Nächstes Spiel in
00T02S11M46S
SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA

MSV

3 : 2

(2 : 0)

FINAL

D98

Alle Spiele
90'
+ 4

Fazit:

Die Eiseskälte, mit der der MSV seine wenigen klaren Chancen nutzte, sucht nicht nur in der 2. Bundesliga ihresgleichen. Wie selbstverständlich marschierte die immer noch schwächste Heimmannschaft der Liga (nun sechs Punkte) lange Richtung Sieg. Die Darmstädter Joker sorgten doch noch für Spannung, aber zu spät: Die Zebras feiern den zweiten Saisonsieg vor heimischem Publikum.
Spielende
90'
+ 4

Keine Wechsel

Beide Teams sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.
90'
+ 3

Wertvoll

Verhoek wird in einem Entlastungsangriff links geschickt und von Höhn gefoult. Wertvolle Sekunden für die Zebras.
90'
+ 3

Gelbe Karte

yellowCard
Immanuel Höhn
Immanuel Höhn
90'
+ 1

Holland!

Wiedwald faustet den Ball aus dem Fünfmeterraum, doch im zweiten Anlauf kommt Holland zum Schuss – geblockt!
90'
+ 1

Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es obendrauf.
90'

Belagerung

Jetzt fliegt Flanke um Flanke in den Duisburger Strafraum. Seo klärt zweimal.
89'

Moritz mit dem 3:2!

Franke köpft die Ecke von links weiter auf den zweiten Pfosten. Da steigt Joker Moritz hoch und nickt den Ball in den rechten Torwinkel. Jetzt wird's nochmal richtig heiß!
88'

Christoph Moritz

TOR!

3:2
Christoph Moritz
85'

Zu ungenau

Sukuta-Pasu setzt sich links sehenswert durch, scheitert aber mit zwei Flankenversuchen.
85'

Abgepfiffen

Dursun kommt auch gegen drei Gegenspieler an Hellers Flanke von rechts, bekommt aber Offensivfoul gegen sich gepfiffen.
82'

Hajri kann nicht mehr

Duisburgs Rechtsverteidiger kämpft schon seit geraumer Zeit mit Krämpfen und hat jetzt Feierabend. Sukuta-Pasu geht in den Sturm, hinten rechts verteidigt jetzt Wolze.
82'

Wechsel

sub
Richard Sukuta-Pasu
Richard Sukuta-Pasu
sub
Enis Hajri
Enis Hajri
79'

Entlastung ...

... für die nun erstmals stark unter Druck gesetzte Duisburger Defensive. Erst tunnelt Nielsen seinen Gegenspieler, doch in den Strafraum schaffen es die Zabras nicht.
78'

Wechsel

sub
John Verhoek
John Verhoek
sub
Stanislav Iljutcenko
Stanislav Iljutcenko
77'

Wechsel

sub
Felix Platte
Felix Platte
sub
Marvin Mehlem
Marvin Mehlem
77'

Franke!

Der Innenverteidiger köpft nach Eckball von rechts platziert neben den linken Pfosten, doch Wiedwald ist aufmerksam und zur Stelle.
74'

Geschlafen

Da war die Duisburger Hintermannschaft nicht auf der Höhe: Darmstadt führt einen Einwurf auf rechts schnell aus, Heller flankt sofort und Bertram zieht per Halbvolley aus 13 Metern ab – nur noch 3:1 und die Lilien-Fans sind sofort wieder da. Geht hier noch was?
73'

Sören Bertram

TOR!

3:1
Sören Bertram
66'

Abgepfiffen

Dursun köpft eine Freistoß-Flanke von links über das Tor und wird obendrein zurückgepfiffen: Offensivfoul, bei dem sich Hajri wehgetan hat. Der Duisburger muss neben dem Tor behandelt werden.
64'

Schnellhardt!

Duisburg hat noch nicht genug: Schnellhardt mit dem Linksschuss aus 23 Metern – zu lasch, kein Problem für Heuer Fernandes.
62'

Fast das 4:0!

Sekunden nach dem 3:0 steht Engin durch einen fatalen Ballverlust der Gäste völlig blank vor Heuer Fernandes, schiebt den Ball aber rechts am Tor vorbei. 
61'

Wechsel

sub
Lukas Fröde
Lukas Fröde
sub
Cauly Oliveira Souza
Cauly Oliveira Souza
60'

Iljutcenko zum dritten!

Unglaublich, wie konsequent die Zebras auch das dritte Tor erzielen: Hajri  schickt auf dem rechten Flügel Engin, der aus vollem Lauf genau auf den Kopf von Iljutcenko flankt. Heuer Fernandes hat zum dritten Mal keine Chance und kann dem Ball nur beim Flug in den linken Torwinkel zusehen. 3:0 für Duisburg!
59'

Wechsel

sub
Christoph Moritz
Christoph Moritz
sub
Yannick Stark
Yannick Stark
59'

Stanislav Iljutcenko

TOR!

3:0
Stanislav Iljutcenko
57'

Kompromisslos

Iljutcenko verspringt der Ball im Mittelfeld. Im Nachsetzen grätscht er dann ohne große Aussicht auf den Ball mit gestrecktem Bein gegen Holland – eine wohlverdiente Gelbe Karte, die erste der Partie.
57'

Gelbe Karte

yellowCard
Yannick Stark
Yannick Stark
55'

Gelbe Karte

yellowCard
Stanislav Iljutcenko
Stanislav Iljutcenko
54'

Wechsel

sub
Sören Bertram
Sören Bertram
sub
Joevin Jones
Joevin Jones
54'

Holland am Boden

Im Mittelfeldzweikampf springt Hajri Holland in den Rücken. Nach kurzer Zeit am Boden kann Darmstadts Linksverteidiger aber weiterspielen.
51'

Freistoß

Seo grätscht mit gestrecktem Bein in seinen Gegenspieler und verursacht einen Freistoß aus vielversprechender Position. Aus 24 Metern halbrechter Position zirkelt Jones den Ball aber deutlich über die Latte.
50'

Großer Wurf

Duisburg-Keeper Wiedwald bedient Hajri mit einem punktgenauen Anwurf an der Mittellinie. Dem Rechtsverteidiger misslingt aber die Ballannahme und es gibt Einwurf.
47'

Ungenau

Nielsen will Engin zentral in die Spitze schicken, hat aber vergessen, den Hammer aus dem Schuh zu nehmen. Leichte Beute für Heuer Fernandes.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Nachspielzeit

Eine Minute gibt es obendrauf.
45'

Halbzeit-Fazit:

Die ersten beiden Chancen genutzt und hinten sehr gut gestanden – im Stile eines Top-Teams verdienen sich die Zebras diese Zwei-Tore-Führung zur Halbzeit. Darmstadt braucht Ideen, um die Duisburger Defensive mehr zu fordern. Gleich geht’s weiter!
Halbzeit
44'

Verzogen

Hajri schaltet sich mal in die Offensive ein, flankt aus Eckfahnennähe, doch in der Luft dreht sich der Ball ins Toraus.
41'

Zu steil

Stark schickt Holland links auf die Grundlinie, spielt den Pass aber viel zu hart – Abstoß.
41'

Ungefährlich

Schnellhardt spielt sich mit einer Körpertäuschung im Mittelfeld clever frei, passt zu Nielsen, der es mal aus der zweiten Reihe versucht: Deutlich rechts neben das Tor.
38'

Geblockt

Jones bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld, der über Umwege seinen Weg zu Dursun links im Strafraum findet. Aus spitzem Winkel wird sein Versuch aber geblockt. Im zweiten Versuch kommt Palsson per Kopf nicht richtig hinter die Hereingabe von Mehlem – Abstoß.
36'

Kein Durchkommen

Darmstadt findet keinen Weg in die Abschlusszonen, Duisburg verteidigt gut organisiert.
25'

Ist das kalt! 2:0!

Darmstadt taute gerade auf, kam aus spitzem Winkel zum Abschluss und zwang Wiedwald auch im Nachschuss nochmal zu einer Parade. Sekunden später flankt auf der anderen Seite der von Cauly bediente Engin auf den zweiten Pfosten. Da steigt Nielsen hoch und nickt ein. 2:0 für unglaublich effiziente Zebras!
25'

Havard Nielsen

TOR!

2:0
Havard Nielsen
24'

Dursun!

Darmstadts Nummer 19 wird 20 Meter zentral vor dem Duisburger Tor nicht angegriffen, zieht mit rechts ab und scheitert an Wiedwald.
22'

Zu lang

Langer Diagonalball nach halblinks auf den schnellen Heller, doch Wiedwald ist aufmerksam, kommt raus und schnappt sich den Ball.
22'

Souverän

Dafür, dass die Zebras in der ganzen Saison erst einen Heimsieg einfahren konnten, präsentieren sie sich hier sehr souverän, lassen die Gäste nicht zur Entfaltung kommen.
20'

Letzte Ermahnung

Holland geht mit hohem Bein in einen Flügel-Zweikampf mit Engin und entgeht der ersten Gelben Karte des Spiels denkbar knapp.
15'

Versprungen

Wieder, diesmal nach einer unzureichend geklärten Flanke, kommt Wolze im Darmstädter Strafraum ganz frei an den Ball. Den kann er aber nicht recht kontrollieren. Als die Kugel nicht mehr springt, ist die Schussbahn zugestellt und die Lilien klären.
14'

Zu ungenau

Jones sorgt über links für Wirbel, zieht in die Mitte, bringt seinen Pass in den Strafraum dann aber nicht zum Mann, Duisburg kann klären.
12'

Abschluss

Stark tankt sich durchs Mittelfeld und zieht aus 22 Metern mit links ab – zu zentral und so kein Problem für Wiedwald.
11'

Wolze knallhart!

Nielsen arbeitet im Mittelfeld mit, bringt den Ball halbrechts im Fallen noch zu Cauly, der dann einen phantastischen Pass auf die freie linke Seite spielt. Wolze hat viel Zeit, in den Strafraum zu ziehen und schließt dann satt mir links ab – unhaltbar in die rechte untere Ecke. Erster Schuss, erstes Tor für den MSV!
8'

Kevin Wolze

TOR!

1:0
Kevin Wolze
6'

Abtasten

Es spielt die heimschwächste Mannschaft gegen aus auswärtsschwächste – dementsprechend sind beide bemüht, hier nicht zu früh zu viel zu riskieren, echter Spielfluss kommt noch nicht auf.
2'

Zu langsam

Cauly Oliveira Souza schickt Engin auf dem rechten Flügel, doch Holland ist schneller am Ball und klärt.
1'

Los geht's

Darmstadt spielt in der ersten Halbzeit von rechts nach links, Duisburg hat angestoßen.
Anstoß

Ab auf den Rasen

Schiedsrichter Thorben Siewer führt die Teams auf den Rasen der SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA zu Duisburg. Die Zabras spielen wie gewohnt in blauen und weißen Streifen, Darmstadt hält in orangefarbenen Trikots und blauen Hosen dagegen.

Vier neue Zebras

Torsten Lieberknecht verändert seine Elf vom 1:2-Niederlage in Bochum auf vier Positionen: Hinten rechts verteidigt Seo für den gelbgesperrten Wiegel, im Mittelfeld werden Fröde und Stoppelkamp durch Hajri und Iljutcenko ersetzt und im Angriff muss Gyau für Engin weichen.

Unverändert

Damit vertraut Dirk Schuster exakt der Startelf vom 2:1-Sieg gegen St. Pauli am Dienstag.

Das sagt Dirk Schuster

"Ich denke, dass es uns ganz gut zu Gesicht stehen würde, wenn wir unsere etwas dürftige Auswärtsbilanz etwas auffrischen können."

Und so startet Darmstadt:

Heuer-Fernandes - Holland, Höhn, Franke, Herrmann - Palsson, Stark - Jones, Mehlem, Heller - Dursun

Die Duibusger Startelf ist da:

Wiedwald - Seo, Nauber, Bomheuer, Hajri - Wolze, Schnellhardt - Iljutcenko, Oliveira Souza, Engin - Nielsen

Die Schiedsrichter

Thorben Siewer (SR), Mitja Stegemann (SR-A. 1), Fabian Maibaum (SR-A. 2), Dominik Jolk (4. Offizieller).

Baffo verletzt

Bei Joseph Baffo stellte sich eine schlimmere Sehnenverletzung heraus.

Das sagt Torsten Lieberknecht

"Es ist immer unangenehm, gegen Darmstadt zu spielen. Wenn man sie spielen lässt, können sie auch fußballerisch überzeugen. Sie sind ein unangenehmer und giftiger Gegner, aber das wollen wir auch sein."

Die Schiedsrichter

Thorben Siewer (SR), Mitja Stegemann (SR-A 1), Fabian Maibaum (SR-A 2), Dominik Jolk (4. Offizieller)

Tore satt

Zwölf Mal war Darmstadt zu Pflichtspielen in Duisburg zu Gast, in diesen zwölf Partien fielen insgesamt 48 Tore! Unter anderem gab es 1986 einen 7:2-Auswärtssieg der Lilien an der Wedau (2. Bundesliga) und 1978 in der Bundesliga ein 4:4.

Lang, lang ist´s her

Weil beide Clubs zwischenzeitlich lange nicht gemeinsam in einer Liga spielten, liegt der letzte Heimsieg der Zebras gegen die Lilien schon mehr als 25 Jahre zurück: Am 30. Mai 1993 sorgte ein Tor von Vlado Papic für Duisburgs 1:0-Heimerfolg in der 2. Bundesliga.

Jüngere Bilanz spricht für D98

Duisburg hat vergangene Saison in Darmstadt 2:1 gewonnen, aber insgesamt vier der jüngsten fünf Duelle gegen die Hessen verloren.

Darmstadt ist vorne

Im Hinspiel setzten sich die Lilien klar mit 3:0 durch, Marcel Heller war mit einem Tor und zwei Assists der Man of the Match.

Herzlich Willkommen

Zum Duell um den Klassenerhalt empfängt Tabellenschlusslicht MSV Duisburg den SV Darmstadt 98. Während die Gastgeber durch die Niederlage in Bochum auf den letzten Platz gerutscht sich, sind die Gäste mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet und haben nun schon neun Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.