Nächstes Spiel in
02T04S36M11S
Merck-Stadion am Böllenfalltor

D98

1 : 1

(0 : 0)

FINAL

REG

Alle Spiele

Fazit:

Darmstadt war über weite Strecken die bessere Mannschaft und hatte am Ende 26:12 Torschüsse. Die Lilien hätten einen Dreier verdient gehabt, wober der Jahn rund um das Führungstor einige Möglichkeiten hatteä, um das Spiel sogar komplett zu drehen.
Spielende
90' + 3'

Großchance für Franke

Joevin Jones bringt eine Ecke von der rechten Seite ins Zentrum. Franke kommt am Fünfmeterraum frei zum Kopfball, setzt das Leder aber knapp links am Tor vorbei.
90' + 2'

Drei Minuten Nachspielzeit

Geht hier noch etwas?
90'
<- Adrian Fein
-> Andreas Geipl
88'

Da fehlte nicht viel

Über Heller und Starl landet der Ball beim gerade eingewechselten Wurtz, der halbrechts im Strafraum zum Abschluss kommt. Der Ball wird abgefälscht und erwischt Pentke so völlig auf dem falschen Fuß. Letztlich geht das Leder aber knapp am rechten Pfosten vorbei.
87'
<- Johannes Wurtz
-> Marvin Mehlem
86'

Mehlem aus der Distanz

Der Offensivspieler zieht von links nach Innen und zieht aus 20 Metern ab. Der ist aber zu zentral.
86'

Wieder Geipl

Adamyan legt klug für den Torschützen ab, der es diesmal aus 18 Metern mit der Innenseite versucht. Der Schuss geht deutlich über das Tor.
86'

Heller macht zu wenig draus

Der Darmstädter hat halblinks ganz viel Zeit und Raum, aber die Hereingabe wird dann von Thalhammer abgeblockt.
83'

Nicht präzise genug

Jones bringt eine Ecke von rechts vors Tor, aber die wird direkt am kurzen Pfosten geklärt. Darmstadt hat etwas den Faden verloren.
76'

Die nächste Chance für die Gäste

Mittlerweile hat Regensburg sich den Ausgleich verdient. Grüttner stielt Palsson im Spielaufbau den Ball und zieht aus halbrechter Position Richtung Tor. Den Abschluss kann Heuer Fernandes aber mit dem Fuß parieren.
76'
<- Joevin Jones
-> Tobias Kempe
75'

George hat die Führung auf dem Fuß

Um ein Haar dreht der Jahn die Partie! Saller flankt von rechts, aber in der Mitte kommt zunächst niemand an den Ball. George erläuft das Leder am langen Pfosten, schlägt einen Haken nach Innen und schließt auf lange Eck ab. Heuer Fernandes ist geschlagen, aber Höhn kratzt das Leder noch von der Linie.
75'
<- Christoph Moritz
-> Sandro Sirigu
73'

Starke Reaktion

Regensburg hat nach der längst überfälligen Führung der Lilien deutlich mehr investiert und Druck aufgebaut. Dennoch ist das Zwischenergebnis glücklich für die Gäste.
70'

Was für ein Hammer!

Föhrenbach flankt von der linken Seite und Darmstadt bekommt den Ball nicht weg. Das Leder landet bei Andreas Geipl, der von der Sechzehnerkante mit dem linken Vollspann abzieht und den Ball mit gefühlten 200 km/h genau unter die Latte zimmert.
69'

Andreas Geipl

TOR!

1 : 1
Andreas Geipl
67'

Mehr Risiko beim Jahn

Beierlorzer löst seine Viererkette auf und bringt für Innenverteidiger Nachreiner den Offensivmann Stolze.
66'
<- Sebastian Stolze
-> Sebastian Nachreiner
62'

Hat Nietfeld mehr Glück?

Al Ghaddioui konnte sich heute überhaupt nicht in Szene setzen. Dafür kommt Nietfeld jetzt zu seinem 11. Saisonspiel.
61'
<- Jonas Nietfeld
-> Hamadi Al Ghaddioui
59'

Heller muss nachlegen

Der flinke Darmstädter läuft nach einem Steilpass frei auf Pentke zu, umkurvt den Torhüter, aber dann ist der Winkel ein wenig spitz und Heller rutscht beim Abschluss etwas weg. So kommt Pentke doch noch an den Ball heran.
55'

Jetzt ist es passiert!

Da ist die absolut verdiente Führung der Lilien! Grüttner verliert tief in der Darmstädter Hälfte den Ball und dann geht es blitzschnell. Heller ist nach einem Diagonalball auf der rechten Seite nicht zu stoppen und flankt halbhoch ins Zentrum. Dursun rauscht heran und befördert den Ball in Bedrängsnis aus sieben Metern mit der rechten Innenseite ins linke Eck.
55'

Serdar Dursun

TOR!

1 : 0
Serdar Dursun
53'

Riesending für Mehlem

Es ist wie verhext für die Lilien heute. Nach einer Flanke von Heller von der rechten Seite kommt Mehlem am langen Pfosten aus drei Metern zum Kopfball, setzt das Leder aber links vorbei.
52'

Dursun ist dicht dran

Mehlem setzt sich halblinks stark durch und legt dann flach an den Sechzehner ab. Dursun schließt mit der Innenseite aufs linke Eck ab. Pentke pariert klasse.
50'

Dynamischer Antritt

Benedikt Saller startet einen Ein-Mann-Konter, macht richtig Tempo, aber vor dem Sechzehner verspringt ihm dann der Ball, bevor er zum Abschluss kommen kann.
47'

Etwas zu steil

Kein schlechter Ball von Föhrenbach für George, aber Heuer Fernandes kommt raus und kann das Leder aufnehmen
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit:

Darmstadt 98 ist bislang die eindeutig bessere Mannschaft, ohne wirklich zu glänzen. Eine Führung wäre absolut verdient, aber die Lilien beißen sich bislang an Philipp Pentke die Zähne aus. Die Gäste sind noch ohne wirklich gute Torchance.
Halbzeit
44'

Stark nähert sich an

Nach einem Einwurf von der linken Seite kommt Stark aus der Distanz zum Abschluss. Diesmal bleibt sein Versuch immerhin im Stadion.
43'

Kempe geblockt

Heller legt einen langen Ball mit der Brust auf Kempe zurück, dessen Versuch wird aber geblockt.
42'

Darmstadt ist näher dran

Nach Torschüssen steht es 9:3 für die Lilien, die aber noch nicht am ganz starken Pentke vorbeikommen.
39'

Föhrenbach kommt zu spät

Der Linksverteidiger sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
38'
substitutesJonas Föhrenbach
34'

Stark verteidigt

Mehlem geht nach einem Szeilpass 1-gegen-1 gegen Saller, aber der macht das souverän und erobert den Ball. Der Darmstädter wäre sonst durch gewesen.
32'

Freistoß Darmstadt

Kempe bringt den Ball aus halbrechter Position in den Strafraum, aber Regensburg kann klären.
29'

Das muss das 1:0 sein!

Mehlem zieht von der linken Seite ins Zentrum und steckt dann genau im richtigen Moment auf Dursun durch, der völlig frei vor Pentke auftaucht, aber am Regensburger Schlussmann scheitert.
28'

Aufs Tribünendach

Yannik Stark nimmt einen Abpraller aus 18 Metern mit vollem Risiko ab. Der Versuch ist aber deutlich zu hoch und fliegt sogar aus dem Stadion.
25'

Kabinettstückchen von Dursun

Der Angreifer ist 2im Mittelfeld unter Druck und löst die Situation mit einem eleganten Hackentrick auf. Stark gemacht.
24'

Erste Chance der Gäste

Etwas zufällig fällt der Ball vor dem Sechzehner Adamyan vor die Füße, der mit seinem Direktschuss Heuer Fernandes zu einer ersten Parade zwingt.
22'

Keine Gefahr

Die Ecke wird am kurzen Pfosten noch einmal verlängert, aber Correira kommt nicht heran.
21'

Ecke Regensburg

Mal ein wenig Entlastung für die Gäste.
19'

Großchance für Mehlem

Darmstadt schnuppert an der Führung! Stark spielt einen überragenden Diagonalball in den Lauf von Mehlem, der den Pass gut verarbeitet und aus halblinker Position auf Pentke zuläuft und es dann mit Gewalt versucht. Der Jahn-Keeper verhindert mit einer starken Fußabwehr den Rückstand.
16'

Zu weit geflankt

Adamyan setzt sich auf links stark gegen Herrmann durch, aber die anschließende Flanke ist zu hoch. Mehlem kann klären.
14'

Wieder Palsson aus der Distanz

Nach einem weiten Einwurf von der linken Seite bekommt der Jahn den Ball nicht weg. Palsson fackelt nicht lange und kommt aus knapp 20 Metern zum Abschluss. Der Schuss trifft letztlich aber Dursun, der zudem noch im Abseits stand.
11'

Doppelchance für Darmstadt

Kempe schickt Mehlem mit einem starken Ball auf der linken Seite auf die Reise. Mehlem findet Herrmann im Zentrum, dessen Schuss von der Sechzehnerkante aber geblockt wird. Der Abpraller landet bei Palsson, der aus gut 20 Metern draufhält. Der Schuss ist leicht abgefälscht, aber POentke taucht ab und pariert.
11'

Zu dicht am Tor

Kempe bringt eine Ecke von der linken Seite, aber Pentke kann mit beiden Fäusten klären.
7'

Frecher Versuch

Geipl zieht den Ball direkt aufs kurze Eck. Heuer Fernandes ist aber zur Stelle.
5'

Freistoß Regensburg

Gute Position auf dem rechten Flügel.
3'

Etwas ungenau

Erste Offensivaktion der Lilien, aber Kempe und Heller verlieren den Ball.
2'

Hollywood in Darmstadt

Das Böllenfalltor ist derzeit eine große Baustelle. Auf den Sandbergen der ehemaligen Gegengeraden steht in großen weißen Buchstaben "Böllenfalltor".
Anstoß

Darmstädter Defensivsorgen

Mit 45 Gegentoren stellt der SV Darmstadt 98 zusammen mit dem FC Ingolstadt die schwächste Abwehr der Liga. Die Lilien kassierten in dieser Saison bereits exakt so viele Gegentreffer wie in der gesamten Vorsaison.

Auswärts schwer zu schlagen

Jahn Regensburg verlor nur eins seiner jüngsten elf Gastspiele in der 2. Bundesliga (5 Siege, 5 Remis) und liegt mit 20 Punkten auf Rang 3 der Auswärtstabelle.

Probleme bei Standards

Jahn Regensburg kassierte sechs der letzten neun Gegentore nach einem ruhenden Ball – im Kalenderjahr 2019 musste in der 2. Liga nur Arminia Bielefeld noch mehr Gegentreffer nach Standards hinnehmen (7) als die Oberpfälzer (6, wie der HSV).

Starker Darmstädter Lauf

Der SV Darmstadt 98 gewann drei der letzten vier Zweitliga-Partien und holte in diesem Zeitraum genauso viele Siege wie in den vorherigen 18 Ligaspielen zusammen.

Historischer Sieg der Lilien

Der SV Darmstadt 98 drehte am vergangenen Spieltag beim Hamburger SV einen 0:2-Rückstand noch in einen 3-2-Sieg und gewann damit erstmals seit September 1989 wieder ein Zweitliga-Spiel nach einem zwei-Tore-Rückstand.

Nur eine Änderung beim Jahn

Trotz der 0:2-Niederlage gegen Fürth vertraut Achim Beierlorzer seiner ersten Elf. Lediglich den gelb-rot-gesperrten Palionis muss er ersetzen. Für ihn beginnt Sebastian Nachreiner.

Grammozis bringt drei Neue

Der Darmstädter Trainer muss auf Holland (gesperrt) und Wittek (krank) verzichten. Außerdem sitzt Joevin Jones im Vergleich zum letzten Spieltag zunächst auf der Bank. Yannik Stark, Sandro Sirigu und Immanuel Höhn stehen dafür in der Startelf.

So geht Regensburg in die Partie:

Pentke - Saller, Nachreiner, Correia, Föhrenbach - Thalhammer, Geipl - George, Adamyan - Al Ghaddioui, Grüttner

Das ist die Startelf der Lilien:

Heuer Fernandes - Herrmann, Franke, Höhn, Sirigu - Palsson, Stark - Heller, Kempe, Mehlem - Dursun

Die Schiedsrichter

Dr. Martin Thomsen (SR) / Bastian Börner (SR-A. 1) / Dominik Jolk (SR-A. 2) / Andreas Steffens (4. Offizieller)

Das sagt Grammozis

"Die Siege haben uns natürlich ein gutes Gefühl gegeben. Aber wir wissen, dass sie auch ein wenig anders hätten verlaufen können. Deswegen gucken wir nicht durch die rosarote Brille, sondern wissen, was für eine schwere Aufgabe das Spiel am Samstag wird."

Das sagt Beierlorzer

"Es ist ein Spiel, das hat einfach Flair, das hat Fußballhistorie. Es ist eine Herausforderung. Darmstadt hat richtig klasse Kicker und macht einen guten Job."

Sörensen und Odabas fraglich

Die Einsätze von Asger Sörensen und Ali Odabas stehen noch in der Schwebe.

Auswärts stark

Regensburg ist hinter dem HSV und Köln das drittbeste Auswärtsteam der Liga, hat nur eins seiner letzten 11 Spiele in der Fremde verloren (0:2 in Kiel am 3. Februar, zudem fünf Siege und fünf Remis) und die meisten Auswärtstore aller Teams erzielt (25).

Letzter Heimsieg 2014

Darmstadts letzter Heimsieg gegen den SSV war ein 2:1 im Februar 2014 in der 3. Liga, die Torschützen der Lilien waren mit Marco Sailer und Dominik Stroh-Engel zwei Helden der Aufstiegsjahre.  

Remis im Hinspiel

Das Hinspiel endete unentschieden, beim 1:1 trafen Joevin Jones für Darmstadt (36. Minute) und Marco Grüttner für den Jahn (55. Minute).  
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Darmstadt gegen Regensburg am 27. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2018/19 im Merck-Stadion am Böllenfalltor. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.