Nächstes Spiel in
03T00S34M59S
Vonovia Ruhrstadion

BOC

1 : 3

(1 : 2)

FINAL

STP

Tickets
Alle Spiele

Fazit

St. Pauli setzt sich in einem Spiel mit vielen Gelegenheiten in Bochum durch. In Halbzeit zwei hat Ganvoula nach dem 1:2 zur Pause den Ausgleich auf dem Kopf, wenig später sorgt der eingewechselte Möller Daehli aber für die Entscheidung. Die Kiezkicker gewinnen nicht unverdient, der VfL hatte durchaus aber auch einige Chancen, um zumindest einen Punkt zu holen.
Spielende
90' + 2'

Weilandt!

Ganvoula zieht links in die Gefahrenzone und passt flach in die Mitte auf Weilandt - der schießt, aber Sobota wirft sich in den Versuch und verhindert den Anschluss.
90' + 1'

Vier Minuten noch

Es gibt 240 Sekunden Nachspielzeit.
89'

Abschluss Tesche

Aus halblinker Position probiert es der Mittelfeldspieler nochmal mit einem Flachschuss - kein Problem für Himmelmann.
86'

Möller Daehli zum 3:1

Nehrig schickt rechts Veerman, der ist frei vor Riemann und sieht, dass Möller Daehli auf der anderen Seite mitläuft. Der eingewechselte Mittelfeldmann schießt flach rechts ein.
86'

Mats Møller Dæhli

TOR!

1 : 3
Mats Møller Dæhli
84'

Rechts vorbei

Sam kommt nach Ganvoula-Kopfballablage aus 14 Metern halbrechter Position zum Abschluss - ein Stück neben den Kasten.
83'
<- Bernd Nehrig
-> Sami Allagui
83'
substitutesHenk Veerman
82'

Möglichkeit für Allagui

Der Angreifer zieht nach Veerman-Pass links in den Strafraum, lässt Tesche stehen und schießt aus spitzem Winkel - Riemann pariert.
81'

Beinahe die Entscheidung

Veerman nimmt Tempo auf und läuft frei auf Riemann zu. Wenige Meter vor dem Torwart lupft der 2:1-Torschütze - einen halben Meter neben den kurzen Pfosten.
80'

Ganvoula!

Dieses Mal hält der eingewechselte Stürmer aus halblinker Position und 21 Metern drauf - knapp über das kurze Eck.
78'

Fast der erneute Ausgleich!

Joker Silvere Ganvoula bietet sich halbrechts im Sechzehner aus wenigen Metern die Chance - per Kopf scheitert er an Himmelmann.
76'
<- Mats Møller Dæhli
-> Ryo Miyaichi
74'
<- Ersin Zehir
-> Johannes Flum
74'

Kopfball Sam

Von rechts gibt Weilandt das Rund vorne rein, Sam schließt mit dem Kopf aus halbrechter Position ab - neben den kurzen Pfosten ans Außennetz.
69'

Veerman!

Einen langen Miyaichi-Ball von der rechten Seite nimmt Veerman im Strafraum mit der Brust an und zieht mit rechts per Volley ab - drüber.
66'
<- Silvere Ganvoula
-> Görkem Saglam
61'

Freistoß Allagui

Von links schießt der 1:0-Torschütze mit dem rechten Fuß - Riemann pflückt den Ball aber problemlos aus dem langen Eck.
58'
substitutesTom Weilandt
56'

Über das Tor

Von halblinks probiert es Waldemar Sobota mit rechts - abgefälscht fliegt die Kugel oben am langen Eck vorbei.
53'
substitutesLuca-Milan Zander
49'

Aus der Drehung

Sam bekommt den Ball halblinks im Strafraum und schließt stark ab - abgefälscht knapp am langen Pfosten vorbei.
47'

Riesengelegenheit!

Vom Anstoß weg kombinieren sich die Hamburger in den Strafraum, aus halblinker Position scheitert Dudziak mit seinem Versuch an Riemann.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit

Eine sehr unterhaltsame Partie zwischen dem VfL Bochum 1848 und dem FC St. Pauli! Etwas besser los legt Bochum, nach einer Viertelstunde sorgt aber Allagui per Kopf auf der anderen Seite für das erste Tor. In der 35. Minute gleicht Hinterseer mit einem sehenswerten Schuss aus. Kurz darauf gibt es einen Foulelfmeter für St. Pauli - Allagui scheitert zwar an Riemann, den Nachschuss nutzt Veerman aber zum 2:1. Nur zwei Minuten später verfehlt Weilandt mit einem Kopfball knapp.
Halbzeit
45' + 2'

Drei Minuten noch

Es gibt 180 Sekunden Nachspielzeit in Durchgang eins.
44'

Haarscharf drüber

Nach einer Ecke von der rechten Seite und einer Verlängerung kommt Hinterseer auf Höhe des langen Pfostens aus wenigen Metern zum Fallrückzieher. Abgefälscht bietet sich Weilandt aus drei Metern mit dem Hinterkopf die Möglichkeit - knapp über den Querbalken.
43'

Allagui verschießt - Veerman schießt ein

Allagui schießt flach nach rechts, Riemann hält. Den Abpraller erläuft sich rechts im Strafraum Veerman und trifft zentral oben ins Tor.
42'

Henk Veerman

TOR!

1 : 2
Henk Veerman
41'

Elfmeter für die Kiezkicker

Riemann stürmt aus seinem Tor und trifft Miyaichi, der rechts an ihm vorbeigehen möchte, mit dem linken am rechten Fuß.
41'
substitutesManuel Riemann
41'

Elfmeter für die Kiezkicker

Riemann stürmt aus seinem Tor und trifft Miyaichi, der rechts an ihm vorbeigehen möchte, mit dem linken am rechten Fuß.
36'

Hinterseer gleicht aus

Von halbrechts passt Saglam ins Zentrum, 13 Meter vor dem Tor schmeißt sich Hinterseer halblinks in den Ball und zieht direkt mit rechts ab - vom rechten Innenpfosten landet das Leder im Netz. Der Ausgleich!
35'

Lukas Hinterseer

TOR!

1 : 1
Lukas Hinterseer
33'

Ecke - Losilla!

Von rechts sucht Sam seinen Teamkollegen und findet ihn - per Kopf knapp über die Latte.
30'

Nächster ruhender Ball

Einen Freistoß von der rechten Außenbahn flankt Sam mit dem linken Fuß jedoch ein gutes Stück über die Gefahrenzone hinweg.
24'

Gesperrt

Nach einem Foul sieht Philipp Ziereis die Gelbe Karte - seine fünfte, gegen Fürth fehlt er damit am Samstag.
23'
substitutesPhilipp Ziereis
21'

Sam schießt

Saglam zieht von der linken Seite in die Mitte und passt auf Sam. Der nimmt den Ball mit rechts an und schließt aus 17 Metern mit links ab - Himmelmann pariert den zu zentral platzierten Versuch.
19'

Einen Meter daneben

Jeremy Dudziak gibt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld vor das Tor, auf Höhe des zweiten Pfostens befördert Christopher Avevor die Kugel per Kopf aus acht Metern am kurzen Pfosten vorbei.
16'

Fast das 1:1

Hinterseer schickt Saglam halblinks in den Strafraum, der taucht dort frei vor Himmelmann auf - aus spitzem Winkel und kurzer Distanz schießt er an das Außennetz. Da war mehr drin.
16'

Allagui per Kopf

Zander flankt vom rechten Flügel mit Schnitt vor das Tor, aus kurzer Distanz köpft Allagui links ein. Die frühe Führung!
15'

Sami Allagui

TOR!

0 : 1
Sami Allagui
15'

Freistoß Hoogland - knapp vorbei

Tim Hoogland nimmt sich der Standardsituation aus 20 Metern halblinker Position mit dem rechten Fuß an - ein Stück neben den kurzen Winkel.
13'

Schwungvoll

Der VfL beginnt im eigenen Stadion engagiert, sucht vorne nach seinen Chancen.
8'

Aus der Ferne

Robert Tesche probiert es aus zentraler Position einfach mal flach - ein Stück links vorbei.
6'

Guter Schuss

Ryo Miyaichi schlägt einen tollen langen Ball von der linken Außenbahn auf die rechte, wo Sami Allagui das Rund stark annimmt und aus spitzem Winkel draufhält - knapp rechts neben das Tor.
3'

Freistoß Sam

Sidney Sam flankt einen ruhenden Ball aus dem rechten Halbfeld mit links scharf vor das Tor, dort verpasst Torjäger Lukas Hinterseer das Spielgerät aber - Robin Himmelmann im Kasten der Gäste nimmt es auf.
3'

Erster Abschluss

Veerman macht in der gegnerischen Hälfte Meter und zieht mit dem rechten Fuß aus einiger Entfernung einfach mal ab - oben rechts vorbei.
3'

Die Farben

Bochum agiert in blauen Trikots, weißen Hosen und blauen Stutzen, St. Pauli in Weiß und Braun.
Anstoß

Nass...

...bei vier Grad Celsius.

Drei neue Kiezkicker

Hinsichtlich des 1:1 gegen Dresden am vergangenen Samstag laufen Jan-Philipp Kalla, Johannes Flum und Henk Veerman für die verletzten Daniel Buballa und Marvin Knoll sowie den zuletzt ebenfalls angeschlagenen Mats Möller Daehli auf. Möller Daehli sitzt immerhin auf der Ersatzbank.

Eine VfL-Änderung

Im Vergleich zum torlosen Remis in Magdeburg ersetzt Görkem Saglam in der Offensive den gelbgesperrten Chung-yong Lee.

So startet St. Pauli

Himmelmann - Zander, Ziereis, Avevor, Kalla - Flum, Dudziak - Miyaichi, Sobota - Allagui - Veerman

So beginnt Bochum

Riemann - Celozzi, Gyamerah, Hoogland, Soares - Losilla, Tesche - Sam, Saglam, Weilandt - Hinterseer

Das sagt Robin Dutt

"Es wäre natürlich klasse, dieses letzte Heimspiel zu gewinnen. Wir haben bislang zuhause eine gute Bilanz zu verzeichnen, die wollen wir auch am Montag ausbauen. Das ist noch nicht der Abschluss, das möchte ich auch klarstellen. Uns stehen insgesamt noch drei tolle Spiele an. Alle diese Gegner haben, genau wie wir, bisher eine starke Hinrunde hingelegt."

Das sagt Markus Kauczinski

"Es ist ein richtiges Verfolgerduell. Es gilt, oben dranzubleiben. Bochum ist heimstark, hat technisch versierte Spieler und ähnelt uns von der Art zu spielen. Ich erwarte ein ausgeglichenes Spiel. Nach drei Unentschieden in Folge wollen wir wieder gewinnen."

Das Schiedsrichter-Team

Benedikt Kempkes (SR), Jonas Weickenmeier (SR-A. 1), Patrick Kessel (SR-A. 2), Marcel Pelgrim (4. Offizieller)

Lee verlängert vorzeitig

Der VfL Bochum hat den Vertrag mit Chung Yong Lee verlängert. Der südkoreanische Nationalspieler unterschrieb bis 2020.

Riemanns schwarze Serie

VfL-Keeper Manuel Riemann hat keines seiner acht Zweitligaspiele gegen den FC St. Pauli gewonnen (je vier Partien mit Bochum und Sandhausen, insgesamt drei Remis und fünf Niederlagen).

Gute, alte Zeit

Bei jenem letzten Heimsieg gegen St. Pauli war Zlatko Dedic mit zwei Toren und einem Assist der überragende Mann auf dem Platz; Christoph Kramer und Leon Goretzka spielten auch noch im VfL-Trikot und bereiteten jeweils ein Tor vor.

Vier Jahre ohne Sieg

Letzter VfL-Dreier gegen die Kiezkicker war ein 1:0 auswärts im Februar 2014, der letzte Heimsieg gelang im April 2013 (3:0).

Gelungene Premiere

Der 1:0-Auswärtserfolg an der Castroper Straße am 28. Juli 2017 (Tor Christopher Buchtmann) war das offizielle Eröffnungsspiel der vergangenen Zweitliga-Saison.

Starke Serie gegen Bochum

St. Pauli ist seit acht Spielen gegen Bochum ungeschlagen (fünf Siege, drei Remis) und hat die letzten drei Duelle sogar alle gewonnen.

Herzlich willkommen!

Spitzenspiel im Ruhrgebiet! Der fünftplatzierte VfL empfängt den Tabellenvierten FC St. Pauli.  An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.