Der Ausgleich in der 85. Spielminute - Köln und Hamburg trennen sich 1:1 - © imago images / Revierfoto
Der Ausgleich in der 85. Spielminute - Köln und Hamburg trennen sich 1:1 - © imago images / Revierfoto
2. Bundesliga

Wintzheimer sticht! Der Hamburger SV punktet beim 1. FC Köln

Köln - Mit einem leidenschaftlichen Kampf verdient sich der Hamburger SV einen Punkt im Spitzenspiel der 2. Bundesliga gegen den 1. FC Köln. Der Spitzenreiter aus der Domstadt und der Tabellenzweite trennten sich 1:1 (1:0). Zum Matchwinner avancierte der 20-jährige Manuel Wintzheimer, der nach Einwechslung kurz vor Schluss zum Ausgleich traf.

>>> Anmelden, tippen und gewinnen - alle Infos zum Tippspiel

Dominick Drexler (26.) hatte die in der ersten Hälfte klar überlegenen Kölner in Führung geschossen, der eingewechselte Manuel Wintzheimer (85.) glich für die im zweiten Durchgang immer stärker werdenden Gäste aus. Der Abstand des 1. FC Köln auf den Hamburger SV beträgt weiterhin sieben Zähler, bis zum Relegationsplatz sind es weiterhin zehn Punkte.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

"Wir haben eine englische Woche, dass dann hintenraus die Kraft nachlässt, das kann passieren. Aber es ist ja nichts passiert, wir können in den nächsten beiden Spielen den Aufstieg perfekt machen", sagte FC-Trainer Markus Anfang, für den es der Abschluss einer schwierigen Woche war.

>>> Etwas verpasst? #KOEHSV im Liveticker nachlesen

Zwar spielte Köln viele Situationen nicht optimal zu Ende, dennoch deutete in dieser Phase vieles auf ein einseitiges Spitzenspiel hin. Zumal auch die Personalsituation klar für den Spitzenreiter sprach, der in Bestbesetzung auflief. Bei den Hamburgern fehlten die größten Namen: Topstürmer Pierre-Michel Lasogga musste mit Adduktorenproblemen ebenso passen wie Kapitän Aaron Hunt (Faszienriss im rechten Oberschenkel) und Lewis Holtby (Gelbsperre).

Dominick Drexler schiebt nach Ecke von Johannes Geis zum 1:0 ein - imago images / Nordphoto

Derart ersatzgeschwächt ließen die Gäste zahlreiche der gefährlichen Kölner Standards zu. In der 26. Minute trat der FC den bereits sechsten Eckball, und diesen drückte Drexler zur hochverdienten Führung über die Linie. Hamburg hatte es der fehlenden Kölner Konsequenz zu verdanken, dass es bis zur Pause dabei blieb. Nach Wiederanpfiff schaffte Wolfs Mannschaft es dann jedoch, das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Erstmals blieb der Gast über längere Phasen in Ballbesitz und hatte durch Bakery Jatta (55./69.) zwei große Chancen auf den Ausgleich.

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Köln wurde nun passiv und trug auch damit zur spannenden Schlussphase bei, in der sich der HSV für seine Leistungssteigerung nach dem Wechsel mit dem Treffer von "Joker" Wintzheimer belohnte.

SID

Manuel Wintzheimer trifft in seinem zweiten Spiel in der 2. Bundesliga - Lars Baron/Bongarts/Getty Images
Jhon Cordoba und die FC-Offensive kommen nicht wie gewohnt zur Entfaltung - imago images / MIS