In Bielefeld schnürte Simon Terodde zuletzt seinen vierten Doppelpack in der noch jungen Saison
In Bielefeld schnürte Simon Terodde zuletzt seinen vierten Doppelpack in der noch jungen Saison
2. Bundesliga

Köln-Knipser Simon Terodde: torgefährlicher als Neymar und Co.

Köln - Dass Simon Terodde in die Ferne schaut, die Hand zum Ausblick über der Augenpartie, ist in den Stadien der 2. Bundesliga Woche für Woche fast eine Selbstverständlichkeit. Zu seinem Torjubel kommt der Spieler des 1. FC Köln mit der Rückennummer neun bislang in der 2. Bundesliga durchschnittlich einmal pro Halbzeit. Terodde ist mit seinen zwölf Treffern in sieben Einsätzen momentan der torgefährlichste Akteur der höchsten beiden Spielklassen in Deutschland, Spanien, England, Italien und Frankreich.

>>> Beim offiziellen Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

In Bielefeld brachte Terodde das Netz am 8. Spieltag zweimal zum Zappeln - sein vierter Doppelpack in dieser Spielzeit. Dazu kommt ein Auftritt mit einem Tor, einer mit einem Dreierpack und einer im DFB-Pokal mit einem Viererpack. Der 30-Jährige erzielte in acht Pflichtspielen also 16 Tore, im Schnitt alle 38 Minuten eins. Würde er in der 2. Bundesliga weiter einmal pro Hälfte treffen, käme er bei 90 Einsatzminuten pro Duell bis zum Saisonende auf 64 Treffer.

In der 2. Bundesliga historisch

Zweimal war Terodde schon Torschützenkönig der 2. Bundesliga: 2015/16 beim VfL Bochum und 2016/17 in Diensten des VFB Stuttgart mit je 25 Treffern. Bei seinem Lauf scheint es fast sicher, dass er sich die Krone erneut aufsetzen kann. In der ewigen Torjägerrangliste der 1974 gegründeten 2. Bundesliga rangiert Terodde derzeit noch auf Platz 14 - liegt aber nur zehn Tore hinter Peter Cestonaro auf Rang 10. Und auch vom fünftplatzierten Walter Krause trennen ihn nur 19 Treffer. Erster ist Hannover-Legende Dieter Schatzschneider mit 154 Treffern.

>>> Fünf Top-Fakten zum 8. Spieltag der 2. Bundesliga

Unter den aktuellen Spielern der 2. Bundesliga führt Terodde die Liste unangefochten an: 101 Tore in 194 Partien stehen bei ihm zu Buche. Es folgt Christopher Nöthe mit 53 Treffern.

- © gettyimages / Thomas Starke
- © imago / Laci Perenyi