Spielpläne zur Saison 2019/2020 in
07T18S53M24S
An der Alten Försterei

FCU

2 : 0

(1 : 0)

FINAL

SVS

Tickets
Alle Spiele

Fazit:

Union Berlin spielt eine gute erste Hälfte und hätte zur Pause höher führen können. Im zweiten Durchgang bekam Sandhausen die Partie besser in den Griff und hatte auch einige Chancen zum Ausgleich. letztlich geht der Berliner Sieg aber in Ordnung.
Spielende
90' + 2'

Drei Minuten Nachspielzeit

Das Spiel ist entschieden.
88'

Der Joker macht den Deckel drauf!

Prömel wird im Mittelfeld nicht angegriffen und spielt einen scharfen Pass auf Gogia, der sich das Leder einmal mit links in den Lauf legt und dann mit dem rechten Vollspann aus 14 Metern, halbrechte Position, stramm ins lange Eck trifft.
87'

Akaki Gogia

TOR!

2 : 0
Akaki Gogia
87'

Gute Aktion von Jansen

Der Joker nimmt einen weiten Ball in Bedrängnis mit der Brust an und legt dann klug auf Wooten ab. Dessen Schuss aus 20 Metern verfehlt sein Ziel aber deutlich.
84'

Andersson über den Kasten

Der Union-Stürmer verlängert einen Ball per Kopf und jagt dann selber hinterher. Weil niemand frei steht, haut er dann aus spitzem Winkel drauf. Drüber!
83'

Wenige Höhepunkte im zweiten Durchgang

Die Begegnung spielt sich in Halbzeit 2 zumeist zwischen den Strafräumen ab. Wenn es gefährlich wurde, dann aber vo dem Berliner Kasten.
82'
<- Max Jansen
-> Markus Karl
81'

Ellebogeneinsatz von Andersson

Der Union-Angreifer checkt Verlaat im Kopfballduell um und wird verwarnt.
81'
substitutesSebastian Andersson
79'

Frische Füße für die Offensive

Carlos Mane hatte einige gute Szenen, wirkte aber ein wenig müde. Joshua Mees soll jetzt mehr Frische reinbringen.
78'
<- Joshua Mees
-> Carlos Mané
78'

Behrens kann ihn nicht drücken

Vollmann flankt den Ball herein und Behrens setzt sich in der Luft durch. Das Timing stimmt aber nicht und das Leder geht deutlich über den Kasten.
77'

Gute Freistoßposition für den SVS

Höhe Sechzehner, an der rechten Außenlinie.
76'

Nicht ungefährlich

Trimmel dschlägtr einen Freistoß in den Sechzehner. Andersson steigt hoch, aber Schuhen kann gerade noch mit einer Faust klären.
73'

Koschinat löst die Kette auf

Innenverteidiger Knipping geht, dafür kommt Angreifer Behrens. Aus der Dreierkette wird eine Viererkette.
73'
<- Kevin Behrens
-> Tim Knipping
70'

Offensiver Wechsel von Fischer

Rapp ist in der Offensive weitgehend blass geblieben. Zulj soll jetzt für mehr Entlastung sorgen.
70'
<- Robert Žulj
-> Nicolai Rapp
68'

Andersson etwas schlampig

Gute Kontersituatiopn für Union. Andersson hat Platz und will den gerade eingewechselten Gogia mitnehmen. Der Pass ist aber nicht gut gespielt und Verlaat kann ihn abfangen. Da war viel mehr drin!
67'
<- Akaki Gogia
-> Suleiman Abdullahi
65'

Dicke Chance für Schleusener

Diekmeier setzt sich auf rechts stark gegen Reichel durch und geht bis zur Grundlinie. Dann nimmt der Rechtsverteidiger den Kopf hoch und bedient Schleusener, der aus acht Metern zum Schuss kommt, den Ball aber nicht sauber trifft.
62'

Kampf ist Trumpf

Sandhausen hat Union erfolgreich den Wind aus den Segeln genommen, kommt selbst aber auch nur selten in gefährliche Positionen - mit Ausnahme der Wooten-Chance nach Friedrich-Patzer.
59'

Union noch ohne Abschluss

Nach dem Seitenwechsel haben die Berliner noch keinen Torschuss abgefeuert. Die Eisernen tun sich jetzt schwer.
58'

Zu ungenau

Eigentlich eine gute Freistoßposition auf dem rechten Flügel, aber die Hereingabe von Paqarada landet hinter dem Tor.
57'

Mehr Offensive für Sandhausen

Vollmann soll jetzt hinter den Spitzen Wooten und Schleusener bei den Gästen für Gefahr sorgen.
56'
<- Korbinian Vollmann
-> Emanuel Taffertshofer
54'

Grätsche gegen Reichel

Diekmeier kommt im Mittelfeld zu spät und wird verwarnt.
53'
substitutesDennis Diekmeier
52'

Sandhausen beginnt mutig

Die Gäste haben sich offensichtlich viel vorgenommen uznd stehen jetzt deutlich offensiver als im ersten Durchgang. Bislang sieht das gut aus und Union hat jetzt Probleme, einen geordneten Spielaufbau aufzuziehen.
49'

Andersson zerrt

Trimmel flankt und findet Andersson. Der verschafft sich aber etwas zu vehement mit den Armen Raum und wird zurückgepfiffen.
49'

Gute Freistoßposition für Union

Knipping foult Prömel auf dem rechten Flügel.
47'

Wooten mit der Chance

Keine Minute gespielt und die Gäste haben die große Chance zum Ausgleich. Friedrich köpft einen Ball zu kurz Richtung Gikiewicz zurück und Wooten spritzt dazwischen, kommt dann aber nicht am Berliner Schlussmann vorbei.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit:

Union Berlin hatte das Spiel in der ersten Hälfte praktisch komplett im Griff und ließ keine wirklich gute Chance der Gäste zu. Auf der Gegenseite verpasste es die Fischer-Truppe aber, einen zweiten Treffer nachzulegen. So bleibt es An der Alten Försterei weiter spannend.
Halbzeit
45' + 1'

Andersson lässt das 2:0 liegen

In die ordentliche Phase der Gäste um ein Haar das zweite Berliner Tor. Trimmel flankt mustergültig aus dem rechten Halbfeld und Andersson kommt aus acht Metern mit links zum Schuss. Sein Volley landet aber über dem Tor.
45'

Sandhausen jetzt besser drin

Es hat ein wenig gedauert, aber mittlerweile haben die Gäste die Partie etwas besser im Griff.
42'

Wooten wird geblockt

Guter Angriff der Gäste über Schleusener, der Wooten am Sechzehner freispielt. Der Abschluss wird dann geblockt und landet bei Diekmeier, der es von der rechten Sechzehnerkante mit dem Außenrist versucht, den Ball aber Richtung Eckfahne und nicht Richtung Winkel jagt.
42'

Nachgehakelt von Kroos

Der Berliner ist gegen Knipping etwas zu giftig und wird verwarnt.
41'
substitutesFelix Kroos
39'

Andersson lauert

Über Mane und Prömel kombiniert sich Union nach vorne. Reichel kommt dann links zur Flanke. Die segelt Richtung Andersson am langen Pfosten, aber Zhirov kann gerade noch klären.
36'

Abdullahi muss das zweite machen

Carlos Mane treibt den Ball durchs Mittelfeld und spielt dann einen perfekten Pass auf Andersson, der direkt auf Kroos weiterleitet, der wiederum halblinks im Strafraum auftaucht und quer auf Abdullahi legt, der aus zehn Metern völlig frei zum Schuss kommt, das Leder aber über das Tor setzt.
34'

Abgeklärt von Diekmeier

Abdullahi treibt einen Berliner Konter nach vorne, aber Dennis Diekmeier läuft den Angreifer mit all seiner Routine ganz souverän ab.
31'

Zu dicht am Tor

Die Hereingabe von Trimmel ist eine sichere Beute von Schuhen.
31'

Freistoß Union

20 Meter vor der Grundlinie, halbrechte Position.
31'

Turbanfreier Abdullahi

Der Berliner Flügelspieler ist jetzt wieder obenrum frei. Bei einem Kopfball fliegt nicht nur der Ball, sondern auch der Verband weg. Blutet aber nichts mehr, deshalb kann er so weitermachen.
30'
substitutesEmanuel Taffertshofer
27'

Erster Torschuss

Immerhin entsteht aus dieser Situation der erste Torschuss der Gäste. Die Flanke von Paqarada wird zunächst abgeblockt, aber Wooten kommt an der Sechzehnerkante an den Ball und zieht ab. Der Schuss bleibt aber an einem der vielen Abwehrbeine hängen.
27'

Vielleicht geht was bei Standards

Aus dem Spiel noch nichts Gefährliches von den Gästen, die aber jetzt einen Freistoß auf dem rechten Flügel haben.
24'

Kurzer Jubel von Prömel

Trimmel bringt den Freistoß ins Zentrum. Hübner kommt aus acht Metern zum Kopfball, den Schuhen nach vorne abwehrt. Prömel versenkt den Abpraller, stand aber deutlich im Abseits.
23'

Freistoß für Union

30 Meter, halbrechte Position
21'

Berliner Dominanz

Union lässt die Gäste überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Dementsprechend steht es nach Torschüssen auch 5:0 für die Eisernen.
18'

Prömel verpasst knapp

Ken Reichel setzt sich auf links stark gegen Verlaat durch und bringt den Ball dann scharf an den Fünfmeterraum. Prömel rauscht heran, sein Abschluss wird aber noch geblockt.
16'

Schuhen wird laut

Der Schlussmann der Gäste ist der einzige SVS-Akteur, der schon auf Temperatur ist und versucht seine Vorderleute verbal wachzurütteln.
14'

Union bleibt dran

Die Berliner wollen direkt nachlegen und bleiben offensiv. Nach einem doppelten Doppelpass zwischen Trimmel und Abdullahi kommt der Rechtsverteidiger zur Flanke, die diesmal aber hinter dem Tor landet.
12'

Andersson steht goldrichtig

Christopher Trimmel bringt die Ecke mit viel Schnitt ins Zentrum. Friedrich schraubt sich hoch und wuchtet den Ball aus sieben Metern aufs Tor. Schuhen lenkt das Leder spektakulär noch an die Latte, aber der Abpraller landet genau bei Sebastian Andersson, der aus kurzer Distanz ohne Probleme einköpft.
11'

Sebastian Andersson

TOR!

1 : 0
Sebastian Andersson
11'

Ecke für Union

Andersson macht das clever gegen Verlaat.
9'

Platz drei im Visier

Durch die Niederlage des FC St. Pauli in Köln könnten die Eisernen sich wieder auf den Relegationsplatz schieben. In den ersten Minuten wird deutlich, dass sie dies mit aller Macht machen wollen. Bislang bestimmen sie eindeutig die Partie.
5'

Abdullahi macht weiter

Der Offensivspieler ist jetzt am roten Kopfverband sehr gut zu erkennen.
5'

Abdullahi wird behandelt

Der Berliner prallt unglücklich mit Marcel Schuhen zusammen und hat eine Platzwunde am Kopf. Die wird auf dem Platz mit roter Mullbinde verbunden und es kann wohl weiter gehen.
4'

Listig von Andersson

Reichel mit einem weiten Einwurf von der linken Seite. Andersson verlängert den Ball per Kopf und das Leder senkt sich aufs lange Eck. Schuhen muss hin und pariert mit einer Hand.

Einer zum warm werden

Union kommt über rechts und Prömel flankt ins Zentrum. Schuhen kann den Ball aber sicher runterpflücken.
Anstoß

Linsmayer gewinnt die Platzwahl

Sandhausen wählt die Seite, Union wird anstoßen. Gleich geht es los!

Koschinat wechselt drei Mal

Bei den Gästen sind Paqarada, Linsmayer und Zhirov neu in der Mannschaft. Dafür sind Dieckmann, Gislason und Förster drasußen.

Vier Änderungen bei Union

Im Vergleich zur bitteren 2:3-Niederlage beim FC St. Pauli stellt Urs Fischer auf vier Positionen um: Die zuletzt gesperrten Außenverteidiger Reichel und Trimmel stehen ebenso wie Abdullahi und Rapp wieder von Beginn an auf dem Feld. Dafür sind Schmiedebach (5. Gelbe Karte), Lenz (nicht im Kader), Ryerson und Hartel (beide Bank) nicht dabei.

Getroffen wird aber immer

In den vergangenen 8 Auswärtspartien traf der SV Sandhausen stets mindestens 1-mal (dabei insgesamt 11 Tore) – solch eine Serie gelang dem SVS in Liga 2 zuvor nur von Oktober 2012 bis April 2013 (11 Auswärtsspiele in Folge mit Tor).

Auswärts klemmts

Sandhausen wartet seit dem 7. Spieltag (2-0 in Aue) auf einen Auswärtssieg und kassierte in den letzten 6 Auswärtspartien 4 Niederlagen (dazu 2 Remis). Die 6 Auswärtspunkte des SVS unterbietet in dieser Saison nur Darmstadt (5).

Noch nicht das Jahr der Eisernen

Nachdem Union Berlin in der Hinrunde komplett ohne Niederlage geblieben war (7 Siege, 10 Remis), verloren die Eisernen nun 2 der 3 Rückrundenspiele.

Das ist die Sandhäuser Startelf:

Schuhen - Diekmeier, Verlaat, Knipping, Paqarada - Karl - Linsmayer, Zhirov - Taffertshofer - Wooten, Schleusener

So startet Union Berlin:

Gikiewicz - Trimmel, Friedrich, Hübner, Reichel - Rapp - Prömel, Kroos - Abdullahi, Carlos Mane - Andersson

Die Schiedsrichter

Tobias Stieler (SR) / Frederick Assmuth (SR-A. 1) / Norbert Grudzinski (SR-A. 2) / Franz Bokop (4. Offizieller)

Das sagt der Union-Trainer

Urs Fischer: "Es wird sicherlich nicht einfacher als zuletzt gegen St. Pauli. Wir müssen Lösungen finden gegen eine sehr kompakt stehende Mannschaft, die nicht viel Raum zulässt. Das ist eine schwierige Aufgabe."

Das sagt der SVS-Coach:

Uwe Koschinat: "Die individuelle Qualität von Union ist im Vergleich zur Vorsaison nochmal gestiegen, wenngleich sich die Spielweise geändert hat. Gerade in Heimspielen setzen sie auf Ballbesitzfußball und treten sehr körperbetont auf."

Reichel als Versicherung?

Ken Reichel hat keines seiner neun Zweitligaspiele gegen Sandhausen verloren (6 Siege und 3 Remis).

Starke Heimserie

Union kann auch aktuell auf eine stolze Heimserie verweisen, ist seit über einem Jahr an der Alten Försterei ungeschlagen (10 Siege und 7 Remis in 17 Zweitligaspielen). 17 Heimspiele ohne Niederlage sind neuer Vereinsrekord für die Eisernen in der 2. Liga.  

Erfolglos in Berlin

Ihre 6 Zweitliga-Gastspiele in Köpenick haben die Sandhäuser allesamt verloren, nur 2008 in der 3. Liga zumindest mal einen Punkt aus der Wuhlheide mitgenommen (2:2).

Premiere für den SVS?

Sandhausen reist nach dem 3:0 gegen Bochum mit neuem Selbstbewusstsein in die Hauptstadt und will eine historische Premiere: Noch nie haben die Kurpfälzer an der Alten Försterei gewonnen!  

Herzlich willkommen!

Hier findest alle Informationen zum Match.