Nächstes Spiel in
00T11S55M31S
BWT-Stadion am Hardtwald

SVS

1 : 1

(1 : 1)

FINAL

D98

Alle Spiele

Fazit

Sandhausen und Darmstadt trennen sich nach intensiven Partie mit 1:1. Ein gerechtes Remis, bei dem beide Teams aufgrund vieler Unterbrechungen nach Fouls nicht richtig zu Torchancen kommen konnten. Sandhausen setzte auf sein schnelles Umschaltspiel, kam aber nach einem Eckball in Führung. Darmstadt wurde daraufhin aktiver und erzwang durch einen Elfmeter nach Foul an Mehlem das 1:1. 
Spielende
90'

Drei Minuten extra

Es wird 180 Sekunden Nachspielzeit geben. Kann sich eines der Teams noch den Sieg sichern?
90' + 1'
substitutesJesper Verlaat
90'
<- Sandro Sirigu
-> Tobias Kempe
87'
<- Johannes Wurtz
-> Marvin Mehlem
85'

Heller aus der Drehung

Holland bringt eine Flanke von der linken Seite, die Heller an der Torraumecke gut verarbeitet. Der Flügelspieler nimmt den Ball aus der Drehung, jagt ihn aber über das Gehäuse von Schuhen.
79'

Schleusener verpasst

Diekmeier kommt auf seiner rechten Seite durch und spielt eine flache Hereingabe scharf in den Torraum. Schleusener macht sich ganz lang, rutscht aber dennoch an der Flanke vorbei. 
76'
<- Korbinian Vollmann
-> Markus Karl
76'
<- Christoph Moritz
-> Sören Bertram
74'

Leichter Vorteil SVS

Die Hausherren kommen auf 51 Prozent Ballbesitz. Allerdings kommt die in Schwarz-weiß gekleidete Heimelf nur selten gefährlich vor das Tor der Lilien.
69'

Kempes Kracher

Der Mittelfeldspieler der Darmstädter versucht es mit einem direkten Freistoß aus 25 Metern. Sein Abschluss fliegt auf das linke Kreuzeck zu, Schuhen kann die Kugel aber noch aus dem Winkel kratzen und an den Pfosten ablenken. Die beste Chance der zweiten Halbzeit!
67'

Behrens soll Schwung bringen

Der Stürmer, den die Hausherren im vergangenen Sommer vom 1. FC Saarbrücken verpflichtet hatten, kommt für den heute glücklosen Wooten und soll der Offensive des SVS neues Leben einhauchen.
67'
<- Kevin Behrens
-> Andrew Wooten
64'
substitutesVictor Palsson
63'

Höhn verpasst die Führung

Der Rechtsverteidiger kommt nach einer Ecke von rechts vollkommen frei an den Ball. Schleusener eilt herbei und kann im letzten Moment klären, bevor Höhn aus fünf Metern Torentfernung abschließen kann.
59'

Spiel im Mittelfeld

Die Partie verflacht etwas. Beide Mannschaften schaffen es derzeit nicht, sich wirkliche Torchancen zu erarbeiten. Das Spiel findet hauptsächlich zwischen den Strafräumen und im Mittelfeld statt.
55'

Lilien mit Standards

Weil die Gäste es aus dem Spiel in der zweiten Halbzeit bislang nicht gefährlich vor das Tor geschafft haben, versuchen sie dies nun mit Standards. Bei Kempes Flanke in den Strafraum pfeift Schiedsrichter Koslowski jedoch Offensivfoul gegen Darmstadt.
51'

Gislason rückt ein

Der Rechtsaußen ist nun immer häfiger im Zentrum zu finden, wo er für sein Team Überzahlsituationen schafft. Diekmeier, der Rechtsverteidiger der Hausherren, positioniert sich dann etwas höher.
48'

Förster schießt vorbei

Dieckmann flankt von links in den Strafraum. Gislason, rechts postiert, zieht direkt ab. Sein Schussversuch landet bei Förster im Zentrum, der die Kugel nach der Annahme mit rechts knapp am Tor vorbeisetzt. Ein Verteidiger der Lilien hatte noch zur Ecke abgefälscht.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Beide Teams führten von Beginn an viele harte Zweikämpfe, was zu einigen Unterbrechungen und Freistößen führte. Sandhausen setzte auf sein schnelles Umschaltspiel und erarbeitete sich so einige Chancen, kam aber nach einem Eckball in Führung. Darmstadt wurde aktiver und erzwag durch einen Elfmeter nach Foul an Mehlem das 1:1.
Halbzeit
45'

Dieckmann mit rechts

Der Linksverteidiger setzt sich im Dribbling gegen zwei Darmstädter durch und versucht es aus 18 Metern halblinker Position mit seinem schwachen rechten Fuß. Der Abschluss geht weit am Tor der Gäste vorbei.
43'

Ausgeglichene Bilanz

Sandhausen und Darmstadt trafen bislang neun Mal aufeinander. Drei Mal siegten die Lilien, drei Mal der SVS. 
39'

Hitzige Duelle

Auf dem Feld kommt es reihenweise zu harten Zweikämpfen. In den Coaching-Zonen blaffen sich die Trainer Schuster und Koschinat auch immer wieder an. Hier ist einiges geboten.
39'
substitutesTobias Kempe
35'
substitutesMarkus Karl
34'

Siebter Saisontreffer

Kempe schießt den Elfmeter glanzlos in die Mitte, verlädt dabei Schuhen, der in die rechte Ecke unterwegs war. 
34'

Tobias Kempe

TOR!

1 : 1
Tobias Kempe
33'
substitutesTim Knipping
32'

Strafstoß für Darmstadt

Knipping grätscht in den dribbelnden Mehlem, der knapp hinter der Strafraumgrenze zu Fall kommt. Kempe wird den Elfmeter ausführen.
28'

Lilien antworten

Die Gäste setzen sich nun etwas in der Hälfte Sandhausens fest. Den Darmstädtern geht jedoch die Präzision bei den Zuspielen in den Strafraum ab.
24'

Schleusener per Kopf

Sandhausens Stürmer verschafft sich an der Torraumlinie gut Platz nach einer Ecke von der linken Seite. Schleusener muss nicht mal richtig abspringen, um die Kugel mit dem Schädel in die rechte Torecke zu bugsieren. Heuer Fernandes im Kasten der Gäste ist chancenlos.
24'

Fabian Schleusener

TOR!

1 : 0
Fabian Schleusener
21'

Wooten aus der Distanz

Der US-Amerikaner fasst sich aus 25 Metern zentraler Position ein Herz und zieht ab. Sein Flachschuss wird von Franke leicht abgefälscht und geht ins Toraus. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
19'

Doppelnde Darmstädter

Die Gäste verteidigen immer konsequenter, nehmen andribbelnde Gegenspielernun sogar zu zweit in die Zange,um schnell selbst wieder in Ballbesitz zu kommen. Sandhausen kommt in den vergangenen Minuten nun nicht mehr so leicht in des Gegners Strafraum.
15'

Mehr Spielanteile

Die Gäste haben zwar mit 56 Prozent mehr Ballbesitz, verlieren das Spielgerät aber immer wieder ob des Druckes, den die Hausherren auf den ballführenden Spieler auslösen. Eine Torchance haben die Lilien noch nicht herausspielen können.
11'

Tempo in Schwarz-weiß

Die Hausherren geben ordentlich Gas, schalten nach Ballgewinn sehr schnellauf Offensive um. Schleusener, Wooten und Förster spielen sich auf engstem Raum bis zum Sechzehner der Gäste. Förster steckt an der Strafraumgrenze nochmals durch auf den rechts mitlaufenden Gislason. Da hätte Sandhausens Nummer 28 auch gut selbst abschließen können.
10'

Offensiv-Foul Schleusener

Der SVS kombiniert sich auf der rechten Seite gut nach vorne. Diekmeier flankt in den Strafraum und findet dort Schleusener, der per Kopf zu Gislason ablegt. Allerdings kommt es zu keinem Abschluss in dieser aussichtsreichen Szene: Schleusener hatte sich beim Kopfball mit den Händen aufgestützt.
6'

Viele Unterbrechungen

Beide Teams scheuen keinen Zweikampf, es kommt zu vielen Fouls und Freistößen.
3'

Karls Kopfball

Gislason bringt erneut eine FReistoß-Flanke in den Strafraum. Karl springt auf Höhe des Strafstoßpunktes ab und bringt den Ball mit seinem Kopf auf den Kasten von Heuer Fernandes, der die Kugel sicher fängt.
1'

Erste Standardsituation

Nahe des Strafraumes der Gäste kommt Sandhausen zum Freistoß. Die Flanke von der rechten Seite kann jedoch abgewehrt werden.
Anstoß

Höhn und Mehlem starten

Bei den Lilien gibt es zwei Wechsel im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen den 1. FC Heidenheim 1846 vom vergangenen Spieltag. Immanuel Höhn und Marvin Mehlem beginnen für Patrick Herrmann und Christoph Moritz.

Drei Wechsel

Im Gegensatz zur 0:2-Niederlage bei Union Berlin vom 21. Spieltag hatSandhausens Trainer Uwe Koschinat auf drei Positionen getauscht: Sören Dieckmann, Philipp Förster und Ririk Gislason starten statt Aleksandr Zhirov, Leart Paqarada und Emanuel Taffertshofer.

So spielen die Lilien

Heuer Fernandes - Höhn, Franke, Wittek, Holland - Kempe, Palsson - Heller, Mehlem, Bertram - Dursun

Die Startelf des SVS

Schuhen - Diekmeier, Verlaat, Knipping, Dieckmann - Linsmayer, Karl - Gislason, Förster, Schleusener - Wooten

Das sind die Schiedsrichter

Lasse Koslowski (SR) / Henry Müller (SR-A. 1) / Robert Wessel (SR-A. 2) / Manuel Bergmann (4. Offizieller)

Das sagt Dirk Schuster

" Sandhausen ist taktisch flexibel, hat zuletzt verschiedene Systeme gespielt. Da müssen wir auf alle Eventualitäten vorbereitet sein.  Sandhausen ist eine sehr kampfkräftige Mannschaft, die keinen Zweikampf auslässt. Es wird sicherlich ein Schlüssel sein, gefährliche Situationen gar nicht erst zuzulassen. Die Basics, die defensive Kompaktheit und Kampfkraft, sind für unser Spiel unabdingbar."

Das sagt der SVS-Coach

Uwe Koschinat: "Darmstadts Saison ist geprägt von starken Ausschlägen - mal nach oben, mal nach unten. Aber wenn wir auf der Leistung gegen Bochum aufbauen können, dann werden wir das Spiel gewinnen. Gier und Wille, gegen Darmstadt drei Punkte zu holen, müssen bis hoch auf die Tribüne zu spüren sein."

Letzter Heimsieg in 2011

Darmstadt hat letztmals im Dezember 2014 am Hardtwald gewonnen (2:1), Sandhausens letzter Heimsieg gegen die Lilien liegt schon acht Jahre zurück (2:0 im August 2011 in der 3. Liga).

Sandhausen ist Kempes Lieblingsgegner

Kempe schoss auch im letzten Duell in Sandhausen den 1:1-Ausgleich (April 2018), traf insgesamt vier Mal in sechs Zweitligaspielen gegen die Kurpfälzer.

Kempe mit dem späten Tor

Die letzten beiden Begegnungen endeten jeweils 1:1, so auch das Hinspiel: Philipp Klingmann hatte den SVS in Führung gebracht, Tobias Kempe glich in der 90. Minute aus.

Wer geht in Führung?

Neun Mal trafen beide Teams bisher in Pflichtspielen aufeinander, die Bilanz ist ausgeglichen: drei Siege Sandhausen, drei Remis, drei Siege Darmstadt.

Sechs-Punkte-Spiel im Hardtwaldstadion

Sandhausen könnte mit einem Sieg bis auf drei Zähler an die Lilien heranrücken, die ihrerseits den SVS auf neun Punkte distanzieren können.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Sandhausen gegen Darmstadt am 22. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2018/19 im BWT-Stadion am Hardtwald. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.