Nächstes Spiel in
02T04S27M58S

AUE

1 : 3

(1 : 0)

FINAL

SGD

Alle Spiele

Fazit:

Aue hatte mehr von der ersten Halbzeit, doch Dresden dominierte und gewann die zweite – und zwar hochverdient. Dynamo rannte unentwegt an, erspielte sich ein deutliches Chancenplus und entschied das Sachsen-Derby letztlich durch einen entschlossenen Abschluss von Joker Löwe und einen erfolgreichen Konter in der Schlussphase. Es ist der erste Sieg 2019 für die Elbstädter, die nun sieben Punkte vor dem Relegationsplatz stehen und bei einem Spiel weniger nur noch einen hinter Aue.
Spielende
90' + 1'

Berko mit der Entscheidung!

Dresden lauert auf Konter und bekommt einen: Müller fängt einen ungenauen Auer Pass ab, Duljevic schickt Berko in die gegnerische Hälfte und der bringt den Job zu Ende. Der Stürmer umkurvt Männel und schiebt dann ins leere Tor ein. 1:3, Dresden ist der Dreier nicht mehr zu nehmen.
90' + 1'

Erich Berko

TOR!

1 : 3
Erich Berko
90' + 1'

Nachspielzeit

Vier Minuten bleiben den Gastgebern für den Ausgleich.
90'

Geht noch was?

Aue war in der zweiten Halbzeit insgesamt zu passiv. Gelingt noch ein Lucky Punch?
86'
<- Sören Gonther
-> Baris Atik
84'

Meyer stellt um

Außenverteidiger Rizzuto macht Platz für Stürmer Nazarov. Kalog verteidigt nun rechts, Fandrich links.
83'
<- Dimitrij Nazarov
-> Calogero Rizzuto
80'

Jetzt ist er drin! Löwe!

Ein Dresdener taucht unter der Ecke von rechts her, die so an Rieses Oberschenkel klatscht und von da zur perfekten Vorlage für den Joker wird: Justin Löwe rennt auf den Ball zu und haut ihn aus 16 Metern halbrechter Position mit rechts in die linke untere Torecke – keine Chance für Männel. Dresden dreht das Spiel!
81'

Justin Löwe

TOR!

1 : 2
Justin Löwe
79'

Testroet!

Seit langer Zeit mal wieder eine Top-Chance für die Hausherren: Riese flankt von links und Testroet zwingt Schubert mit einem wuchtigen Kopfball zu einer Parade im linken Eck.
78'

Mister Hackentor

Nach Zulechner hat auch der zweite Torschütze Feierabend: Röser macht im Angriff Platz für Löwe.
77'
<- Justin Löwe
-> Lucas Röser
76'

Möschl!

Duljevic dribbelt sich vom rechten Flügel auf die Grundlinie, lupft ins Zentrum, wo der Ball über Umwege zu Möschl findet: Volley genau in Männels Arme. Dresden hätte die Führung jetzt verdient.
74'

Frische Beine

Hochscheidt hat eine gute erste Hälfte gespielt, konnte nach dem Seitenwechsel aber keine rechten Offensivimpulse mehr geben. Krüger ersetzt ihn positionsgetreu im offensiven Mittelfeld.
74'
<- Florian Krüger
-> Jan Hochscheidt
69'

Röser!

Atik schießt aus 16 Metern, Riese fälscht ab und produziert so eine Bogenlampe, die Röser am Fünfmeterraum genau vor die Füße fällt. Röser will volley draufhauen, tritt aber am Ball vorbei! Riesenchance zur Führung.
67'

Abseits

Hochscheidt setzt sich am Dresdener Strafraum gegen mehrere Gegenspieler durch, steckt dann rechts raus auf Testroet, der aber einen Schritt zu weit vorne steht.
66'

Dresdener Druck

Dynamo hat das Spiel komplett an sich gerissen, läuft unentwegt an, gewinnt die Zweikämpfe im Mittelfeld und hat ein mittlerweile deutliches Chancenplus.
64'

Doppelgelb

Duljevic und Wydra geraten nach einem Zweikampf aneinander und werden jeweils zurecht verwarnt.
64'
substitutesHaris Duljevic
64'
substitutesDominik Wydra
62'

Kusic!

Hochscheidt bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld auf den linken Pfosten, wo ein Dresdener auf Kusic verlängert, dessen Kopfball zwei Meter links am Tor vorbei fliegt.
58'

Röser!

Fast das 1:2 durch einen saftigen Kopfball von Röser. Wahlqvist flankt punktgenau an die Strafraumkante, wo sich Röser mit allem was er hat reinwirft und knapp drüber köpft – Zentimeter über das Tor.
58'

Gut durchgesteckt

Berko wird in die Spitze geschickt, der erste Kontakt passt, der zweite aber nicht – Wydra kann klären.
54'

Reaktion?

Aue kann die Passivität auch nach dem Ausgleich noch nicht ablegen. Dresden ist aktuell das bessere Team, bleibt auf dem Gas.
52'

Würdig

Dieser wirklich hübsche Treffer war Dresdens erstes Auswärtstor 2019.
50'

1:1, Röser mit der Hacke!

Ganz feiner Spielzug der Gäste: Duljevic steckt rechts auf Wahlqvist durch. Der hebt auf der Grundlinie den Kopf und spielt auf den am ersten Pfosten ganz freien Röser. Der versucht's mit einem Absatz-Kick hinter dem Standbein und hat Erfolg! Dynamo gleicht per Hackentor aus!
50'

Lucas Röser

TOR!

1 : 1
Lucas Röser
49'

Dresden entschlossen

Die Gäste drängen auf den Ausgleich, haben es in jeder Situation eilig und drücken Aue hinten rein.
47'

Positionsgetreu

Duljevic ersetzt Benatelli ebenso positionsgetreu wie auf der anderen Seite Iyoha Torschütze Zulechner.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Emmanuel Iyoha
-> Philipp Zulechner
45'
<- Haris Duljevic
-> Rico Benatelli

Halbzeit-Fazit:

Aue begann mit viel Dampf aber ohne echte Torchancen. Die erste klare nutzte Zulechner, gerade als Dresden die Kontrolle zu übernehmen schien.  Die Gäste brauchten dann einige Minuten, um das Gegentor zu verdauen, wurden zuletzt wieder zwingender. Wir sind gespannt auf den zweiten Durchgang.
45' + 2'

Und auch Rizzuto ... 

... sieht noch Gelb, weil er mit offener Sohle in den Zweikampf geht.
Halbzeit
45' + 2'
substitutesCalogero Rizzuto
45' + 1'

Nachspielzeit

Eine Minute gibt's obendrauf. Die Gelben Karten sahen Fandrich wegen Meckerns und Burnic wegen zu harten Einsteigens gegen Hochscheidt.
45'
substitutesDženis Burnic
43'
substitutesClemens Fandrich
43'

Atik!

Aue kriegt den Ball nicht hinten raus, Atik findet zentral an der Strafraumgrenze mal eine Lücke im violetten Abwehrwall und zielt auf den rechten Torwinkel. Männel fliegt und pariert.
38'

Benatelli verzieht

Burnic steckt clever auf Benatelli durch, der schließt schnell ab, verzieht aus 25 Metern halblinker Position aber deutlich. Mehr als diese Versuche aus der zweiten Reihe lässt Aue nicht zu.
37'

Atik!

Baris Atik versucht es mal aus der zweiten Reihe – kein Problem für Männel, der diesen Ball sicher aufnimmt.
34'

Gelb ist richtig

Herrmann rauscht im Mittelfeld in Wahlqvist hinein und wird zurecht verwarnt.
33'
substitutesRobert Herrmann
31'

Stark

Aue gehörte die erste Viertelstunde, dann wurde Dresden stärker und genau in die Phase hinein fiel die Führung der Gastgeber – ein Wirkungstreffer, Dynamo muss sich schütteln. 
29'

Hochscheidt!

Aues Nummer 7 sieht aus der eigenen Hälfte, dass Schubert ein Stück vor seinem Tor steht und versucht es von der Mittellinie! Schubert streckt sich und lenkt den Ball zur Ecke ab, die aber nichts einbringt.
27'

Zulechner mit dem 1:0!

Das ging ganz schnell! Rizzuto holt sich den Ball Mitte der gegnerischen Hälfte auf dem rechten Flügel, spielt die Linie entlang zu Riese. Der hebt den Blick, sieht Zulechner im Strafraumzentrum und findet ihn mit einer mustergültigen Flanke. Der Stürmer steigt recht frei hoch und nickt den Ball in die linke Ecke. 
27'

Erste Gelbe

Die erste Verwarnung des Spiels geht an Ballas, der Hochscheidt im Mittelfeld festhält und damit einen schnellen Gegenstoß der Gegner verhindert. Richtige Entscheidung.
27'

Philipp Zulechner

TOR!

1 : 0
Philipp Zulechner
26'
substitutesFlorian Ballas
21'

Dresden wird stärker

Die Gäste werden selbstbewusster, gestalten das Spiel jetzt weitestgehend in Aues Hälfte. Nach Flanke von rechts kommt Möschl links an den Ball, nimmt ihn volley, verzieht aber total.
17'

Berko!

Nach Ecke von rechts fliegt Berko am ersten Pfosten in den Ball, köpft, aber trifft nur Kusic, der zur erneuten Ecke abwehrt. In deren Nachklapp kommt Benatelli aus 18 Metern zum Abschluss: Hart, aber zu unplatziert, Männel pariert.
15'

Aue gehört die Anfangsphase

Die Hausherren können ihre Überlegenheit zwar noch nicht in Torchancen ummünzen, sind in der ersten Viertelstunde aber klar tonangebend.
14'

Ganz knapp

Ein langer Ball der Hausherren tippt auf der äußeren Strafraumgrenze auf, Schubert kommt raus und faustet den Ball weg. Testroet lamentiert, das Handspiel habe außerhalb des Strafraums stattgefunden, liegt damit aber falsch, alles korrekt.
10'

Probleme bei Schubert

Das Auer Pressing zahlt sich aus, Hochscheidt holt sich den Ball rechts und bringt Schubert mit seiner Flanke beinahe in Verlegenheit. Da ist aber keiner, der die kleine Fang-Unsicherheit des Dynamo-Keepers ausnutzen könnte.
9'

Druck

Dresden versucht, flach hinten rauszuspielen, Aue lässt sie aber nicht. Hochscheidt ist am Dresdener Strafraum schon am Ball, Ballas kann aber gerade noch nachfassen und den Ball zu einem Gelben spitzeln.
6'

Dresden über die Flügel

Nach fünf Minuten kommen auch die Gäste mal nach vorne. Eine Flanke von links und eine von rechts werden aber jeweils von einem Erzgebirgler abgeblockt.
3'

Krummes Ding

Hochscheidt setzt sich rechts durch, will die Flanke bringen, die bei auftippendem Ball aber fast zu einem Schuss gerät. Der Ball landet auf dem Tornetz.
2'

Zu lang

Rizzuto wird den rechten Flügel entlang geschickt, rennt aber vergeblich – der Ball geht ins Toraus.
2'

Testroet!

Hochscheidts Abschluss nach feiner Kombination über rechts wird noch abgeblockt, Testroets Rebound per Fallrückzieher kommt durch – geht aber deutlich neben das Dresdener Tor.
Anstoß

Seitenwechsel

Jannik Müller gewinnt die Platzwahl und will die Seiten wechseln. Damit spielt der Dynamo zunächst von links nach rechts, Aue stößt an.

Ab auf den Rasen

Angeführt von Schiedsrichter Robert Hartmann und zu den Klängen des Steigerlieds betreten die Mannschaften den Rasen. Beide Teams spielen in ihren Heimtrikot: Aue in Veilchen-Lila und Dresden in Gelb und Schwarz.

Und so startet Dresden:

Schubert - Ballas, Dumic, Müller - Atik, Benatelli, Burnic, Möschl, Wahlqvist - Berko, Möschl

Aues Aufstellung ist da:

Männel - Kusic, Wydra, Kalig - Herrmann, Fandrich, Riese, Rizzuto - Hochscheidt - Testroet, Zulechner

Die Schiedsrichter

Robert Hartmann (SR) / Marco Achmüller (SR-A. 1) / Arno Blos (SR-A. 2) / Wolfgang Haslberger (4. Offizieller)

Ex-Dresdener

Pascal Testroet wechselte Anfang August 2018 aus Dresden nach Aue, war bei Dynamo nach langer Verletzungspause und nur 3 Toren in 30 Zweitligaspielen nicht mehr gefragt. Für Aue traf Testroet 13 Mal in 25 Partien, ist Zweiter in der ligaweiten Torjägerliste und in Dresden suchen sie so einen Torjäger vergeblich.

Stark in der DDR

Zusammen holten beide Teams 19 Titel zu Ostzeiten: Aue war drei Mal DDR-Meister und ein Mal Pokalsieger, Dresden kommt auf acht Meistertitel und sieben Pokalsiege.

Aue wartet auf den Sieg

Aue ist seit 4 Spielen sieglos im Sachsenkracher (1:1, 0:0, 0:4, 1:4), hat letztmals im September 2016 gegen Dresden gewonnen. Damals gelang ein 3:0-Auswärtserfolg, der letzte Heimsieg im Sachsen-Derby war ein 2:0 im April 2014.

Umkämpftes Hinspiel

Im Hinspiel trennten sich beide Teams 1:1, beide Tore fielen ganz schnell hintereinander (0:1 Philipp Riese in der 24. Minute, 1:1 Moussa Koné in der 26. Minute) und nach dem Platzverweis gegen Nicolai Rapp in der 53. Minute rettete Aue zu zehnt den einen Punkt.

Aue arbeitet sich vor

Zur Winterpause lag Aue noch 3 Punkte hinter Dynamo, inzwischen sind die Veilchen vorbeigezogen und haben 4 Punkte Vorsprung auf den sächsischen Rivalen. Dresden ist nach wie vor das einzige Zweitliga-Team ohne Sieg 2019.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Aue gegen Dresden am 27. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2018/19 im Erzgebirgsstadion. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.