Janni Serra umkurvt Felix Dornebusch und macht das 1:2 - © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink
Janni Serra umkurvt Felix Dornebusch und macht das 1:2 - © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink
2. Bundesliga

2:2 - Last-Minute-Remis für Hostein Kiel beim 1. FC Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg kassiert gegen Holstein Kiel in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch das 2:2 (1:0), der Befreiungsschlag in der 2. Bundesliga blieb für das Team von Jens Keller dadurch aus. Asger Sörensen erzielte das 1:0 mit einem wundervollen direkten Freistoß, Robin Hack gelang der zweite Treffer für den FCN. Janni Serra gelang der Anschlusstreffer in der 77. Minute, Stefan Thesker verwandelte per Kopf zum späten Ausgleich.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga und jede Woche gewinnen

Holstein Kiel begann mit viel Tempo und agierte in der Anfangsphase sehr ballsicher gegen den abwartenden 1. FC Nürnberg. Die erste gute Chance hatten die Gäste durch Emmanuel Iyoha, der aus 18 Metern Torentfernung nur knapp über das linke Kreuzeck schoss (12.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

In der 18. Spielminute hatte der Club seine erste Chance, als Fabian Schleusener eine Hereingabe von Robin Hack knapp verpasste. Über Standardsitationen kamen die Hausherren immer wieder zu Chancen, Lukas Mühl köpfte das Spielgerät jedoch am Kasten vorbei (29.).

Asger Sörensen verwandelt einen Freistoß direkt zur 1:0-Führung - Sportfoto Zink / Daniel Marr via www.imago-images.de/imago images/Zink

Besser machte es dann Mühls Innenverteidiger-Kollege Asger Sörensen: Aus 19 Metern Torentfernung verwandelte der Däne einen direkten Freistoß aus halblinker Position, der Ball landete genau im Knick (38.). Es war das bereits 4. Saisontor des Abwehrspielers.

>>> Etwas verpasst? #FCNKIE im Liveticker nachlesen

In der 42. Minute erhielt Kiel nach einem Foul von Hanno Behrens an Janni Serra einen Strafstoß. Salih Özcan wollte die Kugel unten rechts verwandeln, Felix Dornebusch parierte jedoch stark. Der Keeper war es auch, der aus kurzer Distanz gegen den agilen Iyoha vor dem Ausgleich retten konnte (55.)

>>> Spielschema, Aufstellungen, Statistiken

Robin Hack sorgte für das 2:0 und hebt daraufhin im Nürnberger Dauerregen ab - Sportfoto Zink / Daniel Marr via www.imago-images.de/imago images/Zink

Der zweite Durchgang geriet immer mehr zu einem offenen Schlagabtausch. In der 67. Minute stellte Hack auf Zuspiel von Schleusener auf 2:0. Die Störche steckten nicht auf und wurden belohnt: Nach einem tollen Steckpass von Özcan für Janni Serra, der daraufhin Dornebusch umkurvte und sicher zum 1:2 einschob, wurde es nochmals spannend (77.). In der 84. Minute scheiterte Jae-Sung Lee mit einem Linksschuss an Dornebusch.

>>> Zur Tabelle der 2. Bundesliga

Serra vergab nach Hereingabe von Finn Porath per Kopf das mögliche 2:2 (90.). In der zweiten Minute der Nachspielzeit konnten die Nürnberger eine Flanke der Kieler nicht klären, auf Özcans folgende Hereingabe per Kopf traf Stefan Thesker zum erlösenden 2:2 - ebenfalls per Kopf. Kiel bleibt mit 22 Punkten Zehnter, Nürnberg verweilt auf Platz 16 mit 16 Zählern.