Toni Leistner spielte zuletzt für den 1. FC Köln - © Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images
Toni Leistner spielte zuletzt für den 1. FC Köln - © Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images
2. Bundesliga

Toni Leistner wechselt zum Hamburger SV

Der Hamburger SV begrüßt im Rahmen seines Trainingslagers in Bad Häring den vierten Neuzugang für die kommende Saison 2020/21: Innenverteidiger Toni Leistner (30), der in der vergangenen Halbserie als Leihspieler in 13 Bundesliga-Spielen für den 1. FC Köln aktiv war und zuletzt bei den Queens Park Rangers unter Vertrag stand, wechselt ablösefrei zu den Rothosen und erhält einen Zweijahresvertrag.

„Toni ist ein Innenverteidiger mit großer Zweitliga-, aber auch Erstligaerfahrung. Er ist sehr zweikampfstark und verfügt über eine tolle Persönlichkeit. Er passt genau in unser Anforderungsprofil und ist die gesuchte Verstärkung. Seine Entscheidung für den HSV trotz anderer Angebote zeigt, dass er Bock auf die Aufgabe in Hamburg hat“, sagt HSV-Sportdirektor Michael Mutzel über die Besetzung der offenen Position im Abwehrzentrum. Auch Leistner, der am gestrigen späten Donnerstagabend (27. August) im Team-Hotel in Bad Häring eintraf und zukünftig mit der Nummer 37 auflaufen wird, zeigt sich erfreut über die Zusammenarbeit: „Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, die mich total überzeugt haben. Jetzt freue ich mich auf die Aufgabe und will möglichst schnell die Jungs kennenlernen.“

Toni Leistner wurde am 19. August 1990 in Dresden geboren und als Jugendlicher beim SC Borea Dresden (bis 2007 FV Dresden-Nord) ausgebildet. Für den Sportverein aus dem Norden der sächsischen Landeshauptstadt ging der 1,90 Meter große Innenverteidiger in der Oberliga auch die ersten Schritte bei den Herren, ehe er im Sommer 2010 zur SG Dynamo Dresden wechselte und dort über die 2. Mannschaft den Sprung in den Profibereich schaffte. Nach 135 Zweitliga-Partien für die SGD und Union Berlin (2014-18) wechselte der Rechtsfuß im Sommer 2018 zum englischen Zweitligisten Queens Park Rangers. Auf der Insel absolvierte Leistner in eineinhalb Jahren 71 Pflichtspiele für die Londoner, ehe er Anfang dieses Jahres als Leihspieler des 1. FC Köln zurück nach Deutschland kehrte. Dort bleibt der Abwehrspieler nun auch zukünftig, nachdem sein eigentlich noch bis 2021 laufender Vertrag bei den Rangers aufgelöst wurde und er sich nun dem HSV anschließt.

Quelle: Hamburger SV