Nächstes Spiel in
06T02S45M21S

HSV

3 : 0

(1 : 0)

FINAL

MSV

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Der HSV verabschiedet sich mit einem verdienten Heimsieg gegen einen tapfer kämpfenden Absteiger aus Duisburg. Besonders für Arp ist es mit seinem Tor ein versöhnlicher letzter Auftritt im HSV-Trikot. Hamburg muss sich über den Sommer nun rüsten für die nächste Saison in der 2. Bundesliga.
Spielende
90' + 1'

Lasogga!!!

Erst vertendelt Jatta fast, dann legt er doch noch in die Mitte zu Lasogga. Der haut erst über den Ball, und den dann im zweiten Versuch übers Tor.
90' + 1'

Lasogga!!!

Erst vertendelt Jatta fast, dann legt er doch noch in die Mitte zu Lasogga. Der haut erst über den Ball, und den dann im zweiten Versuch übers Tor.
90'
substitutesYoung-Jae Seo
89'

Duisburger Fans feiern

Die Gästefans feiern sich und ihre Mannschaft - trotz des Ergebnisses heute und des Abstiegs.
86'

Spannung im Aufstiegsrennen!

Union Berlin erzielt den Ausgleich in Bochum, während Paderborn weiterhin 1:3 in Dresden zurück liegt. Noch ein Tor, und die Unioner steigen in die Bundesliga auf.
83'
<- Gotoku Sakai
-> Berkay Özcan
81'

Triple-Chance für den MSV!

Nielsen hat gleich zweimal aus kurzer Distanz die Möglichkeit zum Ehrentreffer, dann zieht auch Tashchy noch ab. Doch Mickel und seine Verteidiger verhindern mit vereinten Kräften das MSV-Tor.
80'
<- Enis Hajri
-> Gerrit Nauber
77'

Schlussphase

Wir befinden uns schon in der Schlussviertelstunde. Es sieht momentan eher nach einem vierten Hamburger Tor aus als nach einem ersten für den MSV.
77'

Schlussphase

Wir befinden uns schon in der Schlussviertelstunde. Es sieht momentan eher nach einem vierten Hamburger Tor aus als nach einem ersten für den MSV.
74'

Lasoggas letzter Auftritt

Wolf gibt jetzt Pierre-Michel Lasogga noch ein paar Minuten. Auch der Stürmer-Routinier hat ja keine Zukunft beim HSV.
74'

Lasoggas letzter Auftritt

Wolf gibt jetzt Pierre-Michel Lasogga noch ein paar Minuten. Auch der Stürmer-Routinier hat ja keine Zukunft beim HSV.
71'
<- Pierre-Michel Lasogga
-> Mats Köhlert
70'

Mehr Offensive beim MSV?

Lieberknecht bringt zwei frische Angreifer, er will wohl mindestens den Ehrentreffer sehen.
70'
<- Boris Tashchy
-> Kevin Wolze
70'
<- Havard Nielsen
-> Stanislav Iljutcenko
68'

Punktgleich mit dem Dritten

Weil Union Berlin im Parallelspiel mit 0:2 in Bochum hinten liegt, wird der HSV am Ende wohl punktgleich mit den Eisernen sein, aber aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf dem 4. Platz landen.
66'

Premiere für Arp

Für den jungen Stürmer ist es das erste Saisontor und damit auch das erste Tor in der 2. Bundesliga. Im Sommer verlässt Arp den HSV ja in Richtung Bayern München.
65'
<- Bakery Jatta
-> Gideon Jung
64'

Und jetzt macht es Arp!

Jung schickt Arp über die rechte Seite. Der Youngster schüttelt Gembalies ab, umkurvt Keeper Mesenhöler und schließt letztlich mit rechts flach zum 3:0 ab. Stark gemacht!
64'

Jann-Fiete Arp

TOR!

3 : 0
Jann-Fiete Arp
61'

Jetzt Stoppelkamp

Der Duisburg im Zusammenspiel mit Seo über die linke Seite. Die Hereingabe kommt aber nicht bei Iljutcneko an.
59'

Nächstes Wintzheimer-Tor zurückgepfiffen

Manuel Wintzheimer bekommt das Zuspiel in den Lauf und schließt aus halblinker Position flach ins rechte untere Eck ab, Mesenhöler ist da machtlos. Aber der Treffer zählt wegen einer Abseitsstellung nicht.
57'

MSV sehr passiv

Von Duisburg ist seit dem Wiederanpfiff recht wenig zu sehen. 
55'

Arp immer wieder aktiv

Man merkt, dass der junge Fiete Arp sich hier ordentlich verabschieden will aus Hamburg - am liebsten natürlich mit einem Tor.
55'

Der letzte Heimsieg des HSV...

...datiert vom 4. März 2019 - Hunt sorgt für den 1:0-Sieg gegen Fürth.
53'

Für Wintzheimer...

...ist es Saisontor Nummer drei - und das in nur sieben Partien.
49'

Wintzheimer jubelt!

Arp bringt den Ball nach einer Ecke noch einmal per Kopf ins Zentrum, wo Lacroix nicht ganz dran kommt. Dafür landet der Ball leicht von Fröde abgefälscht bei Manuel Wintzheimer, der souverän vollendet.
49'

Manuel Wintzheimer

TOR!

2 : 0
Manuel Wintzheimer
48'

Jetzt Wintzheimer

Der junge Angreifer dribbelt sich über halblinks durch, sein Pass zu Arp ist aber dann zu ungenau.
47'

Vagnoman im Abseits

Douglas Santos mit einer Freistoß-Hereingabe, Jung verlängert im Zentrum. Aber Vagnoman steht knapp im Abseits und wird zurückgepfiffen.
47'

Keine Wechsel

Beide Trainer vertrauen zunächst einmal ihren Startformationen.
Beginn zweite Hälfte
45' + 1'

Halbzeit-Fazit

Der HSV begann schwungvol und ging verdient in Führung durch den Kopfball von Lacroix. Aber auch der MSV versuchte es einige Male, vor allem Stoppelkamp agierte auffällig. Beim HSV hatten Köhlert und Arp noch richtig gute Möglichkeiten. Letztlich ist die knappen Hamburger Führung nicht unverdient. 
Halbzeit
41'

Technische Probleme

Liebe User, aufgrund von technischen Problemen konnten wir einige Minuten keine Einträge veröffentlichen. Vielen Dank für Euer Verständnis!
35'

Arp kommt zum Abschluss

Der künftige Münchner zieht aus spitzem Winkel von rechts ab. Aber Mesenhöler wehrt mit dem Fuß ab.
33'

Özcan per Freistoß

Berkay Özcan schlenzt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld um eine Drei-Mann-Mauer. Aber Mesenhöler taucht ab und pariert.
32'
substitutesGerrit Nauber
26'

Wieder Stoppelkamp!  

Iljutcenko sieht den freien Stoppelkamp wieder rechts im Strafraum. Der versucht es diesmal mit dem rechten Außenrist, der Ball geht aber weit vorbei und sogar ins Seitenaus.
20'

Stoppelkamp-Tor zählt nicht

Nach Pass von Daschner kommt Stoppelkamp auf halbrechts im Sechzehner zum Abschluss. Er versenkt den Ball im HSV-Tor, stand aber beim Zuspiel knapp im Abseits.
15'

Lacroix per Kopf!

Douglas Santos bringt eine Ecke von der rechten Seite mit links rein. In der Mitte steigt Leo Lacroix am höchsten und köpft die Rothosen in Führung!
15'

Leo Lacroix

TOR!

1 : 0
Leo Lacroix
12'

Özcan auf Köhlert

Der Zehner schickt Köhlert steil in den Strafraum. Letztlich macht Nauber das aber geschickt und die Situation endet mit Abstoß für den MSV.
11'

Ordentlicher Beginn

Beide Mannschaften übernehmen immer mal wieder die Initiative, das ist bisher ein ganz ordentliches Spiel - auch wenn es natürlich für beide Teams um nichts mehr geht.
9'

Stoppelkamp aus der Distanz

Moritz Stoppelkamp kommt 30 Meter vor dem HSV-Tor im Ballbesitz, geht gegen van Drongelen ein paar Meter und zieht dann ab. Aber Mickel schnappt sich die Kugel im Nachfassen.
6'

Köhlert mit der dicken Chance!

Köhlert dribbelt über links in den Sechzehner, findet Wintzheimer. Der legt wiederum ab für Köhlert, der mit rechts aus sieben Metern abschließt. Aber Mesenhöler ist zur Stelle und verhindert den Rückstand.
5'

Jetzt mal Duisburg

Langer Ball auf Gyau, der über die rechte Seite startet. Dessen Flanke ist aber dann viel zu lang - Abstoß für Mickel.
5'

Wieder der HSV

Douglas Santos im doppelten Doppelpass mit Wintzheimer, der aber nicht zum Schuss kommt. Dann kann Jung den Ball nicht kontrollieren und die Chance ist vorbei.
2'

Der Ball ist im Netz...

Das Tor zählt aber nicht. Vagnoman startet über rechts in den Sechzehner, aber einen Tick zu früh - Schiri Rohde entscheidet auf Abseits. In der Mitte drück zwar Wintzheimer den Ball ins Tor der Duisburger, aber der Treffer gilt nicht.
Anstoß

Die Teams sind da

Nach Begrüßung und Platzwahl geht es in wenigen Augenbklicken los hier im Volksparkstadion.

MSV verabschiedet sich

Duisburg steht bereits vor der Partie als Absteiger fest. Jetzt geht es um einen würdigen letzten Auftritt.

Abschied für Wolf

Für Hannes Wolf ist es die letzte Partie als Trainer des HSV. Dieses Amt hatte er am  23. Oktober 2018 übernommen. " Die Entscheidung ist für mich nach dem Verlauf der letzten Wochen und mit dem Blick auf die nächste Saison nachvollziehbar. Es war mir wichtig, dass wir es mit Würde und Anstand zu Ende bringen, denn wir haben immer extrem vertrauensvoll zusammengearbeitet", sagte Wolf.

Duisburgs Startelf

Mesenhöler - Seo, Gembalies, Nauber, Wolze - Stoppelkamp, Schnellhardt, Fröde, Daschner, Gyau - Iljutcenko

Hamburgs Startelf

Mickel - Vagnoman, van Drongelen, Lacroix, Douglas Santos - Jung, Janjicic, Köhlert - Özcan - Wintzheimer, Arp

Die Unparteiischen

Schiedsrichter der Partie ist Rene Rohde. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Stefan Zielsdorf und Florian Lechner, als vierter Offizieller agiert Eric Müller.

Das sagt der HSV-Trainer

Hannes Wolf: " Ich wünsche mir, dass die Mannschaft nochmal Vollgas gibt und ein gutes Spiel zeigt. Ich habe keine Lust, dass das Ende scheiße wird und es nochmal ein schlechtes Spiel wird. Es geht darum, für einen vernünftigen Abschied zu sorgen. Ich möchte nicht passiv sein, sondern es so gut wie es geht gestalten. Das ist für mich eine Selbstverständlichkeit.  Der HSV ist ein fantastischer Verein. Die Fans sind außergewöhnlich. Auch in Zukunft werde ich dem Club sowie den Anhängern und Mitarbeitern des HSV komplett die Daumen drücken."

Das sagt Duisburgs Trainer

Torsten Lieberknecht: "Wir fahren als Absteiger nach Hamburg und auch der HSV hat sein Ziel verpasst. Trotzdem möchten wir natürlich vor dieser Kulisse eine ordentliche Leistung bieten und gewinnen. Als Profimannschaft möchtest du jedes Spiel gewinnen und das erwarte ich am Sonntag. Wir gehen jetzt intensiv die Zukunft an. Für mich war es in dieser Woche trotzdem wichtig, dass wir uns auf Hamburg vernünftig vorzubereiten."

Große Namen beim letzten Sieg

Beim letzten HSV-Heimsieg gegen die Zebras im November 2005 (2:0 in der Bundesliga) schossen Sergej Barbarez und Benjamin Lauth die Tore, auch ein Daniel van Buyten, Khalid Bouhlarouz, Paule Beinlich oder Rafael van der Vaart standen für die Rothosen auf dem Platz.

Lange ists her

Duisburg ist erstmals seit elf Jahren im Volkspark zu Gast: Im April 2008 feierten die Zebras hier im bislang letzten von 56 Erstligaduellen beider Vereine einen 1:0-Auswärtssieg, der heutige Sportdirektor Ivica Grlic schoss das goldene Tor.  

Hinspiel

Im Hinspiel fielen alle drei Tore bei Hamburgs 2:1-Auswärtssieg an der Wedau noch vor der 20. Minute (Khaled Narey in der 12. Minute mit dem 0:1, Gerrit Nauber glich in Minute 14 aus, Aaron Hunt schoss in der 19. Minute das Siegtor). Der HSV war nach jenem Auswärtssieg Herbstmeister!  

Entäuschung auf beiden Seiten

Es war ein trauriger Sonntag zuletzt für beide Vereine: Duisburg stieg zum 3. Mal in den letzten sechs Jahren ab, der HSV hat den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga verpasst und muss eine weitere Zweitliga-Saison planen.

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Hamburg gegen Duisburg am 34. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2018/19 im Volksparkstadion. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.