Nächstes Spiel in
00T10S29M41S

FCI

2 : 1

(2 : 0)

FINAL

BOC

Alle Spiele
90' + 5'

Fazit

Der FC Ingolstadt führt seine starke Serie in der Rückrunde weiter und marschiert mit großen Schritten aus der Abstiegszone. Sonny Kittel macht mit seinem Doppelschlag vor der Pause alles klar. Bochum wacht erst nach dem Wechsel auf, kommt auch zum Anschlusstreffer. Doch insgesamt fehlte es den Gästen an Durchschlagskraft, um sich weitere Chancen zu erspielen.
Spielende
90' + 4'

Nicht drin

Kurz vor Schluss kann Sonny Kittel alles klar machen, steht ganz frei vor Riemann - aber scheitert an dem Keeper.
90' + 3'

Nächste Flanke

Diesmal kommt der Ball von links. Aber Tschauner schnappt sich das Leder aus der Luft.
90' + 2'

Powerplay

Bochum schnürt die Schanzer hinten in deren Strafraum ein, spielt immer um den Strafraum herum und flankt dann aus allen Lagen. Bisher ohne Erfolg.
90' + 1'

Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es oben drauf.
88'

Hoch rein

Bochum schlägt aus allen Lagen den Ball hoch in den Strafraum. Immer wieder ist aber ein Ingolstädter in der Mitte mit dem Kopf da und klärt.
88'
<- Phil Neumann
-> Thomas Pledl
85'

Knapp

Schöner Pass in die Tiefe, Kittel sprintet hin, ist damit ganz blank durch. Doch Riemann kommt weit raus und klärt per Grätsche.
84'

Alles nach vorne

Bochum bläst zum Endspurt, wirft alles nach vorne. Doch Ingolstadt steht hinten gut und lässt aktuell nichts zu.
84'
substitutesBjörn Paulsen
82'
<- Robert Tesche
-> Chung-Yong Lee
82'
<- Marcel Gaus
-> Christian Träsch
80'

Ausgeglichenes Spiel

Laut Statistik sind beide Teams etwa gleich gut. Es steht 9:9 nach Torschüssen. Der VfL gewinnt 52 Prozent der Zweikämpfe.
80'

Raus aus der Abstiegszone

Aktuell liegt der FCI in der Blitztabelle auf Platz 15 und würde damit sogar die Abstiegsplätze verlassen.
73'

Toooor - der Anschlusstreffer

Und da schlagen die Bochumer doch zu. Flanke von links, Paulo Otavio wehrt den Ball nach vorne ab. Doch da steht der eben eingewechselte Vitaly Janelt und haut volley aus 18 Metern drauf. Der Ball schlägt flach links unten zum 1:2 ein.
72'

Vitaly Janelt

TOR!

2 : 1
Vitaly Janelt
70'

Riesenchance für Zoller

Das hätte der Anschlusstreffer für den VfL sein müssen. Genialer Pass von Weilandt links zum völlig freien Simon Zoller. Der geht in die Mitte, schiebt den Ball dann links an Tschauner vorbei. Doch der FCI-Keeper reagiert sensationell und kann das Leder mit dem Fuß noch zur Ecke abwehren.
69'
<- Stefan Kutschke
-> Dario Lezcano
66'

Gefährlicher Kopfball

Da war sie, die Chance zum Anschlusstreffer für den VfL. Flanke von Links - und am rechten Fünfereck ist Weilandt ganz blank. Doch sein Kopfball streicht links am Pfosten vorbei.
65'

Lezcano im Abseits

Langer Ball in den Strafraum. Lezcano nimmt den Ball mit der Brust an - und wird zurückgepfiffen. Abseits.
61'

Starke Grätsche

Weilandt will links durch, doch Pledl kommt angegrätscht - und nimmt ihm den Ball ab. Und leitet damit auch gleich den eigenen Angriff ein. Pledl marschiert, bleibt aber 15 Meter in der gegnerischen Hälfte hängen.
57'
substitutesKonstantin Kerschbaumer
55'

Losilla gesperrt

Losilla sieht für ein Foul die gelbe Karte. Es ist seine fünfte, damit ist er kommende Woche im Spiel gegen Kiel gesperrt.
52'

Bochum versucht es

Die Gäste spielen deutlich offensiver zum Start der zweiten Halbzeit, wollen unbedingt den Anschlusstreffer.
51'
substitutesAnthony Losilla
48'

Weilandt probiert es

Gerade eingewechselt, haut Weilandt aus 20 Metern einfach mal drauf. Da muss Tschauner abtauchen und sein ganzes Können zeigen.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Vitaly Janelt
-> Sebastian Maier
45'
<- Tom Weilandt
-> Sidney Sam
45' + 2'

Halbzeitfazit

30 Minuten lang sehen die Zuschauer ein Spiel ohne Höhepunkte. Dann geht es auf einmal rund, Ingolstadt dreht auf. Sonny Kittel schlägt zweimal zu und bringt die Schanzer mit 2:0 in Führung. Bochum ist in der letzten Viertelstunde völlig von der Rolle und hat Glück, dass Ingolstadt nicht noch weiter erhöht.
Halbzeit
43'

Bochum von der Rolle

Bei den Gästen geht derzeit gar nichts mehr. Die Bochumer scheinen völlig verunsichert, verlieren spätestens nach drei Pässen den Ball, stehen hinten sehr unsicher.
41'

Nächster Schuss

Und die nächste Chance für Ingolstadt. Langer Ball nach vorne, Krauße legt mit der Brust zu Pledl ab. Der nimmt den Ball einmal mit der Brust mit, haut dann aus 14 Metern drauf - und zielt gut einen Meter zu hoch.
39'

Toooor - Kittel erhöht auf 2:0

Die Schanzer legen nach und führen jetzt 2:0. Sonny Kittel geht halblinks in den Strafraum. Mit einer einfachen Körpertäuschung ist er an Baumgartner vorbei, zieht dann mit links ab - irgendetwas zwischen Schuss und Pass in die Mitte. Riemann will den Ball festhalten - und lenkt ihn sich selbst ins Tor.
38'

Sonny Kittel

TOR!

2 : 0
Sonny Kittel
38'

Endlich was los

30 Minuten lang ist nicht viel passiert, auf beiden Seiten waren Torchancen Mangelware. Doch plötzlich geht es rauf und runter. Und es gibt zahlreiche Chancen.
35'

Kittel im Abseits

Langer Ball in den Strafraum. Am Elfmeterpunkt kommt Kittel ganz frei zum Kopfball - legt das Leder jedoch neben das Tor. Außerdem wird er zurückgepfiffen - Abseits.
35'

Jetzt darf auch Bochum

Erste gute Chance für die Gäste. Der Ball wird an den Fünfer geköpft, da macht Maier das lange Bein und verlängert. Doch Tschauner macht sich ganz groß und pariert.
32'

Toooor - Ingolstadt ist vorne

Und dann ist es doch passiert. Celozzi tankt sich rechts irgendwie bis auf die Grundlinie durch, passt an den Fünfer zurück - und da steht Kittel und drückt das Leder über die Linie zum 1:0.
31'

Sonny Kittel

TOR!

1 : 0
Sonny Kittel
29'

Die beste Chance

Bisher ist nichts passiert, und dann haben die Schanzer plötzlich ein richtig großes Ding auf dem Fuß. Kerschbaumer tankt sich durch die Mitte, ein Bochumer spitzelt ihm den Ball vom Fuß rechts rüber. Da aber kommt Pledl und zimmert aus zehn Metern schräg rechts flach aufs Tor. Riemann hält mit einer tollen Fußparade.
26'

Über den Wolken

Pledl will eine Flanke von rechts schlagen. Doch der Ball geht in zehn Metern Höhe hinter das Tor.
17'

Bochum mit den besseren Statistiken

Die Gäste haben bisher 61 Prozent der Zweikämpfe gewonnen und führen 2:1 nach Torschüssen.
15'

Großer Aufwand, wenig Ertrag

Beide Mannschaften spielen mit großem Engagement. Vor allem Ingolstadt spielt schnell nach vorne, kommt immer wieder über die Außen. Einzig Torchancen können sich die Schanzer nicht herausspielen.
12'

Fast ein Eigentor

Die beste Chance des FCI - und die hat ein Bochumer. Freistoßflanke aus halbrechter Position. In der Mitte kommt Bochums Baumgartner mit dem Kopf an den Ball, lenkt diesen aus zehn Metern aufs eigene Tor. Doch Keeper Riemann kann das Leder über die Latte wehren.
7'

Erster Schuss

Christian Tresch hämmert das Leder aus 30 Metern auf die Kiste. Deutlich über das Gehäuse.
5'

Keine Kontrolle

Da hätte es erstmals gefährlich werden können. Steilpass in die Spitze auf Maier. Wenn der den Ball richtig mitnimmt, ist er durch. Doch er bekommt das Leder nicht unter Kontrolle, so kann ein Schanzer sich das Ding schnappen und klären.
2'

Wenig los

Die ersten Minuten sind eher verhalten. Zwar versuchen beide Teams schnell nach vorne zu spielen, aber weit in die gegnerische Hälfte kommen sie damit nicht. Fehlpässe und Zweikämpfe prägen die Anfangsphase.
Anstoß

Zwei Neue

Auch beim VfL Bochum spielen zwei Neue. Celozzi und Maier rücken ins Team.

Zwei erzwungene Wechsel

Zwei neue Spieler sind in die Startelf des FC Ingolstadt gerückt. Gimber spielt für den Grippe kranken Mavraj in der Innenverteidigung, Kerschbaumer spielt für Cohen, der einen Trauerfall in der Familie hat.

Die Ingolstadt-Startelf

Tschauner - Paulsen, Kotzke, Gimber, Otavio - Kerschbaumer, Krauße, Träsch - Pledl, Lezcano, Kittel

Die Bochum-Aufstellung

Riemann - Celozzi, Baumgartner, Hoogland, Soares - Losilla, Maier - Kruse, Lee, Sam - Zoller

Das sind die Schiedsrichter

Sven Jablonski (SR) / Marcel Unger (SR-A. 1) / Katrin Rafalski (SR-A. 2) / Arno Blos (4. Offizieller)

Das sagt Robin Dutt

" Wir haben einen sehr guten Teamgeist, die Jungs arbeiten weiterhin hochengagiert. Ich vertraue dieser Mannschaft in ihrer Gesamtheit zu 100 Prozent. Fehler passieren dabei, das ist normal, man muss es jungen Spielern auch mal eingestehen."

Das sagt Jens Keller

"Bochum ist eine Mannschaft mit viel Tempo in ihrem Spiel. Sie wollen aktiv Fußball spielen, das kann uns aber sogar entgegenkommen. Es freut mich sehr, dass wir unsere Defensive so stabilisiert haben. Die Sicherheit ist nun größer, das ist die Basis. Nach vorne sind wir immer in der Lage, Lösungen zu finden. Doch all das müssen wir weiter bestätigen. Es wartet wieder ein hartes Stück Arbeit auf uns. Doch diesen Heimerfolg will das Team unbedingt - sowohl für unser Punktekonto als auch für die Fans im Stadion."

Mavraj mit VfL-Vergangenheit

FCI-Winterneuzugang Mergim Mavraj spielte dreieinhalb Jahre für den VfL, stieg 2010 mit Bochum aus der Bundesliga ab.

Immer wieder Hinterseer

Ingolstadts letzter Sieg gegen Bochum war ein 3:0-Heimerfolg im November 2014 – damals traf Hinterseer noch für den FCI.

Zeiten ändern sich

Nach nur einem Sieg aber sieben Pleiten in den ersten neun Duellen gegen den FCI hat Bochum die letzten vier Partien gegen die Schanzer allesamt gewonnen. Und das bei 12:1 Toren.

Hinterseer ragt heraus

Überragender Spieler war mit Lukas Hinterseer (drei Tore, ein Assist) ausgerechnet ein Ex-Schanzer: Der Österreicher war 2014/15 wie auch Danilo Soares ein Leistungsträger bei Ingolstadts Aufstieg in die Bundesliga, schoss dann immerhin noch neun Tore in zwei Erstligajahren für den FCI. Seitdem traf er drei Mal auf seinen Ex-Verein und feierte drei Siege.

Gebrauchter Tag für den FCI

Bochum lag schon nach 19 Minuten 3:0 vorne, nach Gelb-Rot gegen Lucas Galvao in der 57. Minute nahm das Unheil aus FCI-Sicht seinen Lauf.

Historisches Hinspiel

Im Hinspiel fertigte der VfL die Schanzer mit 6:0 ab, es war ein Rekordergebnis: Bochum gewann in der 2. Bundesliga nie höher (6:0 auch 2011 gegen Aue), für den FCI war es hingegen die höchste Zweitligapleite der Clubgeschichte.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Ingolstadt gegen Bochum am 22. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2018/19 im Audi Sportpark. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.