Nächstes Spiel in
04T23S37M33S

SCP

4 : 0

(2 : 0)

FINAL

MSV

Alle Spiele

Fazit

Paderborn setzt sich verdient gegen Duisburg durch. In der ersten Halbzeit ist die Partie ausgeglichen, zahlreiche Chancen gibt es auf beiden Seiten. Klement und Gueye treffen für den SCP, der etwas glücklich 2:0 zur Pause führt. Im zweiten Durchgang haben die Hausherren dann alles unter Kontrolle, Tekpetey und Vasiliadis erhöhen noch und die Baumgart-Mannen befinden sich nur noch einen Punkt hinter Union Berlin auf Relegationsplatz drei.
Spielende
86'

Collins schießt vorbei

Der Linksverteidiger schaltet sich vorne ein und zieht mit dem linken Fuß ab - ein Stück neben das Tor.
82'
<- Marlon Ritter
-> Sven Michel
81'
substitutesSebastian Vasiliadis
80'

Vasiliadis per Flachschuss

Der Mittelfeldmann schießt nach Pass von Antwi-Adjej mit rechs aus der Distanz und trifft flach links ins Netz.
79'

Sebastian Vasiliadis

TOR!

4 : 0
Sebastian Vasiliadis
78'

Großchance

Aus kurzer Entfernung bietet sich dem eingewechselten Havard Nielsen per Kopf die Möglichkeit - Zingerle pariert.
77'

Schnellhardt aus der Ferne

Der Mittelfeldspieler hält einfach mal drauf - Zingerle ist da.
76'

Unter Kontrolle

Der Tabellenvierte beherrscht das Geschehen.
74'
<- Havard Nielsen
-> Cauly Oliveira Souza
70'
<- Ben Zolinski
-> Babacar Guèye
70'

Volle Offensive

Mit Joseph Gyau und John Verhoek bringt Lieberknecht zwei Angreifer, ein Stürmer und ein Abwehrmann gehen dafür.
69'
<- John Verhoek
-> Enis Hajri
68'
<- Joseph Gyau
-> Stanislav Iljutcenko
65'

Antwi-Adjej überragend

Der linke Mittelfeldspieler ist der herausragende Mann der Partie, bereitete das zweite und dritte Tor vor.
64'
<- Kai Pröger
-> Bernard Tekpetey
58'

Tekpetey schießt ein

Links läuft Antwi-Adjej mit seiner Schnelligkeit seinen Kontrahenten davon, zieht in den Sechzehner ein und passt nach halbrechts. Dort nimmt Tekpetey den Ball mit dem rechten Fuß an und haut ihn halbhoch links ins Tor.
59'

Bernard Tekpetey

TOR!

3 : 0
Bernard Tekpetey
57'

Freistoßflanke

Aus dem linken Halbfeld kommt das Rund aber bei keinem Akteur in Rot an.
52'

Hajri am Boden

Der Verteidiger muss nach einem Zweikampf behandelt werden. Es geht aber weiter für ihn.
50'

Fast das 3:0!

Halbrechts im Sechzehner lässt Tekpetey Gegenspieler Nauber stehen und schießt mit dem linken Fuß flach Richtung kurzes Eck - Wiedwald pariert mit dem linken Fuß.
49'

Tekpetey aus spitzem Winkel

Von halbrechts versucht es der Offensivmann flach - Außennetz.

Kopfball Stoppelkamp

Die Mannschaft von Coach Torsten Lieberknecht beginnt den zweiten Durchgang mit viel Schwung: Engin flankt von rechts, Stoppelkamp schließt per Kopf ab - erneut heißt das Problem Zingerle.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit

Der SC Paderborn führt in einem sehr unterhaltsamen Spiel mit zwei Toren Abstand gegen den MSV Duisburg. Chancen gibt es auf beiden Seiten, zwei nutzen Philipp Klement und Babacar Gueye. Auf der anderen Seite überzeugt Tormann Zingerle mit Parade um Parade. Die Führung ist sicher nicht unverdient, es könnte zur Pause aber durchaus auch ein torreiches Remis sein.
Halbzeit
42'

Gueye knipst

Auf der linken Seite setzt sich erneut Antwi-Adjej durch und passt schwungvoll an den Fünfmeterraum. Dort verspringt Gueye der Ball bei der Annahme halblinks ein wenig, trotzdem kommt er noch dran - und trifft mit einem wuchtigen Flachschuss zum 2:0.
42'

Babacar Guèye

TOR!

2 : 0
Babacar Guèye
39'

Nächste Möglichkeit

Stoppelkamp probiert es aus 19 Metern flach Richtung rechts Eck, mit der linken Hand verhindert Zingerle den Ausgleich. Die Baumgart-Elf kann sich bei ihrem bärenstarken Schlussmann bedanken, dann sie noch in Führung liegt.
38'

Cauly!

Ein Pass in den Rückraum landet halblinks beim Brasilianer, der genug Zeit hat, den Ball anzunehmen - und abzuschließen. Seinen flachen Versuch nach rechts pariert Zingerle.
36'

Stoppelkamp zieht ab

Aus spitzem Winkel rechter Position haut der 32-Jährige drauf - Zingerle ist da.
34'

Antwi-Adjej beeindruckt

Links nimmt der 25-Jährige Tempo auf, lässt einen Gegenspieler stehen und passt in den Rückraum - dort kommt das Spielgerät bei Gueye jedoch nicht an.
33'

Nächste dicke Chance

Ecke von rechts, Iljutcenko steigt hoch - und köpft ganz knapp über die Latte.
32'

Iljutcenko zwingt Zingerle zur Top-Parade

Mit links zieht der Stürmer vom Strafraumrand flach Richtung langes Eck ab - sein Gegenüber wehrt den Ball stark um den Pfosten.
27'

Ein Punkt...

...beträgt Stand jetzt der Rückstand des SCP auf Relegationsplatz drei.
25'

Traumtor

Philipp Klement hält aus 19 Metern halblinker Position mit dem linken Fuß drauf - und trifft oben rechts ins Netz. Toller Treffer!
25'

Philipp Klement

TOR!

1 : 0
Philipp Klement
21'

Stoppelkamp aus der Distanz

Aus 18 Metern mittiger Position probiert es der offensive Mittelfeldspieler flach - Uwe Hünemeier schmeißt sich allerdings in den Schuss.
20'

Kontermöglichkeit

Auf der rechten Seite macht Engin Meter, seine Hereingabe missglückt ihm aber. Da war mehr drin.
18'

Tekpetey fehlt wenig

Michel passt von rechts flach vor das Tor - dort fehlt seinem Teamkollegen ein halber Meter. Gelegenheit um Gelegenheit in der Benteler-Arena.
15'

Freistoß aus dem Halbfeld

Von rechts gibt Kevin Wolze die Kugel in die Gefahrenzone - findet aber nur in einem Kontrahenten einen Abnehmer.
14'

Nächste Möglichkeit

Halblinks bietet sich Stoppelkamp die Chance: Seinen Flachschuss nach rechts hat Zingerle.
12'

Große Gelegenheit auf der anderen Seite

Direkt im Gegenzug die 100-prozentige Möglichkeit für die Gastgeber: Halbrechts taucht Babacar Gueye frei vor Felix Wiedwald auf und schießt flach nach links - der Meidericher Keeper ist da.
12'

Riesenchance!

Zentral läuft Stanislav Iljutcenko alleine auf Leopold Zingerle zu und versucht es per Lupfer - der SCP-Torwart pariert.
10'

Der Rechtsverteidiger macht mit

Mohammed Dräger zieht auf dem rechten Flügel in den Sechzehner ein, indem er den Ball clever an seinem Gegenspieler vorbeilegt. Die Aktion führt im Anschluss zu keiner Torgefahr - es deutet sich aber an, wie vielfältig die Angriffsmöglichkeiten des Teams von Trainer Steffen Baumgart sind.
8'

Auch der MSV will

Versandet eine Paderborner Offensivaktion, gehen die Duisburger schnell den Weg nach vorne - wirken dabei auch durchaus nicht ungefährlich.
6'

Nächster Eckball

Erneut von links bringt die Standardsituation nichts ein.
6'

Schwungvoll

Die Hausherren beginnen stark, entwickeln früh den gewohnten Offensivdrang.
5'

Gute Aktion

Auf der linken Außenbahn kombiniert sich Christopher Antwi-Adjej vor den Strafraum, schießt dann - trifft jedoch nur einen Kontrahenten.
2'

Erste Ecke

Die Flanke von der linken Seite landet aber bei einem Gegenspieler.
2'

Die Farben

Paderborn spielt in Schwarz mit blauen Akzenten, Duisburg ganz in Rot.
Anstoß

Winterlich

Es schneit bei vier Grad Celsius in die Benteler-Arena.

Eine MSV-Änderung

Hinsichtlich des 4:4 im Nachholspiel gegen Köln unter der Woche kommt Ahmet Engin für Lukas Fröde zum Einsatz.

Zwei Neue beim SCP

Im Vergleich zum 1:1 in Sandhausen am letzten Spieltag laufen Bernard Tekpetey und Babacar Gueye für Jürgen Gjasula und Kai Pröger auf.

So spielt Duisburg

Wiedwald - Wiegel, Hajri, Nauber, Wolze - Albutat - Engin, Schnellhardt - Stoppelkamp, Cauly - Iljutcenko

So spielt Paderborn

Zingerle - Dräger, Schonlau, Hünemeier, Collins - Vasiliadis, Klement - Tekpetey, Antwi-Adjej - Gueye, Michel

Fröde fällt aus

Der MSV Duisburg muss auf Lukas Fröde verzichten. Der Mittelfeldspieler hat sich im Nachholspiel gegen Köln einen Muskelfaserriss zugezogen. 

Das sagt der MSV-Trainer

Torsten Lieberknecht: " Wir müssen uns am Samstag mit viel Frische in die Aufgabe werfen. Wir haben jetzt schon einige Hindernisse überwunden, das sollte uns jetzt noch mehr Aufschwung für Samstag geben."

Das Schiedsrichtergespann

Florian Badstübner (SR), Patrick Hanslbauer (SR-A. 1), Roman Potemkin (SR-A. 2), Jonas Weickenmeier (4. Offizieller)

Das sagt der Paderborn-Trainer

Steffen Baumgart: " Ich gehe nicht davon aus, dass der  MSV Duisburg sich nur hinten reinstellen wird, sondern beide Mannschaften ihr Spiel nach vorne suchen werden.

Moritz Stoppelkamp...

spielte von 2014 bis 2016 für Paderborn, stieg mit dem SCP von der Bundesliga bis in die 3. Liga ab. Unvergessen bleibt für ihn aus dieser Zeit vor allem sein Rekord-Tor aus 82 Metern im September 2014 in der Bundesliga gegen Hannover.

Kaum Heimvorteil

Zu Hause hat der SCP kein einziges von 8 Punktspielen gegen Duisburg gewonnen (2 Remis, 6 Niederlagen)! Der einzige Heimsieg gegen den MSV gelang auch im DFB-Pokal (2:1 im September 2004).

Letzter Punktspieldreier...

für Paderborn war ein 1:0-Auswärtssieg unter Roger Schmidt und mit Torschütze Nick Proschwitz im Oktober 2011 (2. Bundesliga).

MSV im Vorteil

Für Paderborn war es erst der 5. Sieg im 20. Pflichtspiel gegen Duisburg (11 MSV-Erfolge), in den letzten 5 Punktspielduellen gegen die Zebras gelang den Ostwestfalen nicht einmal ein Tor (0:2, 0:1, 0:1, 0:0, 0:1).

Dritte Begegnung

Paderborn hat das Hinspiel in Duisburg 0:2 verloren (Tore: Cauly Oliveira Souza und Boris Tashchy) und doch in dieser Saison schon gegen den MSV gewonnen: Anfang Februar revanchierte sich der SCP für die Ligapleite, setzte sich im Achtelfinale des DFB-Pokals mit 3:1 an der Wedau durch. Cauly Oliveira Souza traf wie schon im Punktspiel, aber Bernard Tekpetey, Kai Pröger und Christopher Antwi-Adjej machten daraus ein 3:1 für die Gäste.

Herzlich willkommen

Am 29. Spieltag empfängt am Samstag-Nachmittag der SC Paderborn den MSV Duisburg. Alle Infos zur Partie gibt es hier im Liveticker. Viel Vergnügen!