Spielpläne zur Saison 2019/2020 in
10T00S12M23S

WIE

1 : 2

(0 : 1)

FINAL

FCI

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Der FCI begann beide Spielhälften blitzartig, nach etwas mehr als 30 Sekunden fiel das 1:0. Das 2:0 folgte per Elfmeter nach nicht einmal 90 Sekunden der zweiten Hälfte. Wiesbaden zeigte in der ersten Halbzeit gute Ansätze, wirkte in den zweiten 45 Minuten verunsichert. In der sechsten Minute der Nachspielzeit gelang den Hausherren noch aus dem Nichts der Anschluss. Ein verdienter Sieg des abgezockten FCI.
Spielende
Reguläre Spielzeit beendet
90' + 6'

Der Anschluss

Dittgen kommt auf der linken Seite durch und spielt die Kugel in den Strafraum. Am zweiten Pfosten steht Kyereh, der die Kugel direkt aus der Luft nimmt und rechts ins Kreuzeck drückt.
90' + 6'

Daniel-Kofi Kyereh

TOR!

1 : 2
Daniel-Kofi Kyereh
90' + 4'
substitutesNicklas Shipnoski
90' + 2'
substitutesRobin Krauße
90'

Sechs Minuten extra

360 Sekunden werden nachgespielt - gelingt Wiesbaden noch der Anschlusstreffer?
86'

Der Mann des Spiels

... geht raus. Lezcano, der die beiden Treffer für die Schanzer erzielt hat, darf vom Feld und wird von seinen Mitspielern abgeklatscht.
86'
<- Fatih Kaya
-> Dario Lezcano
86'
<- Jeremias Lorch
-> Gökhan Gül
81'
<- Jonatan Kotzke
-> Almog Cohen
79'

Gül aus der zweiten Reihe

Der Mittelfeldmann der Wiesbadener verucht es aus 19 Metern halbrechter Position. Sein Flachschuss geht direkt in die Arme von Tschauner, der keine Probleme hat, den Ball zu parieren.
77'

Der erste Wechsel

Spielmacher Kittel darf beim FC Ingolstadt vom Feld und wird vom defensiven Mittelfeldspieler Krauße ersetzt.
77'
<- Robin Krauße
-> Sonny Kittel
73'

Dittgen wird geblockt

Nach einer Ecke von rechts springt der Ball zu Dittgen m Rückraum, der direkt mit seinem starken linken Fuß abzieht. Sein Schuss wird von den Ingolstädter Abwehrbeinen abgelenkt. Beim folgenden Konter des FCI mangelt es an Präzision.
72'

Schäffler muss raus

Der Aktivposten der Hausherren muss runter, hat Oberschenkelprobleme. Schmidt ersetzt ihn. Der kreative, offensive Mittelfeldspieler kann vorne fast alle Positionen bekleiden. Kyereh wird nun in die Spitze rücken.
72'
<- Niklas Schmidt
-> Manuel Schäffler
67'

Kaum Vorstöße

Die Wiesbadener kommen nicht mehr so gut nach vorne, wie das noch in der ersten Hälfte der Fall war. In der zweiten Halbzeit hat der SVWW keinen einzigen Torschuss abgegeben.
63'

Offensiver Wechsel

Titsch-Rivero, ein zentral-defensiver Mittelfeldspieler geht vom Feld und wird durch den Stürmer Kyereh ersetzt. Kyereh und Schäffler bildeten in dieser Saison mit 31 Toren das zweitbeste Sturmduo der 3. Liga. Nur Fink und Pourie vom KSC trafen öfter (37 Mal).
62'
<- Daniel-Kofi Kyereh
-> Marcel Titsch-Rivero
61'

Wiesbaden wirkt verunsichert

Das frühe 2:0 im zweiten Durchgang bereitet den Hessen zusehends Probleme. Sie trauen sich kaum mehr in die Tiefe zu spielen. Viele hohe Bälle landen beim Gegner.
58'

Schäffler bringt Schärfe

Der Stürmer wirft sich in jeden hohen Ball, geht rustikal zu Werke. Die Ingolstädter beschweren sich ob der Gangart Schäfflers, der durch seine Zweikampfführung seine Mannschaft aufzurütteln versucht.
56'
substitutesMergim Mavraj
53'

Lezcano mit viel Raum

Mintzel lässt dem Stürmer im Strafraum nach einer Flanke von links zu viel Zeit für die Ballannahme. Lezcano dreht sich, bleibt beim Schussversuch aber im Rasen hängen. Da war mehr drin.
49'

Zwei Wirkungstreffer

Wie schon in der ersten Halbzeit kassieren die Hessen schnell ein Gegentor. Das muss der diesjährige Tabellendritte der 3. Liga erst einmal verkraften.
47'

Der Gefoulte schießt

Der Stürmer aus Paraguay bremst beim Anlaufen komplett ab, läuft langsam weiter in Richtung des Balles. Sein Schuss geht flach nach links, Kolke kommt noch mit seiner Hand an die Kugel, sie schlägt aber im Tor ein.
47'

Dario Lezcano

TOR!

0 : 2
Dario Lezcano
46'

Strafstoß Ingolstadt

Kolke lässt einen Schuss von Cohen zur Seite klatschen. Lezcano rückt nach, kommt an den Ball. Kolke rückt heraus und bringt den Stürmer zu Fall.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Die Ingolstädter starteten blitzartig in die Partie, nach etwas mehr als 30 Sekunden gingen die Schanzer in Führung. Fortan überließ der FCI Wiesbaden den Ball und lauerte auf Konter. Der SVWW zeigte gute Ansätze, kam aber nur selten in die Räume hinter der Abwehr der Gäste. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wäre Lezcano beinahe noch das 2:0 gelungen. Wiesbaden muss zielstrebiger nach vorne werden.
Halbzeit
45'

Lezcano hebt drüber

Kittel steckt stark in den Strafraum durch auf den Stürmer aus Paraguay. Der erste Kontakt misslingt dem Stürmer etwas, er versucht noch, die Kugel über den Keeper Kolke zu heben. Das gelingt noch, aber der Ball fliegt über das Tor.
43'

Lezcano kommt nicht ran

Otavio nimmt auf seiner linken Seite Maß und spielt einen langen Flugball in den Strafraum von Wiesbaden. Lezcano ist in den Rücken der Abwehr gestartet, springt ab, verfehlt den Ball aber nur knapp per Kopf. Kolke fängt den Ball sicher. 
40'

Schäffler köpft drüber

Kuhn bringt eine Ecke von rechts in den Strafraum. Schäffler setzt sich am zweiten Pfosten gegen Paulsen durch, trifft den Ball aber nicht voll mit der Stirn. Die Kugel fliegt weit über das Tor, es gibt Abstoß für Ingolstadt.
37'

Wenige Nadelstiche

Ingolstadt überlässt Wiesbaden den Ball. Bei der Eroberung der Kugel geht es schnell mit langen Bällen nach vorne. Diesen Pässen geht die Genauigkeit allerdings etwas ab. Gelingt es Kutschke oder Lezcano dennoch, das Spielgerät festzumachen, strahlt der FCI aber Gefahr durch nachrückende Spieler aus. 
33'

Schäffler verpasst knapp

Vn der linken Seite fliegt eine Hereingabe in den Torraum der Schanzer. Schäffler rauscht heran und rutscht in Richtung der Kugel. Tschauner löst sich von der Linie und fängt den Ball sicher ab.
32'

Effizienz pur

Der FCI hat bislang ein Mal aufs Tor geschossen: beim Führungstreffer. Wiesbaden hat bislang vier Schüsse abgegeben.
28'

Kuhn versucht es direkt

Der SVWW bekommt aufgrund eines Handspiels von Neumann einen Freistoß in Strafraumnähe auf der linken Seite zugesprochen. Der Rechtsverteidiger der Hessen, Kuhn, der in dieser Saison bereits vier direkte Freistoß-Tore erzielt hat, nimmt Maß. Er jagt die Kugel aber scharf weit über das Tor.
27'

Ingolstadt igelt sich ein

Die Schanzer agieren allesamt in der eigenen Hälfte, machen die Räume sehr eng für die Hausherren. 
23'

Spiel wird flüssiger

Die Hausherren fühlen sich so langsam wohl, werden immer sicherer und bringen die Kugel mit wenigen Kontakten nach vorne in die gegnerische Hälfte. Ingolstadt steht weiterhin sicher, weiß die Pässe in den Rücken der Abwehr noch abzufangen.
19'

Abwartende Schanzer

Die Gäste überlassen Wiesbaden das Spiel und lauern auf Konter. Nach Ballgewinn werden die schnellen Otavio und Lezcano gesucht.
17'

Gutes Direktspiel

Die Hausherren kombinieren sich über rechts sehenswert in den Strafraum der Oberbayern. Der Abschluss von Schönfeld wird aber unfreiweillig von Schäffler ins Toraus abgefälscht.
14'

Statistische Überlegenheit

Der SVWW hat die Kugel länger in den eigenen Reihen: Die Hessen haben 66 Prozent Ballbesitz, spielen aber mehr in die Breite als in die Tiefe.
11'

Optische Überlegenheit

Die Schanzer spielen schneller und zielstrebiger nach vorne als die Hausherren. Aufgrund der guten Ingolstädter Staffelung gegen den Ball tut sich Wiesbaden schwer, hinter die letzte Linie des FCI zu kommen.
8'

Cohen mit dem Tackling

Der Kapitän geht rüde in den Zweikampf, rutscht dem Gegenspieler von hinten in die Beine und wird mit Gelb bestraft. Der Israeli wird seinem Team im Rückspiel nun wegen einer Gelbsperre fehlen.
8'
substitutesAlmog Cohen
6'

Hohes Pressing

Der SVWW läuft Ingolstadt früh an, stört die Oberbayern direkt im Spielaufbau. Die Hessen agieren trotz des Rückstand mutig.
2'

Schäffler mit dem Fallrückzieher

Die Hausherren antworten im direkten Gegenzug. Von rechts flankt Kuhn in den Strafraum, Schäffler setzt den Fallrückzieher an und schießt nur knapp über den Querbalken des Ingolstädter Tores.
1'

Lezcano nach 31 Sekunden

Der FCI verliert keine Zeit, spielt schnell nach vorne. Kittel spielt von links einen Flachpass in den Strafraum zu Pledl. Die Nummer 30 der Schanzer kann nicht vom Ball getrennt werden, spielt die Kugel flach in den Rückraum zu Lezcano, der aus sieben Metern locker einschiebt.
1'

Dario Lezcano

TOR!

0 : 1
Dario Lezcano
Anstoß

Sieben Wechsel

Wehen-Wiesbaden wechselte am 38. Spieltag gegen Uerdingen kräftig durch, schonte viele Stammspieler. Im Vergleich zu diesem 3:2-Erfolg bei den Krefeldern hat Coach Rüdiger Rehm für heute sieben Wechsel vorgenommen. Kolke, Kuhn, Mockenhaupt, Mintzel, Shipnoski, Schönfeld und Dittgen ersetzen Watkowiak, Wachs, Modica, Reddemann, Hansch, Kyereh und Diawusie.

Ein Tausch

Die Ingolstädter schicken fast die gleichen elf Mann von Beginn an auf den Rasen, die am 34. Spieltag der 2. Bundesliga mit 2:4 beim 1. FC Heidenheim unterlagen: Pledl rückt für Kerschbaumer in die Startformation.

So spielt Wiesbaden

Kolke - Kuhn, Mockenhaupt, Mrowca, Mintzel - Titsch-Rivero, Gül - Shipnoski, Schönfeld, Dittgen - Schäffler

Die Startelf der Schanzer

Tschauner - Neumann, Paulsen, Mavraj, Otavio - Pledl, Cohen, Gaus, Kittel - Kutschke, Lezcano

Schiedsrichter

Guido Winkmann (SR) / Markus Sinn (SR-A. 1) / Mike Pickel (SR-A. 2) / Alexander Sather (4. Offizieller) / Tobias Reichel (VA) / Robert Kempter (VA-A)

Das sagt FCI-Coach Oral:

"Es werden hochinteressante Spiele gegen Wehen Wiesbaden. Ich bin fest überzeugt, dass wir sie für uns entscheiden! Allerdings nur, wenn wir an unser Limit gehen. Unser Gegner spielt eine starke Serie und ich sehe uns nicht als klaren Favoriten. Die Jungs hatten Zeit, um ihre kleineren Blessuren auszukurieren. Jetzt gibt es nur Vorfreude und Lust auf diese Spiele! Ich kann nur nochmal betonen, dass das eine große Chance ist, die wir uns hart erkämpft haben - so gehen wir in diese Partien! "

Das sagt Wehen-Trainer Rehm:

"Das sind sehr enge Spiele, bei denen alles möglich ist. Wir konzentrieren uns jetzt auf das Heimspiel am Freitag, das wir unbedingt gewinnen wollen. Die Jungs haben sich das verdient, und wir werden auch am Freitagabend alle Leidenschaft in die Waagschale werfen, um das Publikum mitzunehmen und freuen uns auf die tolle Kulisse und die Unterstützung. Ingolstadt ist eine Mannschaft, bei der sicher niemand damit gerechnet hat, dass sie am Ende in die Abstiegs-Relegation müssen. Wir wollen versuchen, unser Spiel durchzusetzen"

Bilanz

Bisher gab es sechs Pflichtspiele gegeneinander, verteilt auf jeweils zwei Partien in der Regionalliga, der 3. Liga und der 2. Bundesliga. Ingolstadt gewann davon drei, Wiesbaden nur ein Spiel. Das letzte Aufeinandertreffen ist aber schon etwas mehr als neun Jahre her.

Obacht vor Schäffler

Bei Wehen war Manuel Schäffler mit 16 Toren und sieben Assists der gefährlichste Mann der Saison. Der Stümre konnte in den letzten acht Ligaeinsätzen sechs Tore und zwei Vorlagen beisteuern.

Kittel in Top-Form

Ingolstadts Top-Scorer mit zehn Treffern und sechs Vorlagen war in dieser Saison Sonny Kittel. Der Offensivspiler war bei seinen sechs letzten Einsätzen an sechs Toren direkt beteiligt (vier Tore, zwei Assists).

Auch Wehen mit Rückenwind

Als dritter der 3. Liga hat Wehen eine starke Saison gespielt, einige Tage vor Schluss schielte die Mannschaft von Rüdiger Rehm sogar noch auf den direkten Aufstieg. Mit vier Siegen in Folge beendete Wehen die Saison, gewann im Kalenderjahr 2018 13 von 18 Ligaspielen und steht außerdem in Finale des Hessenpokals.

FCI zuletzt gut in Form

Die Saison lief für den FC Ingolstadt in der 2. Bundesliga alles andere als gut, lange Zeit stand die Mannschaft sogar auf Platz 18. Nur durch die extrem starke Form zum Saisonende konnte sich die Elf von Trainer Tomas Oral noch in die Relegation retten. Aus den letzten sieben Ligaspielen gab es fünf Siege.

Herzlich Willkommen

In der Relegation zwischen dem dritten der 3. Liga und dem 16. der 2. Bundesliga empfängt am Freitag der SV Wehen Wiesbaden den FC Ingolstadt in der BRITA-Arena. Alle Informationen zur Partie gibt es hier im Liveticker.