Berlin - Der 1. FC Union Berlin hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Torhüter Jan Glinker um zwei weitere Jahre verlängert. Der 28 Jahre alte Berliner wechselte im Sommer 2001 als A-Jugendlicher zum 1. FC Union Berlin und feierte 2004 sein Debüt bei den Zweitliga-Profis der "Eisernen".

Der dreimalige "Unioner des Jahres" blieb dem Verein auch nach den Abstiegen in die Regional- und Oberliga treu. Mit ihm gelang der Weg zurück in die 2. Bundesliga, wo er sich in der laufenden Saison erneut als Nummer 1 im Tor etablieren konnte.

Schnelle Einigung

"Jan hat sich in dieser Saison stabilisiert und die sich bietende Chance genutzt. Mit seinen Leistungen hat er sich seine sportliche Perspektive bei uns zurückerkämpft und gezeigt, dass er auch sportlich schwierige Phasen meistern kann. Auf dieser Basis wollten wir gerne mit ihm weiterarbeiten, deshalb freue ich mich, dass sich beide Seiten schnell einig geworden sind", sagt Union-Trainer Uwe Neuhaus.

"Ich bin jetzt seit über zehn Jahren hier und wenn man sieht, was Union in der Zeit durchgemacht hat und wie sich der Verein zuletzt entwickelt hat, dann sagt eigentlich alles. Union ist mein Verein und war auch jetzt mein erster Ansprechpartner. Wir haben uns schnell geeinigt, denn ich bin überzeugt davon, mich auch in den nächsten Jahren hier durchzusetzen", kommentiert Jan Glinker seinen neuen Vertrag.

Leistungsbezogener Vertrag

"Jan war bereit mit seinem neuen Vertrag ein höheres Risiko einzugehen, denn er ist stark leistungsbezogen. Diese Herausforderung anzunehmen, spricht für sein Selbstvertrauen und seine Identifikation mit den Zielen des Vereins und das imponiert mir sehr", erklärte Nico Schäfer, kaufmännisch-organisatorischer Leiter der Lizenzabteilung, zur Vertragsgestaltung.

Der neue Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2014 und gilt für die Bundesliga und 2. Bundesliga.