Zusammenfassung

  • Gerechtes Remis am Millerntor

  • Für St. Pauli trifft zweimal Buchtmann

  • Dresden mit toller Moral

Hamburg - Kein Sieg beim Heimdebüt: Der FC St. Pauli hat sich bei der Pflichtspielpremiere seines neuen Trainers Olaf Janßen am Millerntor gegen Dynamo Dresden mit einem 2:2 (1:1) begnügen müssen.

Das Spiel in Kürze

Die Hamburger blieben damit immerhin saisonübergreifend in elf Spielen ungeschlagen, die Gäste holten zumindest ihren ersten Zweitliga-Punkt in der Hansestadt

>>> Alle Infos zur Partie #STPSGD im Matchcenter

Wie schon vor einer Woche beim 1:0-Auftaktsieg in Bochum war Christopher Buchtmann einziger Torschütze der Hanseaten. Mit einem sehenswerten Fernschuss ließ der Mittelfeldspieler in der 22. Minute Dynamo-Torhüter Marvin Schwäbe keine Abwehrchance. In der 69. Minute war er erneut aus der Distanz erfolgreich.

"Es hätte schlimmer ausgehen können. Wir mussten zweimal zurückkommen. Mit einer tollen Moral haben wir das getan." Uwe Neuhaus, Trainer Dynamo Dresden

Für den 1:1-Ausgleich der Gäste sorgte in der 29. Minute Marco Hartmann. Der Kapitän der Sachsen reagierte im Strafraum der Gastgeber am schnellsten und war mit einem Flachschuss erfolgreich. In der 73. Minute nutzte Lucas Röser einen Patzer von St. Paulis Torhüter Robin Himmelmann und staubte gedankenschnell ab.

Das Remis ging in Ordnung, denn vor 28.699 Zuschauern im fast ausverkauften Millerntorstadion bewegten sich die beiden Teams fast während der gesamten Partie auf Augenhöhe. Über weite Strecken der Begegnung neutralisierte man sich.  

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Tippspiel

Christopher Buchtmann erzielte beide Treffer für den FC St. Pauli
Christopher Buchtmann erzielte beide Treffer für den FC St. Pauli
Beide Teams schenkten sich nichts. Die Zuschauer am Millerntor wurden mit einer interessanten Partie belohnt
Beide Teams schenkten sich nichts. Die Zuschauer am Millerntor wurden mit einer interessanten Partie belohnt © imago / Eibner

Top-Tweet