Nächstes Spiel in
00T12S57M54S
SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA

MSV

3 : 4

(1 : 2)

FINAL

FCH

Alle Spiele
90' + 4'

Fazit

Der MSV verliert dieses Spiel und steigt in die 3. Liga ab. Im Duisburger Stadion spielen sich Szehen ab, die die ganze Bitterkeit dieses Abstiegs ausdrücken. Die Zebras haben gekämpft, sich einem starken Gegner in den Weg gestellt und bis zuletzt an ihre Minimalchance geglaubt. Heidenheim war am Ende die bessere, weil technisch stärkere und vor allem abgeklärtere Mannschaft. Das 4:3 geht am Ende in Ordnung, weil die Elf von Frank Schmitt ihre Chancen besser nutzte.
Spielende
90' + 3'

Auslaufen

Die drei Minuten dauernde Nachspielzeit ist gleich abgelaufen.
90' + 3'
substitutesFabian Schnellhardt
90' + 1'
<- Kevin Sessa
-> Robert Andrich
88'

Zu schnell

Schnatterer mit dem perfekten Anspiel auf Leipertz, der Wiedwald umkurvt, in dem Tempo aber nicht mehr an den Ball kommt.
82'

Irre! Dorsch mit dem 4:3!

Flanke auf den langen Pfosten, Dorsch kommt angeflogen gewinnt das Duell gegen Wolze und köpft zur erneuten Führung ein.
82'

Niklas Dorsch

TOR!

3 : 4
Niklas Dorsch
81'

Daschner gleicht aus!

Schöne Hereingabe von Tashchy auf den in die Spitze gestarteten Daschner, der per Kopf vollendet.
81'
<- Marc Schnatterer
-> Denis Thomalla
80'

Lukas Daschner

TOR!

3 : 3
Lukas Daschner
78'

Daschner vorbei

Schöne Aktion von Daschner, der nach einer Vorlage von Gyau in den Heidenheimer Strafraum eindringt, dann aber nicht platziert aufs Tor schießen kann.
75'

Abschied?

Es sieht ganz danach aus, als würde der MSV hier die letzten Zweitliga-Minuten vor eigenem Publikum abspulen.
74'
<- Vincent Gembalies
-> Gerrit Nauber
71'

Busch auf Wiedwald

Fernschuss des Heidenheimers, der MSV-Keeper kann parieren.
70'

Ecke Duisburg

Stoppelkamp mit der Hereingabe, aber kein Mitspieler kommt an den Ball.
69'
<- Lukas Daschner
-> Havard Nielsen
66'
<- Robert Leipertz
-> Maurice Multhaup
63'

30 Minuten noch

Dem MSV bleibt noch eine halbe Stunde, um die Minimalchance zu wahren.
58'

Eigentor Bomheuer!

Starke Flanke auf Thomalla, der gegen Wiedwalds Laufrichtung köpft, Schnellhardt hilft beim Klären, ehe Bomheuers Versuch, den Ball über das Tor zu köpfen, darin endet, dass er perfekt in den Winkel. Heidenheim geht erneut in Führung.
58'

Dustin Bomheuer

EIGENTOR!

2 : 3
Dustin Bomheuer
56'

Wiedwald klärt

Thomalla startet nach vorne, bekommt ein haargenaues Zuspiel aus dem Halbfeld, scheitert aber am gut reagierenden Wiedwald.
54'

Glatzel aus Distanz

Glatzel kommt aus halblinker Position an den Ball, schlenzt ihn auf den rechten Pfosten, verfehlt aber um einige Meter.
53'

Stoppelkamp gegen Busch

Der Duisburger Flügelspieler mit einer starken Direktabnahme, mit der er aber nur Busch trifft.
50'

Bomheuer per Kopf zum 2:2!

Ecke für die Zebras, der Innenverteidiger steigt hoch und köpft kompromisslos zum Ausgleich in die Maschen.
51'

Dustin Bomheuer

TOR!

2 : 2
Dustin Bomheuer
49'

Ecke

Stoppelkamps Pass in die Mitte wird von einem Heidenheimer ins Toraus geklärt. Möglichkeit für die Zebras.

Mehr Offensive

Tashchy ist in der Partie. Der hat seinen Stammplatz im offensiven Mittelfeld, wird aber immer wieder in die Sturmspitze aufrücken und Iljutcenko unterstützen.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Boris Tashchy
-> Tim Albutat
45' + 4'

Halbzeit-Fazit

Heidenheim geht mit einer 2:1-Führung in die Pause. Es ist eine unterhaltsame Partie auf gutem Zweitliga-Niveau. Beiden Teams ist der unbedingte Wille anzumerken, ihre Ziele in der Endabrechnung noch zu erreichen. Die Gäste sind technisch besser und präsentieren sich vor dem Duisburger Tor daher gefährlicher. Die Zebras setzen im Abstiegskamp alles auf die Emotionen.
Halbzeit
45' + 2'

Mit letzter Kraft

Der MSV versucht sich noch einmal mit einem Angriff, aber es ist kein Durchkommen möglich.
45' + 1'

Nachspielzeit

Drei Minuten gibt es zusätzlich.
45'

Vorbei

Theuerkauf versucht sich nach der Ecke mit einem Kopfball aus rund zwölf Metern. Knapp rechts vorbei.
45'

Ecke Heidenheim

Hajri grätscht den anstürmenden Multhaup ab und klärt zur Ecke. Das wäre sonst gefährlich geworden.
43'

Fast das 3:1!

Thomalla mit einem gefährlichen Schuss von der linken Angriffsseite. Knapp am Tor vorbei, Glück für Wiedwald und den MSV.
42'

Kopfballchance

Glatzel bekommt eine lange Flanke in den Strafraum, kriegt aber keine Power mehr hinter den Kopfball. Der Ball fliegt über das Tor.
41'

Noch fünf Minuten

Zu diesem Zeitpunkt hat Heidenheim das Kommando über das Spiel übernommen. Dank der technischen Überlegenheit werden die Gäste gefährlich, sobald sie vor das Duisburger Tor kommen.
40'

Gelb für Mainka

Ein Nachtrag zur Verwarnung: Für das Handspiel, das zum Strafstoß führte, sah Heidenheims Abwehspieler Mainka die Gelbe Karte.
38'

Thomalla zur erneuten Führung - 2:1!

Wieder geht Heidenheim in Führung. Thomalla startet in den Strafraum, bekommt den Ball nach einem ganz feinen Lupfer von Busch, und schießt das Leder unhaltbar für Wiedwald ins Netz.
37'

Denis Thomalla

TOR!

1 : 2
Denis Thomalla
34'

Müller sensationell

Der Heidenheimer Keeper mit einer sensationellen Parade. Besser gesagt mit zweien: Zunächst ahnt er Wolzes Schussrichtung beim Elfmeter und springt in die rechte Torwart-Ecke, dann geht es für den Schlussmann in die andere Richtung, um den Nachschuss abzuwehren.
33'

Stoppelkamp zum Ausgleich!

Was für eine Partie in Duisburg! Erst hält Müller den Elfmeter von Kapitän Wolze, dann auch dessen Nachschuss, ehe Stoppelkamp den zweiten Abpraller bekommt und für die Zebras ausgleichen kann. Eine kuriose Szene in einem kuriosen Spiel, das richtig an Fahrt aufgenommen hat.
33'

Moritz Stoppelkamp

TOR!

1 : 1
Moritz Stoppelkamp
33'

Elfmeter in Duisburg!

Mainka springt der Ball nach der Ecke an die Hand. Strafstoß für den MSV!
33'
substitutesPatrick Mainka
32'

Ecke MSV

Ein Resultat des Einsatzes des unermüdlich kämpfenden Gyau.
28'

Doppelchance in Duisburg!

Wunderschöner Angriff des MSV: Gyau über links mit einem feinen Pass in die Mitte, Iljutcenko spitzelt ihn gegen die Laufrichtung von Keeper Müller Richtung Tor, trifft aber nur den Pfosten, von wo der Ball wieder zurück ins Feld springt. Stoppelkamp bekommt den Abpraller, bleibt aber am überragend reagierenden Müller hängen.
27'

Glatzel zum 1:0!

Dorsch mit einem starken Einsatz gegen Nielsen und einer starken Tanzeinlage, mit der er Albutat aussteigen lässt. Präziser Pass auf Glatzel, dessen Schuss Innenverteidiger Nauber abfälscht, so dass Wiedwald im Tor keine Chance hat, die Heidenheimer Führung zu verhindern. Das ist bitter für den MSV.
27'

Robert-Nesta Glatzel

TOR!

0 : 1
Robert-Nesta Glatzel
25'

Doppel-Gelb

Glatzel und Bomheuer haben sich nach einem intensiven Zweikampf energisch noch etwas mehr zu sagen. Dafür und für das jeweils harte Einsteigen gibt es für jeden eine Verwarnung.
25'
substitutesRobert-Nesta Glatzel
25'
substitutesDustin Bomheuer
23'

Defensivarbeit

Die Zebras stehen in der Abwehr ausgesprochen souverän und hindern ihre Gäste daran, Chancen zu kreieren.
21'

Unterstützung

Duisburgs Fans stehen hinter dem Team und verursachen auf den Tribünen einen Höllenlärm.
17'

Chance für Thomalla!

Starker Konter der Gäste, nachdem die Zebras eine Freistoß-Chance nicht nutzen konnten. Glatzel bedient Thomalla, der im Sprintduell zwei Duisburger abhängt, den Ball aus vollem Lauf aber nicht präzise aufs Tor bringen kann.
16'

Einwurf

Duisburg kann aus der Ecke nichts machen, Stoppelkamp kommt zu langsam aus dem Abseits raus und kann den Rückpass aus dem Halbfeld nicht annehmen. Weiter geht's.
15'

Ecke

Die erste für den MSV.
14'

Auftakt-Fazit

Der MSV, für den es hier um den Relegationsplatz um den Klassenerhalt geht, zeigt, wie sehr er dieses Ziel noch erreichen will. Die Mannschaft von Trainer Lieberknecht ist hier in der Anfangsphase die bessere Mannschaft. Der Beweis: Die Zebras hatten schon drei Torchancen.
13'

Nachlegen

Wieder taucht Nielsen vor dem Heidenheimer Tor auf, kann den Ball von der Strafraumkante aber nur zaghaft Richtung Gefahrenzone spitzeln.
12'

Drüber

Nielsen startet in die Spitze, wird von Stoppelkamp mit einem feinen Lupfer bedient, hebt den Ball auch über Müller hinweg, allerdings auch auf das Tornetz.
10'

Ungenau

Busch schickt Glatzel über rechts, der Heidenheimer läuft - von Nauber bedrängt - zur Torlinie, will den Ball zurücklegen, spielt aber nicht präzise genug.
8'

Vorwärtsgang

Heidenheim hat sich vom kurzen Schock nach der ersten Duisburger Großchance erholt und spielt nun engagierter auf das MSV-Tor zu.
6'

Unterhaltsamer Auftakt

Fünf Minuten sind zwar erst gespielt, aber beide Teams zeigen: Uns geht es hier um alles. Diese Begegnung verspricht eine Menge - dank der Konstellation.
4'

Stoppelkamp!

Dicke Möglichkeit für Stoppelkamp, der die starle Vorarbeit von Gyau nicht verwerten kann. Müller im Tor bleibt lange stehen und kann den harten Schuss des Duisburger Flügelspielers abwehren.
2'

Anstoß

Heidenheim stößt diese Partie an, in der es für beide Clubs um so viel geht. Die einen (Duisburg) hoffen auf die Relegation um den Klassenerhalt, die anderen (Heidenheim) wollen noch einmal um den Aufstieg kämpfen.
Anstoß

Heidenheims Startelf

Müller - Busch, Mainka, Theuerkauf, Feick - Multhaup, Dorsch, Griesbeck - Thomalla, Andrich, Glatzel

So beginnt der MSV Duisburg

Wiedwald - Hajri, Bomheuer, Nauber, Wolze - Schnellhardt, Albutat - Stoppelkamp, Nielsen, Guyau - Iljutcenko

Das sagt Lieberknecht:

"Wir brauchen den Sieg und müssen am Sonntag da sein, wenn Ingolstadt patzen sollte. Wir haben überhaupt keine positive Prognose, aber wir kennen das wahre Ende der Geschichte nicht"

Das sagt Grammozis:

"Wir werden auf einen sehr motivierten Gegner treffen, der zu alter Stärke zurückgefunden hat. Der Sieg beim HSV hat ihnen nochmal viel Selbstvertrauen gegeben und wir freuen uns auf die große Herausforderung."

Schiedsrichter:

Thorben Siewer (SR), Mitja Stegemann (SR-A. 1), Fabian Maibaum (SR-A. 2), Philipp Hüwe (4. Offizieller)

Vorwoche

Der MSV Duisburg schöpfte am zurückliegenden Wochenende im Abstiegskampf durch ein 2:0 bei Holstein Kiel wieder etwas Hoffnung. Der 1. FC Heidenheim muss nach dem 2:3 gegen Sandhausen seine Aufstiegsträume endgültig begraben.

Hinspiel

Am 16. Spieltag der aktuellen Saison schoss der FCH Duisburg mit 4:1 ab und feierte seinen höchsten Sieg 2018/19 (u.a. Doppelpack Nikola Dovedan). 

Wiedersehen

John Verhoek war letzte Saison mit zehn Treffern noch bester Torschütze Heidenheims, wechselte dann nach Duisburg und hat dort in 22 Liga-Einsätzen kein einziges Mal getroffen.

Griesbeck gern gegen MSV

Der nicht gerade als Torjäger bekannte Sebastian Griesbeck traf in 2 der 3 Heidenheimer Gastspiele an der Wedau.

Kein Sieg zuhause

In den bislang drei Heimspielen gegen Heidenheim holte der MSV nur einen einzigen Punkt: Letzte Saison gelang nach 1:3-Pausenrückstand noch eine Aufholjagd zum 3:3, zuvor gab es zu Hause zwei Zu-Null-Niederlagen gegen die Elf von Frank Schmidt (0:2 im April 2016, 0:1 im Juli 2013 in der 3. Liga). 

Starke Bilanz

Heidenheim hat nur eins der sieben Pflichtspiele gegen Duisburg verloren: Im August 2017 gelang den Zebras ein 2:1-Auswärtserfolg auf der Ostalb, Moritz Stoppelkamp und Boris Tashchy trafen.

Herzlich willkommen!

Am 33. und vorletzten Spieltag der Saison 2018/19 in der 2. Bundesliga empfängt der MSV Duisburg den 1. FC Heidenheim. Anpfiff der Partie in der SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA ist am Sonntag um 15.30 Uhr. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.