Niklas Dorsch verlässt den 1. FC Heidenheim Richtung KAA Gent - © DFL
Niklas Dorsch verlässt den 1. FC Heidenheim Richtung KAA Gent - © DFL
2. Bundesliga

Niklas Dorsch wechselt vom 1. FC Heidenheim zu KAA Gent

Nach zwei Jahren im Trikot des 1. FC Heidenheim 1846 verlässt Niklas Dorsch die Rot-Blau-Weißen auf eigenen Wunsch für eine in seinem Vertrag festgeschriebene Ablösesumme. Der 22-jährige Mittelfeldspieler schließt sich zur neuen Saison dem belgischen Vizemeister KAA Gent an, der in der Qualifikation für die UEFA Champions League steht.

„Niklas Dorsch war für uns in den vergangenen beiden Spielzeiten ein Unterschiedsspieler, der unsere Mannschaft extrem bereichert hat. Mit seiner Ballsicherheit, seiner Übersicht, seinen Pässen, aber auch seiner Qualität nach vorne, hat er unser Spiel auf ein neues Level gehoben. Für die gezeigten Leistungen und seinen Einsatz sind wir ‚Dorschi‘ sehr dankbar. Der Abschied fällt uns natürlich nicht leicht“, sagt Holger Sanwald, FCH Vorstandsvorsitzender, und fügt an: „Andererseits können wir aber nachvollziehen, dass ein Spieler von seiner Qualität den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen und bei einem Verein spielen möchte, der im internationalen Geschäft vertreten ist. Gent entrichtet für ‚Dorschi‘ eine festgeschriebene Ablösesumme an uns. Auf Transfereinnahmen wie diese sind wir als Verein angewiesen, besonders in der coronabedingten momentanen Situation und werden sie wie bisher mit Bedacht und Weitsicht einsetzen, um unsere Mannschaft für die kommende Saison bestmöglich aufzustellen. ‚Dorschi‘ wünschen wir in Belgien persönlich wie sportlich alles Gute!“

Niklas Dorsch ergänzt zum Abschied: „In Gent habe ich die Möglichkeit, die Champions-League zu erreichen. Davon träumt jeder Fußballer. In Heidenheim haben wir in den vergangenen zwei Spielzeiten viel erreicht. Der Schritt für mich zum FCH in die 2. Bundesliga war für mich genau der richtige, um als junger Spieler Einsatzzeiten zu sammeln und mich persönlich, taktisch und fußballerisch weiterzuentwickeln. Dafür bin sehr dankbar – ganz besonders natürlich meinen Teamkollegen und dem Trainerteam. Nun geht die Reise für mich weiter. Der Mannschaft, dem FCH und seinen Fans wünsche ich weiterhin den größtmöglichen Erfolg!“

Vor der Saison 2018/19 war Niklas Dorsch im Alter von 20 Jahren vom FC Bayern München II aus der Regionalliga zum 1. FC Heidenheim 1846 gewechselt, hatte sich unter Cheftrainer Frank Schmidt direkt zum Stammspieler und Leistungsträger entwickelt und in seiner Premierensaison 33 Pflichtspiele für den FCH gemacht. Auch in der jüngsten Saison war der gebürtige Lichtenfelser (Oberfranken) Stamm- und Führungsspieler, erreichte mit den Rot-Blau-Weißen in der erfolgreichsten Zweitligasaison der Vereinsgeschichte die Bundesliga-Relegation und debütierte im vergangenen Herbst zudem für die deutsche U21-Nationalmannschaft. Insgesamt stand der zentrale Mittelfeldspieler für den FCH in zwei Jahren in 69 Pflichtspielen auf dem Platz. Dabei erzielte Dorsch drei Treffer selbst und bereitete acht weitere vor.

Über die Ablösedetails vereinbarten der 1. FC Heidenheim 1846 und die KAA Gent Stillschweigen.

Quelle: 1. FC Heidenheim