Nächstes Spiel in
04T02S49M15S
SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA

MSV

0 : 1

(0 : 0)

FINAL

STP

Alle Spiele
Spielende
90' + 3'

Schnellhardt!

Sukuta-Pasu flankt von links genau auf den Kopf von Schnellhardt, der den Ball auf das Obernetz setzt.
90' + 2'

Vorbei

Wiegel versucht es per Freistoß direkt, setzt den Ball aus 27 Metern aber deutlich rechts am Kasten vorbei.
90' + 1'

Nachspielzeit

Drei Minuten gibt es obendrauf.
90'

Undankbar

Duisburg war am Drücker, hatte die Gäste in der zweiten Halbzeit meist im Griff. Doch bei einem Standard darf kein Stürmer so frei zum Abschluss kommen wie eben Allagui.
84'
<- Richard Sukuta-Pasu
-> John Verhoek
84'

Sami Allagui

TOR!

0 : 1
Sami Allagui
83'
<- Sami Allagui
-> Christopher Buchtmann
82'

Buchtmann am Boden

St. Paulis Nummer 10 hat im Zweikampf etwas abbekommen und muss behandelt werden.
80'
substitutesChristopher Avevor
80'

Wiegel!

Bei einem unscheinbaren Freistoß aus dem linken Halbfeld spekuliert Wiegel darauf, dass Himmelmann spekuliert – und der kommt tatsächlich aus seinem Tor und wird fast von Wiegels frechem Direktversuch überrascht. Kurz vor der Linie kann der Paulianer den Schuss aber doch fangen.
76'
<- Tim Albutat
-> Lukas Fröde
76'
<- Stanislav Iljutcenko
-> Boris Tashchy
75'

Ziereis rettet

Verhoek kann einen Ball zentral im Pauli-Strafraum annehmen, aber nicht kontrollieren – Ziereis ist dazwischen und klärt.
70'

Wiegel!

Die erste richtig gute Kombination der Duisburger mündet in der ersten richtig guten Chance für die Gastgeber: Wiegel kommt rechts am Strafraum zum Abschluss, zieht satt mit rechts ab und zwingt Himmelmann zu einer Parade. Der Hamburger Schlussmann lenkt die Kugel vors Tor, wo ein Paulianer Millimeter vor dem heranstürmenden Engin klären kann.
68'

Neudecker!

Der Neue versucht's aus der zweiten Reihe, scheitert aber an Mesenhöler, der den Ball unter sich begräbt.
63'
<- Richard Neudecker
-> Ryo Miyaichi
61'

Miyaichi!

Eine Pauli-Ecke von links verlängert Ziereis am kurzen Pfosten auf den einlaufenden Miyaichi. Der steigt im Fünfmeterraum hoch, köpft in Bedrängnis aber knapp über das Tor. Die beste Chance der zweiten Hälfte.
60'

MSV besser

Duisburg ist anzumerken, dass sie mehr nach vorn machen wollen. Allein: Es fehlen die Mittel. Durch bessere Präsenz in den Zweikampf kommen sie nun zu mehr Ballgewinnen, allerdings noch immer nicht zu Chancen.
60'
<- Henk Veerman
-> Dimitrios Diamantakos
58'

Aktivposten

Wie schon in der ersten Halbzeit beginnt Mats Möller Daehli sehr aktiv, wirbelt links wie rechts. Doch das Problem bleibt: St. Pauli fehlt die Genauigkeit im letzten Drittel.
54'
substitutesPhilipp Ziereis
53'

Geklärt

Möller Daehli setzt sich auf der rechten Seite durch, flankt dann aber zu ungenau. Duisburg klärt.
50'

Unordentlich

In den ersten fünf Minuten des zweiten Durchgangs gibt es sehr viele Zweikämpfe und Fehlpässe im Mittelfeld, Torraumszenen sind Mangelware.
47'

Missverständnis

Wolze und Fröde gehen ins teaminterne Kopfballduell, der Kapitän tut sich dabei leicht am Hinterkopf weh.

Keine Wechsel

Beide Teams sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

St. Pauli fehlt nur das Tor. Die Hamburger sind in jeder Hinsicht überlegen, ließen noch nicht eine Duisburger Torchance zu. Im Moment scheint es nur eine Frage der Zeit, bis die Gäste in Führung gehen. Die Zebras müssen sich was einfallen lassen.
Halbzeit
43'

Der letzte Pass ...

Wieder stürmt Miyaichi von rechts in den Duisburger Strafraum. Diesmal wird er gestellt, dreht ab und legt den Ball in die Mitte. Mal wieder ist es aber dieser letzte Pass, der zu ungenau kommt und echte Torgefahr verhindert.
37'

Dudziak!

Tolles Dribbling vom Rechtsverteidiger, der sich an zwei Duisburgern vorbeischlängelt und dann von der Strafraumkante satt mit links abzieht – der Ball rauscht knapp am linken Torwinkel vorbei.
35'

Miyaichi!

Der Japaner schnappt sich den Ball in der eigenen Hälfte, dribbelt über rechts, ist bis zum Strafraum nicht aufzuhalten und zieht dann mit rechts ab – zwei Meter drüber.
33'

St. Pauli überlegen

Nach einer halben Stunde hat St. Pauli das Spiel im Griff, stößt regelmäßig in den Duisburger Strafraum vor, bringt den letzten Pass aber noch nicht an den Mann. Der MSV kommt nicht nach vorne.
30'
substitutesLukas Fröde
28'

Knoll!

Miyaichi wird 26 Meter vor dem Duisburger Tor gelegt, es gibt Freistoß. Das ist eine Sache für den Spezialisten: Marvin Knoll zielt aber eineinhalb Meter über den Kasten.
27'

Wolze!

Duisburg merkt, dass sie nicht in die Gefahrenzone eindringen können und versuchen es aus der zweiten Reihe. Der nächste Distanzschuss der Zebras kommt vom aufgerückten Wolze – weit vorbei.
24'

Flum am Boden

Johannes Flum kriegt im Luftzweikampf einen Schlag ins Gesicht und geht zu Boden. Nach kurzer Behandlung kann er aber weitermachen.
24'

Ecke

Einen langen Schlag auf Diamantakos will Nauber ins Toraus abschirmen. Im Gedränge mit dem Griechen kommt er aber selbst noch an den Ball und es gibt Ecke. Der bringt den Hamburgern aber nichts ein.
20'

Kein Elfmeter

Miyaichi setzt sich flinkbeinig gegen Wolze durch, flankt flach, dann soll Cauly mit der Hand am Ball gewesen sein – wenn überhaupt, dann unabsichtlich. Folgerichtig gibt Pascal Müller keinen Elfmeter. Duisburg kann klären.
17'

Schnellhardt!

Jetzt haben die Zebras es mal ins Angriffsdrittel geschafft: Schnellhardt hat 30 Meter vorm Tor viel Platz, nimmt Anlauf und schießt – flach rechts am Tor vorbei.
14'

Einbahnstraße

Duisburg findet offensiv noch nicht statt. Die Hamburger drängen sie mit forschen Angriffen und frühem Pressing tief in die eigene Hälfte.
11'

Knoll!

Da ist die Riesenchance zum 0:1! Nauber verliert den Ball im Aufbauspiel, dann spielt Knoll Doppelpass mit Buchtmann, der ihn in den Strafraum schickt. Dort kommt Knoll kurz vor dem herausstürmenden Mesenhöler an den Ball, kann ihn aber nicht an ihm vorbeispitzeln – Duisburgs Schlussmann verhindert den Rückstand.
8'

Gäste aktiver

St. Pauli nimmt das Heft des Handelns in die Hand, forciert das Angriffsspiel über die linke Seite. Möller Daehli wirbelt und auch Buballa schaltet sich in die Offensive ein.
5'

Buchtmann!

Möller Daehli gibt den Ball von links flach in den Strafraum, wo Buchtmann abzieht, aber geblockt wird.
5'

Bankwechsel

Torsten Lieberknecht nimmt im ersten Heimspiel als MSV-Trainer eine besondere Änderung vor: Die Duisburger sitzen auf der linken der beiden Bänke, um den Fans auf der Nordtribüne näher zu sein.
3'

Dudziak!

Den ersten Torschuss verbucht St. Paulis Rechtsverteidiger. Dudziak hat auf dem rechten Flügel Platz, zieht nach innen und prüft Mesenhöler mit einem Linksschuss von der Strafraumkante – kein Problem für den Schlussmann der Zebras.
Anstoß

Es geht raus

Angeführt von Schiedsrichter Pascal Müller betreten die Mannschaften den Rasen. Duisburg spielt traditionell in Weiß und Blau, St. Pauli hält ganz in Braun dagegen.

Es kann losgehen

9 Grad, trocken und unzählige blau-weiße Schals in der Luft: Duisburg ist bereit für das Montagspiel des 10. Spieltags. Die MSV-Fans intonieren ihre Hymne, während die Mannschaften sich im Tunnel bereit machen.

Neuer Angriff

In seinem zweiten Spiel als Zebra-Trainer setzt Torsten Lieberknecht auf ein neues Sturmduo: John Verhoek und Ahmet Engin ersetzen Stanislav Iljutcenko und Joseph-Claude Gyau.

Und so starten die Duisburger

Mesenhöler - Wolze, Nauber, Bomheuer, Wiegel - Schnellhardt, Fröde, Tashchy, Cauly - Verhoek, Engin

Unverändert

Damit vertraut Trainer Markus Kauczinski exakt der Startelf vom 3:1-Sieg gegen Sandhausen.

Die Aufstellung des FC St. Pauli ist da

Himmelmann - Buballa, Avevor, Ziereis, Dudziak - Knoll, Flum - Möller Daehli, Buchtmann, Miyaichi - Diamantakos

Das sagt Kauczinski

"Wir werden voll gefordert werden und das wollen wir annehmen. Wenn wir in Duisburg was mitnehmen wollen, werden wir alles reinlegen müssen. Ich freue mich auf ein hartes und kampfbetontes Spiel"

Das sagt Lieberknecht

"Wir wollen und müssen Spiele gewinnen, um weiter Anschluss zu schaffen. Das Spiel am Montag ist eine Gelegenheit, um den nächsten Schritt zu machen."

Neumann fällt aus

Innenverteidiger Sebastian Neumann fällt auf unbestimmte Zeit aus. Duisburgs Neuzugang plagen schon seit einigen Wochen Probleme mit dem Hüftgelenk, die sich nach dem Auswärtsspiel beim 1. FC Köln verstärkten. Es ist noch unklar, wann Neumann wieder mit der Mannschaft trainieren kann.

Wiedersehen für Verhoek

Bei St. Paulis letztem Sieg gegen die Zebras gehörte der jetzige MSV-Stürmer John Verhoek noch zu den Torschützen der Kiezkicker, traf am 28. Februar 2016 zum 2:0-Endstand für die Gäste an der Wedau. Verhoek schoss zwischen 2013 und 2016 in 70 Zweitligaspielen für die Hamburger insgesamt elf Tore.

Negativserie beendet

Mit dem 2:0-Heimerfolg gegen St. Pauli am 34. Spieltag der Vorsaison beendete Duisburg eine lange Negativserie: Es war der erste Sieg gegen die Kiezkicker seit 16 Jahren und der erste Dreier gegen die Hamburger nach zwölf erfolglosen Versuchen. Die Treffer zum Sieg waren auch die einzigen Tore in den vergangenen fünf Heimspielen gegen St. Pauli.

Heimsieg ersehnt

Stoppt der MSV nach dem Sensationssieg in Köln nun auch den Heimfluch? Die Zebras haben die ersten vier Heimspiele der Saison alle verloren, das ist ein Novum in 53 Jahren Profifußball an der Wedau. Der letzte Heimsieg datiert vom 34. Spieltag der Vorsaison - den Duisburgern gelang damals ein 2:0 gegen, genau, den FC St. Pauli!

Herzlich willkommen!

Zum Abschluss des 10. Spieltags der 2. Bundesliga spielen der MSV Duisburg und der FC St. Pauli. Anpfiff zur Partie in der SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA ist um 20.30 Uhr.