Nächstes Spiel in
00T18S14M29S

FCM

0 : 1

(0 : 0)

FINAL

D98

Alle Spiele

Heller sei Dank: Darmstadt siegt beim FCM

Ein spätes Tor von Marcel Heller reicht Darmstadt 98, um drei Punkte aus Magdeburg zu entführen und sich wohl endgültig aller Abstiegssorgen zu erledigen. In einer zähen Partie ohne große Torchancen war der FCM über weite Strecken die bessere Mannschaft, konnte dies aber nicht in gefährliche Situationen ummünzen.
Spielende
90' + 3'

Bülter mit dem Mute der Verzweiflung

Magdeburg bringt einen hohen Ball nach dem anderen in den Strafraum der Gäste. Einer rutscht durch bis zu Bülter, der sofort schießt. Holland schmeißt sich in den Abschluss und wehrt mit vollem Einsatz ab.
90' + 2'
<- Wilson Kamavuaka
-> Tobias Kempe
90' + 1'

180 Sekunden extra

Drei Minuten Nachspielzeit gibt Schiedsrichter Dietz. Bringen die "Lilien" die späte Führung über die Runden?
90'
<- Sandro Sirigu
-> Marcel Heller
89'

Beck zu uneigennützig

Magdeburg antwortet mit wütenden Angriffen: Beck wird im Strafraum freigespielt, will aber auf Bülter ablegen statt selbst abzuschließen. Da hätte der Kapitän besser den Weg Richtung Tor gesucht.
88'
<- Sören Bertram
-> Joevin Jones
87'

1:0 Darmstadt: Heller trifft zur Führung

Eine Freistoßvariante bringt den Gästen das Tor: Flach bringt Darmstadt den Freistoß von links in den Strafraum, Dursun lässt auf Heller abtropfen. Der Darmstädter Angreifer zieht ab und lässt Brunst mit seinem abgefälschten Rechtsschuss keine Abwehrchance. 1:0 Darmstadt!
87'

Marcel Heller

TOR!

0 : 1
Marcel Heller
85'

Jones kommt nicht durch

Darmstadt nimmt über Heller Fahrt auf, der Ball kommt am Strafraum zu Jones. Der Offensivmann der "Lilien" schießt direkt, doch bleibt mit seinem Abschluss in der vielbeinigen Magdeburger Abwehrreihe hängen.
85'

Perthel fast mit dem 1:0

Nach einem Stockfehler von Moritz kommt Perthel am linken Strafraumeck zum Abschluss. Der Schuss des Linksverteidigers ist allerdings nicht druckvoll genug, um Heuer Fernandes vor Probleme zu stellen.
84'

Schlussphase beginnt

Knapp zehn Minuten noch hier in Magdeburg. Gelingt einem der beiden Teams noch das entscheidende Tor?
80'
<- Tarek Chahed
-> Felix Lohkemper
76'

Brunst vor Jones

Moritz bedient Heller auf der rechten Seite, der im Strafraum Perthel stehen lässt. Die scharfe Hereingabe ist eine Aufgabe für Brunst, der kurz vor dem eingelaufenen Jones an die Kugel kommt. 
76'

Abgeklärte Lilien

Viel für die Offensive tun die Darmstädter im zweiten Durchgang nicht mehr. Im Abwehrverbund hat die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis dagegen weiter alles unter Kontrolle.
74'

FCM drückt

Die Gastgeber wollen hier mehr als nur den einen Zähler. Erst wird Bülters Schuss aus 14 Metern abgeblockt, dann köpft Beck am Tor vorbei.
71'

Auch Wittek verwarnt

Gelb für den Darmstädter nach einem taktischen Foul - es ist Witteks fünfte, nächste Woche hat der Innenverteidiger also frei.
70'
substitutesMathias Wittek
70'

Sperre für Erdmann

Der Magdeburger Verteidiger sieht für einen überflüssigen Tritt gegen Dursun an der Außenlinie Gelb. Es ist Erdmanns Zehnte - in der kommenden Woche muss der Abwehrmann zuschauen.
69'
substitutesDennis Erdmann
69'

Magdeburg sucht die Lücke

Der FCM hat mehr vom Spiel, kann sich aber gegen die Darmstädter Defensive nicht entscheidend durchsetzen. Gerade Angreifer Beck hängt etwas in der Luft in vorderster Front.
64'

Beck abgeblockt

Von rechts segelt die Flanke Richtung Christian Beck. Herrmann kann für Darmstadt nicht klären, so dass der FCM-Routinier doch noch an den Ball kommt. Aus der Drehung setzt Beck zum Abschluss an, den Höhn abblocken kann.
63'
substitutesBjörn Rother
61'

Bülter übers Tor

Preißinger holt auf der linken Seite einen Freistoß in vielversprechender Position heraus. Den bringt Perthel ins Zentrum, wo Bülter das Kopfballduell für sich entscheiden kann. Der Abschluss aus zehn Metern geht jedoch über das Darmstädter Tor.
60'

Rother im Strafraum

Bülter setzt auf der rechten Seite zum Solo an und flankt auf Rother im Zentrum. Der eingelaufene Rechtsverteidiger kommt zum Abschluss und bleibt danach liegen. Schiedsrichter Dietz sagt: Weiterspielen!
57'

Dursun aus der Distanz

Nachdem Heller gegen Erdmann nicht zum Zuge kommt, probiert es Dursun mit einem Weitschuss, der allerdings leichte Beute für Brunst ist.
52'

Bülter aus dem Rückraum

Die Ecke von der rechten Seite kommt über Umwege zu Bülter im Rückraum, der direkt abzieht. Der Linksschuss von der Sechzehnergrenze geht weit am Darmstädter Tor vorbei.
51'

Viel Mittelfeldgeplänkel

Darmstadt macht es, wie schon in der Phase vor dem Seitenwechsel, deutlich besser als noch in der ersten halben Stunde und Magdeburg so das Leben ziemlich schwer. Die Folge sind viel Kampf im Mittelfeld.
49'

Verhaltener Beginn

Wie schon in der ersten Halbzeit lassen es die Kontrahenten zu Anfang erst einmal ruhig angehen.
Beginn zweite Hälfte

0:0 in Magdeburg: Torlos zur Pause

Nach 45 Minuten steht es zwischen dem 1. FC Magdeburg und Darmstadt 98 0:0. Die Gastgeber hatten mehr von der Partie und durch Rother und Lohkemper auch die größeren Möglichkeiten in der ersten Halbzeit. Darmstadt kam erst nach 30 Minuten besser in die Partie und hatte durch Dursun und Kempe zwei Halbchancen. 
Halbzeit
45' + 2'

Nachspielzeit

Drei Minuten gibt Schiedsrichter Dietz angesichts der Behandlungspausen oben drauf.
45' + 1'

Rother mit der Chance

Fast die Führung kurz vor der Pause für die Gastgeber: Kirchhoff will eigentlich Beck anspielen, der allerdings wegrutscht - das bringt auch dank Darmstädter Schlafmützigkeit Rother ins Spiel, der aus spitzem Winkel an Heuer Fernandes scheitert.
44'

Alles im Griff

Die Darmstädter haben den Schwung der Gastgeber eingebremst und kommen immer besser ins Spiel. Gerade im Zentrum kontrollieren die "Lilien" aktuell die Partie.
42'

Zwei Magdeburger am Boden

Direkt doppelt erwischt es die Gastgeber: Erst prallt Preißinger mit Höhn zusammen, dann wird Bülter gefoult. Beide Spieler müssen erst einmal behandelt werden, es dürfte aber für das Duo weitergehen.
40'
substitutesFelix Lohkemper
39'

Gäste werden mutiger

Nach zögerlichem Beginn wagt sich Darmstadt jetzt öfters in die Offensive - und wird dadurch auch direkt gefährlich. Das sieht deutlich besser aus als noch in der Anfangsphase.
36'

Kempe köpft drüber

Heller geht auf links ins Eins-gegen-Eins und bringt die Flanke ins Zentrum. Dort kommt Kempe zum Kopfball, setzt den Ball aber über das Tor der Gastgeber.
36'

Dursun akrobatisch

Über rechts spielt sich Darmstadt durch, die scharfe Hereingabe von der Seite kann Brunst nur in die Mitte abwehren. Dort versucht es Dursun mit einem Seitfallzieher, der Schuss aus zwölf Metern wird aber abgewehrt. Jones setzt nach, bringt den Ball aber nicht aufs Magdeburger Tor.
34'

Früher Wechsel

Für Türpitz ist nun Christian Beck im Spiel, der FCM-Kapitän läuft nach seiner schweren Gesichtsverletzung vor Monaten weiterhin mit einer Maske auf.
32'

Bülter prüft Heuer Fernandes

Perthel bringt den Freistoß von der rechten Seite in den Darmstädter Strafraum, wo sich Bülter hochschraubt. Der FCM-Angreifer leitet die Kugel Richtung langem Pfosten, doch Heuer Fernandes ist zur Stelle und wehrt zur Seite ab.
30'
substitutesJoevin Jones
30'

FCM überlegen

Auch nach einer halben Stunde bleibt es beim alten Bild: Magdeburg diktiert das Geschehen, die "Lilien" schauen sich das Ganze aus einer massierten Defensive an. 
26'

Abnehmer gesucht

Dass Beck in der Partie ist, merkt man dem FCM-Spiel deutlich an: Direkt zweimal suchen die Gastgeber von rechts den Sturm-Routinier mit einer Flanke, beide Mal kommt er nicht zum Kopfball, da die Hereingabe an allen Beteiligten vorbeisegeln.
25'
<- Christian Beck
-> Philip Türpitz
25'

Dursun mit dem Kopf

Ein offensives Lebenszeichen der Gäste: Eine Flanke von rechts bringt Dursun mit dem Kopf Richtung Magdeburger Tor. Brunst muss nicht eingreifen, dazu stand der Darmstädter im Abseits.
22'

Türpitz verletzt

Der Offensivmann der Magdeburger bleibt nach einem Pass liegen, ohne Einwirkung des Gegners scheint sich Türpitz weh getan zu haben. Für ihn geht es nicht mehr weiter - mit dick bandagiertem Oberschenkel verlässt er mit Hilfe den Platz.
17'

Türpitz aus der Distanz

Darmstadt schenkt die Kugel in der eigenen Hälfte recht einfach her, Türpitz übernimmt und sucht sofort den Weg zum Tor. Sein Abschluss aus 25 Metern ist allerdings harmlos und kullert deutlich am Gäste-Tor vorbei.
16'

Darmstadt defensiv gefordert

Von den Gästen kommt nach vorne bisher herzlich wenig, der FCM bestimmt die Partie nach Belieben. Noch allerdings hält das "Lilien"-Bollwerk das 0:0.
14'

Bülter scheitert

Nach einem tollen Zuspiel von Rother taucht Lohkemper allein vor Heuer Fernandes auf. Der Magdeburger Angreifer bringt den Ball mit der Fußspitze soeben noch Richtung Tor, doch der Keeper der "Lilien" hat aufgepasst und wehrt mit einem Fußreflex ab.
12'

Preißinger mit Risiko

Bülter bedient am linken Strafraumeck den mitgelaufenen Perthel, doch Darmstadt kann zur Ecke klären. Die wird gefährlich vor das Tor geschlagen und fällt dann im Rückraum Preißinger vor die Füße. Der Magdeburger zieht sofort ab, verfehlt das Ziel aber deutlich.
11'

Viel Ballbesitz

Die "Lilien" überlassen dem Gastgeber die Kontrolle, der FCM hat bisher den Großteil des Ballbesitzes. Eine gänzlich andere Ausgangslage für die Magdeburger im Vergleich zum HSV-Spiel.
9'

Lohkemper gestellt

Um ein Haar die erste Großchance der Partie: Magdeburg kombiniert sich bis zum Strafraum der Gäste durch, Türpitz setzt dort Lohkemper in Szene. Der FCM-Angreifer zögert einen Augenblick zu lange und wird von Holland dann stark verteidigt, so dass er nicht zum Abschluss kommt.
8'

Abtastphase

Beiden Teams merkt man den Respekt vor dem Gegner deutlich an, sowohl der FCM als auch die "Lilien" scheuen noch das letzte Risiko. Auch deswegen geht die Partie sich eher bedächtig an.
5'

FCM stört früh

Die Magdeburger setzen die "Lilien" weit in deren Hälfte unter Druck. Das trägt Früchte: Darmstadt kommt zu keinem geordneten Spielaufbau, die Gastgeber erobern immer wieder Bälle.
2'

Bülter probierts

Der erste Abschluss gehört den Gastgebern: Kirchhoff treibt den Ball durchs Mittelfeld und bringt Bülter auf der linken Außenbahn in Stellung. Der FCM-Angreifer zieht nach innen und sucht aus 18 Metern den Abschluss - genau auf Heuer Fernandes.
2'

Heller zu ungenau

Nach Hollands Ballgewinn zieht Heller auf der linken Seite das Tempo an. Sein Flachpass in den Magdeburger Strafraum findet allerdings keinen Abnehmer.
Anstoß

Gleich gehts los!

Die Mannschaften betreten das Feld, der Anpfiff der Partie rückt immer näher.

FCM mit derselben Elf

Frei nach dem Motto" Never change a winning team" läuft der Gastgeber heute mit derselben Startelf auf, die den Hamburger SV am Montag mit 2:1 besiegt hat.

Lilien mit drei Änderungen

Dimitrios Grammozis tauscht seine Startelf auf drei Positionen: Wittek rückt für den verletzten Franke in die Anfangsformation, dazu kommen Moritz und Jones (für Stark und Wurtz) in die Mannschaft.
Guter Lauf Keine Mannschaft kassierte 2019 weniger Niederlagen als der 1. FC Magdeburg. In den zehn Ligaspielen des Jahres musste der Aufsteiger nur sieben Gegentore hinnehmen - das sind die wenigsten ligaweit.

So spielt Darmstadt

Die Aufstellung der Gäste: Heuer Fernandes - Herrmann, Wittek, Höhn, Holland - Palsson, Moritz - Heller, Kempe, Jones - Dursun

So spielt Magdeburg

Die Aufstellung der Gastgeber: Brunst - Rother, Müller, Erdmann, Perthel - Kirchhoff - Laprevotte, Preißinger - Türpitz - Lohkemper, Bülter

Das Schiedsrichtergespann

Christian Dietz (SR), Lothar Ostheimer (SR-A. 1), Johannes Huber (SR-A. 2), Bastian Börner (4. Offizieller)

Franke fällt aus

Marcel Franke wird für die Partie gegen Magdeburg ausfallen. "Bei Marvin Mehlem haben wir noch ein kleines bisschen Hoffnung, allerdings wird da langsam die Zeit knapp", erklärte Trainer Grammozis außerdem. 

Das sagt der Lilien-Trainer

Dimitrios Grammozis: " Magdeburg hat, speziell auch durch den Sieg in Hamburg, nochmal richtig Blut geleckt. Ich erwarte eine extrem intensive Partie in besonderer Atmosphäre."

Das sagt der FCM-Trainer

Michael Oenning: "Darmstadt 98  ist eine Mannschaft, die unglaublich kompakt ist und zweikampfstark ist. Man muss sie immer bearbeiten, damit man sich nicht den Schneid abkaufen lässt. Die Mannschaft will sich beweisen. Ich hoffe, dass es gegen Darmstadt gelingt. "

Franke verletzt

Darmstadt muss bis auf weiteres auf Marcel Franke verzichten. Der 26-Jährige hat sich im Auswärtsspiel bei Greuther Fürth ein Hämatom im rechten Oberschenkel zugezogen, das operativ entfernt werden musste.

Franke fällt aus

Darmstadt muss vorerst auf Marcel Franke verzichten. Der Verteidiger hat sich im Spiel bei Greuther Fürth ein Hämatom im rechten Oberschenkel zugezogen, das operativ entfernt werden musste.

Kurios

Beide Teams haben vor kurzem jeweils durch ein Tor in der Nachspielzeit beim HSV gewonnen. Magdeburg würde nach dem Coup vom Montag gerne nachlegen, feierte bislang allerdings nur einen einzigen Sieg in ihren 14 Zweitliga-Heimspielen (1:0 gegen Aue am 29. Januar).

So lief das Hinspiel

Das Hinspiel am Böllenfalltor verlor der FCM mit 1:3, am Ende standen nur noch 20 Akteure auf dem Platz (jeweils Gelb-Rot für Dennis Erdmann und Fabian Holland). Die Tore erzielten Serdar Dursun, Aytac Sulu, Nico Hammann (Eigentor) und Marius Bülter (zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer).

Dritte Begegnung

Vor dieser Saison gab es nie ein Pflichtspielduell zwischen Magdeburg und Darmstadt, 2018/19 ist es nun schon die dritte Begegnung: Im DFB-Pokal behielten die Lilien die Oberhand, setzten sich am 17. August 2018 durch ein Elfmetertor von Tobias Kempe schon in der 3. Minute mit 1:0 in der MDCC-Arena durch.

Herzlich willkommen

Am 29. Spieltag empfängt am Samstag-Nachmittag der 1. FC Magdeburg den Sv Darmstadt 98. Alle Infos zur Partie gibt es hier im Liveticker. Viel Vergnügen!