Neuzugang aus "Down Under": Jamie Maclaren spielt jetzt bei den "Lilien" - © © imago / Jan Huebner
Neuzugang aus "Down Under": Jamie Maclaren spielt jetzt bei den "Lilien" - © © imago / Jan Huebner
2. Bundesliga

2. Bundesliga-Start: Diese neuen Gesichter muss man kennen

Köln - Es ist soweit, am Freitagabend startet die neue Saison der 2. Bundesliga. Der VfL Bochum und der FC St. Pauli bestreiten das Eröffnungsspiel. Die Liga ist so ausgeglichen wie lange nicht mehr. Wie zu jeder neuen Saison gibt es auch viele neue Gesichter bei den 18 Vereinen. bundesliga.de stellt fünf neue, interessante Spieler vor, die sich durchaus in den Vordergrund spielen könnten.

Jamie Maclaren (SV Darmstadt 98)

Der Mann hat zweifelsohne Talent. Darmstadts australischer Neuzugang Jamie Maclaren kann schon auf einige Erfolge verweisen. In der vergangenen Saison war der 23-Jährige bester Torschütze in der australischen A-League. Er traf 19 Mal für seinen Club Brisbane Roar. Dort spielten auch die Deutschen Besart Berisha und Thomas Broich. Der ehemalige Kölner und Gladbacher Broich stellte den Kontakt zum SV Darmstadt her und legte Trainer Torsten Frings seinen Mitspieler wärmstens ans Herz. Und die "Lilien" fackelten nicht lange und nahmen Maclaren langfristig bis Juni 2020 unter Vertrag. Insgesamt erzielte der schnelle Maclaren in der A-League in 87 Spielen satte 47 Treffer (0,54 Tore pro Spiel). Ist sogar aktueller Nationalspieler bei den "Socceroos" und stand im Kader beim Confederations Cup in Russland. "Jamie ist ein spielstarker Stürmer, der zudem enorm gefährlich im gegnerischen Strafraum ist", lobte Darmstadt-Trainer Torsten Frings seinen Neuzugang: "Wir sind sehr glücklich, dass wir uns gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen und ihn für uns gewinnen konnten."

Andraz Sporar (DSC Arminia Bielefeld)

- © imago / pmk
- © imago / GlobalImagens
- © imago / eibner
- © imago / Michael Robert