Nächstes Spiel in
00T22S20M02S

DSC

1 : 1

(0 : 1)

FINAL

STP

Alle Spiele

Fazit

Eine spannende Partie zwischen Bielefeld und St. Pauli endet 1:1, ein am Ende gerechtes Remis. In der ersten Halbzeit konterten die Kiezkicker vermehrt stark, kamen zu Torchancen. In der zweiten Hälfte drückte Bielefeld auf den Ausgleich und holte sich dden verdienten Punkt durch einen Kopfballtreffer von Manuel Prietl nach einer Ecke.
Spielende
90' + 4'

In die Mauer

Bielefelds Neuzugang Soukou ballert die Kugel in die Mauer - da war mehr drin.
90' + 3'

Gute Freistoß-Position

Hoffmann foult Seufert 20 Meter zentral vor dem Tor. Kann Arminia das Spiel noch drehen?
90' + 3'
substitutesNiklas Hoffmann
90' + 2'
<- Viktor Einar Gyökeres
-> Christian Conteh
90'

Prietl gleicht aus

Bei einer Ecke von der rechten Seite steigt der defensive Mittelfeldspieler der Arminia am höchsten und drückt die Kugel aus fünf Metern wuchtig in die Maschen. 
90'

Manuel Prietl

TOR!

1 : 1
Manuel Prietl
88'

Seufert schießt drüber

Die Gäste wehren eine Flanke von linksab. Die Kugel springt zu Seufert, der den Ball gekonnt mit der Brust herunterpflückt und mit rechts draufhält. Der Schuss geht allerdings gut einen Meter über das Gehäuse von Himmelmann.
86'
<- Jomaine Consbruch
-> Stephan Salger
84'

Kaum Ideen

Die Hausherren versuchen es nun vermehrt mit langen Bällen, sie wissen sonst nicht, wie sie die engmaschige Defensive anders knacken können. Im moment sind viele Querpässe beim DSC zu sehen.
80'

Hinten dicht

Die Gäste stehen mit elf Mann in der eigenen Hälfte. Der FC St. Pauli sorgt kaum noch für Entlastung in dieser Schlussphase. und igelt sich ein.
80'
<- Ersin Zehir
-> Mats Møller Dæhli
79'
substitutesRyo Miyaichi
75'

Bielefeld macht weiter

Die Hausherren lassen sich nicht beirren und machen weiterhin Druck. Es gibt Ecke um Ecke für den DSC.
71'

Kein Elfmeter

Der Video-Assistent Rene Rohde hat sich gemeldet: kein Elfmeter für Bielefeld! Clauss kommt auf der rechten Seite durch und flankt in den Strafraum. Der Ball fliegt in Richtung Buballa - von seinem Oberschenkel fliegt der Ball an seine linke Hand. Eine richtige Entscheidung von Schiedsrichter Bastian Dankert, den Strafstoß nach Ansicht der Videobilder zurückzunehmen.
69'
<- Nils Seufert
-> Reinhold Yabo
69'

St. Pauli braucht Entlastung

Den Gästen gelingen nur noch selten Gegenangriffe. So weit wie die Bielefelder aufgerückt sind, wäre eigentlich genug Raum für schnelle Gegenstöße - so wie in der ersten Halbzeit.
69'
substitutesManuel Prietl
65'

Bielefeld drückt

Die Hauhserren machen Dampf, spielen sich mit gutem Tempo über außen hinter die Verteidigungslinie. Den Hereingaben mangelt es aber immer wieder an Präzision.
63'
<- Niklas Hoffmann
-> Marc Hornschuh
62'

Soukou wird geblockt

Bielefeld kommt gut über links durch. Edmundsson wird angespielt, braucht aber etwas länger, bis er den Ball verarbeitet hat. Er legt ab zu Soukou, Avevor bekommt seinen Fuß in den Schuss und wehrt diesen ab.
59'
<- Cebio Soukou
-> Keanu Staude
59'

Becker macht es selbst

Der zentrale Mittelfeldmann der Gäste tankt sich links in den Strafraum durch. Er zieht zwei Verteidiger auf sich, Diamantakos hätte Platz im Zentrum. Becker schließt jedoch selbst mit links ab. Dem Abschluss fehlt die Wucht und Präzision, Ortega hat keine Probleme, den Ball zu halten.
56'
substitutesBrian Behrendt
53'

Conteh zu unplatziert

Der schnelle Linksaußen erhält auf seiner Seite die Kugel und ziehtmit ihr in die Mitte. Dort angekommen schließt der Schütze des 1:0 mit rechts ab. Der Abschluss kommt jedoch zu zentral auf das Tor, Ortega fängt das Spielgerät sicher. 
52'

Clauss mit links

Himmelmann fliegt an der Ecke vorbei, St. Pauli kann den Ball nicht richtig klären. Die Kugel wird von links nochmals in den Strafraum gebracht, wo nun Clauss steht und aus 16 metern mit links abschließt. Himmelmann wehrt den Schuss ab.
51'

Staude aus dem Rückraum

Clauss spielt eine Ecke kurz zu Staude, der aus 17 Metern abschließt. Die Kugel wird abgefälscht, geht knapp am rechten Pfosten vorbei. Es gibt die nächste Ecke.
49'

Yabo an die Latte

Die Hausherren kombinieren sich sehenswert vor den Strafraum der Gäste. Yabo erhält in halblinker Position den Ball, dribbelt ein, zwei Schritte nach innen und zieht mit rechts ab. Er hebt den Ball über Himmelmann, der Schuss landet aber an der Unterkante der Latte.
47'

Der erste Abschluss

St. Pauli kann eine Ecke per Kopf klären. Die Kugel fliegt zu Staude, der aus 23 Metern abzieht. Der Ball fliegt weit über den Kasten.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Bielefeld fing temporeich an und kam durch sein Kombinationsspiel immer wieder gut hinter die Abwehrreihe der Gäste aus Hamburg. St. Pauli fing sich im Laufe der Halbzeit und setzte durch seine schnellen Konter vereinzelt Nadelstiche. Durch einen Konter über Möller Daehli, den Conteh sehenswert verwertete, gingen die Kiezkicker in Führung. Ein verdientes 1:0, dem DSC fehlt die Präzision beim letzten Pass.
Halbzeit
45' + 1'

Staudes Hereingaben

... kommen nicht an, werden beide geblockt. Der Rechtsaußen bereitet Hamburgs Linksverteidiger Buballa große Probleme. Die erste Flanke - hoch getreten - fliegt zu Staude zurück. Die zweite, flach und scharf in den Torraum, wird von den Gästen geklärt.
43'

Kleine Nadelstiche

Bei den schnellen Gegenangriffen der Gäste wird es immer gefährlich: Becker gewinnt im Zentrum den Ball und vier Hamburger laufen auf drei Bielefelder zu. Miyaichi setzt sich auf rechts gegen Hartherz durch, seine Hereingabe kommt flach in den Torraum. Behrendt klärt vor dem einschussbereiten Diamantakos. 
39'

Diamantakos im Dauerdienst

Sobald die Gäste den Ball gewinnen, schicken sie mit langen Bällen den Griechen im Sturm, der die Kugel festmachen soll, um diese dann auf nachrückende Mitspieler abzulegen. Diamantakos scheut keines dieser Laufduelle, zieht immer in vollem Sprinttempo durch.
36'

St. Pauli lauert weiter

Die Gäste überlassen weiterhin den Hausherren die Kugel. Bielefeld hat nun vermehrt Probleme, genug Räume im engmaschigen Fünfer-Mittelfeld der Hamburger zu finden. Der DSC muss viele Querpässe spielen und wieder hinten herum aufbauen.
32'

Conteh tanzt Behrendt aus

Die Gäste haben zugeschlagen! St. Pauli kontert die Arminia eiskalt aus. Möller Daehli treibt im Zentrum mit hohem Tempo nach vorne. Links winkt ihm Conteh. Der Flügelspieler bekommt die Kugel, zieht das Tempo nochmals an und lässt mit zwei tollen Wacklern im Oberkörper Behrendt einfach stehen. Am herauseilenden Keeper Ortega schiebt er die Kugel lässig mit dem Außenrist vorbei. Starke Szene von Conteh!
32'

Christian Conteh

TOR!

0 : 1
Christian Conteh
29'

Fleißiger Prietl

Der defensive Mittelfeldspieler der Hausherren ist sehr umtriebig, luft sich permanent frei. Im Spielaufbau kippt die Nummer 19 Arminias zwischen die Innenverteidigung ab und holt sich den Ball ab.
25'

Voglsammers Flanke kommt nicht

Ortega schaltet schnell um und bringt einen Abschlag direkt in den Lauf von Voglsammer auf links. Der tritt nochmals auf den Ball und flankt mit rechts in den Strafraum. Der Ball fliegt ins Toraus, vorbei an Klos.
22'

Vorsicht

... ist bekanntlich besser als Nachsicht. Die Arminen haben zwar weiterhin mehr vom Spiel, allerdings sind sie nach den temporeichen Kontern der Gäste etwas sensibilisiert worden weniger Risiko zu gehen. 
19'

Diamantakos wird geblockt

Der Stürmer wird scharf und flach angespielt. Diamantakos nimmt die Kugel gut mit und setzt sich sehenswert gegen Salger durch, indem er den Ball über den Innenverteidiger hebt. Als er daraufhinaus 15 Metern mit rechts abschließen will, wirft sich Behrendt in den Schuss des Griechen.
17'

Klos verpasst

Clauss kommt au der rechten Seite durch und gibt von der Grundlinie scharf in den Torraum. Der Rechtsverteidiger findet aber nicht den heraneilenden Klos, Himmelmann fängt die flache Hereingabe ab.
16'

Schnelle Pässe auf außen

Die Gäste überlassen den Hausherren meist den Ball. Nach dem Gewinn des Spielgerätes geht es bei den Hamburgern aber mit Tempo nach vorne, die schnellen Conteh und Miyaichi werden in Szene gesetzt.
13'

Diamantakos mit links

Der griechische Stürmer hat 19 Meter vor dem Tor etwas Raum und Zeit und schließt schnell ab. Der Ball rutscht der Nummer 18 allerdings über den Fuß, fliegt deshalb weit über den Kasten.
11'

Yabo läuft an

Der Mittelfeldspieler agiert gegen den Ball sehr hoch, rückt fast bis zu Klos auf. Den Spielaufbau der St. Paulianer wollen die Arminen demnach im 4-4-2 stören.
8'

Der DSC drückt

Die Hausherren kombinieren sich gut durch die Reihen der Kiezkicker. Klos ist viel in Bewegung, holt sich auch rechts die Bälle vom schnellen Clauss ab.
6'

Mittelfeldpressing

... bei den Gästen. Ab dem Mittelkreis laufen die Hamburger die Arminen an. Gegen den Ball agiert St. Pauli im 4-5-1.
3'

Munterer Start

Die Arminia gibt gleich zu Beginn ordentlich Gas. Vor allem über links und Voglsammer geht viel in diesen Anfangsminuten. Dem Linksaußen magelt es allerdings noch etwas an Präzision bei den Hereingaben.
Anstoß

Knoll wohl in der Innenverteidigung

Auch beim FC St. Pauli beginnen elf Spieler, die bereits in der vergangenen Saison bei den Kiezkickern aufliefen. Marvin Knoll, in der vergangenen Saison als Sechser aufgeboten, wurde in der Vorbereitung oft neben Christopher Avevor aufgeboten und wird dort wohl auch heute beginnen.

Kein Neuzugang

Uwe Neuhaus, der Trainer der Bielefelder, vertraut elf Spielern, die bereits in der vergangenen Saison beim DSC unter Vertrag standen und Siebter wurden.

Die Startelf des FCSP

Himmelmann - Park, Knoll, Avevor, Buballa - Hornschuh, Becker - Miyaichi, Möller Daehli, Conteh - Diamantakos

So spielt die Arminia

Ortega - Clauss, Behrendt, Salger, Hartherz - Edmundsson, Prietl, Yabo - Staude, Klos, Voglsammer

Neuhaus zwischen Vorfreude und Anspannung

"Kurz vor dem ersten Spiel steigt die Vorfreude. Aber auch die Anspannung ist da, denn man weiß nie so genau, was am Ende dabei herauskommen wird. Der 1. Spieltag hat fast wie der Pokal seine eigenen Gesetze", so der Arminia-Trainer.

Schiedsrichter

Bastian Dankert (SR), Christian Bandurski (SR-A 1), Florian Lechner (SR-A 2), Julius Martenstein (4. O), Rene Rohde (V-A), Tim Skorczyk (V-A-A)

Trumpf Luhukay

St. Paulis Trainer Jos Luhukay siegte in allen seinen drei Punktspielen bei der Arminia. Gegenüber Uwe Neuhaus hingegen feierte in sieben Vergleichen mit Luhukay keinen Sieg, dafür gab es fünf Remis.

Bielefeld kann es

Der DSC Arminia Bielefeld gewann letztmals im Dezember 2017 gegen die Kiezkicker: sogar 5:0.

Vorteil St. Pauli

Der FC St. Pauli verlor nur eins der letzten neun Pflichtspiele gegen Bielefeld. In den letzten drei Duellen gab es sieben Punkte.

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Bielefeld gegen St. Pauli am 1. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.