Nächstes Spiel in
01T23S32M01S
RheinEnergieSTADION

KOE

3 : 0

(1 : 0)

FINAL

FCM

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Der 1. FC Köln bleibt voll auf Kurs Bundesliga. Die Rheinländer beherrschten das Spiel über fast die gesamte Dauer, hatten die besseren Chancen und machten verdient auch die Tore. Köln schließt die Hinrunde damit mit fünf Punkten Vorsprung vor den Nicht-Aufstiegs-Plätzen ab. Magdeburg hingegen bleibt 17.
Spielende
90' + 2'

Toooor - Terodde ist zur Stelle

Und da ist das Tor des Superstürmers! Simon Terodde macht mit dem Schlusspfiff das 3:0. Drexler lupft das Leder von rechts über den Keeper aufs Tor. Am langen Pfosten kommt Terodde angerannt, drückt den Ball aus zwei Metern unter die Latte - und knallt selbst voll gegen den Pfosten.
90' + 1'

Simon Terodde

TOR!

3 : 0
Simon Terodde
89'
<- Matthias Lehmann
-> Jhon Cordoba
87'

Horn muss retten

Beste Chance des FCM im zweiten Durchgang. Nach einer Freistoßflanke kommt Beck aus 14 Metern zum Kopfball. Das Leder geht Richtung langen Pfosten. Doch Horn hat aufgepasst und kann zur Ecke lenken.
86'
substitutesMarco Höger
82'

Wieder Cordoba

Erneut wird Cordoba gut im Strafraum angespielt. Mit dem Rücken zum Tor nimmt er den Ball an, zieht aus der Drehung gleich ab. Vorbei.
81'
<- Salih Özcan
-> Niklas Hauptmann
80'
<- Nils Butzen
-> Felix Lohkemper
78'

Latte von Terodde

Der Supergoalgetter der 2. Bundesliga hat die Riesenchance, sein Torekonto auf 21 hochzuschrauben - scheitert aber an der Latte. Durch Zufall fällt Terodde der Ball halbrechts an der Strafraumgrenze vor die Füße. Der Stürmer zieht Richtung rechter Pfosten. In der Mitte wäre Cordoba ganz blank, aber Terodde macht es selbst, luft den Ball über Brunst hinweg - und trifft die Unterkante des Quergestänges.
75'

Nur der FC

Magdeburg kann sich praktisch gar nicht mehr nach vorne durchsetzen. Köln hat den Ball, bestimmt das Spiel. Die Domstädter lassen es indes ruhig angehen.
74'
<- Jannes Horn
-> Jonas Hector
74'
<- Björn Rother
-> Philip Türpitz
71'
<- Marcel Costly
-> Michel Niemeyer
68'

Wieder Cordoba

Der Kolumbianer ist der beste Mann auf dem Feld, hält die Magdeburger Hintermannschaft im Alleingang auf Trab. Diesmal geht er über links, setzt sich gegen seinen Gegenspieler durch und zieht in den Strafraum. Sein Pass kommt nicht an.
66'

Klare Sache

Mittlerweile ist das 2:0 vollauf verdient. Köln ist besser, kontrolliert das Spiel. Magdeburg ist zwar bemüht, im Spielaufbau aber zu fehlerhaft. Die Hausherren indes könnten auch locker schon höher führen.
65'

Was ein Bumms

Grandiose Aktion von Jhon Cordoba. Wieder so ein langer Ball auf den bulligen Stürmer. Der nimmt das Leder fein aus der Luft, haut dann aus 20 Metern voll auf die Kiste. Ein Hammer, den Brunst so gerade noch mit beiden Fäusten abwehren kann.
63'

Lohkempers Schuss

Magdeburg drängt, spielt schnell aber nicht gerade zielstrebig nach vorne. Immer wieder sind die Anspiele ungenau, kommt der entscheidende Pass nicht an. Endlich steht Lohkemper einmal in ordentlicher Schussposition 16 Meter links vor dem Tor. Sein Schuss geht allerdings links am Tor vorbei.
52'

Hector bleibt hängen

Was für eine Chance! Nach schönem Pass ist Jonas Hector alleine durch. Der Nationalspieler will Brunst 14 Meter vor dem Tor cool ausspielen. Doch der FCM-Keeper ist unten und schlägt ihm den Ball vom Fuß. Leichtfertig vergeben.
48'

Toooor - Drexler macht das 2:0

Traumhafter Angriff des 1. FC Köln und am Ende steht es 2:0. Langer Ball auf Cordoba. Der nimmt das Leder im Mittelfeld stark an, schlägt es gleich über 40 Meter weiter nach rechts zu Risse. Dessen Flanke kommt an den Elfmeterpunkt, wo sich Brunst und Erdmann gegenseitig im Weg stehen und schlecht abwehren. Dominick Drexler sagt Danke, köpft aus 14 Meter per Bogenlampe ins leere Tor.
48'

Dominick Drexler

TOR!

2 : 0
Dominick Drexler

Einfach mal drauf

Denkt sich Felix Lohkemper und haut aus 25 Metern halbrechts auf die Kiste. Zu hoch.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit

Die Zuschauer in der Kölner Arena sehen bisher ein munteres Spiel mit leichten Vorteilen für den 1. FC Köln. Die Gäste aus Magdeburg spielen mit, konnten sich bisher aber nur eine gute Chance erarbeiten. Köln hingegen hat mehrere Gelegenheiten und nutzt die beste durch Cordoba.
Halbzeit
43'

Weiter nach vorne

Auch mit der Führung im Rücken laufen die Kölner weiter an, spielen schnell über die Außen nach vorne. Flanken von Risse und Hauptmann finden indes nicht ihr Ziel in der Mitte.
41'

Eiskalt

Köln macht da weiter, wo sie in den vergangenen Wochen aufgehört hatten - mit dem Toreschießen. Viele Chancen haben die Domstädter bis zum 1:0 wieder nicht benötigt.
33'

Toooor - der FC geht in Führung

Jhon Cordoba schießt die Kölner im dritten Versuch nach vorne. Höger mit dem langen Ball in den Strafraum zu Drexler. Der nimmt das Leder toll an, zieht aus zehn Metern ab. Brunst pariert stark, doch Terodde kommt zum Nachschuss. Wieder hält Brunst, wieder wehrt er nach vorne ab. Und da steht Cordoba, muss nur noch ins leere Tor einschieben.
33'

Jhon Cordoba

TOR!

1 : 0
Jhon Cordoba
31'
31' koe-fcm-terodde-zweikampf
28'

Knapp drüber

Die nächste gute Chance für den FC, diesmal für Nationalspieler Jonas Hector. Risse chippt den Ball aus dem rechten Halbfeld an den Elfmeterpunkt. Da kommt Hector zum Kopfball - und zielt wenige Zentimeter zu hoch.
23'

Hauptmann probiert es

Nach einer Flanke wird der Ball vor dem Magdeburger Strafraum rausgeköpft. Hauptmann nimmt das Ding kurz an, haut dann gleich volley aus 20 Metern drauf. Brunst muss sich lang machen, hat das Leder aber sicher.
21'

Munteres Spiel

Magedurg spielt mittlerweile gut mit, dadurch ist es ein offenes, ordentliches Spiel. Es geht hin und her. Beide Mannschaften wollen das 1:0.
17'

Risse flankt

Der Rechtsaußen der Kölner setzt sich an der Außenlinie durch, schlägt das Leder auf den kurzen Pfosten. Brunst hat aufgepasst, fängt den Ball sicher.
16'

Czichos klärt zur Ecke

Freistoß für den FCM im rechten Mittelfeld. Der Ball wird scharf an die Strafraumkante gezogen. Da klärt Czichos per Kopf zur Ecke.
13'

Magdeburg wird besser

Die Gäste haben den Anfangssturmlauf des FC überstanden und suchen jetzt selbst ihr Heil in der Offensive. Magdeburg wird aktiver, drängt aktuell den FC hinten rein.
10'

Riesending für den FCM

Magdeburg kommt über rechts, Pass von der Grundlinie flach in die Mitte. Da ist Lohkemper, geht noch ein paar Schritte in die Mitte. Schmitz verschätzt sich total, macht die Gasse frei. So kann Lohkemper aus sieben Metern abziehen. Allein Risse ist da und blockt vor Horn ab. Glück für den FC.
9'

Hauptmann im Abseits

Guter Pass halbrechts von Cordoba zu Hauptmann. Der ist ganz frei, dreht sich und will losrennen - wird aber wegen Abseits zurückgepfiffen.
7'

Feuerwerk

Die Kölner haben was vor heute Abend. Kein Abwarten und Taktieren - nur Vollgas nach vorne. Der FC will das frühe Tor und setzt Magdeburg gehörig unter Druck.
4'

Und noch einer hinterher

Hector steckt im Strafraum halblinks auf Drexler durch. Der kommt am Fünfereck mit der Fußspitze dran. Doch Brunst ist da, kann rutschend klären.
2'

Gleich die erste Großchance

Das hätte schon nach zwei Minuten das 1:0 sein müssen. Abschlag von Horn, der titschende Ball springt über alle hinweg, Schäfer geht nicht energisch hin und plötzlich ist Cordoba blank vor Brunst. Doch er schießt den Keeper von der Strafraumgrenze aus an.
2'

Sofort nach vorne

Die Kölner zeigen gleich, wo es heute Abend lang gehen soll. Vom Anstoß weg wird der Ball gleich nach vorne auf Terodde geschlagen. An kommt das Leder bei dem indes nicht.
Anstoß

Gleiche Elf

Beim 1. FC Magdeburg gibt es indes nach dem starken 1:1 gegen Union Berlin keinen Handlungsbedarf. Coach Michael Oenning traut der gleichen Startelf.

Drei Wechsel beim FC

Markus Anfang hat seine Mannschaft auf drei Positionen verändert und die drei H wieder in die Startelf berufen: Hector, Höger und Hauptmann starten.

Die Aufstellung des FCM:

Brunst - Müller, Erdmann, Schäfer - Bülter, Laprévotte, Preißinger, Niemeyer- Türpitz - Beck, Lohkemper

So spielt der FC

Horn - Schmitz, Meré, Czichos - Risse, Hauptmann, Höger, Drexler, Hector - Terodde, Cordoba

Das sagt der FCM-Trainer

Michael Oenning: "Das Spiel in Köln wird ein absoluter Feiertag. Wir müssen das mit einer gewissen Demut und Angriffslust angehen. Wir können nur im Verbund dafür sorgen, dass Terodde kein Tor schießt. Es ist aber nicht nur er, der die Tore für den 1. FC Köln macht.  Wir haben eine ganz lebhafte Woche hinter uns, die angeschlagenen Spieler sind heute im Training zurück. Wir haben somit noch mehr Alternativen für Köln."  

Das sagt der Köln-Trainer

Markus Anfang: "Herbstmeister zu werden, wäre vielleicht eine schöne Randerscheinung. Aber ich war letzte Saison mit Kiel Herbstmeister und es hat mir nichts gebracht, wir sind nicht aufgestiegen. Die Jungs haben heute sehr konzentriert trainiert. Wir wollen die Spannung bis Montag weiter aufbauen, um dann auf den Punkt da zu sein. Magdeburg hat zuletzt gegen Union und Bochum gepunktet. Sie werden versuchen, uns die Lust am Fußball zu nehmen. Sie werden fair, aber aggressiv zu Werke gehen. Es wird ein intensives Spiel."

Hector und Clemens wieder fit

Der 1. FC Köln kann rechtzeitig zum Endspurt der 2. Bundesliga im laufenden Kalenderjahr wieder auf zwei Stammspieler zurückgreifen: Kapitän Jonas Hector und Christian Clemens kehrten drei Tage vor dem Heimspiel der "Geißböcke" gegen den 1. FC Magdeburg ins Mannschaftstraining zurück. Das gab der Verein auf Twitter bekannt. Hector fiel seit Ende November mit einer Adduktorenverletzung aus, Clemens fehlte den Kölnern sogar seit Anfang Oktober mit einem Syndesmoseriss.

Das Schiedsrichtergespann

Tobias Stieler (SR), Marco Achmüller (SR-A. 1), Patrick Hanslbauer (SR-A. 2), Jonas Weickenmeier (4. Offizieller)

Gegen den Ex-Club

FCM-Verteidiger Steffen Schäfer wurde von 2008 bis 2014 beim 1. FC Köln ausgebildet, war 2011 mit der Kölner B-Jugend in einem Team mit Mitchell Weiser und Yannick Gerhardt Deutscher Meister.

Oenning mag Köln

Michael Oenning feierte seinen letzten Sieg im deutschen Ligafußball am 19. März 2011, als er sein erstes Spiel als HSV-Coach mit 6:2 gegen Köln gewann. Mit dem HSV folgten noch 6 Remis und 7 Niederlagen in der Bundesliga.

Erfolgreich im Pokal

Das bislang einzige Pflichtspielduell fand am 27. August 2000 im DFB-Pokal statt und endete mit einer echten Sensation: Der damalige Viertligist FCM schlug den Erstligisten und haushohen Favoriten Köln mit 5:2! Zusatzinfo: Maik Franz, heute Leiter Lizenzbereich beim FCM, stand damals kurz nach seinem 19. Geburtstag als Spieler für Magdeburg auf dem Platz.  

Erstes Duell

Köln und Magdeburg treffen erstmals in einem Punktspiel aufeinander.

Herzlich Willkommen...

...zum Liveticker der Partie Köln gegen Magdeburg am 17. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2018/19 im RheinEnergieSTADION.