Nächstes Spiel in
00T08S17M08S

FCM

1 : 0

(1 : 0)

FINAL

AUE

Tickets
Alle Spiele
Spielende
90' + 2'

Loria hat ihn!

Rizzuto wird rechts freigespielt, flankt flach in den Fünfmeterraum, doch Magdeburgs neuer Keeper taucht ab und schnappt sich die Kugel.
90' + 2'

Loria hat ihn!

Rizzuto wird rechts freigespielt, flankt flach in den Fünfmeterraum, doch Magdeburgs neuer Keeper taucht ab und schnappt sich die Kugel.
90' + 1'

Hoch und weit

Aue torpediert den Magdeburger Strafraum jetzt mit hohen Hereingaben. Doch die fliegen der Reihe nach in hohem Bogen wieder raus. Kirchhoff ist der Turm in der Schlacht.
90' + 1'

Hoch und weit

Aue torpediert den Magdeburger Strafraum jetzt mit hohen Hereingaben. Doch die fliegen der Reihe nach in hohem Bogen wieder raus. Kirchhoff ist der Turm in der Schlacht.
90' + 1'

Nachspielzeit

Drei Minuten gibt's obendrauf.
90' + 1'

Nachspielzeit

Drei Minuten gibt's obendrauf.
90'
<- Björn Rother
-> Philip Türpitz
89'

Konterchance

Nachdem Aue einen Freistoß aus dem Halbfeld nicht in den Strafraum bringt, kann der FCM kontern. Beck legt im Strafraum für Bülter ab, der im letzten Moment gestört wird. Aue kann seinerseits nicht kontern.
88'
substitutesCharles-Elie Laprevotte
86'

Schlussoffensive?

Jetzt oder nie! Fällt Aue in den letzten fünf Minuten noch was ein? Magdeburg stellt sich jetzt hinten rein, die Kräfte scheinen aufgebraucht.
80'
<- Dimitrij Nazarov
-> Emmanuel Iyoha
80'
substitutesEmmanuel Iyoha
80'

Erdmann!

Jetzt müssen die Hausherren das zweite Tor aber langsam machen: Erdmann nickt ganz frei einen Freistoß in die Arme von Männel. Wenn sich diese Nachlässigkeit in der Chancenverwertung mal nicht rächt ... 
79'

Müller! Beck!

Der Innenverteidiger versucht es aus der Distanz und verfehlt das links Toreck nur um Zentimeter. Augenblicke später taucht Beck im Auer Strafraum ganz frei vor Männel auf, will mit links einschieben, doch scheitert am Gäste-Keeper.
78'

Elfmeter! Nein, doch nicht!

Kirchhoff grätscht im Strafraum gegen Käuper, spielt den Ball, aber Schiedsrichter Jöllenbeck zeigt auf den Punkt. Nach Rücksprache mit seinem Assistenten nimmt der Unparteiische die Entscheidung richtigerweise zurück und gibt Schiedsrichterball. Kuriose Szene, aber letztendlich stark von Jöllenbeck, ganz ohne Video-Assistent.
73'
<- Marcel Costly
-> Felix Lohkemper
72'
substitutesMarius Bülter
70'

Beeindruckend

Vor dem Hintergrund, dass Aue in den letzten drei Ligaspielen insgesamt zehn Tore geschossen hat, kann man die Magdeburger Leistung bis hier hin gar nicht hoch genug einschätzen. Ganz starke Mannschaftsleistung von der ersten Pressing-Linie bis zum "Bollwerk" Erdmann-Kirchhoff-Müller.
70'
<- Ole Käuper
-> Philipp Riese
68'

Schüsschen

Seit der der zehnten Minute hatte Aue keine Torchance mehr. Fandrich versucht es – schon mit einem Schuss Verzweiflung – aus der zweiten Reihe. Der Ball kullert vier Meter rechts am Tor vorbei.
65'

Beherzt

Nach Ballgewinn seiner Hintermänner in der eigenen Hälfte steht Beck im Mittelkreis allein gegen vier Verteidiger und dribbelt einfach mal los – mit Erfolg! Links in Eckfahnen-Nähe holt er einen Freistoß raus, der aber nichts einbringt.
62'
<- Florian Krüger
-> Dominik Wydra
60'

In die Mauer

Preißinger legt sich den Ball 28 Meter halbrechter Position vor dem Aue-Tor zum Freistoß zurecht, bringt den Versuch aber nicht an der Mauer vorbei.
59'
substitutesDominik Wydra
58'

Keine Gefahr

Fandrich kriegt auf dem rechten Flügel mal ein bisschen Platz, flankt dann aber früh und ungenau – überhaupt keine Herausforderung für das Magdeburger Abwehrzentrum.
57'
<- Michel Niemeyer
-> Timo Perthel
57'

Offensivfoul

Einmal mehr luchsen die Hausherren Aue den Ball auf Höhe der Mittellinie ab. Den langen Schlag in den Strafraum erreicht Türpitz, der aber zurückgepfiffen wird. Im Laufduell hatte er Rizzuto gefoult.
54'

Fast!

Türpitz knallt einen Ball aus dem Mittelfeld in die Spitze, wo Lohkemper durchstartet. Wydra kriegt gerade so den Fuß dazwischen und fängt den Pass ab.
53'

Versprungen

Iyoha jagt auf dem rechten Flügel einem verunglückten Kirchhoff-Befreiungsschlag nach, erreicht den Ball noch, kann ihn aber nicht kontrollieren. Die Kugel springt ins Toraus.
49'

Beck!

Die erste gute Chance der zweiten Hälfte geht auf das Konto der Gastgeber. Türpitz setzt sich links durch und flankt in den Fünfmeterraum. Der Ball fliegt an Beck vorbei, von dessen Gegenspieler der Ball dann aber an die Brust des FCM-Stürmers titscht – und von da fast über die Linie! Männel rettet im letzten Moment.
48'

Kein Elfmeter

Nach einer Hereingabe von rechts schubst Bülter Testroet im Magdeburger Strafraum. Für einen Strafstoß reicht das aber nicht.
47'

Keine Wechsel

Beide Mannschaften sind personell unverändert aus der Kabine gekommen. Mal sehen, wie lange Magdeburg das intensive Pressing durchziehen kann.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit:

Aue begann vielversprechend, vor allem Iyoha entwickelte guten Zug zum Tor. Nach einer Viertelstunde griff das hohe Pressing der Gastgeber aber und die Erzgebirgler kamen überhaupt nicht mehr zur Entfaltung und kaum aus der eigenen Hälfte raus. Dem FCM fehlte die Präzision beim letzten Pass – bis zu Becks Geistesblitz, den Lohkemper abgehockt in die Führung verwandelte.
Halbzeit
45' + 3'

Nachspielzeit

Zwei Minuten Nachspielzeit sind fast vorbei.
45' + 2'

Lohkemper mit dem 1:0!

Magdeburg nutzt die erste Top-Chance zur Führung! Beck schaltet blitzschnell und leitet einen Pass, der erst durch das Abfälschen des Gegenspielers bei ihm landet, direkt weiter in die Spitze. Lohkemper ist auf und davon und schiebt cool mit rechts in die linke Ecke ein.
44'

Felix Lohkemper

TOR!

1 : 0
Felix Lohkemper
40'
substitutesPhilipp Riese
39'

Ausgerutscht

Perthel will auf dem rechten Flügel Doppelpass mit Türpitz spielen, doch der rutscht weg. Einmal mehr endet hier ein Angriff, noch bevor er richtig losgehen kann.
34'

Hart

Diesmal hat ein Blauer den Fuß zu hoch: Laprevotte im Mittelfeldduell mit Hochscheidt, der aber nicht richtig getroffen wird. Fandrich spielt derweil mit geklebter Augenbraue weiter.
29'

Fandrich blutet

Platzwunde über dem rechten Auge von Clemens Fandrich, der unnötigerweise in einen Zweikampf geht, in dem Mitspieler Kempe gerade mit hohem Bein zum Ball geht. Er erwischt den Kollegen unglücklich im Gesicht, Fandrich muss zur Behandlung raus.
28'

Probleme

Aue tut sich sehr schwer, die hoch pressenden Magdeburger zu überspielen. Meistens suchen sie ihr Heil in langen Bällen, die Zielspieler Testroet aber zu selten sichern kann.
22'

Bülter!

Aus der zweiten Reihe zieht der einfach mal ab, erwischt den ausweichenden Laprevotte, der dem Ball eine ganz fiese Kurve verleiht. Männel streckt sich und pariert, guter Reflex!
20'

Türpitz!

Aue kann Lohkempers Flanke von rechts nicht klären, der Ball fällt Türpitz auf den Fuß und der zieht volley ab  geblockt! Die folgende Ecke bleibt folgenlos.
15'

Druck

Im Aufbauspiel fehlt den Gastgebern zu oft die Präzision. Der Einsatz aber stimmt: Beck attackiert Männel, der mit dem Ball am Fuß links neben seinem Strafraum steht, und erwischt den Ball: Abstoß.
11'

Iyoha!

Fein von Kempe bedient, zieht Iyoha vom linken Flügel nach innen und zieht satt mit rechts ab – der Ball streift noch den rechten Pfosten.
10'

Keine Gefahr

Nach den Gästen verbucht nun auch Magdeburg einen Freistoß aus dem Halbfeld, beide verfehlen ihr Ziel aber klar.
6'

Böse

FCM-Neuzugang Timo Perthel legt sich den Ball im Spielaufbau zu weit vor und tritt dann den dazwischen schnellenden Rizzuto um – zurecht Gelb! Der bleibt liegen und muss kurz behandelt werden.
6'
substitutesTimo Perthel
4'

Abseits

Testroet steckt 22 Meter zentral vor dem Magdeburger Tor für Hochscheidt durch. Der will den Ball in die rechte Torecke schieben, scheitert aber an einem tollen Reflex von Giorgi Loria – und am Abseitspfiff.
2'

Stimmung

Das Duell zwischen den Teams und Sachsen-Anhalt und Sachsen gilt nicht als Derby, die Fans hindert das aber nicht daran, hier von Anfang an richtig Gas zu geben: Super-Stimmung in der Arena!

Überraschung

Emmanuel Iyoha macht aus dem ersten Ballkontakt des Spiels den ersten Torschuss, schießt vom Anstoßpunkt direkt aufs Tor! Oder besser gesagt: drei Meter links neben das Tor. Versuchen kann man's ja mal.
Anstoß

Platzwahl

Der erste Vergleich des Ost-Duells fällt zugunsten der Magdeburger aus. Kapitän Christian Beck entscheidet sich, mit seinem Team stehenzubleiben. Damit spielt der FCM zumächst von links nach rechts, Aue wird anstoßen.

Ab nach draußen!

Angeführt von Dr. Matthias Jöllenbeck betreten die Teams den Rasen der MDCC-Arena zu Magdeburg. Der FCM spielt ganz in Blau, Aue hält in komplett Weiß dagegen.

Und so startet Aue:

Männel - Kusic, Wydra, Cacutalua - Kempe, Fandrich, Riese, Rizzuto - Hochscheidt - Testroet, Iyoha

Die Magdeburger Startelf ist da:

Loria - Perthel, Erdmann, Kirchhoff, Müller - Türpitz, Preißinger, Laprevotte, Bülter - Beck, Lohkemper

Das sagt Aues Trainer

Daniel Meyer: "Das wird ein brutal heißer Tanz. Die Magdeburger werden uns von den Rängen und auf dem Platz versuchen, zu beeindrucken. Aber ich habe keine Nervosität bei meinen Jungs festgestellt. Wir sind mental sehr gut vorbereitet."

Das sagt Magdeburgs Trainer

Michael Oenning: "Beide Mannschaften werden versuchen, das Spiel zu gewinnen, darin liegt der Reiz. Es wurd darauf ankommen, wer die bessere Idee oder die bessere Tagesform hat."

Aue holt Kral

Erzgebirge Aue hat sich die Dienste des tschechischen U20-Nationalspielers Jan Kral gesichert. Der 19 Jahre alte Innenverteidiger kommt bis zum Saisonende auf Leihbasis aus seiner Heimat vom Erstligisten Mlada Boleslav. Nach dem Ende der Leihe besitzt Aue eine einseitige Kaufoption, mit der Kral bis Juni 2023 fest verpflichtet werden kann.
Das Schiedsrichtergespann Dr. Matthias Jöllenbeck leitet die Partie, Thomas Gorniak und Daniel Riehl assistieren ihm. Katrin Rafalski ist der vierte Offizielle.

Zurück in die Heimat

Aues Shootingstar der letzten Spiele vor der Winterpause, Florian Krüger, ist in Staßfurt unweit Magdeburg geboren und hat in der Jugend für den FCM gespielt.

Klassiker des DDR-Fußballs

Zu DDR-Zeiten spielten Aue und Magdeburg 29 Jahre zusammen erstklassig, waren jeweils drei Mal Meister. Nach der Wende gab es nur fünf gemeinsame Jahre in der Regionalliga bzw. 3. Liga.

Rückblick

Das 0:0 im Hinspiel war Magdeburgs erster Punktgewinn in der 2. Bundesliga und für Aue der erste Zähler unter Daniel Meyer.

Drei Spiele torlos

In der MDCC-Arena trafen beide Teams letztmals am 1. April 2016 in der 3. Liga aufeinander, Aue siegte klar mit 3:0 (Doppelpack Pascal Köpke, ein Tor Simon Skarlatidis). Das Hinspiel in jener Saison 2015/16 endete torlos, der FCM hat also in den letzten drei Partien gegen die Veilchen nicht getroffen.

Lang ists her

Der letzte Magdeburger Sieg gegen die Veilchen liegt 19 Jahre zurück (Mai 2000 in der Regionalliga, 3:1-Auswärtserfolg – seitdem in fünf Duellen zwei Siege Aue und drei Remis). Der letzte FCM-Heimsieg gegen den FC Erzgebirge ist sogar mehr als 20 Jahre her (September 1998, 1:0 in der Regionalliga).

Herzlich willkommen

Für den 1. FC Magdeburg startet das Jahr 2019 mit einem Heimspiel gegen Erzgebirge Aue. Der Anstoß erfolgt am 29. Januar um 20.30 Uhr in der MDCC-Arena. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.