Dursun küsst die Torjägerkanone, die er sich mit 27 geschossenen Toren redlich verdient hat - © Kevin Voigt/Jan Huebner via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner
Dursun küsst die Torjägerkanone, die er sich mit 27 geschossenen Toren redlich verdient hat - © Kevin Voigt/Jan Huebner via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner
2. Bundesliga

Serdar Dursun schnappt sich die Torjägerkrone der 2. Bundesliga

Der neue Torschützenkönig der 2. Bundesliga heißt Serdar Dursun! In der Spielzeit 2020/2021 netzte der Deutsch-Türke 27 Mal für den SV Darmstadt 98. Damit erzielte er drei Tore mehr als Simon Terodde vom Hamburger SV.

>>> Im Zweitliga-Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Die diesjährige Torjägerkanone geht an Serdar Dursun vom SV Darmstadt 98. Mit 27 Treffern schnappte sich der Deutsch-Türke die Auszeichnung vor Simon Terodde vom Hamburger SV (24 Tore). Gegen Holstein Kiel netzte der Stürmer doppelt und vermieste so den Störchen den direkten Aufstieg. Es war sein fünfter Doppelpack in dieser Saison. Gegen den FC Erzgebirge Aue am 25. Spieltag traf Dursun dreimal, am vorletzten Spieltag gegen den 1. FC Heidenheim sogar viermal. Kein Wunder, dass sich Dursun mit dieser Leistung in den Fokus einiger Erst- und Zweitligisten gespielt hat.

>>> Doppelpack Dursun: Darmstadt siegt mit 3:2 bei Holstein Kiel

Dursun bestach in der abgelaufenen Spielzeit vor dem Tor durch eine derartige Eiseskälte, die ihm verdientermaßen den ersten Platz der Torjägertabelle einbrachte. Der 29-Jährige hat großen Anteil daran, dass der SVD die beste Rückrunde der Vereinsgeschichte spielte und sich so noch auf Rang sieben vorschob. 63 Tore schossen die Lilien, 27 davon gingen also auf das Konto des Mittelstürmers. Insgesamt markierte Dursun in seinen drei Jahren im Trikot der Darmstädter 58 Pflichtspieltreffer.

>>> Zur Tabelle der 2. Bundesliga

Dursun macht eines seiner vier Tore gegen den 1. FC Heidenheim - BEAUTIFUL SPORTS/Julien Christ via www.imago-images.de/imago images/Beautiful Sports

Im Interview mit "11Freunde" deutete Dursun schon vor dem letzten Spieltag an, dass er heiß auf die Torjägerkanone ist: "Wenn man kurz davor ist, spe­ku­liert man dann natür­lich darauf. Vor zwei Wochen war ich noch vor ihm (Simon Terodde, Anm. d. Red.), dann war ich ein biss­chen hinter ihm. Aber das letzte Spiel mit meinen vier Toren hat gezeigt: Ich geb’ auf jeden Fall Gas." Seinen Worten hat er jedenfalls Taten folgen lassen, kein Stürmer wirkte in dieser Saison abgezockter vor dem Kasten.

>>> Welche Stars hast du im Fantasy Manager?

Der 1,90 Meter große Stürmer wird die Hessen nun verlassen. Zur kommenden Saison will er sich einer neuen Aufgabe widmen. Eine Woche zuvor bei seinem letzten Heimspiel für den SVD flossen deshalb Tränen beim gebürtigen Hamburger, der eine Abschiedsrunde durch das leere Merck-Stadion am Böllenfalltor drehte. Umso schöner für Dursun, dass seine Zeit bei den Hessen mit der Torjägerkanone gekrönt wurde.

Serdar Dursun ist der Tor-König der 2. Bundesliga! Am 34. Spieltag versaute er Kiel mit zwei Toren den direkten Aufstieg - Kevin Voigt/Jan Huebner via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

Dementsprechend glücklich zeigte er sich bei der "Sportschau" nach dem Abpfiff gegen Kiel: "Jeder Stürmer will - egal welche Liga er spielt - viele Tore schießen und Torschützenkönig werden. Für mich ist das Wahnsinn, vor mir ist ein hervorragender Stürmer mit Simon Terodde. Wenn man vor ihm Torschützenkönig wird, ist das schon was Besonderes." Es bleibt spannend, wo der Weg von Dursun hinführt. Eines ist klar: Die Karriere des 29-Jährigen hat jetzt erst so richtig Fahrt aufgenommen.