Köln - Keine Frage: Die Bundesliga-Duelle zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Bochum gehörten selten zu denen, von denen der Opa unbedingt noch seinen Enkeln erzählen müsste. Doch in der Relegation im Mai 2011 ist alles anders. Das Hinspiel im Borussia-Park hat ungeahnte Emotionen ausgelöst, die garantiert auch am Mittwoch in Bochum (ab 20 Uhr im Live-Ticker) ihre Fortsetzung finden werden.

"Es war das Unglaublichste, was ich seit Jahren erlebt habe. Das ganze Stadion hat gekocht", schilderte Gladbach-Stürmer Mike Hanke seine Gefühle nach dem 1:0-Hinspielsieg im "Express": "Nicht nur die Kurve, wo die Eingefleischten sind, sondern alle Leute sind aufgestanden und haben uns angefeuert. Das ist unbeschreiblich schön."

"Seltene Momente"

Wie Mike Hanke haben auch viele Borussen-Fans empfunden, die mit dem fünfmaligen Deutschen Meister schon lange durch dick und dünn gehen. "Solche Momente wie das Tor von de Camargo erlebt man ehrlich gesagt sehr selten. Da passt in dieser einen Sekunde so viel zusammen, das ist nur im Fußball möglich. Und es ist umso schöner, dass man es endlich mal wieder mit seinem Club erlebt hat", meint "Hagen", Gladbach-Fan seit den goldenen siebziger Jahren.

Doch die Relegation hat auch parallel eine Welle der Euphorie rund um den VfL Bochum ausgelöst. Die starke Leistung der Mannschaft im Hinspiel, die großartige Unterstützung der rund 5.000 Bochumer Anhänger im Borussia Park und die realistische Chance auf den Bundesliga-Aufstieg elektrisieren ganz Bochum.

"Aktion Stehplatz! Bochum wie es singt und steht"

"Ich bin überzeugt davon, dass wir am Mittwoch eine Stimmung haben werden, wie sie hier noch nie war", hatte Friedhelm Funkel schon nach Abpfiff des Hinspiels prophezeit, und Bochums Cheftrainer wird wohl Recht behalten. Das rewirpowerSTADION ist längst ausverkauft, die gastgebenden VfL-Fans werden die deutliche Mehrheit gegenüber den etwa 5.000 anreisenden Gladbach-Fans bilden.

Um Funkels Prophezeiung wahr werden zu lassen, wollen Bochums Anhänger wie ein Mann hinter ihrem Team stehen. In verschiedenen Foren und Blogs und wurde zur "Aktion Stehplatz! Bochum wie es singt und steht" aufgerufen. Dabei sollen die Zuschauer Mittwoch auf ihren Plätzen stehen, so wie es die Bochumer schon im Hinspiel im Borussia-Park vorgemacht haben. "Was da passiert ist, hat uns stolz gemacht", lobte Bochums Kapitän Christoph Dabrowski die große Unterstützung im Auswärtsspiel.

Neues Lied für Bochum

Das Verhältnis zwischen Fans und Spielern, das nach dem Bundesliga-Abstieg in der Vorsaison anfangs nicht das allerbeste war, ist in Bochum wieder absolut intakt. Sogar das Abschlusstraining am Dienstagnachmittag wollen viele VfL-Fans besuchen, um ihre Spieler für die entscheidenden Minuten am Mittwochabend heiß zu machen.

Auch die Prominenz gibt im Schlussspurt nochmals Vollgas für Bochum. Schauspieler, Musiker und VfL-Fan Uwe Fellensiek hat eigens das Lied "Ein ganzes Leben für dich” geschrieben. Der Rocksong wird am Mittwoch vor Anpfiff erstmals im rewirpowerSTADION gespielt.

Public Viewing im Borussia-Park

Für alle Gladbacher Anhänger, die kein Ticket für das Relegations-Rückspiel kaufen konnten, bietet Borussia Mönchengladbach ein Public Viewing an. Im Borussia-Park werden im Innenraum zwei große Videowände vor der Südtribüne aufgebaut, die Platz für bis zu 10.000 Fans bietet. Sollten mehr Borussen diese Möglichkeit nutzen, können die übrigen Fans das Spiel auf den Stadionleinwänden verfolgen.

Der Eintritt ist kostenlos, zum Parken steht der Parkplatz P1 hinter der Südtribüne ebenfalls kostenlos zur Verfügung.