Nürnberger Jubel: Felix Nürnberger und Robin Hack herzen den Torschützen Lukas Mühl - © Adam Pretty/Getty Images
Nürnberger Jubel: Felix Nürnberger und Robin Hack herzen den Torschützen Lukas Mühl - © Adam Pretty/Getty Images
2. Bundesliga

Verdienter 1:0-Erfolg für den 1. FC Nürnberg gegen den SV Sandhausen

Der erste Sieg unter Trainer Robert Klauß: Der 1. FC Nürnberg hat den SV Sandhausen mit 1:0 (0:0) geschlagen und klettert damit auf Rang fünf. Lukas Mühl erzielte in der 77. Minute das Tor für einen überzeugenden Club, der seinen ersten Heimsieg seit dem 2. Februar feiern konnte.

>>> Beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Der SV Sandhausen erwischte einen guten Start in die Partie, kam durch Nikolas Nartey (2.) und Denis Linsmayer (5.) direkt zu guten Abschlüssen, die Christian Mathenia im Tor des 1. FC Nürnberg aber gut parieren konnte. Die Franken fanden durch wohl temperierte lange Pässe von Johannes Geis in gute Positionen, aber sowohl Fabian Schleusener (6. und 10.), als auch Felix Lohkemper (11.) brachten den Ball aber nicht gefährlich aufs Tor.

Geis war es dann, der mit einem Flatterball Martin Fraisl im Sandhäuser Tor ernsthafter testete (18.). Die beste Möglichkeit hatte Robin Hack in der 29. Minute: Der deutsche U21-Nationalspieler scheiterte zwei Mal aus kurzer Distanz am ruhig agierenden und stark reagierenden Fraisl. Schleusener (42.) und Dovedan (45.+4) fanden ebenfalls ihren Meister im Keeper des SVS. Diego Contento, 2012 mit dem FC Bayern München im Champions-League-Finale, verpasste für Sandhausen einen Abschluss aus kurzer Distanz, vertrödelte zu viel Zeit bei der Ballannahme (45.+3).

Johannes Geis packt den rechten Hammer aus, verfehlt aber das Tor - imago images/Zink

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nürnberg kam mit ordentlich Schwung aus der Kabine: Kapitän Enrico Valentini wurde von Aleksandr Zhirov geblockt (51.), Geis zog aus 16 Metern Torentfernung knapp am linken Pfosten vorbei (54.). Uwe Koschinat, der Coach der Sandhäuser, reagierte in der 58. Minute auf die spielerische Dominanz des Clubs mit einem offensiven Doppelwechsel: Anas Ouahim und Aziz Bouhaddouz kamen für Emanuel Taffertshofer und Kevin Behrens.

Nikola Dovedan verfolgt Diego Contento - Adam Pretty/Getty Images

Das Team von Trainer Robert Klauß durfte sich nur wenig später vom frischen Wind der Gäste überzeugen: Julius Biada verlud Asger Sörensen im Strafraum mit einer Schuss-Finte und bediente dann Daniel Keita-Ruel. Im Fallen traf der Stürmer aber den rechten Pfosten des FCN (62.). Die Franken berappelten sich davon schnell, kamen in Nikola Dovedan (64.) und Timo Handwerker (67.) zu den nächsten Abschlüssen. In der 77. Minute gelang dann mit dem 14. Torschuss das 1:0 durch Lukas Mühl, der eine Ecke von Geis wie aus dem Lehrbuch ins rechte Eck köpfte.

>>> Etwas verpasst? #FCNSVS im Liveticker nachlesen

Vom SVS war infolgedessen keine nennenswerte Chance mehr zu sehen, Sarpreet Singh, den Nürnberg von den Bayern ausgeliehen hat, vergab sogar noch das 2:0 (88.). Es war der erste Heimsieg der Nürnberger seit dem 2. Februar - den gab es ebenfalls gegen das Team von Koschinat. Durch den Sieg ist der Club nun mit vier Punkten Fünfter. Sandhausen rutscht auf Rang zehn ab.

>>> Statistiken zur Partie #FCNSVS