Torschütze Norman Theuerkauf und Vorlagengeber Tobias Mohr bejubeln das 1:0 - © Eibner-Pressefoto/Sascha Walther via www.imago-images.de/imago images/Eibner
Torschütze Norman Theuerkauf und Vorlagengeber Tobias Mohr bejubeln das 1:0 - © Eibner-Pressefoto/Sascha Walther via www.imago-images.de/imago images/Eibner
2. Bundesliga

Dank Norman Theuerkauf: 1. FC Heidenheim gewinnt bei der SpVgg Greuther Fürth mit 1:0

Dem 1. FC Heidenheim ist dank einer couragierten Leistung bei der SpVgg Greuther Fürth ein 1:0-Auswärtssieg gelungen. Den Treffer des Tages erzielte Norman Theuerkauf per Direktabnahme (60.). Heidenheim springt damit auf Platz 8, Fürth verpasst es, die Tabellenspitze zurückzuerobern, nachdem Holstein Kiel bereits am Freitagabend Platz 1 übernommen hatte.

>>> Beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Beide Mannschaften begegnete sich zunächst mit viel Respekt. Die ganze Partie fand in der Anfangsphase fast nahezu zwischen den Strafräumen ab. So dauerte es gut 20 Minuten bis Sebastian Ernst für die SpVgg Greuther Fürth (22.) und Christian Kühlwetter für den 1. FC Heidenheim (24.) die ersten Torschüsse abgaben.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Obwohl Fürth die dominante Mannschaft war, was den Ballbesitz betrifft, präsentierten sich die Gäste etwas mutiger und fuhren immer wieder Angriffe über die Flügel. Kurz vor der Pause bot sich für Fürths Julian Green dann noch einmal die Chance per Kopf, doch Heidenheims Keeper Kevin Müller konnte den Ball sicher fangen (43.).

Heidenheims Robert Leipertz im Duell mit Fürths Sebastian Ernst - Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink

Dann nahm die Partie jedoch Fahrt auf: Fürth kam zunächst stärker aus der Pause: Wieder war es Green, der mit einem satten Schuss aus der Distanz die bis dato beste Möglichkeit für die Hausherren hatte (48.). Wenig später köpfte der zweikampfstarke Mergim Mavraj nach einer Freistoßflanke knapp daneben (54.) Aus dem Nichts waren es dann aber die Heidenheimer, die hätten in Führung gehen müssen: Robert Leipertz knallte den Ball nach einer Ecke einen Meter vor dem Tor aus etwas spitzem Winkel nur an den Pfosten (55.)

>>> Etwas verpasst? #SGFFCH im Liveticker nachlesen

Nach exakt einer Stunde war es dann aber soweit: Nach einer Hereingabe von Tobias Mohr knallte Norman Theuerkauf das Spielgerät per Direktabnahme in den Fürther Kasten. Fürth reagierte druckvoll: Die Versuche aus der Distanz von Green (62.) und Branimir Hrgota (75.) blieben jedoch erfolglos. In der 78. Minute wäre Heidenheim nach einem Konter aus dem Lehrbuch fast die Entscheidung gelungen. Den Schuss von Joker Patrick Schmidt konnte Fürths Keeper Sascha Burchert aber mit einem tollen Reflex entschärfen.

>>> Alle Statistiken zu #SGFFCH

In der Schlussphase konnten die Hausherren dann nicht mehr die nötige Durchschlagskraft entwickeln. Heidenheim stand in der Defensive souverän und konnte so letztlich den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren.