Nächstes Spiel in
04T22S16M33S

FCM

1 : 1

(1 : 0)

FINAL

SCP

Tickets
Alle Spiele

Fazit:

Paderborn brauchte lange, um das Gegentor zu verdauen, war im zweiten Durchgang dann aber klar tonangebend, kam verdient zum Ausgleich und hätte weitere Tore schießen können. Magdeburg brachte auch nach dem 1:1 nicht mehr viel nach vorne, konnte sich letztlich aber auf seine mittlerweile sehr stabile Defensive verlassen. So teilen die beiden Aufsteiger erneut die Punkte, wenn auch nicht ganz so spektakulär wie beim 4:4 in der Hinrunde.  
Spielende
90' + 2'
<- Christopher Antwi-Adjej
-> Kai Pröger
90' + 1'
<- Steven Lewerenz
-> Felix Lohkemper
90' + 1'

Nachspielzeit

Zwei Minuten gibt es obendrauf.
90'

Hünemeier!

Der Kapitän mit der Chance zum Doppelpack! Seinen Kopfball nach Freistoßflanke kriegt er aber nicht richtig gedrückt – Loria hält.
90'
substitutesJan Kirchhoff
86'

Lohkemper verpasst!

Schonlau legt Costly den Ball ungeschickt Richtung Grundlinie vor. Der Joker legt von links quer auf den rechten Pfosten, wo Lohkemper aber zwei Meter fehlen, um dranzukommen.
83'

Stürmerfoul

Ritter schlägt einen tollen Fluball rechts in den Lauf von Pröger. Der flankt ins Zentrum, wo Michel der Kopfball verunglückt. Im Nachsetzen springt er Loria um und wird zurückgepfiffen.
80'

Tekpetey!

Nächster Versuch aus der Distanz, Tekpetey verzieht aber um ein paar Meter.
77'
<- Babacar Guèye
-> Sebastian Vasiliadis
77'

Nummer 10

Auch diese Gelbe Karte hat Folgen: Für Gjasula ist es die zehnte Verwarnung, damit muss nach Schonlau auch er gegen St. Pauli zuschauen.
77'

Abseits

Kirchhoff wuchtet eine Freistoß-Flanke aus dem linken Halbfeld per Kopf aufs Paderborner Tor, stand aber im Abseits.
75'
substitutesKlaus Gjasula
74'
<- Marcel Costly
-> Philip Türpitz
70'

1:1 – HÜNEMEIER TRAUMHAFT!

Zwei "einfache" Tore hat die beste Offensive der Liga zuletzt liegenlassen, nur um jetzt extrem anspruchsvoll zu treffen: Vasiliadis setzt sich auf dem linken Flügel im Dribbling durch und flankt per Außenrist auf den zweiten Pfosten. Da steht der aufgerückte Hünemeier und knallt den Ball aus spitzem Winkel per Volley in den rechten Torwinkel! Was für ein Treffer vom Innenverteidiger!
70'

Uwe Hünemeier

TOR!

1 : 1
Uwe Hünemeier
68'
<- Klaus Gjasula
-> Ben Zolinski
68'

Zolinski!

Nächste Riesenchance zum 1:1! Vasiliadis zieht aus der Distanz ab, Loria lässt klatschen und Zolinski lupft frei vorm Magdeburger Keeper aus sechs Metern über das Tor.
62'
<- Michel Niemeyer
-> Timo Perthel
63'

Nummer 5

Jetzt sieht auch der erster Paderborner Gelb: Sebastian Schonlau für ein Foul im Mittelfeld. Es ist seine fünfte Verwarnung der Saison, damit fehlt er nächste Woche gegen St. Pauli gesperrt.
62'
substitutesSebastian Schonlau
60'

Erste Gelbe

Die erste Verwarnung in diesem fairen Spiel geht an Timo Perthel, der seinen Gegenspieler im Mittelfeld rüde umgrätscht.
59'

Pröger!

Paderborn kommt zum Abschluss. Diesmal versucht es Pröger mit einem Rechtsschuss von der Strafraumkante – zwei Meter links vorbei.
59'
substitutesTimo Perthel
56'

Michel!

Da ist die Riesenchance zum Ausgleich! Vasiliadis schickt Pröger links in den Strafraum, der such und findet Michel, der aus kurzer Distanz links am Tor vorbei schießt.
55'

Unentschlossen

Michel darf bis an die Strafraumkante der Hausherren dribbeln, braucht aber zu lange für seine Abschlussentscheidung, sodass ein Blauer dazwischenkommt.
50'

Schwach

Tekpetey hat im Mittelfeld die Möglichkeit, das Spiel schnell zu machen. Statt Michel in die Spitze zu schicken, legt er sich den Ball ein wenig unkobnventionell weit nach rechts vor und zieht dann aus knapp 30 Metern ab – weit drüber. Tekpetey weiß selbst, dass da mehr drin war und entschuldigt sich bei den Mitspielern.
49'

Türpitz!

Türpitz entwischt Ritter im Angriffsdrittel und zieht aus 25 Metern mit rechts ab – rechts am Kasten vorbei.
47'

Gefährlich!

Die Magdeburger Ecke von links landet am zweiten Pfosten auf dem Kopf von Tobias Müller, der den Ball aus spitzem Winkel aber nicht richtig gedrückt kriegt – daneben.

Keine Wechsel

Beide Teams sind personell unverändert aus der Halbzeit gekommen.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit:

Paderborn begann vielversprechend, doch der Schock des Gegentors durch den ersten Magdeburger Schuss saß tief. Nach einer halben Stunde schaltete der FCM einen Gang zurück, ließ aber dennoch kaum gefährliche Situationen der Gäste zu. Ein 4:4 – wie im Hinspiel – wird es hier wohl nicht mehr, dafür sind beide Teams zu sehr darauf bedacht, keine einfachen Fehler zu machen. Gleich geht’s weiter.
Halbzeit
45'

Nachspielzeit

Eine Minute gibt es obendrauf.
42'

Frech!

Ritter sieht bei seiner Ecke von links, dass Loria die Pfosten nicht besetzen lässt und versucht es direkt! Der Magdeburger Keeper ist aber zur Stelle, um den Schuss aufs kurze Eck zu parieren.
41'

Nicht Fisch, nicht Fleisch

Beck kann sich rechts aus spitzem Winkel nicht entscheiden, ob er schießen oder flanken will. Die Mischung aus beidem fliegt ungefährlich Richtung Eckfahne.
40'

Unnötig

Michel rempelt Erdmann um, nachdem der Ball schon weg ist. Unnötig, aber Sather belässt es bei mahnenden Worten.
39'

Beck versuchts

Der Magdeburger Kapitän mit einem Schuss aus der zweiten Reihe – kein Problem für Zingerle im Paderborner Kasten.
38'

Gesprächsbedarf

Lohkemper und Tekpetey geraten nach einem Zweikampf aneinander, lassen aber wieder voneinander ab, bevor der Schiedsrichter eingreifen muss.
36'

Laprevotte!

Eine Flanke von rechts legt Türpitz mit der Brust gekonnt für Laprevotte ab. Der zieht aus 14 Metern sofort ab und erwischt Hünemeier im Gesicht. Schmerzhafter Block.
34'

Zu durchsichtig

Paderborn befreit sich schnell und direkt aus einer engen Mittelfeldszene, Tekpeteys Pass in die Spitze auf Michel kommt dann aber ein bisschen zu optimistisch – Perthel passt auf und klärt.
30'

Abseits

Vasiliadis schickt Michel flach in die Spitze, scheitert aber doppelt: Am herauseilenden Loria und am Abseitspfiff von Schiedsrichter Alexander Sather.
28'

Es plätschert

Paderborn hat jetzt wieder mehr Ballbesitz. Magdeburg hat sich ein Stück zurückgezogen, lässt hinten aber keine gefährlichen Situationen entstehen. Nach einer knappen halben Stunde ist das Spiel nicht mehr so intensiv wie in den ersten Minuten.
24'

Tekpetey!

Lorias Abschlag verunglückt und fliegt Zolinski auf die Brust. Im Anschluss flankt Pröger von rechts, Tekpeteys Volley wird aber eng am Mann geblockt.
21'

Umschwung

Nachdem Paderborn in den ersten zehn Minuten den Ton angab, kommen die Gäste gerade kaum noch aus der eigenen Hälfte. Magdeburg drückt aufs Tempo und läuft die Ostwestfalen schon an deren Strafraum an.
17'

Collins auf Nummer sicher

Beck verlängert einen langen Ball per Kopf auf Lohkemper. Der schüttelt links Dräger ab und wartet an der Grundlinie auf den einlaufenden Türpitz. Die Hereingabe klärt aber Collins zur Ecke. Paderborn wirkt beeindruckt.
16'

Jetzt kommt der FCM

Paderborn muss sich von diesem Schock wohl erst mal erholen. Magdeburg macht jetzt weiter Druck: Beck kann einen Vertikalpass im Strafraum aber nicht verarbeiten und verliert die Kugel.
13'

1:0! Preißinger aus dem Nichts!

Magdeburg trifft mit seiner ersten Abschlussaktion! Türpitz holt sich den Ball auf der rechten Seite vom Gegner, zieht nach innen, passt auf Preißinger, der aus 23 Metern trocken abzieht und flach in die rechte Torecke trifft! 
13'

Rico Preißinger

TOR!

1 : 0
Rico Preißinger
12'

Tekpetey!

Der quirlige Außenstürmer dringt links in den Strafraum ein und schließt aus spitzem Winkel ab – auf Winkelhöhe am Tor vorbei.
11'

Verhalten

Mit einem langen Pass nach Ballgewinn kommt Magdeburg nach einiger Zeit mal wieder ins Angriffsdrittel. Lohkemper dribbelt gegen zwei und verliert den Ball. Die Hausherren finden nach vorne noch nicht so richtig statt.
10'

Wieder dabei

Pröger kann weitermachen und kriegt im nächsten Zweikampf gleich wieder was ab, humpelt ein bisschen.
8'

Pröger am Boden

Der Paderborner Stürmer rasselt im Mittelfeld mit seinem Gegenspieler zusammen und bleibt mit Schmerzen liegen. Der Neuzugang aus der Regionalliga muss zur Behandlung an die Seitenlinie.
6'

Erster Abschluss

Den verbuchen die Gäste: Collins mit einem perfekt gezirkelten langen Pass an die linke Strafraumecke. Michel ist Zentimeter vor dem herausstürmenden Loria am Ball, der zu Zolinski springt. Dessen Flanke kommt über Umwege zu Ritter, der aus 25 Metern abzieht – und einige Meter drüber schießt.
4'

Turbo gezündet

Tekpetey zündet links an der Seitenlinie den Turbo, legt sich den Ball an Bülter vorbei und sprintet Richtung Grundlinie – Müller ist aber aufmerksam und ist eher am Ball.
2'

Intensiv

Paderborn ergreift die Initiative, schickt die ersten Vertikalbälle in Richtung Angriffsdrittel. Magdeburg hält aber von Anfang an entschlossen dagegen, die ersten Zweikämpfe versprechen ein intensives Match.
Anstoß

Platzwahl

Der Münzwurf fällt zugunsten von Magdeburg und Christian Beck aus, der mit seiner Mannschaft stehenbleiben will. Damit spielt Magdeburg im ersten Durchgang von links nach rechts, Paderborn stößt an.

Farbenspiel

Magdeburg läuft im blauweißen Heimdress auf, Paderborn hält im komplett roten Auswärts-Outfit dagegen.

Ab in die Sonne

11 Grad und strahlender Sonnenschein bilden einen herrlichen Rahmen für das Duell der besten Zweitliga-Teams 2019. Die Mannschaften betreten den Rasen der MDCC Arena.

Und so startet Paderborn:

Zingerle - Collins, Hünemeier, Schonlau, Dräger - Vasiliadis - Tekpetey, Ritter, Pröger - Michel, Zolinski

Die Magdeburger Aufstellung ist da:

Loria - Perthel, Erdmann, T. Müller, Bülter - Kirchhoff - Preißinger, Laprevotte - Türpitz - Beck, Lohkemper

Das sagt der Paderborn-Coach

Steffen Baumgart: "Wir wollen weiter erfolgreich bleiben! Magdeburg zählt zu den besten Mannschaften der Rückrunde aktuell, sie sind sehr heimstark. Es wird nicht einfach für uns werden.

Das sagt der FCM-Trainer

Michael Oenning: "Paderborn ist eine Mannschaft, die immer Lust auf Fußballspielen hat. Gegen Köln hat man gesehen, dass sie immer bis zum Ende alles geben. Ich freue mich auf Sonntag. Wir waren nun erfolgreich, weil wir eine gute Grundlage haben. Wir machen eine ehrliche Arbeit und wollen gegen Paderborn gewinnen."

Das Schiedsrichtergespann

Alexander Sather (SR) / Oliver Lossius (SR-A. 1) / Stefan Zielsdorf (SR-A. 2) / Roman Potemkin (4. Offizieller)

Rückkehrer Baumgart

Baumgarts erste Station als Cheftrainer war 2009 der 1. FC Magdeburg. Er verpasste damals zwar den Aufstieg in die 3. Liga, holte aber mit dem Landespokal seinen ersten Titel. Im März 2010 war nach nicht mal ganz einem Jahr wieder Schluss. Auch als Spieler war Baumgart beim FCM (2007/08 3 Tore in 13 Regionalligaeinsätzen).  

Serienkiller

Die 3 Ligaspiele in Magdeburg hat Paderborn alle verloren; das 0:1 letzte Saison in der 3. Liga (Tor Christian Beck) war Steffen Baumgarts erste Niederlage im 19. Pflichtspiel als SCP-Coach.

8 Tore in der Hinrunde

In 7 Punktspielduellen gab es 4 FCM-Siege und 3 Unentschieden. Im Hinspiel der aktuellen Saison kam Magdeburg trotz 0:2- und 2:4-Rückstand zurück, glich in der Nachspielzeit durch einen von Philip Türpitz verwandelten Elfer zum 4:4 aus.

Sieglos

Paderborn hat keines der 8 Pflichtspiele gegen Magdeburg „richtig“ gewonnen: 2006 hatten sie im DFB-Pokal mal im Elfmeterschießen das bessere Ende für sich, das wird aber statistisch als Remis gewertet.

Beide klettern

Der FCM hat dank seines Zwischenspurts die Abstiegsplätze verlassen und der SCP klopft spätestens seit der spektakulären Aufholjagd gegen Köln (erstmals überhaupt gewann Paderborn in der 2. Liga nach einem 2-Tore-Rückstand) ganz oben an.

Spitzenspiel

Das Aufsteigerduell ist ein absolutes Spitzenspiel: Hier treffen die 2 erfolgreichsten Mannschaften 2019 aufeinander! Magdeburg holte nach der Winterpause 10 Punkte aus 4 Spielen, Paderborn kommt auf 9 Zähler im neuen Jahr.  

Herzlich Willkommen ...

... im Matchcenter der Partie Magdeburg gegen Paderborn am 23. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2018/19 im MDCC-Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.