

Ducksch mit dem 1:0!

Schöne Kombination der Niedersachsen: Guidetti schiebt den Ball zu Korb, der Ducksch in der Mitte sieht. Der Torjäger schlägt wieder zu!
30'

Marvin Ducksch

TOR!

1:0
Marvin Ducksch
25'

Geduldspiel

Heidenheim will mit einem Sieg in Hannover den Hamburger SV unter Druck setzen. Aber das ist hier eine schwer zu knackende Nuss.
25'

Gelbe Karte

yellowCard
Timo Hübers
Timo Hübers
19'

Enge Partie

Die Teams lassen sich nur sehr wenig Raum, attackieren früh und stehen hinten sicher. Daher gibt es kaum nennenswerte Szenen in diesem Spiel.
11'

Ruhiger Auftakt

Beide Teams sind zwar engagiert, doch Torszenen gab es bislang kaum. Die Gastgeber haben ein leichtes optisches Übergewicht.
5'

Ducksch!

Flanke von der rechten Seite, Hannovers Angreifer kommt an den abgefälschten Ball, trifft mit seinem Schuss aus spitzem Winkel aber nur Heidenheims Keeper Müller.
2'

Erste Aktion

Schnatterer kommt nach einem Freistoß an den Ball, kann ihn aber nicht Richtung Tor lenken.
Anstoß

So spielt Heidenheim

Müller - Busch, Mainka, Beermann, Theuerkauf - Griesbeck, Dorsch - Kerschbaumer, Mohr - Schnatterer, Kleindienst

So beginnt Hannover

Zieler - Korb, Franke, Hübers, Horn - Anton - Kaiser, Prib - Haraguchi - Guidetti, Ducksch

Schiedsrichter

Felix Zwayer (SR), Robert Wessel (SR-A. 1), Fabian Maibaum (SR-A. 2), Eric Müller (4. Offizieller), Lasse Koslowski (VA), Christian Gittelmann (VA-A).

Das sagt Kenan Kocak

„Wir sollten nicht den Fehler machen und schon von einer Rettung sprechen. Wir haben jetzt das nächste schwere Spiel vor der Brust. Heidenheim ist in sich geschlossen und agiert als Mannschaft. Sie sind bei Standards sehr gefährlich, sehr zweikampfstark, haben spielerische Qualität in ihren Reihen.“

Das sagt Frank Schmidt

„Hannover 96 ist eine erfahrene und gut besetzte Mannschaft, die sich unter Kenan Kocak stark verbessert hat und sind mittlerweile Sechster ist. Die Mannschaft hat Qualität und hat in den letzten Wochen viele Tore geschossen und gut gepunktet. Trotzdem fahren wir natürlich nach Hannover, um auswärts ein Spiel zu gewinnen – das ist unser Ziel. So selbstbewusst können wir sein. Aber da gehört viel Arbeit und eine gute Leistung über die gesamte Spielzeit dazu.“

Dominik Kaiser...

...von Hannover traf in seinem letzten Spiel gegen Heidenheim (März 2016, 3:1 mit RB Leipzig).

Kocak noch ohne Sieg gegen Heidenheim

Kenan Kocak hat als Sandhäuser Coach nie gegen Heidenheim gewonnen (2 Remis, 2 Niederlagen).

Moral bewiesen

Bei Heidenheims bislang einzigem Gastspiel am Maschsee (2. Dezember 2016) lag Hannover zwei Mal hinten (u. a. ein Eigentor von Waldemar Anton), drehte die Partie aber durch Tore von Martin Harnik, Niclas Füllkrug und Noah Sarenren Bazee in einen 3:2-Erfolg.

Bilanz knapp pro 96

Zuvor trafen beide Vereine nur in der Saison 2016/17 aufeinander, da setzte sich Hannover zwei Mal durch (2:0 auswärts, 3:2 zu Hause).

Hannovers schlechte Erinnerungen

Bei den Niedersachsen lief in Spiel eins nach Mirko Slomka unter Interimstrainer Asif Saric so ziemlich alles schief: Schon in der 3. Minute geriet H96 in Rückstand und kurz nach Wiederanpfiff (49. Minute) war es erneut Tim Kleindienst, der traf. Dann flog auch noch Marcel Franke mit Rot vom Platz, Marc Schnatterer verwandelte einen Elfer und Sebastian Griesbeck schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe.

Das 4:0 im Hinrundenduell...

...war Heidenheims höchster Saisonsieg und zugleich der erste FCH-Erfolg überhaupt gegen Hannover.

Willkommen zum Spiel Hannover - Heidenheim!

Hier gibt's die wichtigsten Informationen zur Partie Hannover 96 gegen den 1. FC Heidenheim am 30. Spieltag der 2. Bundesliga.