Nächstes Spiel in
00T09S20M38S

REG

2 : 0

(0 : 0)

FINAL

SCP

Tickets
Alle Spiele

Fazit:

Mit dem Wiederanpfiff war der Jahn plötzlich da, drückte, ging in Führung und erhöhte. Paderborn dagegen blieb wie im ersten Durchgang offensiv fast alles schuldig, hatte kaum echte Chancen. Somit verdient sich Regensburg diesen 2:0-Sieg zum Start ins Fußballjahr 2019 und den Platztausch in der Tabelle: Der SSV liegt jetzt einen Rang vorm heutigen Gegner auf Platz 8.
Spielende
90'

Nachspielzeit

Drei Minuten gibt es obendrauf.
89'
<- Jonas Nietfeld
-> Sebastian Stolze
86'
<- Oliver Hein
-> Maximilian Thalhammer
85'

Nix los

Trotz der Hereinnahmen von Michel, Pröger und Ritter ist der SCP weit von einer Schlussoffensive entfernt. Die Spieler scheinen zu merken, dass gegen diese geschlossen verteidigenden Regensburger nichts mehr zu holen ist.
83'
substitutesSebastian Vasiliadis
82'
<- Marlon Ritter
-> Ben Zolinski
81'

Al Ghaddioui verpasst!

Fast das 3:0! Grüttner bedient links im Strafraum Stolze, der auf den zweiten Pfosten flankt, wo Al Ghaddioui nur Zentimeter am Ball vorbei schliddert.
80'
substitutesMarcel Correia
78'

Autsch

Tekpetey bleibt nach einem Zweikampf mit Al Ghadioui mit Schmerzen am Boden liegen, kann aber schnell wieder mitmachen.
78'
substitutesHamadi Al Ghaddioui
75'
<- Jann George
-> Sargis Adamyan
73'

Stolze erhöht

Das geht sehr einfach: Nach Ballgewinn kriegt Stolze die Kugel Mitte der gegnerischen Hälfte. Dräger ist bei ihm, lässt sich aber zu leicht abschütteln: Stolze zieht von links nach innen und schiebt dann locker mit rechts in die rechte Torecke ein. 2:0 für den Jahn!
73'

Sebastian Stolze

TOR!

2 : 0
Sebastian Stolze
72'

Verrutscht

Dem eingewechselten Michel rutscht die Flanke von links über den Spann – leichte Beute für Pentke, der froh sein dürfte, sich mal zeigen zu können. Paderborn kriegt seine Offensiv-PS heute einfach nicht auf den Rasen.
69'

Ruppig

Weiterhin gibt es viele kleine Fouls im Mittelfeld, die keinen rechten Spielfluss aufkommen lassen. 
62'

Premiere

Kai Pröger kommt ins Spiel und damit zu seinem Debüt in der 2. Bundesliga. Der Stürmer kam in der Winterpause von Rot-Weiss Essen an die Pader.
62'
<- Kai Pröger
-> Christopher Antwi-Adjej
61'

Kein Problem

Regensburg sucht weiter den Abschluss: Adamyan versucht es aus 25 Metern – zu zentral, kein Problem für Zingerle.
59'

Artistisch

Antwi-Adjej nimmt eine Flanke von rechts per Seitfallzieher, der den Ball allerdings auf die linke Seite befördert – und zwar so schwach, dass der Schütze selbst ihn noch erreicht, bevor er ins Seitenaus rollt. Bemerkenswerte Szene!
56'

Verdient

Regensburg ist deutlich verbessert aus der Halbzeit gekommen und führt nun völlig verdient gegen Paderborner, die nach wie vor nicht gut nach vorne finden.
56'

Thalhammer mit der Führung!

Das Tor lag in der Luft und jetzt ist es gefallen: Grüttner kommt rechts vom Paderborner Strafraum sehr frei an einen Einwurf, den er sofort auf Al Ghaddioui ablegt. Der spitzelt weiter ins Zentrum, wo Thalhammer an der Strafraumgrenze nicht blind draufhält, sondern überlegt platziert – und trifft! Zingerle hat keine Chance bei diesem Schuss ins rechte Toreck.
55'
<- Sven Michel
-> Babacar Guèye
53'

Maximilian Thalhammer

TOR!

1 : 0
Maximilian Thalhammer
51'

Wieder Stolze!

Diesmal Grüttner mit der Vorarbeit: Seine Flanke von links muss Stolze am langen Pfosten eigentlich nur noch reinschieben. Der Regensburger kriegt seine Beine im Sprung aber nicht richtig sortiert und produziert so nur eine harmlose "Rückgabe".
50'

Grüttner!

Regensburg hat die Pause gutgetan: Thalhammer bedient mit feinem Steckpass Grüttner, der von links im Strafraum knapp vorbei zielt.
49'

Stolze!

Regensburg kontert und kommt zum Abschluss: Stolzes Schuss von der Strafraumgrenze wird aber zur Ecke abgeblockt. Die bringt nichts ein.
47'

Keine Wechsel

Beide Mannschaften sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Beide Teams verheimlichten mit dieser ersten Halbzeit, dass sie eigentlich zu den torgefährlichsten der Liga gehören. Paderborn konnte die offensiven ersten Minuten nicht bestätigen und Regensburg fehlen ebenso Ideen und Präzision, um gefährlich vors gegnerische Tor zu kommen. Wir hoffen auf mehr Tor-Szenen in Halbzeit 2. Gleich geht's weiter!
Halbzeit
45' + 1'

Nachspielzeit

Eine Minute gibt es obendrauf.
45'

Hin und her

Das Spiel findet in den letzten Minuten der ersten Halbzeit ausschließlich zwischen den Strafräumen statt. Der Ball fliegt von der einen in die andere Hälfte und zurück. Wenig Struktur bei vielen Ungenauigkeiten und Fouls.
39'

Behandlung

Tekpetey ist bei der Aktion im Rasen hängengeblieben und muss draußen behandelt werden.
38'

Überhastet

Tekpetey hat nach Ballgewinn mal Platz auf der rechten Seite, tritt wuchtig an. Von den drei Anspielstationen vor ihm wählt er aber die komplizierteste und scheitert. Der Ball prallt zu Gueye, der aber nicht mehr als einen Kullerball neben das Tor produziert.
35'

Missglückt

Grüttner will von rechts flanken, verzieht den Ball aber zu einem Torschuss, der sich auf das Obernetz senkt. Regensburg fehlt die Präzision im Angriffsdrittel, Paderborn nun schon seit einiger Zeit die bloße Präsenz in der Gefahrenzone.
31'

Schonlau zum Zahnarzt

Bei der Ecke hat der Paderborner Innenverteidiger den Ellbogen seines Mitspielers ins Gesicht bekommen. Gueye erwischt ihn so heftig am Kiefer, dass Schonlau blutet und zur Behandlung an die Seitenlinie muss.
29'

Fleißig

Dräger ist bislang der auffälligste Paderborner, sucht oft das Dribbling und versucht es jetzt mal mit einem Distanzschuss von halbrechts – Ecke! Aber die bringt wieder nichts ein.
28'

Adamyan!

Von rechts kommt der Ball in den Paderborner Strafraum, wo Adamyan sofort abzieht, aber geblockt wird. Auch Grüttners Nachschuss kommt nicht durch, am Ende klärt Dräger.
25'

Nichts zu holen

Antwi-Adjej geht links ins Dribbling, bleibt aber hängen und kriegt nicht mal den Einwurf: Regensburg hat die zweitbeste Offensive der 2. Bundesliga gerade sehr gut im Griff.
20'

Kein Elfmeter

Al Ghaddioui kommt im Strafraum-Duell mit Vasiliadis zu Fall, doch Reichel kann kein Foul erkennen – richtig entschieden. Aber: Regensburg ist jetzt aktiver, kommt besser in die Offensive und lässt defensiv nicht viel zu.
18'

Guter Antritt

Stolze marschiert entschlossen über den rechten Flügel. Seine Flanke stoppt Strohdiek mit der Hand und es gibt den nächsten Freistoß: Geipl schießt halbhoch und dankbar für die Gäste-Abwehr.
17'

Keine Gefahr

Der Jahn kommt noch nicht gefährlich ins Angriffsdrittel. Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld segelt in hohem Bogen in die Hände von SCP-Keeper Zingerle.
14'

Missverständnis

Adamyan spielt einen scharfen Schnittstellenpass aus dem Mittelfeld, erwischt Adressat Grüttner aber auf dem falschen Fuß.
11'

Weggerutscht

Feinfüßig und ballsicher kombinieren sich die Gäste von der linken Seite durchs Zentrum auf den rechten Flügel. Von da will Tekpetey flanken, rutscht aber weg und verzieht.
9'

Zu kurz

Tekpeteys Hereinhgabe von der Grundlinie kann Regemsburg nicht gut klären, die Ablage von Paderborns Nummer 37 an die Strafraumkante zu Vasiliadis gerät dann aber zu kurz – geklärt.
7'

Durch die Mitte

Geipl kommt im Dribbling durchs Zentrum an zwei Gegnern vorbei, an Strohdiek aber bleibt er hängen.
6'

Druck

Der Jahn stört früh, läuft die Paderborner schon an deren Strafraum an und erzwingt so Ungenauigkeiten.
5'

SCP am Drücker

Die Gäste erwischen den besseren Start in die Partie und verbuchen auch die erste Ecke. Die bleibt aber folgenlos.
2'

Erster Abschluss

Antwi-Adjej startet auf der linken Seite durch, dringt in den Regensburger Strafraum ein und versucht es mit links aus spitzem Winkel: Links am Tor vorbei.

Die Platzwahl ...

... fällt zugunsten der Gäste aus: Christian Strohdiek will mit seiner Mannschaft stehen bleiben. Damit spielt Paderborn in der ersten Haälfte von links nach rechts, Regensburg stößt an.
Anstoß

Und so startet der SCP:

Zingerle - Collins, Strohdiek, Schonlau, Dräger - Antwi-Adjej, Vasiliadis, Klement, Tekpetey - Zolinski, Gueye

Die Regensburger Aufstellung ist da:

Pentke - Föhrenbach, Correia, Sörensen, Saller - Adamyan, Geipl, Thalhammer, Stoze - Al Ghaddioui, Grüttner

Das sagt Paderborns Coach

Steffen Baumgart: "Die Vorbereitung ist gut gelaufen. Mit den Testspielen bin ich durchweg zufrieden. Wir konnten viele von den Sachen, die wir uns vorgenommen haben, umsetzen."

Das sagt der SSV-Trainer

Achim Beierlorzer: "Paderborn ist eine kompakte Truppe, die ähnlich spielt wie wir. Sie attackieren ganz vorne, wollen also möglichst hoch verteidigen, um den Gegner weit weg vom Tor zu halten."
Das Schiedsrichtergespann Lasse Koslowski leitet die Partie, Henry Müller und Robert Wessel assistieren ihm. Marcel Unger ist der vierte Offizielle.

Noch kein Tor gegen SCP

Regensburg hat in den bislang erst drei Zweitligaduellen gegen Paderborn nie gewonnen und noch nicht einmal ein Tor erzielt: Das Hinspiel verlor der Jahn mit 0:2 in der Benteler-Arena, 2012/13 trennte man sich dort 0:0 und kassierte eine 0:2-Heimpleite gegen den SCP.

Gemeinsame Geschichte

Die letzten beiden Duelle in der 3. Liga entschieden die Oberpfälzer für sich, siegten 2016/17 3:0 zu Hause und 2:0 auswärts. Regensburg stieg in jener Saison in die 2. Bundesliga auf, setzte sich in der Relegation gegen 1860 München durch – die Löwen bekamen keine Lizenz für die 3. Liga und so blieb den sportlich abgestiegenen Paderbornern der Gang in die Regionalliga erspart. Der Jahn hat also quasi den danach folgenden Höhenflug des SCP erst möglich gemacht.

Rückblick

Klaus Gjasula erzielte im Hinspiel dieser Saison das 1:0, es war Paderborns erstes Saisontor und Gjasulas bisher einziges Zweitligator.

Herzlich willkommen

Am 30. Januar um 18.30 Uhr steigt die Partie SSV Jahn Regensburg gegen den SC Paderborn in der Continental Arena. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.