Nächstes Spiel in
08T17S18M29S
BWT-Stadion am Hardtwald

SVS

0 : 3

(0 : 1)

FINAL

AUE

Tickets
Alle Spiele
90' + 2'

Fazit

Aue fährt einen souveränen Dreier im Abstiegsduell in Sandhausen ein. Die Erzgebirgler nutzen den frühen Patzer der Gastgeber zum 1:0, stehen danach hinten sicher und lassen fast nichts zu. Nach der Pause schlagen die Auer dann noch zwei Mal zu und bringen das Ding sicher nach Hause.
Spielende
90'

Nicht mehr viel

Das Ding ist durch. Sandhausen macht nicht mehr viel nach vorn. Sie kämpfen zwar noch, aber zwingend ist das nicht.
88'
substitutesKorbinian Vollmann
87'
<- Dimitrij Nazarov
-> Pascal Testroet
86'

Souverän

Aue spielt das Ding jetzt sicher runter. Die Erzgebirgler stehen hinten sicher und lassen den Ball in den eigenen Reihen laufen.
83'
<- Louis Samson
-> Jan Hochscheidt
83'

Toooor - das 3:0

Jetzt ist das Ding endgültig durch. Aue macht das 3:0. Flanke von links, in der Mitte verlängert Zenga unglücklich mit dem Kopf - und hinten steht Hochscheidt, nagelt den Ball links ins Eck.
82'
<- Markus Karl
-> Erik Zenga
82'

Jan Hochscheidt

TOR!

0 : 3
Jan Hochscheidt
81'

Schwach

Da macht Aue mal einen Fehler im Mittelfeld und schon kann Sandhausen mit Vier gegen Zwei kontern. Der Ball wird links zu Wooten gelegt. Der geht in den Strafraum - und vergisst dabei den Ball. So ist die Chance vertan.
75'

Genau auf Männel

Nach Flanke kommt Linsmayer am linken Fünfereck zum Kopfball - schwach und genau in die Hände von Männel.
73'

Schüsschen

Diekmeier nimmt einen abgeblockten Schuss mit links aus 14 Metern - heraus kommt ein Schüsschen.
71'

Vollmann vorbei

Freistoß für Sandhausen, zentral aus 18 Metern. Vollmann hält voll drauf - und verzieht rechts um 50 Zentimeter.
69'

Toooor - die Vorentscheidung

Da ist es passiert, Aue macht den vermeintlichen Deckel drauf. Balleroberung im Mittelfeld, Iyoha passt nach rechts zu Baumgart. Der legt das Ding an die Strafraumgrenze zurück - und von da drückt Testroet den Ball unhaltbar links ins Eck. 2:0 für Aue.
69'

Pascal Testroet

TOR!

0 : 2
Pascal Testroet
68'
<- Fabian Kalig
-> Filip Kusic
67'

Außennetz

Endlich mal wieder eine gute Chance für Sandhausen. Ecke Gislason von rechts. In der Mitte verlängert ein Auer per Kopf. Und am langen Fünfereck zimmert Wooten das Ding gleich volley mit links drauf - der Ball knallt ans Außennetz.
66'

Nicht schlecht

Fandrich hält einfach mal aus 35 Metern drauf, nimmt einen titschenden Ball volley. Und das Ding ist gefährlich, streicht nur 30 Zentimeter am Winkel vorbei. Den hätte Schuhen wohl nicht gehabt.
62'

Iyoha verfehlt

Der Stürner zieht von links in den Strafraum, haut dann drauf. Der Ball wird abgefälscht und geht deutlich rechts am Tor vorbei.
61'

Guter Angriff

Da geht es einmal schnell beim SVS. Förster treibt das Leder durchs Mittelfeld, passt dann rechts raus auf Diekmeier. Der fankt und in der Mitte kommt Behrens aus zwölf Metern zum Kopfball. Doch der geht knapp über das Tor.
57'

Aufsetzer

Fandrich nimmt aus 25 Metern Maß. Der Ball setzt etwa fünf Meter vor dem Tor auf - gefährlich wird er aber nicht. Schuhen kann sicher zugreifen.
54'

In Männels Arme

Diekmeier flankt von rechts. Der Ball wird leicht abgefälscht - und landet genau in den Händen von Martin Männel.
53'

Hochscheidt verzieht

Und gleich noch eine Chance für die Gäste. Flanke von rechts. Aus zehn Metern köpft Hochscheidt aufs Tor. Das Leder rauscht aber links am Tor vorbei.
53'

Schuss kommt nicht durch

Gewühl im Sandhäuser Strafraum. Iyoha schießt aus sechs Metern, aber Verlaat blockt ab.
50'

Sandhausen drückt

Die Gastgeber werfen von Beginn an alles nach vorn. Die Passgenauigkeit ist aber nicht besser geworden, Zwingendes kommt daher bisher nicht heraus.
48'

Zwei Neue

Uwe Koschinat hat in der Halbzeit reagiert und gleich zwei neue Spieler gebracht. Sandhausen will nun mehr Druck machen.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Kevin Behrens
-> Fabian Schleusener
45'
<- Korbinian Vollmann
-> Sören Dieckmann
Halbzeit
45' + 2'

Distanzschuss

Testroet versucht es aus 20 Metern - vorbei.
43'

Hängengeblieben

Hochscheidt schnappt sich das Leder in der eigenen Hälfte, marschiert bis 25 Meter vor das Sandhäuser Tor. Dann der Pass zu Iyoha. Der geht in den Strafraum, will zwei Mann ausspielen - und bleibt hängen.
41'
substitutesMalcolm Cacutalua
39'

Kein Durchkommen

Sandhausen ist bemüht, spielt nach vorne. Eine Lücke finden sie in der engen Auer Defensive aber nicht.
37'
substitutesFilip Kusic
35'

Keine Gefahr

Freistoß für den SVS im rechten Halbfeld. Diekmeier schlägt das Leder in die Mitte, da kommt Knipping zum Kopfball aus 14 Metern. Aber da ist kein Druck dahinter. Männel stoppt das Leder einen Meter neben dem Pfosten mit der Brust.
33'

Ins Nichts

Gislason tritt zum Freistoß an, zirkelt das Leder aufs Tor - nur gut drei Meter zu hoch.
31'

Freistoß Sandhausen

Baumgart foult Dieckmann etwa 18 Meter halblinks vor dem Tor.
29'

Starkes Dribbling

Iyoha setzt sich ganz stark rechts an der Außenlinie gegen Gislason durch, flankt dann von der Grundlinie. Hinten wartet Testroet, der Ball fliegt genau auf ihn zu, dann könnte er aus sieben Metern frei einköpfen. Doch im letzten Moment kommt Knipping mit dem Kopf an den Ball und verlängert diesen über Testroet hinweg.
25'

Iyoha mit dem Riesending

Und plötzlich hat Aue das 2:0 auf dem Fuß. Hochscheidt mit einem klugen Pass in die Spitze auf Iyoha. Der lässt mit einer einfachen Bewegung Knipping aussteigen und hat dann freies Schussfeld aus 18 Metern. Er zielt mit links - schießt aber Schuhen, der rausgekommen ist, an.
25'

Viel Kampf, wenig Chancen

Offensiv läuft bei beiden Mannschaften aktuell wenig zusammen. Es gibt viele Zweikämpfe im Mittelfeld, auch zahlreiche Fouls. Aber keine Torchancen.
23'
substitutesDenis Linsmayer
21'

Ins Gesicht

Ecke Aue von rechts. In Höhe des kurzen Pfostens kommt Testroet aus 14 Metern zum Kopfball - und setzt den dem einen Meter vor ihm stehenden Verlaat mit Wucht voll ins Gesicht. Doch der Niederländer schüttelt sich nur einmal und macht gleich weiter.
19'

Aue stärker

Die Gäste gewinnen 57 Prozent der Zweikämpfe. Nach Torschüssen steht es 2:2.
17'

Kein Elfer

Schleusener zieht von links in den Strafraum an Cacutalua vorbei und fällt. Schiri Pfeifer winkt aber sofort ab, kein Strafstoß.
16'

Aus der Distanz

Dieckmann haut aus 28 Metern drauf - und fünf Meter zu hoch.
14'

Nicht ganz hingekommen

Schöner Angriff der Gastgeber. Der Ball wird schnell nach vorne gespielt, dann passt Förster in die Spitze, in den Lauf von Wooten. Doch einen Tick zu lang, der Stürmer kommt nicht ganz dran bevor der Ball im Toraus ist.
11'

Viele Fehlpässe

Sandhausen spielt nach vorn, will den schnellen Ausgleich. Das sieht teilweise auch vielversprechend aus. Doch dann kommen immer wieder üble Fehlpässe.
9'

Viel hoch

Beide Mannschaften versuchen es viel mit hohen, langen Bällen. Daher gibt es gerade im Mittelfeld ganze Kopfballstafetten, bei denen der Ball erst nach vier, fünf Kopfbällen mal wieder den Boden berührt.
8'

Geblockt

Iyoha versucht es einfach mal aus 22 Metern halblinks. Sein Schuss wird von Linsmayer geblockt.
6'

Gislason verstolpert

Sandhausen schüttelt sich einmal durch und spielt gleich nach vorn - und hat eine Riesenchance. Dieckmann geht über links, spielt flach in die Mitte. Da ist Gislason frei, zieht aus der Drehung aus fünf Metern mit links ab - und hat das Ding über die Kiste.
4'

Horrorstart

Schlimmer hätte es für Sandhausen nicht kommen können. Der Tabellenletzte muss hier dringend gewinnen - und haut sich nach nicht einmal einer Minute das Ding quasi selbst rein.
2'

Toooor - Testroet trifft zum 0:1

Keine Minute gespielt, da liegt Aue schon vorne. Aber was für ein Abwehrpatzer. Keeper Schuhen spielt Linsmayer flach zentral an. Dem springt 25 Meter vor dem eigenen Tor der Ball vom Fuß zu Hochscheid, der gleich in die Spitze weiterleitet. Und dann ist Testroet ganz frei, schaut kurz und schiebt rechts an Schuhen vorbei ein.
1'

Pascal Testroet

TOR!

0 : 1
Pascal Testroet
Anstoß

Große Rotation

Aue-Coach Daniel Meyer rotiert nach dem Köln-Spiel unter der Woche kräftig durch. Gleich fünf Neue stehen in der Startelf: Baumgart, Wydra, Herrmann, Fandrich und Iyoha rücken in die Mannschaft.

Zwei Wechsel

Bei Sandhausen kommt Verlaat wieder zurück in die Startelf für Kister. Zudem spielt der offensive Schleusener, Karl muss weichen.

Die Aufstellung der Veilchen

Männel - Cacutalua, Wydra, Kusic - Baumgart, Fandrich, Riese, Herrmann - Hochscheidt - Iyoha, Testroet

So spielt Sandhausen

Schuhen - Diekmeier, Verlaat, Knipping, Dieckmann - Linsmayer, Zenga - Gislason, Förster, Schleusener - Wooten

Das sagt der Aue-Trainer

Daniel Meyer: "Nach dem Spiel gegen Köln wird es eine große Aufgabe sein, sich wieder voll zu fokussieren. Wir haben aus dem Köln-Spiel viel Selbstbewusstsein mitnehmen können, auch wenn das Ergebnis am Ende nicht gepasst hat. Gegen Sandhausen wird es eine komplett andere Partie, in der wir auf jeden Fall bestehen wollen."

Das Schiedsrichtergespann

Johann Pfeifer (SR) / Tim Skorczyk (SR-A. 1) / Vlatcheslav Paltchikov (SR-A. 2) / Marcel Schütz (4. Offizieller)

Das Schiedsrichtergespann

Johann Pfeifer (SR) / Tim Skorczyk (SR-A. 1) / Vlatcheslav Paltchikov (SR-A. 2) / Marcel Schütz (4. Offizieller)

Das sagt der SVS-Trainer

Uwe Koschinat: " Ich gehe davon aus, dass Aue im Vergleich zum gestrigen Spiel personelle Änderungen vornehmen wird. Sie reisen trotz der Niederlage hochmotiviert an den  Hardtwald  und dem müssen wir uns stellen."

Kister fällt aus

Der Verteidiger hat sich einen Bänderriss zugezogen und wird circa zwei Wochen fehlen, erklärte SVS-Trainer Koschinat am Donnerstag. 

SVS-Trainer Koschinat...

...traf bisher nur in der 3. Liga auf Aue, verlor 2015/16 mit Fortuna Köln beide Spiele gegen die Erzgebirgler 0:2.

Keine Torfestivals

In den letzten zehn Zweitligaduellen zwischen Sandhausen und Aue fielen insgesamt nur 15 Tore, nie mehr als zwei pro Partie.

Angstgegner SVS

Aue blieb in seinen letzten vier Gastspielen am Hardtwald sieglos, der letzte Auswärtssieg in Sandhausen gelang im Mai 2013 und war enorm wichtig: Ein Tor von Jan Hochscheidt sicherte damals am letzten Spieltag den 1:0-Erfolg und damit auch den Klassenerhalt.

So lief das Hinspiel

Das 2:0 im Hinspiel im Erzgebirge war Sandhausens einziger Auswärtssieg in dieser Saison (Tore: Andrew Wooten, Fabian Schleusener).

Herzlich Willkommen

Der SV Sandhausen empfängt am Samstag den FC Erzgebuirge Aue. Alle Infos zur Partie gibt es hier im Liveticker.