Nächstes Spiel in
00T00S00M00S
BWT-Stadion am Hardtwald

SVS

0 : 3

(0 : 2)

FINAL

DSC

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Bielefeld sichert sich einen verdienten Dreier in Sandhausen. Von den Hausherren kam einfach zu wenig, sie zeigten zu wenig Aggressivität in den Zweikämpfen, die Arminia agierte sehr effizient vor dem Tor. Klos, Yabo und Voglsammer erzielten die Treffer für die griffigeren Gäste.
Spielende
90'

Paqarada am Boden

Der Linksverteidiger prallt mit Schütz zusammen und wird am rechten Knie getroffen, das ihm wegknickt. Das sieht nicht gut aus für Paqarada.
88'
<- Sören Brandy
-> Fabian Klos
85'

Der SVS über links

Die Hausherren versuchen es mit Paqarada über dessen linken Flügel. Die Flanke des Linksverteidigers bleibt hängen, Schütz blockt gut ab. Zu Chancen kommt Sandhausen in dieser zweiten Halbzeit noch nicht.
83'
<- Korbinian Vollmann
-> Rúrik Gíslason
83'
<- Keanu Staude
-> Andreas Voglsammer
80'

Bielefeld geht vom Gas

Die Gäste sind weiterhin griffiger und gewinnen die meisten Zweikämpfe. Allerdings schalten sie nicht mehr in höchstem Tempo um, wirken mit dem 3:0 mehr als zufrieden.
78'
<- Erik Zenga
-> Emanuel Taffertshofer
78'
<- Jonathan Clauss
-> Joan Simun Edmundsson
75'

Gislason kämpft

Bei den Hausherren ist nichts von einem Aufbäumen zu sehen. Gislason schiebt weiterhin unentwegt an, fordert seine Kollegen gestentreich zu mehr Mut auf.
71'

Voglsammer mit links

Klos nimmt im Zentrum einen hohen Ball mit der Brust an. Er schaut kurz, sieht den links gestarteten Voglsammer und schickt ihn tief. Der Linksaußen dringt in den Strafraum ein, lässte Verlaat mit einer Körpertäuschung stehen und verwandelt die Kugel flach mit seinem starken linken Fuß im Torwarteck. Keeper Schuhen sieht dabei nicht gut aus, bekommt die Ecke nicht schnell genug geschlossen.
71'

Andreas Voglsammer

TOR!

0 : 3
Andreas Voglsammer
69'
substitutesStephan Salger
68'

Gislason verzieht

Der Isländer ist rechts im Strafraum komplet frei und hat Zeit. Er legt sich den Ball auf den rechten Fuß und zieht wuchtig ab. Sein Flachschuss geht knapp am linken Pfosten vorbei.
64'

Voglsammer vertändelt

Ein guter Pass von Weihrauch fliegt durch die Luft in Richtung des Strafraums von Sandhausen. Diekmeier tritt über die Pille, welche dann bei Voglsammer landet. Der Offensivmann legt sich die Kugel zu weit vor, Schuhen nimmt das Spielgerät sicher auf.
61'

Wenig Ideen

... und zu wenig Tempo. Sandhausen macht im Moment nicht den Eindruck, dass sie den Gästen gefährlich werden könnten. Der DSC lauert weiterhin auf Konter.
58'

Mehr Tempo mit Müller

Sandhausen geht etwas die Geschwindigkeit auf den Flügeln ab. Müller soll das nun beheben.
58'
<- Felix Müller
-> Nejmeddin Daghfous
52'

Passive Hausherren

Sandhausen geht nicht mit der nötigen Aggressivität in die Zweikämpfe, macht es Bielefeld somit sehr leicht. Sollte der SVS verlieren, hat er Stand jetzt noch zwei Punte Vorsprung vor den furiosen Ingolstädtern auf dem 16. Platz.
49'

DSC macht stark weiter

Auch in der zweiten Hälfte setzen die Gäste ihr Lauern fort: Der SVS hat den Ball, die Ostwestfalen sind bissig in den Zweikämpfen und schalten dann in hohem Tempo um. Yabo sticht hierbei besonders heraus, gewinnt viele Bälle und verteilt diese dann gut.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Sandhausen begann stark und presste hoch an. Bielefeld konnte sich spielerisch lösen und kam zu guten Chancen. Klos erzielte die Führung. Fortan überließen die Gäste dem SVS den Ball und spekulierten auf Konter. Die Hausherren agierten etwas zu körperlos, waren nicht aggressiv genug gegen den Ball. Durch Yabo kamen die Bielefelder zum 2:0. Da muss mehr von Sandhausen kommen.
Halbzeit
42'

Abgezockter Yabo

Schuhen missrät ein langer Ball, die Kugel geht zu Voglsammer, der nur 35 Meter vom Tor entfernt steht. Er schaltet schnell und bedient den links gestarteten Yabo. Der SVS ist weit aufgerückt, rechnete wohl mit einem längeren Ball des Keepers. Yabo hat Zeit und Raum, dringt in den Strafraum ein und schiebt mit links locker ins lange rechte Eck zum 2:0 ein.
42'

Reinhold Yabo

TOR!

0 : 2
Reinhold Yabo
37'

Behrens über den Querbalken

Der Stürmer wird mustergültig von Diekmeier bedient, der eine tolle Flanke von der rechten Seite scharf in den Strafraum bringt. Behrens setzt sich im Luftkampf gegen Behrendt durch, köpft die Kugel nur wenige Zentimeter über die Latte. Ortega wäre aber da gewesen.
36'

Edmundsson vergibt

Der Außenspieler von den Färöer Inseln überlupft Schuhen und kann alleine aufs Tor zugehen oder abschließen. Edmundsson zögert etwas, Zhoriv steht auf der Linie und kann den Abschluss des Bielefelders abwehren. Hier muss eigentkich das 2:0 fallen.
34'

Paqarada zu ungenau

Der Linksvertiediger schießt das Spielgerät gut einen Meter am rechten Torpfosten vorbei - da wäre mehr drin gewesen in dieser Position.
34'

Gute Freistoß-Position

Gislason erobert die Kugel nahe des Bielefelder Strafraums und wird daraufhin zu Boden gezogen. Nun gibt es einen Freistoß in zentraler Position, 21 Meter vor dem Tor.
31'

Griffiger DSC

Die Ostwestfalen kommen mit gutem Tempo in die Hälfte der Gastgeber. Für die Arminen gibt es nur Begleitschutz, sie werden nicht wirklich angegangen. In der letzten Reihe stehen die Verteidiger Sandhausens aber sicher und gewinnen die entscheidenden Zweikämpfe.
27'

Mangelnde Aggressivität

Den Hausherren fehlt es etwas an Härte gegen den Ball. Sobald die Bielefelder die Kugel in den eigenen Reihen haben, können sie nahezu unbedrängt bis an den Strafraum des SVS vordringen. Sandhausen ist momentan nicht richtig im Spiel.
23'

Daghfous wird geblockt

Diekmeier hat auf rechts Platz und bringt eine Flanke in den Strafraum. Bielefeld kann nicht richtig klären, die Kugel springt zu Daghfous am zweiten Pfosten. Die Nummer zehn der Hausherren zieht schnell mit rechts ab, Schütz wirft sich vier Meter vor dem Tor aber in den Schuss und wehrt diesen ab.
20'

Wenig Tiefe

Sandhausen versucht über ihre schnellen Außenspieler in den Rücken der Abwehr zu kommen. Allerdings verteidigen die Bielefelder das gut, zwingen den SVS immer wieder dazu, die Angriffe abzubrechen. Es kommt zu Spielverlagerungen und Rückpässen zu den Innenverteidigern, um das Spiel neu aufzubauen.
18'

Der DSC spekuliert

Die Gäste lassen Sandhausen nun etwas kommen und lauern auf Ballverluste und schnelle Umschaltaktionen.
15'

Klos tankt sich durch

Voglsammer will in den Strafraum eindringen, bleibt aber an Verlaat hängen. Vom Fuß des Innenverteidigers springt der Ball zu Klos, der sich mit einem Haken gegen zwei Verteidiger durchsetzt, sich die Kugel auf links legt und flach ins rechte Eck schiebt.
15'

Fabian Klos

TOR!

0 : 1
Fabian Klos
10'

Guter langer Ball

Behrendt spielt einen hohen Pass in den Rücken der Abwehr von Sandhausen. Voglsammer läuft den Innenverteidigern davon, kommt fast an die Kugel. Torhüter Schuhen kommt jedoch heraus und fängt die Kugel ab.
8'

Pieper robust

Der Innenverteidiger der Bielefelder lässt Behrens voll auflaufen und trifft ihn zudem am Fuß. Eine berechtigte Gelbe Karte für Pieper.
8'
substitutesAmos Pieper
8'

Lucoqui mit Platz

Der Linksverteidiger der Gäste hat auf seiner Seite etwas Platz. Sein Abschluss missrät allerdings etwas, geht mehrere Meter am rechten Pfosten vorbei.
5'

Ballsichere Bielefelder

Der DSC zeigt sich vom Pressing der Hausherren noch unbeeindruckt, lässt die Kugel sehr gut und flüssig durch die eigenen Reihen laufen.
2'

Hohes Pressing

Der SVS läuft die Bielefelder sehr früh an und stört sofort den Spielaufbau der Gäste. So kennt man das Team unter Trainer Uwe Koschinat.
Anstoß

Vier Wechsel

Uwe Neuhaus tauscht seine Anfsangelf, der am 32. Spieltag ein 2:0 gegen den SC Paderborn gelang, auf vier Positionen. Behrendt, Schütz, Salger und Edmundsson starten anstelle von Börner, Brunner, Prietl und Clauss.

Unveränderter SVS

Uwe Koschinat schickt gegen Bielefeld die gleiche Mannschaft aufs Feld, die am vergangenen Spieltag mit 3:2 in Heidenheim gewinnen konnte.

Die Startelf der Arminia

Ortega - Schütz, Pieper, Behrendt, Lucoqui - Yabo, Salger, Weihrauch - Edmundsson, Klos, Voglsammer

So spielt Sandhausen

Schuhen - Diekmeier, Verlaat, Zhoriv, Paqarada - Gislason, Linsmayer, Taffertshofer, Daghfous - Wooten, Behrens

Schiedsrichter:

Daniel Siebert (SR), Rafael Foltyn (SR-A. 1), Jan Seidel (SR-A. 2), Henry Müller (4. Offizieller)

Schiedsrichter:

Arne Aarnink (SR), Eric Müller (SR-A. 1), Andreas Steffens (SR-A. 2), Patrick Kessel (4. Offizieller)

Das sagt Kochinat:

"Wir sind aufgrund der letzten Spiele des DSC gewarnt. Man kann klar erkennen, dass dort keiner nachlässt, nicht zuletzt im Derby gegen Paderborn. Bielefeld reitet auf einer positiven Welle hier her an den Hardtwald.2

Hinspiel

Das Duell am 16. Spieltag endete mit einem 1:1: Fabian Schleusener brachte Sandhausen vor der Pause in Führung, Voglsammer konterte mit dem Ausgleich für die Arminia in der 79. Minute.

Lang ists her

Das erste Pflichtspielduell beider Teams gab es vor 38 Jahren im DFB-Pokal: Bielefeld setzte sich damals als Erstligist mit Akteuren wie Frank Pagelsdorf und Wolfgang Kneib spektakulär mit 6:3 bei Oberligist Sandhausen durch.

Wooten-Fluch

Der zuletzt so treffsichere Andrew Wooten (neun Tore in den letzten acht Spielen) hat in seinen fünf Zweitligapartien gegen Bielefeld nie gewonnen (drei Remis, zwei Niederlagen) und kein Tor erzielt.

Voglsammers Lieblingsgegner

Andreas Voglsammer hat in seinen letzten fünf Spielen gegen Sandhausen fünf Tore erzielt, schoss auch im Hinspiel den 1:1-Ausgleich für die Arminia.
Bielefeld hat nur eins der letzten acht Pflichtspiele gegen Sandhausen verloren (vier Siege, drei Remis) – letzte Saison setzte sich der SVS zu Hause mit 3:1 durch. 

Klassenerhalt fast sicher

Der SV Sandhausen weist die aktuell beste Serie auf, ist als einziges Team acht Spiele ungeschlagen (Vereinsrekord) – vor wenigen Wochen war der SVS noch abgeschlagener Letzter, jetzt winkt die vorzeitige Rettung. 

Topspiel

In der Rückrundentabelle sind Sandhausen und Bielefeld mit jeweils 25 Punkten aus 15 Spielen Dritter und Vierter.

Herzlich willkommen!

Am 33. und vorletzten Spieltag der Saison 2018/19 in der 2. Bundesliga kommt es zum Duell zwischen dem SV Sandhausen und Arminia Bielefeld. Anpfiff der Partie im BWT-Stadion am Hardtwald ist am Sonntag um 15.30 Uhr. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.