Sebastian Stolze verstärkt zur Saison 2021/22 Hannover 96 - © Lennart Preiss/Getty Images
Sebastian Stolze verstärkt zur Saison 2021/22 Hannover 96 - © Lennart Preiss/Getty Images
2. Bundesliga

Sebastian Stolze wechselt aus Regensburg zu Hannover 96

Der zweite Neuzugang von Hannover 96 für die kommende Saison steht fest: Sebastian Stolze wechselt ablösefrei an den Maschsee. Der Vertrag des 26-Jährigen beim SSV Jahn Regensburg läuft in diesem Sommer aus. Bei den Roten unterschreibt er – vorbehaltlich der obligatorischen medizinischen Untersuchung, die nach Saisonende erfolgt – für drei Jahre bis zum 30. Juni 2024.

Stolze ist auf der offensiven Außenbahn zuhause. Er kann sowohl auf der linken als auch auf der rechten Seite eingesetzt werden. Insgesamt lief er seit Beginn der Saison 2017/18 für die Regensburger in 108 Zweitligaspielen auf und kommt dabei auf 34 Torbeteiligungen: 19 Treffer erzielte er selbst, 15 weitere legte er auf.

Sebastian Stolze: "Hannover 96 ist ein Klub mit sehr viel Potenzial. Ich freue mich auf eine spannende Herausforderung mit neuen Teamkollegen und bin nach allen Gesprächen, die ich mit den Verantwortlichen geführt habe, überzeugt, dass bei 96 gerade ein sehr guter Weg für die Zukunft eingeschlagen wird. Für mich persönlich ist es der richtige Zeitpunkt, um den nächsten Schritt zu gehen und mich auch selbst sportlich weiterzuentwickeln."

96-Sportdirektor Gerhard Zuber: "Sebastian Stolze ist ein Spieler, den wir schon lange auf dem Zettel haben. Wir haben ihn viel und intensiv beobachtet. In der Offensive ist er variabel einsetzbar. Er ist ein Mentalitätsspieler und bringt eine hohe Spielintelligenz mit. Sein Vertikalspiel ist ausgezeichnet - er hat ein sehr gutes Gespür für die richtigen Wege und Räume, um Tiefe ins Spiel zu bringen."

Gebürtig stammt der 96-Neuzugang aus Leinefelde in Nordthüringen. Fußballerisch ausgebildet wurde er beim FC Rot-Weiß Erfurt, ehe er mit 19 Jahren zum VfL Wolfsburg wechselte, dort in der U19 und der U23 spielte und mit der Profimannschaft trainierte. 2017 wurde er nach Regensburg zunächst verliehen, im Jahr darauf dann fest verpflichtet. Im Juniorenbereich trug Stolze auch das Trikot der Deutschen Nationalmannschaft. Für die U19 absolvierte er drei Spiele, in denen ihm zwei Tore gelangen. Mit der Auswahl um u.a. Joshua Kimmich und Julian Brandt holte er 2014 den U19-Europameistertitel. Sechs weitere Einsätze und ein Tor folgten für die U20-Nationalelf.

Stolze ist nach Sebastian Ernst, der - ebenfalls ablösefrei - von der SpVgg Greuther Fürth kommt, der zweite 96-Neuzugang für die neue Saison.