Nächstes Spiel in
01T09S36M59S

KIE

3 : 0

(1 : 0)

FINAL

SGD

Alle Spiele

Fazit:

Holstein Kiel hat nach drei Niederlagen in Folge einen ganz souveränen Sieg gegen Dynamo Dresden eingefahren. Die Gäste hatten in der kompletten Spielzeit keine wirklich große Chance. Kiel klettert so bis auf Rang 6 und könnte sogar noch Fünfter werde. Dresden bleibt auf Platz 13.
Spielende
87'
<- Arne Sicker
-> Kingsley Schindler
83'
<- László Benes
-> Jae-Sung Lee
79'
substitutesJohannes van den Bergh
79'

Wieder trifft Kiel nach einem Standard

Mühling ist erneut der Ausgangspunkt. Diesmal verlängert Meffert am kurzen Pfosten und Wahl wuchtet den Ball aus sechs Metern eper Kopf in die Maschen.
77'

Hauke Wahl

TOR!

3 : 0
Hauke Wahl
72'
<- Brian Hamalainen
-> Haris Duljevic
69'

Elegant gemacht von Meffert

Mühling bringt eine Ecke von links auf den kurzen Pfosten. Meffert verlängert mit der Hacke und der Ball schlägt im langen Eck ein.
69'

Jonas Meffert

TOR!

2 : 0
Jonas Meffert
67'
<- Osman Atilgan
-> Patrick Ebert
62'

Honsak steht in der Luft

Der Joker kommt nach einer van-den-Bergh-Flanke aus acht Metern zum Kopfball. Der Versuch sieht schulmäßig aus, geht aber trotzdem rechts am Tor vorbei.
59'

Freistoß Kiel

Die Hereingabe von der linken Seite ist aber eine sichere Beute von Wiegers.
59'
<- Mathias Honsak
-> Masaya Okugawa
59'
<- Marco Hartmann
-> Justin Löwe
56'

Wieder Lee in der Mitte

Van den Bergh mit einer starken Flanke von der linke Seite. Lee kommt im Zentrum zum Abschluss, setzt den Ball aber knapp links am Tor vorbei.
52'

Riskanter Ausflug

Duljevic jagt einem langen Ball hinterher. Reimann kommt heraus und ist fast in Höhe der Mittellinie, kommt aber nicht an den Ball heran und hat Glück, dass Dominik Schmidt die Situation mit einem Tackling klärt. Duljevic wäre sonst alleine aufs völlig leere Tor zugelaufen.
48'

Lee verpasst in der Mitte

Die erste Chance der zweiten Hälfte gehört den Gästen. Okugawa bringt den Ball von der rechten Seite ins Zentrum, aber Lee verpasst um Haaresbreite.
Beginn zweite Hälfte
45'

Halbzeitfazit:

Holstein Kiel ist hochüberlegen und führt völlig verdient mit 1:0. Das Ergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können. Die Gäste kommen mit dem Pressing der Störche nicht zurecht und nur selten zu konstruktiven Angriffen. Noch bleibt aber genug Zeit.
Halbzeit
44'

Der letzte Pass fehlt

Guter Kieler Angriff über die rechte Seite, aber Meffert und Schindler fehlt es letztlich an Zielstrebigkeit und es kommt nicht zum Torschuss.
40'

Einzelkaktion von Atik

Der Dresdner zieht von der rechten Seite ins Zentrum und zieht aus 18 Metern ab. Knapp vorbei.
35'

Pressing zeigt immer wieder Wirkung

Kiel stört den Dresdner Spielaufbau schon sehr früh und die Gäste haben damit bislang große Probleme.
32'

Sprung ins obere Drittel

Die Störche liegen in der Blitztabelle auf Rang 6. Nach Platz 3 in der vergangenen Saison eine großartige Leistung.
28'

Kiel mit mehr Ballbesitz

Die Störche beherrschen über weite Strecken das Geschehen. Dynamo hatte noch keine echte Torchance.
26'

Wieder ungefährlich

Atik versucht es direkt, aber der geht deutlich über den Kasten.
25'

Wieder Freistoß für Dresden

Wieder am rechten Sechzehnereck.
19'

Lee vollendet einen starken Angriff!

Da ist die Kieler Führung und das war stark herausgespielt! Van den Bergh spielt einen Diagonalball auf die rechte Seite. Dehm bringt den Ball scharf ins Zentrum. Da hat Okugawa schon die Großchance, trifft den Ball aber nicht. So kommt halblinks van den Bergh erneut an den Ball und sieht Lee am langen Pfosten, der den Ball aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken muss.
19'

Jae-Sung Lee

TOR!

1 : 0
Jae-Sung Lee
18'

Riesenchance für Okugawa!

Das muss eigentlich das 1:0 sein! Patrick Ebert übersieht den Kieler Angreifer im Spielaufbau und spielt ihm genau in den Fuß. Der Japaner läuft auf Wiegers zu, der den Abschluss parieren kann.
15'

Okugawa findet keinen Abnehmer

Der Angreifer setzt sich auf links durch, aber die flache Hereingabe landet beim Gegner. Wir warten immer noch auf die erste Torchance.
10'

Schwach getreten

Patrick Ebert tritt den Ball mit viel Fahrt in die Mitte, aber der ist zu flach und Kiel kann klären.
9'

Gefährliche Freistoßposition

Dresden hat die Möglichkeit vom rechten Sechzehnereck aus.
4'

Ruhiger Beginn

Für beide Teams geht es "nur" noch um die Endplatzierung. Zum Start tasten sich die Mannschaften erst einmal ab. Noch wird's nicht gefährlich.
Anstoß

Walter wechselt nur einmal

Bei den Störchen kehrt der gegen Duisburg gelbgesperrte Jonas Meffert ins Team zurück. Dafür sitzt Benes zunächst draußen.

Vier Änderungen bei Dynamo

Christian Fiel baut sein Team gleich auf vier Positionen um, zu drei Wechseln ist der Gästecoach allerdings auch gezwungen: Kone und Berko fehlen gelbgesperrt, Burnic ist verletzt. Außerdem sitzt Wahlqvist zunächst auf der Bank. Für das Quartett rücken Röser, Duljevic, Möschl und Löwe neu in die Mannschaft.

Das ist die Dresdner Startformation:

Wiegers - Dumic, Ballas, Nikolaou - Möschl, Ebert, Kreuzer - Löwe, Atik - Duljevic, Röser

So spielt Holstein Kiel:

Reimann - Dehm, Schmid, Wahl, van den Bergh - Karazor - Mühling, Meffert - Lee - Schindler, Okugawa

Das sagt Dresden-Coach Fiel:

"Du musst gut gegen den Ball arbeiten, sonst kann dir in Kiel auch schnell mal schwindlig werden. Das sollte uns nicht passieren.“

Das sagt Kiels Trainer Walter:

"Wir können noch mehr rotieren und noch mehr Laufwege haben. Wir hatten im Training eine andere Kompaktheit als zuletzt. Torchancen hatten wir zuletzt genug. Wir müssen sie nur nutzen."

Schiedsrichter:

Michael Bacher (SR), Johannes Huber (SR-A. 1), Dominik Jolk (SR-A. 2), Florian Lechner (4. Offizieller)

Vorwoche

Dynamo Dresden konnte am zurückliegenden Wochenende einen Erfolg einfahren: Gegen den FC St. Pauli siegten die Sachsen mit 2:1. Holstein Kiel verlor dagegen vor eigenem Publikum: 0:2 hieß es nach 90 Minuten gegen den MSV Duisburg.

Hinspiel

Am 16. Spieltag feierte Holstein Kiel einen souveränen Auswärtssieg bei Dynamo Dresden. Alexander Mühling (8.) und Mathias Honsak (22.) schossen schon vor der Pause den verdienten Erfolg für die "Störche" heraus.

Erfolglos

Jenes 2:1 war Dresdens einziger Sieg in 7 Gastspielen in Kiel (ein Remis, fünf Heimsiege für die KSV).

Warten

Dynamo ist also seit vier Spielen torlos gegen die Störche. Das letzte Dresdner Tor gegen Holstein Kiel erzielte Justin Eilers am 24. Oktober 2015, Dynamo siegte damals in der 3. Liga 2:1 an der Förde.

Angstgegner

Seit Kiels Aufstieg 2017 hat Dynamo gegen die Störche kein Tor geschossen und keinen Punkt geholt: Das Hinspiel ging 0:2 verloren (Alexander Mühling und Mathias Honsak trafen in der 8. und 22. Minute), letzte Saison unterlag Dresden sogar 0:4 zu Hause und 0:3 in Kiel. 

Herzlich willkommen!

Am 33. und vorletzten Spieltag der Saison 2018/19 in der 2. Bundesliga reist Dynamo Dresden zu Holstein Kiel. Anpfiff der Partie im Holstein-Stadion ist am Sonntag um 15.30 Uhr. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.